News Breitband-Boom überfordert DSL-Anbieter

Sasan

Captain
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
Vier von fünf deutschen Internetnutzern surfen derzeit noch über langsame ISDN- oder Analoganschlüsse im Netz. Jeder zweite Festnetzkunde überlegt jedoch, künftig via schneller DSL-Verbindung und Flatrate seinen Internetzugang zu beschleunigen. Dies geht aus einer Untersuchung des Hamburger Marktforschungsinstituts Mummert Consulting hervor.

Zur News: Breitband-Boom überfordert DSL-Anbieter
 

Throx

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
1.481
ich finde dsl eigentlich auch recht teuer, sie können ja den preis lassen, aber dann sollen sie gefälligst es abschaffen, dass man für voip immer noch einen normalen telefonanschluss braucht -.-
 
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6
lol, nur so wenige haben DSL??? Oo
schon krass ^^ ich kenn garkeinen mit ISDN :D
 

linkser

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
8.382
das bestätigt eigentlich die vielen userberichte in der letzten zeit. haben sich ja im forum doch ein paar threads dazu entwickelt, meistens ging es dabei um arcor.

nur wundert mich etwas die angabe der 6,6%. denn wenn man sich diesen artikel hier nochmal anschaut: https://www.computerbase.de/2005-03/dsl-mit-beinahe-100-mio.-anschluessen/

dann müsste es doch eigentlich ein höherer prozentualer anteil sein, oder?
 

CaptainIglo

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
1.370
DSL-Deutschland-Teuer?

Bei uns in Österreich ist es etwa doppelt so teuer und nur ADSL ist flächendeckend verfügbar. Normales DSL gibts nur in Ballungszentren.
Aber soweit ich weiß und auch aus dem Bekantschaftskreis sagen kann, ist die Breitbandnutzung in Ö viel höher, also nur am Preis kann's meiner Meinung nach nicht liegen...
 

-=MavericK=-

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
320
na dann will ich gar nicht erwähnen wie viel cable oder ADSL in der schweiz kostet..... :rolleyes:

für eine 2 Mbit Leitung bezahlt man über den TV anschluss 75 fr ,das sind ungefähr 50 Euro,
und das ist meines wissens nach das billigste angebot für 2 mbits .....!

naja das hat man davon wenn man auf der hochpreisinsel wohnt :freak:

mfg mave
 

Darjk

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
21
lol und die leute die dsl wollen aber keins bekommen können?
ich hab isdn weil es nicht schneller geht^^
 

mAxmUrdErEr

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
110
argh, das gibts ja garnicht!
offensichtlich ist in ö dsl sogar teurer als in der schweiz... :freak:
ich zahle monatlich 33euro (+11euro für die telekom-leitung) bei inode adsl 768/128 und 2gb volumen
 

Bergheimer

Banned
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
860
ich bezahle für 4000er leitung mit HP. 47€ bei netcologne und bin sehr zufrieden.
 

Cameron

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
745
Ich finde, dass es "Breitband-Kunden" es schwierig haben, auf schnellere Tarife umzusteigen (z.B. von DSL 1000 auf DSL 3000). Wer einmal im Breitbandnetz ist, dem wird ein Upgrade schwierig bzw. teuer gemacht. Ich hab eine echte Flatrate in DSL 1000 für grade mal 15.90 im Monat - ohne irgendwelche Zusatzkosten (ausgenommen DSL-Anschluss Telekom). Will ich nun irgendwie upgraden, kommt mich das nicht unbedingt billig - die Anbieter wollen wirklich nur Schmalbandkunden aquirieren und günstige Tarife bieten. Umsteiger gucken oftmals doof, so wie ich.
 

Altes-kamel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
408
aber bei uns kriegst keine flat fuer unter 100€...
zum glueck kommt man mit connections an gute leitungen ran :D
 
M

MoF

Gast
@CaptainIglo:
Der deutsche is halt n Sparfuchs ;)
Da sind 5 Euro mehr manchmal schon teuer...
ADSL ist "normales" DSL.... oder was meinst du?
 

-=MavericK=-

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
320
es gibt verschiedene DSL Arten

wie zb Adsl Qdsl Sdsl usw....

damit wird angegeben wie die daten übertragen werden...

bei ADSL ist der UP und Downstream asynchron desshalb das A
bei SDSL sind UP und Down stream synchron desshalb das S

naja in der schweiz is ADSL und Cable auch nicht flächendeckend verfügbar...

in Basel kann zb die Cablecom nicht mehr als 300 kbits liefern weil einfach die Netzinfrastruktur zu alt is..... auf dem Lande ist es meistens genau gleich.... viele haben dort keinen KabelTV Anschluss und gucken über Antenne fern....

die leute in abgeschiedenen bergdörfen kennen das Wort Internet zum teil gar nicht :p
aber die Carrier arbeiten drann....

ich für mich bin mit meiner 2 mbit leitung vollends zufrieden. die angepriesene Leistung bringt sie immer manchmal auch mehr :p

mfg mave
 
E

elmex

Gast
überfordert, da sag ich nur, selber schuld, man hat z.b bei der Verstel keinen Ansprechpartner oder geschweige einen Laden wo man mal schnell hin gehen kann!
Alles nur freie Mitarbeiter die Neukunden fangen, aber nicht für die Bestandskunden zuständig sind!
Ich habe bei der Versatel- Hotline 12 Cent die Minute, hat 25 Minuten gedauert bis ich jemanden erwischt habe, am 3.3 die 6Mbit's bestellt!
Danach sollte ich eigentlich eine Bestätigung über diesen NEUEN Vertrag peer Post bekommen, frage mich wieso nicht peer E-Mail, ich habe 10 Tage auf diese Post von der Versatel gewartet und dann versucht bei dieser Kundenfreundlichen preiswerten 12 Cent die Minute Hotline anzurufen, 5 Tage lang, immer nur ein Besetztzeichen.
Dann am Freitag den 18.3 um 20.05 Uhr, voher hatte ich es schon 25 Minuten versucht mal 12 Cent die Minute, habe dann eine völlig ausgepumpte Telefonistin erwischt und die hat mir dann bestätigt das ich am 1.4 die 6Mbit's haben werde!


gruss elmex
 

=Shadowman=

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
1.461
Weil hier schon mal Arcor gennant wurde als Problemfall.Ich bin seit Montag 14.03.05 endlich wieder Arcor Kunde mit DSL3000/384 und sehr zufrieden!

Die Umschaltung von der TEUERKOM auf Arcor ging absolut reibungs-und problemlos.

Das Arcor im Support und im Briefverkehr net die schnellsten sind weis ich aus Erfahrung,war schon einmal bei Arcor. Aba beim Direkten Preisvergleich sind sie halt nun mal um einiges besser als die Deutsche Abzockertele...ich mein die Telekom :D

Da wir in einer Informationsgesellschaft leben sollte es meiner Meinung nach selbstverständlich sein einen guten und schnellen Internetzugang zuhaben für einen annehmbaren Preis!
 

VirusGER

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
21
Ich Kapier diese 6,6% Prozent nicht. Ca. 80% aller Bekannten haben dsl. der rest nur sehr wenige isdn aber mehr analog. Naja die T... bescheisst ein ja wo sie kann in DE.

DSL-Anschluss+ DSL-Tarif+Fastpath
ISDN-Anschluss+Tarif

Aber ich geh nach arcor und bezahle für ne 3000er "nur" 52€ inkl 512kb up. Bei der T-Com kostet allein der dsl-anschluss 25€, der ISDN ca. 20€. Die Flatrate 50€ und die hohe Grundgebühr für Telefon. Dazu noch Fatpath (Einrichtung 25€+ ca. 1€ p/M)

Bei der arcor kostet der dsl-anschluss 20€, der ISDN ca. 19€. Die Flatrate 10€ und der upload 512kb nur 3€. Aber Fastpath kostenlos!!!
 

Vanoncam

Ensign
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
227
Nur 6,6 Prozent der Deutschen nutzten im vergangenen Juli einen Breitbandanschluss.
könnte es vielleicht sein das diese 6,6% vom letzten Juli sind? Man könnte also annehmen das die DSL-anchlüsse schon auf ~8% geruscht sind ;) somit würden wir ja den schnitt nicht mehr drücken.
Ich persönlich kenne auch nur wenige die noch per ISDN oder gar Cabel online gehen viele meiner Freunden sind auch schon auf DSL umgestiegen.

Lg Rusty
 

CaptainIglo

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
1.370
Zitat von MoF:
@CaptainIglo:
Der deutsche is halt n Sparfuchs ;)
Da sind 5 Euro mehr manchmal schon teuer...
ADSL ist "normales" DSL.... oder was meinst du?
Bei uns ist das so:

ADSL: 768/128 und die Leitung wird (meist) von der Telekom zur Verfügung gestellt und kassiert ordentlich ab und verhindert größere Datenmengen. Höhchstes Angebot welches ich kenne ist 8GB um 59€. Ist fast überall verfügbar.

xDSL: DSL mit eigener Leitung des Providers. Hauptanbieter ist dabei iNode. Ich habe da z.B. 2MBit/384kBit mit 20GB plus NightFlat (Traffic zw. 21.00 und 7.00 Uhr wird nicht gezählt) um 49€. Aber nur in Ballungszentren verfügbar.

@mAxmUrdErEr:
Hast noch kein entbündeltes Wählamt für xDSL?
 

cR@zY.EnGi.GeR

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
2.004
Also zu teuer ist eine Flatrate nicht. Wenn ich soviel wie mit meinem DSL-Anschluss mit nem ISDN-Anschluss surfen würde, würde ich ja arm werden. Aber wenn ich mir überlege, was ich noch 1998 mit nem 33.6er Modem im Monat bezahlt hatte, wird mir echt schlecht.

Das Problem liegt aber wohl eher in der relativ schlechten DSL-Verfügbarkeit. Ich kenn viele, die gerne DSL hätten, aber nur maximal ISDN haben können, weil die in Dörfern (ca. 15km von Karlsruhe und ca. 15km von Landau entfernt) wohnen.

Zitat von Throx:
ich finde dsl eigentlich auch recht teuer, sie können ja den preis lassen, aber dann sollen sie gefälligst es abschaffen, dass man für voip immer noch einen normalen telefonanschluss braucht -.-
Das hat aber nix mit VoIP zu tun, sondern damit, dass man für VoIP einen Internetanschluss und dafür einen Telefonanschluss benötigt, denn man muss ja wissen, wo die Daten hingeschickt werden sollen. Im Benutzernamen muss ja schließlich auch die Telefonnumer angegeben werden. :)
Zitat von blackmesa:
@15
Es heißt symmetrisch und QDSL ist nur ein Produktname.
Das heißt schon synchron, bedeutet allerdings das Gleiche. ;)
 
Top