CPU zu warm

sCastro

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
14
Hey Leute hab meine Teile in ein neues Gehäuses Verbaut (Pure Base 500 Be Quiet) und die AIO am Front verbaut, nun wird die CPU bis zu 95°C was ich nie hatte aber die Grafikkarte ist ca 50°C was mich sehr erfreut. Was könnte ich dagegen tun evtl Wärmeleitpaste erneuern weil das System alt ist und der während verbau mehrere Stunden frei rumlag?

Komponenten:
I7 7700k nicht OC
Asus Vega Strix 56 8GB
Artic liquid Freezer 240
Z170-P Mainboard
DDR4 16 GB 2666 mhz
Be quiet pure power 9 80+ silver 500 watt
2x Pure Wings 140mm Lüfter einer Back seite und einer Top seite
 

Anhänge

Meleager

Lieutenant
Dabei seit
März 2019
Beiträge
860
7700k köpfen (lassen)
Wenn du intresse hast, schick mir ne pn.
 

Coca_Cola

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
9.062
In welchen Situationen ist das aufgetreten? Nicht das das durch irgenwelche komischen Prime Sessions provoziert wird...
Pumpe ist angeschlossen und läuft?

@Meleager
Bevor man solche faxen wie Köpfen empfiehlt sollte man erstmal genau analyseiren und alle Optionen auschöpfen. Da wäre unter anderen untervolting, heruntertakten und co.
 
Zuletzt bearbeitet:

stfotequila

Ensign
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
182
Richte die Lüfter mal so aus, dass du eine anständige Luftbewegung hast.
So wie ich das sehe, pustest du von oben rein (schön ohne Filter) und hinten und vorne raus.
 

Ardan Redburn

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
413
Bau mal deine AIO an die Decke und lass 2x140er an der Front schön viel frische Luft reinsaugen.
Die Abluft machen dann schon der Hecklüfter mit der AIO.

Das PB500 ist schon erheblich besser als dat 600er aber wenn du die Frischluftzufuhr begrenzt
wirste keinen Spass haben mit Vega und Professor

p.s. wenigstens die AIO Lüfter drehen das sie Einsaugen wennse schon vorne sein muss.
 

sCastro

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
14
Pumpe läuft? Folie vom Kühler abgezogen? Wärmeleitpaste angebracht?
Wie überprüfe ich ob die Pumpe läuft zuvor hatte die AIO immer beim starten geräusche gemacht nun nicht mehr, ist meine erste AIO hatte die fertig gebaut damals geschenk bekommen und nie was verändert. Folie wurden schon abgezogen & Wärmeleitpaste auch schon drauf aber vlt erneuern?
Ergänzung ()

Bau mal deine AIO an die Decke und lass 2x140er an der Front schön viel frische Luft reinsaugen.
Die Abluft machen dann schon der Hecklüfter mit der AIO.

Das PB500 ist schon erheblich besser als dat 600er aber wenn du die Frischluftzufuhr begrenzt
wirste keinen Spass haben mit Vega und Professor
Problem beim PB500 oben ist zu wenig Platz wegen Ram sticks
Ergänzung ()

Soll ich am besten den Lüfter oben umdrehen sowie die Lüfter am AIO?
 
Zuletzt bearbeitet:

Coca_Cola

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
9.062
@sCastro
Du könntest versuchen hinzuhören, extrem leise sind die meisten AiOs nicht. Du könntest auch fühlen ob am Radiator wäre ankommt.
 

DriveByFM

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.142
Dreh mal die Lüfter vom Radiator der AiO um, die saugen doch die ganze warme Luft an.

Allgemein verstehe ich dein Airflow Konzept nicht. :D

Achja bei welcher Anwendung erreicht deine CPU denn die 95°C?
 

sCastro

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
14
Bin echt am verzweifeln, hätte vor den Lüfter oben umzudrehen und die innen Lüfter der AIO auch und evtl. ein 120mm Lüfter noch oben anschließen
Ergänzung ()

Dreh mal die Lüfter vom Radiator der AiO um, die saugen doch die ganze warme Luft an.

Allgemein verstehe ich dein Airflow Konzept nicht. :D

Achja bei welcher Anwendung erreicht deine CPU denn die 95°C?
Bin dabei die Lüfter umzudrehen, auch die andere Seite umdrehen? Bei Cod Warzone aber auch allgemein beim nichts zocken 55 grad zuvor 20 grad während zocken 60
Ergänzung ()

Hab nun vor das so einzubauen

https://www.directupload.net/file/d/5770/3sy2nnj6_jpg.htm
Ergänzung ()

Also front AIO innen Lüfter umgedreht verbaut und top Seite 140mm auch umgedreht, habe jetzt Cod statt ca 90 Grad nur noch 70+-
Ergänzung ()

IMG_20200326_225212.jpg


Akzeptable Werte?
 
Zuletzt bearbeitet:

HansvonderWurst

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
908
Bevor ich einen eigenen Thread aufmache kapere ich mal diesen hier.

Folgendes System:
Ryzen 7 3700X (non OC)
EKL Alpenföhn Brocken 3
MSI X570 Gaming Edge
32GB G.Skill Ripjaw V 3200 MHz - verbaut in den Slots A2 und B2
MSI 2070 Super Gaming X Trio
be quiet Straight Power 11 550W
Corsair MP510 960GB
eine alte 1TB HDD die aus akustischen Gründen demnächst gegen eine SSD getaucht wird

Gehäuse ist ein be quiet Pure Base 500 noch mit den beiden Standard-Lüftern. Der Deckel oben ist gegen das Lüftergitter getauscht.
Die CPU erreicht beim spielen (meist WoT) laut HWinfo in der Spitze immer wieder Temperaturen von 76-79°C - was mir reichlich warm erscheint.
Die GPU erreicht bis zu 72°C.
Raumtemperatur sind meist 19-21°C. Die Staubentwicklung hält sich bis jetzt stark in Grenzen (PC im Dezember zusammen gebaut). Overlay für die Temperaturen während des Spiels hab ich leider keins.

Die Gehäuselüfter wollte ich um einen hinten im Gehäusedach und einen zweiten in der Front erweitern.
https://hardware-helden.de/be-quiet-pure-base-500-optimales-lueftersetup/
So sollten die Temperaturen, gerade an der GPU, ja schon ein ganzes Stück nach unten gehen.
Die beiden vorhanden Pure Wings wollte ich gleich mit tauschen. Deren Lagergeräusch stört mich im Idle.
Unter Spielelast kann ich mit dezentem Lüfterrauschen gut leben, trotzdem mag ich es ruhig. Im Idle will ich nach Möglichkeit gar nichts hören.

Welche Lüfter würdet ihr nehmen? Ich hatte an den Noctua NF-A14 PWM gedacht (4x).

Wieviele Kelvin bringt es in der Spitze den Brocken 3 gegen einen Noctua NH-D15 zu tauschen?
Non OC schweigt der Computerbase-Test sich dazu leider aus. In neueren Tests taucht immer nur der kleinere Brocken Eco im Diagramm auf.
Würde der Noctua über meinen RAM (37mm Höhe vom DIMM-Sockel aus gemessen) passen? Zur Not ohne zweiten Lüfter? Sind die Messwerte des 130W-i7 überhaupt mit meiner CPU (65W TDP, Chiplet Design) vergleichbar?
 

#Sensei

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
85
Zuletzt bearbeitet:

HansvonderWurst

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
908
Auf Blingbling kann ich verzichten. Board und Grafikkarte habe ich mir nicht wegen, sondern trotz RGB gekauft.
Mein Gehäuse hat kein Seitenfenster.
Wie schnell drehen die denn bei dir unter Last Sensei? Das 1700 rpm nicht hörbar sind, wage ich dann doch zu bezweifeln
 
Zuletzt bearbeitet:

modena.ch

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
5.204
Die P12 PWM und P14 PWM lassen sich von unter 200 RPM bis 1700/1800 RPM wunderbar regeln.
Bis um die 1000 RPM wirst von denen aus einem geschlossenen Gehäuse nix hören und da erzeugen sie
schon ne Menge Wind. Also viel mehr wirst nie brauchen.
Die sind in den Tests so stark wie die Noctua NF-A14 PWM, aber leiser, vor allem auf Radiatoren
extrem viel leiser und auf Radis auch stärker.


https://www.hardwareluxx.de/index.p...erspricht-hohen-statischen-druck.html?start=4

https://www.hardwareluxx.de/index.p...erspricht-hohen-statischen-druck.html?start=6
 

HansvonderWurst

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
908
Danke für die Links.
Wie sich der jeweilige Lüfter auf einem Radiator benimmt, ist bei einem Gehäuselüfter allerdings so das Letzte was mich interessiert. Schade das auch Hardwareluxx es nicht schafft, die Lautstärke bei konstantem Volumenstrom zu messen.
Wenn man den deutlich höheren Volumenstrom des Noctua bei gleicher Drehzahl gegenüber den Arctic nimmt, dann relativiert sich das höhere Betriebsgesäusch auch wieder sehr schnell.

Sind denn von den Arctic absolut keine Lagergeräusche vernehmbar? Dauerhaft? So Werbeversprechen stimmen mich immer sehr skeptisch, vor allem angesichts der hier komplett fehlenden Entkopplung zum Gehäuse
 

modena.ch

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
5.204
@HansvonderWurst

Sieh dir den Test nochmal an. Da hast einiges übersehen.

Bei Grill und Filter und Vollgas, also als Gehäuselüfter:
  • Noctua 78 m3/h, 50.2 dB
  • Arctic 77 m3/h, 47.3 dB

Keine Spur von deutlich höherem Volumenstrom


Bei Grill und Filter und 1000 RPM:
  • Noctua 41 m3/h, 40.5 dB
  • Arctic 43 m3/h, 34.3 dB

Das läuft bei mir unter komplett versägt. Mehr Volumen und 6dB leiser. Das sind Welten!


Die Arctic haben normalerweise keinerlei Lagergeräusche und wenn doch oder auch
wenn mit der Zeit doch Lagergeräusche auftreten, wofür hast 10 Jahre Garantie im Vergleich zu
6 bei Noctua? Das Lager ansich ist ein hochwertiges FDB Lager.


Entkopplung ist bei den Arctic nicht nötig, der Motor ist für niedrige Vibration konzipiert:

https://hardware-helden.de/arctic-p...ilent-wings-3/#Laufruhe_Lager_und_Vibrationen
 
Zuletzt bearbeitet:

HansvonderWurst

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
908
Einen Grill haben bei mir nur die ausblasenden Lüfter hinten, aber keinen Filter. Die einblasenden Lüfter vorn haben keinen Grill, nur mehrere Filter die sich zu einem großen addieren. Diese sitzen in einiger Entfernung, so dass sie diese Lüfter kaum beeinflussen dürften. Bei den Grill-Messwerten sieht die Welt schon wieder ganz anders aus ....

Im letzten Link wird leider wieder auf einem CPU-Kühler gemessen. Noch dazu hat der verwendete Noctua ein komplett andere Bauart. Wenn schon mit Messwerten überzeugen wollen (wofür ich sehr empfänglich bin), dann doch bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen
 

modena.ch

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
5.204
Jeder Filter beeinflusst den Luftstrohm, kaum kannst knicken und ist nicht vergleichbar mit einem
groben Grill.

Und der Noctua mag bei nur Grill etwa 18% besser performen, was du kaum brauchst, ist aber dabei
trotzdem lauter.

Den letzten Link habe ich nur wegen der Lagergeräusche und Vibrationen gepostet.
Der NF-F12 der dabei verglichen wird, ist wie der Arctic auf Druck ausgelegt, daher der
perfekte Vergleichskandidat.

So oder so, wenns restriktiver wird, und das kommt hinter Filter vor, ist der Arctic aufgrund seines
überlegenen Drucks und der geringeren Lautstärke der bessere Lüfter als der NF-A14 PWM.

Und du wirst ihn sowieso nicht so weit aufdrehen, dass er laut wird, daher egal.
Der Durchsatz der bei 800-1000 RPM vom Arctic produziert wird, reicht locker aus als Gehäuselüfter.
Genauso vom NF-A14.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top