News Coffee Lake-H: Bis zu 6 Kerne und 4,8 GHz Turbo im Notebook

Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.712
#2
Jaja, März... Im März gibts einen Paperlaunch, und erste Geräte werden in homöopathischen Dosen kurz vor Weihnachten erhältlich sein. Zu selbstverständlich überhöhten Preisen.
 
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
217
#3
Sehr interessant 6/12 Prozessor mit ordentlich Leistung fürs Notebook mit integrierter Grafik.
Sowas suche ich,
Wie sieht es aus hat AMD da eigentlich was?
Würde gerne mal ein Notebook mit AMD probieren.
 
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
596
#4
Die Coffee Lake-H sind dagegen in Kombination mit einer noch leistungsfähigeren eigenständigen GPU unter anderem in Gaming-Notebooks und mobilen Workstations zu erwarten.
Was soll das sein, eine egenständige GPU? Eine Intel-eigene? Kaum die wären vermutlich nicht leistungsfähiger als Vega. Eine diskrete GPU? Die wäre diskret, also nicht Teil der CPU.

Ich bitte um Aufklärung des Rätsels.
 

RayKrebs

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.557
#5
Nach dem ganzen Desaster der letzten Tagen bezüglich Meltdown und Spectre, bin ich nicht mehr so enthusiastisch. Irgendwie ein sehr komisches Gefühl kommt in mir hoch, wenn ich dran denke dass ich eine "defekte" CPU kaufe, dir per Software notdürftig geflickt wird 🙄
 

Vissi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
432
#6
Dann ist der schnellste Laptop 2018 schneller als alles, was es 2016 als Desktopvarianten gab. Coole Entwicklung in 2 Jahren.
 

calNixo

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.032
#7
Was soll das sein, eine egenständige GPU?...
Eine diskrete GPU?
...Ich bitte um Aufklärung des Rätsels.
Na eine GPU die unabhängig von der CPU arbeitet und für sich selbst („eigen“) steht. Das ist kein Rätsel sondern deutsche Sprache. Es stellt sich eher die Frage, was eine diskrete GPU sein soll... dezidiert meinst du wohl.

...dass ich eine "defekte" CPU kaufe, dir per Software notdürftig geflickt wird 🙄
Kannst ja bis dahin wieder Schreibmaschinen benutzen. Die Lücken betreffen ja nahezu jedes Gerät.

@Topic:
6 Kerne sind schon sehr schön. Bin mal gespannt wie es mit der Abwärme und Stromverbrauch aussieht bei den Taktraten.

Vor allem interssant zu sehen, wie schnell plötzlich mehr als 4 Kerne etabliert werden von Intel. Gott sei Dank hat AMD seine Ryzen nicht vergeigt, sonst gäbs immer noch nicht mehr als 4 Kerne im Mid Range.

Bin außerdem mal gespannt was Apple macht. Ob die 4-Kerner mit Vega im 13“ MacBook Pro einsetzt und 6 Kerne mit dezidierter GPU im 15“ oder ob man 6 Kerne erstmal ignoriert und das 15“ nur mit 4 Kernen samt Vega ausstattet.
 
Zuletzt bearbeitet:

ottoman

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.532
#9
Dann ist der schnellste Laptop 2018 schneller als alles, was es 2016 als Desktopvarianten gab. Coole Entwicklung in 2 Jahren.
Nur das solche Laptops und vor allem solche Laptop-CPUs dann gern mal das doppelte oder dreifache im Vergleich zum Desktop kosten. Und mit dem Geld hätte man sich 2016 einen Broadwell-E oder ähnliches kaufen können.
 

Dr. MaRV

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.691
#10
Jetzt wäre interessant zu wissen bei welcher TDP die CPUs rangieren, wenn das alles solche 15W Krücken sind bringen 6 Kerne und 12 Threads auch nichts. Ich gehe zwar davon aus, das die großen Modelle von i7 und i9 eher im Bereich 45W liegen aber wir werden sehen. März halte ich für unrealistisch. Paperlaunch vielleicht aber keinesfalls Produkte im Handel oder bei den OEMs.

Außerdem ist die Kühlung wichtig die Leistung bringt nichts, wenn sie nach 20 Sekunden gedrosselt wird weil der CPU zu warm wird. Auf dem Papier sieht das alles immer ganz gut aus, aber in der Praxis sind Laptops eher eine Enttäuschung. Meine Meinung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.269
#11

rentex

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.405
#13
Ne Gigabyte BRIX Variante, müsste sogar meinen Skylake Desktop verseilen😳
 
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.060
#14
Jetzt wäre interessant zu wissen bei welcher TDP die CPUs rangieren, wenn das alles solche 15W Krücken sind bringen 6 Kerne und 12 Threads auch nichts. Ich gehe zwar davon aus, das die großen Modelle von i7 und i9 eher im Bereich 45W liegen aber wir werden sehen. März halte ich für unrealistisch. [...]
Die H-CPUs waren in den letzten Jahren immer mit ~45 Watt TDP angegeben. Daran wird sich wohl nichts ändern. Interessant wird nur wo sich der Verbrauch tatsächlich einpendelt. Von aktuellen 45 Watt 4 Kern CPUs zu 45 Watt 6 Kern CPUs müsste man theoretisch die Effizienz um 50% steigern... Wenn man allerdings bedenkt, dass ein 7700HQ auch mit ~35 Watt auskommt, sind die Wert durchaus im Rahmen des möglichen.

Das technisch interessantere Produkt bleibt mMn aber Kaby Lake G.

Hoffe mal, dass Intel weiter in die Richtung arbeitet und dann evtl. den (unnötigen) iGPU Anteil auf der CPU wieder etwas zurückfährt. Das sollte auch wieder ein klein wenig Spielraum für die CPU schaffen.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
12.537
#15
...die Leistung bringt nichts, wenn sie nach 20 Sekunden gedrosselt wird weil der CPU zu warm wird...
Das kommt auf die Art der Last (Sprint oder Langlauf) an.

So manche Rechenaufgabe ist innerhalb dieser 20 Sekunden schon erledigt und die CPU kann direkt wieder zurück in einen Energiesparmodus wechseln. Dann merkt der Anwender durchaus einen Geschwindigkeitsgewinn gegenüber CPUs mit weniger Turbo-Takt und Cores, die erstmal minutenlang auf Vollast an der selben Aufgabe knabbern müssen. Und als Bonus kann es durchaus sein, dass die stärkere CPU in diesem Szenario unterm Strich sogar Strom spart, weil sie schneller damit fertig ist.

Die kleinen 15W-Kaby Lake-R sind ein gutes Beispiel dafür. Die sind durch die 4 Cores und gleichzeitig höheren Turbo-Takt in fast allen Szenarien deutlich schneller als die Dualcore-Vorgänger und brauchen dabei in der Regel trotzdem nicht mehr Strom. Und das obwohl sich bei der CPU-Architektur praktisch nichts geändert hat.

Ich finde es schon sehr erfreulich, dass Intel bei den CPUs jetzt so viel mehr Leistung (und Effizienz) rauskitzelt. Dafür können wir uns ohne Zweifel bei AMD bedanken, die mit Zen endlich wieder ordentlich Druck auf den "Marktführer" machen.
 

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.207
#16
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.298
#17
Dann ist der schnellste Laptop 2018 schneller als alles, was es 2016 als Desktopvarianten gab. Coole Entwicklung in 2 Jahren.
Auf welcher Welt Lebst du?

6 Kerne 12 Threads gibts seit 2011/2012 im Desktop von Intel.

6 Kerne hat AMD sogar scho zu Phenom 2 Zeitten im Desktop gehabt aber mit 1 Thread pro Kern muss man dazu sagen.

Wen die CPU den Takt wirklich ausfahren kann absolut eine Monster.

Denke aber es wird bei leichtem Drosseln ablaufen so bei 3.2-3.5 ghz wen man 30min+ Leistung draufgibt.
Aber hey das ding ist eine Video Schneide, Render Maschine.


I9 ist halt das Problem steht Übersetzt für mach deine Taschen Leer wir wollen alles xD

Also Preislich könnte das schon Schmerzen würde sagen so 1200-1500€ für die CPU plus Laptop xD.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
12.537
#19
@nagus
In welcher Hinsicht ist Ryzen 2 derzeit weniger "Vaporware", als diese angekündigten Intel-CPUs?
Glaubst du wirklich, dass Ryzen 2 (gar als Mobil-Version) früher und/oder mit besserer Verfügbarkeit auf den Markt kommen wird?
 

Dr. MaRV

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.691
#20
Da hast du Recht, ich dachte bei meiner Aussage eher an das Berechnen und Stacking von Astrofotos, einfachem Videoschnitt von kleinen UAV Videos (Drohnenvideo), Stitchen und berechnen von Kugelpanoramen oder dem Spielen von einfacheren Spielen wie bspw. Firewatch. Das sind alles Szenarios die auf die CPU gehen und deutlich länger benötigen als sie die volle Leistung bringen kann. Ein Tribut an die immer flacher und leichter Entwicklung der Notebooks.

Also im Prinzip alles was so mit meinen Hobbys und Freizeitgestaltung zusammenhängt.

Man darf auch die GPU nicht außer Acht lassen, die teilt sich die TDP mit der CPU, wird einem von beiden zu warm wird gedrosselt. Das hat man beim Desktop nicht aufgrund der stärkeren Kühllösungen. Kühlung ist alles um das Ding Top oder Flop werden zu lassen. Es klingt geil, aber es nützt nichts wenn es permanent am T-Limit hängt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top