• Mitspieler gesucht? Du willst dich locker mit der Community austauschen? Schau gerne auf unserem ComputerBase Discord vorbei!

News BlizzConline: Diablo II: Resurrected und Arcade-Sammlung im Detail

Demon_666

Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
2.446
RTS ist nur
Zugänglich sind so Spiele wie StarCraft leider für die Masse nicht so. Dafür ist der Frustfaktor zu hoch, wenn man Online gegen andere spielt. Und solche Spiele leben leider eher von den Meistern dieses Spiels. Da werden Turniere usw. gespielt, wo es um viel Geld geht, heißt, diese Profis erwarten dann auch eine gewisse Komplexität. Und da den Spagat finden, dass auch Neulinge das Spiel spielen, aber vor allem: auch beim Spiel bleiben...das ist schwierig.
Man kann auch Spaß an Singleplayer RTS haben ;)
Und da sind mMn die Entwickler selbst Schuld, dass das sich so entwickelt hat. Mir fehlt immer noch ein RTS mit einer vernünftigen KI. Da haben wir inzwischen super HW, aber die Spieleentwickler bekommen es einfach nicht hin.
Ein Supreme Commander (nicht Teil 2 ;) ) mit einer richtig guten adaptiven KI und moderner Grafik könnte imho viele begeistern :). Das Sorian Pack hilft da nur bedingt.
 

CloudConnected

Captain
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
3.449
Gibt für GrimDawn auch eine D2 Mod.

Und never preorder...
 

Schmarall

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
810
Aber das Genre ist für die heutige Generation nicht mehr so vermittelbar, wie es in meiner war. Das Interesse an RTS ist gesunken. Spiele wie Fortnite dominieren bei den Kiddys.
In meiner Generation waren Age of Empires, Civilisation, StarCraft und Warcraft noch das nonplusultra.
Aber heute? Kaum mehr wer spielt diese Spiele. Leider.
Damals bzw. bei den Leuten von damals war das Nachdenken/Mitdenken/Vorausdenken eben angesagt. Den Kids von heute ist das zu anstrengend. Da muss doch alles serviert werden.
 

Captain Mumpitz

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
12.020
Komplett anderes "Genre", aber habt ihr euch schon mal (halbwegs) aktuelle Bauanleitungen von Lego angesehen?
Da ist langsam echt jeder einzelne Stein in einem eigenen Schritt abgebildet, es ist der Wahnsinn.

Früher waren da schon mal 10 Steine in einem Schritt mit ein paar kleinen Pfeilen und du musstest halt selber abzählen was wie wohin und warum. Ein wenig mitdenken.
Als ich mir letztes Jahr mal wieder ein Lego Set gekauft hatte, war ich ob der Bauanleitung doch sehr verwundert. 12 Millionen Seiten und kaum Fortschritt pro Seite.

Dass jeder jedem alles nur noch vorgekaut serviert ist echt eine traurige Entwicklung.
 

so_oder_so

Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
2.459
-Komplettzitat entfernt-
Wie es richtig geht, ist hier nachzulesen.

Was ist eigentlich dich dein Problem - bis auf die tiefst-emotionale Abneigung gegen Blizzard?

Ich hab LOCKER 1000-1500h Diablo 2 LoD gezockt in den 15 Jahren seit Release und ich hab Spaß damit.

Ich werde auch die Resurrected Version kaufen, wenn die ersten User-Reviews und Tests gut genug sind und weitere 100h reinzocken. Einfach weil die Welt glaubhaft und mit Liebe zum Detail gemacht wurde, es echte Skilltrees, echte Stats, gescheite Items, balanced Dropraten und eine gute Story gibt.

Ob die Blizzcon sinnfrei ist, kannst du für dich entscheiden und jeder andere für sich selbst auch.

Allein für mich hat sie sich gelohnt. Es gab Neuigkeiten zu Diablo, ein paar Interviews die sehr interessant waren und ich weiß, wie mies D4 werden wird.

Heulst du auch bei jedem anderen Produkt und Hersteller rum? Die ziehen dir genauso Geld aus der Tasche.

Unfassbar hey.
Ergänzung ()


Wundert mich auch garnicht mehr.

Früher haben wir Spiele zu Ende gespielt - die Story genossen.

Schau dir heute die besten Story-Brocken der letzten 5 Jahre bei Steam an und die Achievements oder Spielstatistik wieviel % das Spiel in Sachen Story beendet haben...

Für paar Minuten klicki-bunti kannste die Kids begeistern, bissel Geballer, bissel hier und da.
Für ein Game mit 50-150h Story und Tiefgang - nope.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Komplettzitat entfernt)

mibbio

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
1.140
Früher waren da schon mal 10 Steine in einem Schritt mit ein paar kleinen Pfeilen und du musstest halt selber abzählen was wie wohin und warum. Ein wenig mitdenken.
Als ich mir letztes Jahr mal wieder ein Lego Set gekauft hatte, war ich ob der Bauanleitung doch sehr verwundert. 12 Millionen Seiten und kaum Fortschritt pro Seite.
Ist mir auch schon aufgefallen. Grad mal das gute 8880 Supercar nachgeguckt: gerade mal 50 Seiten um 1344 Teile zusammen zu bauen (teilweise zweistellige Teilezahl pro Bauschritt) und heute haben ähnlich umfangreiche Modelle Anleitungen so dick wie nen Telefonbuch.
 

grimbow

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
14
D2... ich erinnere mich noch, wie ich mein D2-T-Shirt in der Schule getragen hatte und ich drauf angesprochen wurde, welche Metalband das ist :-)
Good old memories - aber ob's einen noch mal so packt?
 

T3Kila

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
1.257
Wollte nach der Ankündigung wieder anfangen und bin auf Project Diablo 2 gestoßen. War gerade erst bei Blutrabe, werde von meiner Tochter unterbrochen und direkt gefragt was das denn ist...
Jetzt spielen wir zusammen, sind schon bei Level 20 :heilig:
Hätte mir das einer vor 20 Jahren erzählt :lol:

Wahrscheinlich muss ich dann im Dezember mindestens drei mal D2R kaufen. Für mich, meine Frau und meine Tochter :daumen:
 

Captain Mumpitz

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
12.020

brettler

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
1.992
Komplett anderes "Genre", aber habt ihr euch schon mal (halbwegs) aktuelle Bauanleitungen von Lego angesehen?
Da ist langsam echt jeder einzelne Stein in einem eigenen Schritt abgebildet, es ist der Wahnsinn.

Ja, man braucht sich nur Anleitungen aus den späten 80ern/90ern anzusehen, da war es selbst bei "City" komplex, oder bei Technik als man die Schläuche für die Pneumatik noch selbst kürzen musste.

Heute ist es ja nur malen nach Zahlen grob gesagt. Jeder einzelne Stein ist jetzt auch nicht abgebildet, aber man sieht im Gegensatz zu früher was sich verändert hat.

Ich werde mir das neue D2 auch nicht vorbestellen, nach dem WC3 Desaster, auch wenn hier wohl ein anderes Studio beteiligt ist.
Es ist halt viel Nostalgie dabei. D2 hab ich mir auch auch 2mal gekauft, weil die CD damals kaputt ging.
Es ist auch schon lange in meinem Bnet Account hinterlegt.

Aus heutiger Sicht bietet es ja nicht viel mit den wenigen "Quests" pro Akt, aber einfach um der alten Zeiten Willen..
Wir haben damals auch über Diskette irgendwie Items getauscht oder gedupt, aber wie weiß ich heute nicht mehr..

Auf irgendeiner Cloud hab ich sogar noch den lokalen Char (mit Titel Baron bzw Patriarach) liegen..
 

mibbio

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
1.140

Goatman

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
522
[.. ]

Wir haben damals auch über Diskette irgendwie Items getauscht oder gedupt, aber wie weiß ich heute nicht mehr..
[.. ]
sorry, will dich ja nicht anflamen, aber wegen der ganzen duperei / cheaterei das hab ich so gehasst an den leuten das sie nicht erhlich zocken können, nein, es musste geduped und gecheatet werden, deswegen hab ich nur SP gespielt wo ich meine Ruhe habe und nicht von den ganzen Eni-Dupern genervt bin.

Zum Glück hat Blizzard später einen Riegel vorgeschoben, meiner Meinung nach viel zu spät und unzählige Accs wurden deshalb auch gesperrt.

Gerade das bnet war voll von irgendwelchen möchtegerns - einfach unglaublich nervig! :mad:
 

TorgardGraufell

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
865

PuppetMaster

Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
8.212
Das Blizzard-Team, welches für Warcraft und Starcraft zuständig war, wurde ja angeblich im Oktober 2020 aufgelöst.

Hier möglicherweise ein interessanter Fund:
Einer der wenigen Kampagnenentwickler von Forgotten Empires (das Studio, welches alle neueren Kampagnen für Age of Empires gestaltet hat), "FilthydelphiaAoK", schrieb im Dezember 2020 auf Reddit, dass die Sizilianer-Kampagne "Die Hautevilles" vom DLC "Lords of the West" seine letzte offizielle Arbeit für Age of Empires gewesen sei, da er im September 2020 zu Activision-Blizzard gewechselt sei.

Das ergibt eigentlich nur Sinn, wenn sie hinter den Kulissen ein neues Echtzeitstrategie-Team aufbauen. Möglicherweise kommt da also doch noch was.
 

brettler

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
1.992
sorry, will dich ja nicht anflamen, aber wegen der ganzen duperei / cheaterei das hab ich so gehasst an den leuten das sie nicht erhlich zocken können, nein, es musste geduped und gecheatet werden, d

Ich war damals auch eher im SP unterwegs, an Bnet war mit meinem 56k Modem und dem Minutentarif nicht wirklich zu denken. Aber danke für das Pauschalurteil.

Ich war damals um die 14 und weiß nicht mal mehr was mit den Datein auf den Disketten ware, könnten auch nur Char Savs gewesen sein. Ich meine aber das wir da Items getauscht haben irgendwie.

Online hat keiner gespielt, weil selbst der Patchdownload schon den Kostenrahmen sprengen konte
 

acty

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
12.600
Wo du gerade 56k Modem erwähnst - ach was waren das für Zeiten

Minuten Tarif mit Web Smart Surfer, der nach Uhrzeit ging, wobei meine PC Uhr falsch ging und ich so nachmittags (unbewusst) die teuersten Tarife gewählt habe 😂

oh man gab das Ärger
 

nudelaug

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
673
@acty @brettler
diablo 2 mit dem guten alten modem - da blieb noch zeit für andere sachen. damals waren noch die "MiL" (Men in Lag) aktiv, die mit ihren necros (kreaturen auf max.) die performance torpedierten - einfach aus spaß an der sache. bis 1.09 war d2 imho spannend - mit 1.1 habe ich dann aufgehört. und geduped würde im closed tatsächlich und nicht allzu wenig. deshalb auch die soj-schwemme mit folgenden cube-rezepten.
 
Top