News Bundesregierung: Corona-Warn-App für Android und iOS zum Download bereit

Status
Neue Beiträge in diesem Thema müssen von einem Moderator freigeschaltet werden, bevor sie für andere Nutzer sichtbar sind.

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
6.999

LipsiaV

Ensign
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
197
Danke nochmal für den Hinweis zur API, hatte mich schon gefragt wie diese App die Bewegungs Daten (Bluetooth Zugriff) von meinem iPhone erhält. Sie forderte nämlich keine Rechte ein.

So nun mal schauen ob sie nicht zu spät kommt und hoffentlich auch ordentlich genutzt wird.

Kommt bei mir im Direkten Umfeld überall drauf.

Eine sehr gute Umsetzung, besonders vom Datenschutzaspekt her. 👍

@LaserDiscDude
Sei froh das du in einem Staat lebst wo dir die Behörden ermöglichen deine Meinung frei äußern zu können.

Schön das der Code auch veröffentlicht wurde.
Das sollte gewissen Kreisen bisschen Wind aus den Segeln nehmen, zumindest wenn sie ein klein wenig IT Verständnis haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jasmin83

Commodore
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
4.996
Und schon installiert. Ich glaub kaum das die jemals bei mir alarm schlagen wird, aber nun weiß ich dann mit sicherheit, das ich einer infizierten person begegnet bin, nicht wie im märz, weshalb es auch kein corona test gab, obwohl ich alle symptome hatte und die auch noch stark ausgeprägt waren.. naja, mal gucken was dabei rum kommt. Am Ende ist die App jetzt zu spät, kann aber bei einer zweiten Welle hilfreich sein oder irgendeiner anderen Pandemie, die später mal kommen könnte.
 

dooz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
273
Ich habe mir die App heute direkt installiert.

Ich kann jeden verstehen, der es nicht tut weil er Bedenken bzgl. Datenschutz oder ähnliches hat. Ob gerechtfertigt oder nicht.
Da ich aber Google-Standortdienste, Maps, Facebook und Instagram nutze, können wohl kaum mehr Daten zusätzlich gesammelt werden. Ob nun das RKI weiß wo ich einkaufen gehe, oder nur Google, ändern tut sich da für mich persönlich nichts.

Ich bin gespannt wie sich das mit der App entwickelt, und ob eventuell doch noch "gravierende Sicherheitslücken" gefunden werden. Bis dahin gehe ich das Risiko ein und lass die App im Hintergrund laufen.
 

luckysh0t

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.672
Laut Bundesregierung soll die Corona-Warn-App batterieschonend im Hintergrund laufen
Wie ist im Hintergrund bei Smartphones eigentlich zu verstehen ? Die App ist offen, aber wird halt nicht angezeigt oder ähnlich wie z.B bei Messenger.Also es funktioniert durch einen Dienst etc und die App kann geschlossen sein.
 

espiritup

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
862
Schon installiert.

Bisschen komisch fand ich, daß die App auf Android verlangte, daß ich die Standortdaten freigebe. Die ließen sich aber im Anschluß auch wieder deaktivieren. Laut Golem ist das wohl eine Anforderung, die Google stellt, nicht daß die nicht eh wüßten wo ich wohne.
 

HexerGeralt

Ensign
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
203
Gut.
Ich bin sehr gespannt, wie sich die Nutzerzahlen entwickeln.
Die Kür wird dann wohl die Vernetzung mit internationalen Apps...
Wenn ich das aber richtig verstehe, können sich nur die Apps mit der RKI-App unterhalten, die auch die Google- und Apple-Schnittstelle nutzen?
 

Demon_666

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.654
Ich hoffe, es machen viele mit. Denn eine zweite Welle kommt bestimmt und wenn viele die app installiert haben, kann das eine wertvolle Hilfe bei einem weiteren Ausbruch sein.
Heute abend werde ich die app installieren.
 

SirSilent

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.484
Und wenn man sein Google Konto in einem anderen Land erstellt hat kann man die App nicht runterladen. Als Ausländer scheint man nicht gefährdet zu sein.
Allein diese Einschränkung macht mich sehr skeptisch gegenüber der App.
 
Zuletzt bearbeitet:

stummerwinter

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
8.160
Selbt die eher kritische Seite netzpolitik ist eher positiv gestimmt: Meinung Netzpolitik

Gut dazu deren FAQ: FAQ App

Für alle die meinen, es ist nutzlos...wenn man von einer Dunkelziffer von Faktor 10 ausgeht, sind gerade mal gut 2 % in D infiziert (gewesen) und VIELLEICHT immunisiert!

Der Virus ist nicht weg, er ist gerade nur unter Kontrolle!
 

lucdec

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
406
Ich verstehe nicht warum jedes Land ein eigenes System aufstellt... Nein, das muss man anders sagen: Ich verstehe schon warum (Kontrolle über die Daten, wie die Daten erhoben werden u.s.w.), aber leider wird das System dann halt nur eingeschränkt funktionieren - vor allem jetzt wo die Grenzen wieder geöffnet werden. Wenn ein Deutscher und ein Franzose sich begegnen, dann können die jeweiligen Apps nicht miteinander kommunizieren.

Aber gut, da sich sowieso nur ein Bruchteil der Menschen so eine App runterladen wird (anstatt 60%-70% der Bevölkerung, so wie das notwendig wäre), bringt das sowieso nicht viel...

Was ist eigentlich mit der Apple und Google-Lösung? Kommt das nicht nach Europa? Das wäre doch viel einfacher gewesen: Man muss nichts herunterladen (außer ein Update) und die Kommuniktation funktioniert reibungslos zwischen 99% der Smartphones.

Edit: Ich lag falsch! Ich dachte, dass die von Google und Apple entwickelte Schnittstelle von der deutschen App nicht genutzt wird - dem ist aber nicht so. Jedoch nutzt nicht jede App diese Schnittstelle.

Quelle: https://www.dw.com/de/geschlossene-grenzen-für-corona-apps-in-europa/a-53719832
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Neue Beiträge in diesem Thema müssen von einem Moderator freigeschaltet werden, bevor sie für andere Nutzer sichtbar sind.
Top