CPU wechseln ohne MB Ausbau?

Windell

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
8.103
Hallo Leute



Ich besitze ein Coolermaster Centurion 534 Gehäuse und ein Asus P5Q Deluxe MB mit einem Q6600 und einem Mega Shadow als Kühler.

Am Dienstag werde ich den Q9650 bekommen und weil ich morgen meinen PC zum Chinesen bringe um mein MB auszutauschen (gegen das alte P35 von GB),wollte ich euch fragen,ob es dann möglich ist,die CPU später ohne kompletten Ausbau des Mainboards zu wechseln,wenn der Mega Shadow drauf liegt^^
 
B

Bemme90

Gast
Welchen Chinesen?

WArum behäslt du das P5Q nicht? das ist doch besser....oder verkaufst du es?

Normal schon, du musst nur aufpassen, dass dir dann nicht die Back-Platte verrutscht, sonst kommst du da nicht mehr ran...wenn du aber vorsichtig bist, geht das schon
 

empty123

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.217
gehen wird das irgendwie schon,aber es ist total umständlich.weil du musst erst den kühler los bekommen,und später wieder drauf.was schwerer ist sei ma dahingestellt.
 

[_LuTz_]

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
572
sollte an sich ohne probleme funktionieren
 

Windell

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
8.103
Soooooooo,hier die Beantwortung eurer Fragen:

1)Mein P35 DS3 Board ist kaputt gegangen und mein neues Board ist das Asus P5Q Deluxe

2)Zum Chinesen,weil das ein Freund von nem Kollegen ist und auch saubillig,da er gerade mal 15€ für den kompletten Ein-und Ausbau des MBs verlangt hat.Und er ist halt Chinese xD

Denn in solchen Sachen bin ich ein Hardware Noob xD
Ich trau mir noch zu,den Kühler vom Q6600 abzumontieren,die CPU rauszunehmen,eine neue CPU reinzutun,die WLP draufzupacken und den Kühler wieder draufzutun :D

Die Grafikkarte kann ich rauspacken,das ist nicht das Problem :)
 

longwalk

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
789
Hi,

ich habe zwar überhaupt keine Ahnung von Deiner Hardware oder dem Mega Kühler, aber ich sag mal wie ich es kenne.

Hab schon des öfteren meine CPU aus und wieder eingebaut ohne das MB auszubauen - zu Reinigungszwecken.

Also, natürlich alles aus - ich schalt auch immer hinten am Netzteil aus und drück dann noch einmal den Knopf vorne zu hochfahren, damit wirklich die Spannung aus dem System ist.

Dann Kühler lösen - Klammern lösen, und leichte Drehbewegungen, bis der Kühler sich vom CPU löst.
Die Befestigungsklammern für die CPU lösen, und schon kannst Du sie entfernen. Neuen drauf, Wärmeleitpaste nicht vergessen, Kühler drauf, alles festzurren und anstöpseln, fertig.

Aber wie gesagt, Deine Hardware und den Kühler kenne ich nicht, hatte bis jetzt immer nur Boxed Kühler.
 
E

.:eViL:.

Gast
Denn in solchen Sachen bin ich ein Hardware Noob xD
Ich trau mir noch zu,den Kühler vom Q6600 abzumontieren,die CPU rauszunehmen,eine neue CPU reinzutun,die WLP draufzupacken und den Kühler wieder draufzutun :D
Die Grafikkarte kann ich rauspacken,das ist nicht das Problem :)
Also wenn das oben alleine bewerkstelligst, verstehe ich leider nicht wieso du den Rechner zum Mainboardtausch zum Chinamann bringst?!
 

Windell

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
8.103
Weil das Problem ist,dass ich nicht weiss wie ich was mit dem Netzteil verbinden muss und wie und wohin welches Kabel ans Mainboard rankommt^^
 

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.497
Die Anschlüße sind normiert und physisch gegen falsches Stecken gesichert. Wenn du versuchst, ein Kabel in die falsche Buchse zu drücken, wird das nicht gehen.
 
E

.:eViL:.

Gast
Er meint sicherlich die Front Panel Header etc., aber auch alles detailliert im Handbuch off- und online erklärt ;-)

Toll, jetzt habe ich mampf auf Chinamann :-)
 

Rulrul

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
945
ob es dann möglich ist,die CPU später ohne kompletten Ausbau des Mainboards zu wechseln
Ja, ist es. Muss nur vorher der Kühler runter.

...ich nicht weiss wie ich was mit dem Netzteil verbinden muss und wie und wohin welches Kabel ans Mainboard rankommt
wie e-Laurin schon sagte, sind die Anschlüsse genormt und klar voneinander erkennbar.
Front Panel Header und IDE Anschlüsse sorgen da eher für Probleme.
 

ReignInBlo0d

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.838
sei bei den Front-Panel/Front-USB Anschlüssen unbedingt vorsichtig! Habe mir vor 2 Monate wegen falschem Gestecke (was zu Überspannung am Front-USB Port führte) eine externe Festplatte, einen USB Stick und eine Maus gegrillt.
 

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.497
Die Front-USB-Schlüße sind eigentlich auch gegen falsches Stecken gesichert. Oder hast du den Murks, bei dem du jeden Pol einzeln stecken musst? O.o
 
E

.:eViL:.

Gast
Die USB Stecker sind genormt und gegen verkehrtes Aufstecken durch den einen nicht vorhandenen Pin geschützt.

Bei USB Anschlüssen habe ich schon jahrelang keine Kebel mit einzelnen Pins mehr gesehen.
 

Windell

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
8.103
Ich meine das Verbinden der Komponenten mit dem Netzteil^^ :)
Außerdem hab ich noch einen Cardreader den ich verbinden muss xD
 

longwalk

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
789
Also, wenn ich die CPU wechseln oder aus-und einbauen will, dann ziehe ich nur den Lüfteranschluss vom MB ab, ansonsten bleibt am Netzteil alles wie es ist.

Beim Mainboardwechsel schaue ich "vorsichtshalber" immer genau in der Belegungsliste des Mainboards nach, obwohl wirklich eigentlich alles (bis auf die erwähnten Einzel-Pin-Anschlüsse des Front Panels) alles auch so klar ersichtlich ist.
Und die Netzanschlüsse für die Laufwerke sind ja noch klarer...

Auf jeden Fall viel Spaß mit der neuen Hardware :)
 

giessl

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
617
Moment, wird der Mega Shadow mit Push-Pins befestigt? Ich glaube nicht und in dem Fall muss man ihn doch von hinten verschrauben, bzw. hinten am MB die Schrauben lösen?

Das geht allerdings nur, wenn dein Gehäuse an der Stelle an der die CPU sitzt eine Aussparung hat, so wie hier. Dein Coolermaster Case (siehe hier) hat keine solche Aussparung (zumindest hab' ich kein Bild gefunden das Gegenteiliges zeigt), du kommst also ohne das Mainboard auszubauen nicht an die Rückseite ran um die Schrauben zu lösen, kriegst also den Kühler gar nicht runter.

Wenn ich mich täusche, bitte ich um Korrektur. Ansonsten bin ich der Meinung, dass das in der Konstellation nicht ohne Ausbau funktioniert.


Grüße

Giessl
 
Zuletzt bearbeitet:

Windell

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
8.103
Ich hoffe du irrst dich mal :D
Oder kann jemand anderes was Genaueres dazu sagen.
 
Top