Computer nach neuem Netzteil plötzlich langsamer

clueless3

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
15
#1
Hallo,

vorgestern hat mein Netzteil den Geist aufgegeben. Beim betätigen des Einschalters ist hier nichts mehr passiert, also wirklich garnichts, kein Lüfterdrehen, nichts. Es handelte sich um ein 550W Netzteil.
Durch einen Tausch des Netzteils, habe ich den Computer wieder zu laufen bekommen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist ein 600W Netzteil verbaut. Nun kommt allerdings folgendes Problem auf. Spiele laufen deutlich schlechter, es kommt deutlich häufiger zu Rucklern und Strukturen (z.B Gebäude oder Brücken, Treppen usw.) laden nur sehr langsam bzw. gar nicht mehr. Nun stellt sich die Frage: Ist es nur ein dummer Zufall, dass diese Problem ausgerechnet nach dem einsetzen eines neuen Netzteils auftreten und eigentlich eine ganz andere Sache hierfür verantwortlich ist oder hängt es tatsächlich mit dem neuen Netzteil zusammen? Ich kann mir an sich nicht vorstellen, dass es am Netzteil liegt, da dieses ja ausschließlich für die Stromversorgung zuständig ist. Ansonsten läuft das System ja auch stabil, es kommt nicht zu abstürzen oder dergleichen, es fühlt sich insgesamt nur deutlich langsamer an, was wie gesagt, bei Spielen eben besonders auffällt. Diese Probleme traten vor dem neuen Netzteil nie auf.
Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen.
 

Colindo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
363
#2
Am besten erstmal die Daten des gesamten Systems und der beiden Netzteile posten. Die Watt-Angaben alleine sagen leider nicht viel über die Qualiät des Netzteils aus.
 

Otsy

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.120
#3
Schritt 1: Du listest deine komplette Hardware (inklusive Netzteil, alt wie neu) sowie die betreffenden Spiele und Settings auf.

Schritt 2: Dir kann vielleicht geholfen werden.
 

janky

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
272
#4
Welche Hardware hast Du verbaut?
Stromanschlüsse der GPU alle angeschlossen?
Prüf mal ob alles korrekt sitzt.
 

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
10.116
#5
Unwahrscheinlich dass es am Netzteil liegt. Wenn es zu wenig Strom liefern würde, gäbe es Abstürze, Bluescreens, etc

Mach doch mal folgendes:
  • ​Komplettes System auflisten, mit der genauen Modellbezeichnung (nicht "Netzteil 600W")
  • CPU Test mit Cinebench R15 (läuft ohne Installation) - dan wissen wir mal ob deine CPU die Leistung bringt die sie soll
  • Mit Crystaldiskinfo prüfen obs den Massenspeichern (SSDs/HDDs) gut geht (muss alles auf Grün sein)
  • Temperaturkontrolle mittels HWMonitor (läuft ohne Installation) während Problem auftritt und danach hier ein Screenshot posten (Fenster so aufziehen dass man alle Daten sieht)
So können wir verifizieren wo ggf das Problem liegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

clueless3

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
15
#6
Also zu meinem System erstmal:
Prozessor: AMD Athlon 64 X2 Dual Core 6000+ 3.0 GHz
Grafikkarte: Nvidia GeForce 250 GTS
Netzteil (alt): be quiet! BQT S6-SYS-UA-550W
Netzteil (neu): POWER LC600H-12 V2.31 600W

Crystaldiskinfo sagt bei beiden meiner Festplatten: Gut

Cinebench r15:
Open GL: 43,56fps
CPU: 133cb

Unter your system steht an sich auch nichts neues:
Prozessor: AMD Athlon 64 X2 Dual Core 6000+
Cores x GHz: 2 Cores/ 2 Threads @ 3.02 GHz
CB Version: 64bit
GFX Board: Nvidia GeForce 250 GTS/PCIe/SSE2

Die Temperaturkontrolle kann ich leider erst heute Abend machen.
Hier allerdings schonmal was das Programm zum jetzigen Zeitpunkt sagt: https://imgur.com/a/lqB3N
 
Zuletzt bearbeitet:

Otsy

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.120
#7
Das neue Netzteil war ein Fehlkauf und sollte nach Möglichkeit zurückgegeben werden.

In welchen Spielen sind dir deine Probleme aufgefallen, und mit welchen Settings und unter welcher Auflösung?
 
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
14.217
#8
sorry aber das neue Netzteil ist eher Schrott ...

Und hat auch nur 12*2+20 Watt ergo nur 480 Watt.
 
Dabei seit
März 2015
Beiträge
148
#9
es kann tatsächlich das Netzteil sein

LC Power ist China Böller und erreicht niemals die Leistung die angegeben wird

aber auch deine jetzige Hardware ist schon sehr Alt
für die heutige zeit kann man auch gebraucht für 300 Euro
I7 3770k mit z77 Mainboard und 16 GB Ram bekommen und ne GTX 770 für 70 Euro ist zwar nicht das beste aber um längen besser als dein jetziges System

wenn du nix neues kaufen willst würde ich dir aber trotzdem empfehlen das du dir ein anderes Netzteil besorgst
Be Quiet gibt es auch schon günstig ZB das hier https://www.amazon.de/quiet-BN241-System-Netzteil-schwarz/dp/B018ILWI52
 

clueless3

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
15
#10
Das neue Netzteil war ein Fehlkauf und sollte nach Möglichkeit zurückgegeben werden.

In welchen Spielen sind dir deine Probleme aufgefallen, und mit welchen Settings und unter welcher Auflösung?
Am schlimmsten ist es bei Guild Wars 2, wo ich seit jeher schon mit niedrigsten Einstellungen spiele.
Auflösung: 1280x960
Ergänzung ()

Hmm nagut dann werd ich mich wohl nach einem anderen Netzteil umsehen. Danke euch schonmal für die Hilfe.
Dennoch stelle ich mir irgendwie die Frage wie ein Netzteil solche Probleme verursachen kann.
 
Dabei seit
März 2015
Beiträge
148
#11
könnte daran Liegen das das System nicht richtig ausgelastet werden kann
weil das Netzteil die Leistung nicht halten kann

das Problem habe ich öfters schon mitbekommen
Liegt leider zu 99 Prozent an den China Böller Netzteilen
 

floh667

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
335
#12
Naja, die Frage war ja wieso der PC nach dem netzteil-wechsel langsamer wurde bzw. ob es daran liegen könnte. Da kommt nun erstmal keine Aufrüstung in Frage, da es ja nicht im Sinne von ihm war.

Allerdings würde ich dir auch raten, dem Tip Folge zu leisten und das Netzteil zurück gibst und dir z.B jenes in dem Amazon Link zulegst.

Was das Bild mit den Temperaturen angeht irritiert mich der 76°C Wert. Leider ist nicht wirklich erkennbar welchem Bauteil dieser zugerechnet wird. Aber sofern der Screenshot im Leerlauf des PCs aufgenommen wurde, empfinde ich diesen allgemein als etwas hoch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Otsy

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.120
#13
Wenn eine PSU eine Leistung nicht bereitstellen kann schaltet sie ab, bei Netzteilen der Kategorie 'Elektroschrott' meist für immer. Das Netzteil kann rein technisch betrachtet nicht für das beschriebene Fehlerbild verantwortlich sein.

Liegt es im Bereich des Möglichen, dass dir besagte Fehler vorher lediglich nicht aufgefallen sind? Welche Menge an Arbeitsspeicher ist verbaut?
 

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
10.116
#14
Die CPU Leistung passt sicher mal - aber die ist auf dem gleichen Level wie ein Intel Atom N3150.

Die 76 Grad im Idle sind tatsächlich sehr hoch, einer der Lüfter scheint auch mit 99% voll aufzudrehen. Könnte gut sein dass das dein Problem verursacht wenn zusätzlich noch eine erhöhte CPU Abwärme dazukommt unter Last.

Netzteil mässig kannst auch auf das beQuiet mit 400W runtergehen - reicht völlig.
 

clueless3

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
15
#15
Wenn eine PSU eine Leistung nicht bereitstellen kann schaltet sie ab, bei Netzteilen der Kategorie 'Elektroschrott' meist für immer. Das Netzteil kann rein technisch betrachtet nicht für das beschriebene Fehlerbild verantwortlich sein.

Liegt es im Bereich des Möglichen, dass dir besagte Fehler vorher lediglich nicht aufgefallen sind? Welche Menge an Arbeitsspeicher ist verbaut?
4GB. Allerdings hatte ich diese zuvor wirklich nie. Es ist mir nach inbetriebnahme mit dem neuen Netzteil direkt aufgefallen, dass da was anders ist. Also die Möglichkeit das es mir vorher nicht aufgefallen ist, ist nicht gegeben
Ergänzung ()

Zu den 76 Grad hab ich mal Google bedient und folgendes gefunden

"TMPIN2 is a dead sensor, it's on the chip but not connected to anything. This is why you get the strange readouts"
 

Otsy

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.120
#16
Hast du eine Vermutung, wie sich das alte Netzteil verabschiedet hat? Oder ist 'wollte einschalten und ging nicht' die ganze Story?
 

clueless3

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
15
#17
Hast du eine Vermutung, wie sich das alte Netzteil verabschiedet hat? Oder ist 'wollte einschalten und ging nicht' die ganze Story?
Vor ca. 3-4 Monaten hat der PC beim hochfahren angefangen ungewöhnliche Geräusche aus der Netzteil-Region von sich zu geben. Eine Art kratzen. Sobald der PC hochgefahren war hat sich dies allerdings nach ein paar Sekunden immer gelegt. Als ich den PC am Vortag wie gewohnt heruntergefahren und am nächsten Tag wieder hochfahren wollte passierte beim betätigen den Einschalters plötzlich nichts mehr. Zuvor wollte er irgendwann innerhalb der 3-4 Monate insgesamt 2x nicht hochfahren mit dem Aussage "a disk read error occured" nach mehrfachem neustarten ging das dann allerdings wieder und ist auch nicht mehr aufgetreten. Das letzte Mal ist das ca. eine Woche vor dem endgültigen Netzteil-Tod passiert (und war das zweite Mal das dies überhaupt aufgetreten ist).
Ergänzung ()

Die 99% vom Lüfter müssen auch ein Auslesefehler sein. Ich sehe keinen meiner Lüfter derart hochdrehen.
 
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
624
#18
Kann sein, daß ich mich irre, ist schon ne Weile her, aber war es nicht so, daß zu der Zeit (Sockel AM2 -- Athlon x2) die Leistung für CPU aus der 3.3v oder 5V Schiene genommen wurde?
Ich meine, Dein vorheriges Netzteil hatte immerhin 32A auf der 3,3V Schiene und 30A auf der 5V Schiene, combined power für diese Schienen mit 170w angegeben. Das jetzige bietet jeweils 24A auf 3,3V und 5V, also auf jeden Fall deutlich weniger, kombinierte Leistung wird nicht angegeben, könnte also nochmal deutlich niedriger ausfallen.
Der Athlon X2 6000 allein zieht ja auch schon knapp 100W unter Last, könnte eng werden.

Was ich sagen will, ist nicht, daß Dein NT schlechte Qualität haben könnte oder zur Kategorie China-Böller zählt (mag beides trotzdem zutreffen), sondern daß es einfach nicht richtig zu dem alten System passt, wo mehr Leistung auf 3.3V und 5V benötigt wurde, als heute.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.280
#19
Top