News Bundesnetzagentur legt Jahresbericht vor

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Die unter anderem für den Wettbewerb im Telekommunikationssektor zuständige Bundesnetzagentur hat ihren Jahresbericht für 2010 vorgelegt. Darin werden unter anderem Statistiken bezüglich der Anschlussarten, -geschwindigkeiten und übertragenen Daten aufgeführt.

Zur News: Bundesnetzagentur legt Jahresbericht vor
 

DAASSI

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.983
krass^^ vor allem was die handys da an daten zusammenmüllen^^
was ich allerdings unverstädnlich finde sind die komischen angebote, dass man das handy als festtelefon benutzt, ich kenne niemanden der soetwas macht...
 

Gutgolf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
318
"Dabei scheinen sehr hohe Übertragungsraten hierzulande wenig gefragt zu sein. " Das halte ich stark für ein Gerücht.
 

LundM

Banned
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
2.449
weil die preise bei uns schrott sind.

spanien gibts angebote wo man 1km ums haus rum festnetzpreise im handy hat das rockt.

naja das nur 1% die docken leitungen will bezweifel ich^^ glaub es gibt zich milionen leute die gerne mehr als ihre krüppelleitung wollen.

16k+ bitte bei mir^^ träum von 1gbit leitung
 

Nasenbär

Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
2.836
Ich finde den Wert von 40%, die 50Mbit haben könnten, ziemlich hoch. Kann ich mir kaum vorstellen.
 

Chrisaf317

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
10
Kann ich mir auch kaum vorstellen.

50Mbit+ sind wohl die sehr hohen Datenübertragungsgeschwindigkeiten. Bei mir sind sie verfügbar, aber interessieren tut es mich wohl nicht, da ich nur 25Mbit gebucht habe. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkwonder

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.609
Nicht schlecht :) es wächst und wächst, parallel dazu sollte auch das Netz ausgebaut werden. Sonst Endet das in einem langen Stau.

@DAASSI
Warum nicht, ich halte ein Festnetztelefon für Überfällig. Wenn mich wer anrufen will macht er das auf meine Mobile Nummer genauso wenn ich wen anrufe. Da ists egal wo ich bin, ob ich da jetzt zu Hause bin oder Unterwegs.
Alternativ per Skype und Co wenn eh beide z.B. on sind.
 

Radde

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.066
@DAASSI
Bei Studenten ist das gar nicht so selten. Also ich kenne viele, die kein Festnetztelefon haben. (Unter Anderem mich selber seit ca. 5 Jahren)

10,2 GB/Monat/Anschluss finde ich recht viel. Hätte ich nicht gedacht. Ich kenne Leute, denen würden 1 GB locker reichen.
Wie schnell ist denn eigentlich der "Breitbandanschluss" für die Bundesnetzagentur?
 

Crystexs

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.479
Das hohe Übertragungsraten nicht gewünscht sind ist doch blödsinn.
Das liegt wohl eher daran das die Anbieter es einfach nicht für nötig halten die Netze aus zu bauen. Ich krüppel hier mit ner 2k Leitung rum weil mehr einfach nicht drin ist.
500m Luftlinie weiter bekommt man aber komischerweise 16k.

Seit Jahren verspricht die Telekom ihr Netz zu erweitern, aber das Märchen glaubt doch eh keiern mehr.
Ausbau kostet halt Geld und veringert den Gewinn, kein Wunder das da nicht investiert wird
 

Corto

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.024
laut bundesregierung zählt ein Anschluss ab 1mbit als Breitband.

so zumindest wird die vertraglich Abdeckung von 98% berechnet.


hier bei mir gibts garnix. kein dsl, kein kabel, kein umts, kein LTE.

ich habe Richtfunk über 10km und damit gehe ich ins Internet.
also haltet mal den Ball flach mit "mimimi nur 2 mbit"
 

aurum

Imperator Caesar
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
5.445
Ich habe mit 3 Mbit mehr als du, aber nur 1/3 des Bundesdurchschnitts ... Meine Großmutter (82) würde übrigens auch DSl 16000 bekommen. Der ganze Dorfkern bekommt DSl 16000. Sehr intelligent die Verteilerstation da zu positionieren ^^
 

Drullo321

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.587
Zitat von Gutgolf:
"Dabei scheinen sehr hohe Übertragungsraten hierzulande wenig gefragt zu sein. " Das halte ich stark für ein Gerücht.

Genau das wollte ich gerade auch quoten. Bei uns ist schlichtweg nichs anderes verfügbar (und ist auch nicht geplant). Gerade die gestern gepostete News bzgl der 200/50 MB Anschlüsse der Telekom war doch sehr interessant, mal abgesehen vom Preis schätze ich vorsichtig, dass ich erst in 5 oder mehr Jahren in so einen Genuss kommen werde
 

Straputsky

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.502
Wer Zugriff auf 50MBit hat, hat ja schon 16MBit und das ist aktuell mehr als ausreichend. Warum sollte man pro Monat nochmal extra löhnen für eine zusätzliche Geschwindigkeit, welche kaum genutzt wird? Zudem mag es bei einigen so sein, dass der Kabelnetzbetreiber 100MBit anbietet, man aber doch lieber den Festnetzanschluss nutzen möchte. Von daher finde ich es gar nicht so verwunderlich.
 

Porky1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
366
komisch das die kabelnetze immer noch so schlecht aus mit Internet.Ich hätte mit mehr erwartet.
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
21.558
Eine Statistik die man nach Bedarf interpretieren kann und das ohne sie zu verändern - Glückwunsch...
 

chris193

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.075
Schön zu lesen. Vor allem die Passage über die Ausgaben in die Infrastruktur: Die Konkurrenten der Telekom gaben mehr aus, damit sollte sich das "Magenta-Fanboy"-Gerede, nämlich dass die Mitbewerber nichts investieren, nun endlich ein Ende haben.
 

Zonicfreak

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2009
Beiträge
51
Zitat von Corto:
laut bundesregierung zählt ein Anschluss ab 1mbit als Breitband.

so zumindest wird die vertraglich Abdeckung von 98% berechnet.


hier bei mir gibts garnix. kein dsl, kein kabel, kein umts, kein LTE.

ich habe Richtfunk über 10km und damit gehe ich ins Internet.
also haltet mal den Ball flach mit "mimimi nur 2 mbit"

Welchen Anbieter hast du denn beim Richtfunk?

Ich komm auch über Richtfunk ins Netz, allerdings mit 9 Mbit.
 

Crazy-Chief

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
490
Zitat von Straputsky:
Wer Zugriff auf 50MBit hat, hat ja schon 16MBit...
Das stimmt so nicht, bei mir sind max 6-8 Mbit über DSL machbar, aber trotzdem könnte ich hier eine VDSL Leitung mit 50 Mbit bekommen. Da mir der VDSL Kram ein bißl zu teuer ist, bin ich nun zu Kabel Deutschland gewechselt, wo ich für 32 Mbit nur 20 Euro zahle. Vorher waren es 30 Euro für 6 Mbit.
 
Top