Dateien unter Vista sicher abgelegt

trompete

Newbie
Registriert
Nov. 2009
Beiträge
5
Hallo Experten,

ich suche unter Vista eine einfache Möglichkeit meine zahlreichen unterschiedlichen Dateien (Viren, Trojaner, MP3, ISO, EXE, RAR usw...) auf einer internen Festplatte so zu speichern, dass Vista nicht diese Dateinamen an Microsoft sendet oder die Dateien einen Ram-Virus ausführen oder das Antivirenprogramm zum Stillstand bringen. Ich glaube, kenne mich aber nicht so gut aus, dass manche Dateien beim Virenscannen oder der Suchen (Suchindizierung) mein System Angreifen und sich selbst dabei ausführen. Wie ist es mit Bildern oder MP3 Dateien die verseucht sind aber das Virenprogram dies nicht merkt? Neulich gab es beim VLC Player ja auch eine Schwachstelle. Gibt es überhaupt eine Möglichkeit oder bleibt nur noch Linux oder das entrümpeln und entfernen Schädlichen Codes übrig?
 
Warum steckst das Zeug nicht einfach in einen Truecrypt Containe oder ein verschlüsseltes RAR File? -> Ohne Kennworteingabe kein Zugriff auch nicht für den Virenscanner.

MfG
 
trompete schrieb:
Hallo Experten,

ich suche unter Vista eine einfache Möglichkeit meine zahlreichen unterschiedlichen Dateien (Viren, Trojaner, MP3, ISO, EXE, RAR usw...) auf einer internen Festplatte so zu speichern, dass Vista nicht diese Dateinamen an Microsoft sendet oder die Dateien einen Ram-Virus ausführen oder das Antivirenprogramm zum Stillstand bringen.

Das macht mich wieder wach. Was?
Viren und MP3..., woher kommen denn diese ganzen Dateien, die du sicher speichern willst?
"...an Microsoft sendet..." Warum setzt du Windows ein, wenn du MS nicht vertraust?

Ich glaube, kenne mich aber nicht so gut aus, dass manche Dateien beim Virenscannen oder der Suchen (Suchindizierung) mein System Angreifen und sich selbst dabei ausführen. Wie ist es mit Bildern oder MP3 Dateien die verseucht sind aber das Virenprogram dies nicht merkt? Neulich gab es beim VLC Player ja auch eine Schwachstelle. Gibt es überhaupt eine Möglichkeit oder bleibt nur noch Linux oder das entrümpeln und entfernen Schädlichen Codes übrig?

Bitte lesen:
https://www.computerbase.de/forum/t...richten-und-wichtige-verhaltensregeln.212393/

Linux ist keine Alternative, sondern ein Neuanfang.
 
Ich glaube die einzige Lösung um die kompletten Dateien zur Suche zu initialisieren ist, ein getrenntes System und dann nur benötigte Dateien dem anderen System zugänglich zu machen. Mit Linux kann man mittlerweile auf alle Windowsddateien wie mp3, gif, usw. zugreifen und diese auch Verwalten und zum Teil mit benützen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

F
Leserartikel Der stabile PC
Antworten
3
Aufrufe
24.139
Freak-X
F
Zurück
Oben