Der ultimative Index Thread!

Schnitzel128

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.301
Nachdem die beiden News Threads jeweils schon 14 Seiten haben, wird es Zeit für einen eigenen Thread. Hier darf über alles im Zuge der Index diskutiert werden.

Folgende Informationen wurden von mir zusammen getragen. Die Texte können Fehler enthalten - bitte weißt mich darauf hin, dann werde ich diese Berichtigen!

Der Ultimative Valve Index Thread
778606
Inhalt
1. Technische Daten
2. Display
3. Audio
4. Tracking
5. Valve Index Controller
6. Moding Optionen / Kamera
7. Erste Eindrücke
8. Lieferbarkeit
8.1 Erste Charge trotz späterer Bestellung durch Probleme
9. Zubehör


1. Technische Daten
Display/Auflösung pro AugeLCD mit RGB-Subpixelmatrix
1.440 × 1.600
Mögliche Bildwiederholrate80, 90, 120 und (Beta) 144 Hz
Field of View (FOV)Vive + 20°, also ca 130° (Achtung: Mit vorsicht zu genießen!)
AudioTon: Integriert; 3.5mm port für eigene Headsets ebenso verfügbar

Mikrofon: 2x eingebaut
ErgonomieBügelsystem mit Drehrad am Hinterkopf (ähnlich wie Vive Delux Audio Strap/Vive Pro/Oculus Rift S)

Polster am HMD austauschbar, magnetisch gehalten
Anschluss5m Verbindungskabel (Safety Breakaway Point <-> HMD)
1m Dreifachverbindung (USB 3.0, DP 1.2 und 12V Stromversorgung) (Safety Breakaway Point <-> PC)
Preis539€ Headset
799€ Heatset + 2x Index Controller
1079€ Headset + 2x Index Controller + 2x Basisstationen
Offizielle Websitehttps://www.valvesoftware.com/de/index


2. Display
Das Display der Valve Index ist ein LCD Display mit einer RGB Subpixelmatrix.
Im Vergleich zu einem OLED Display:
- hat man schlechtere Schwarzwerte, dafür z.B.
  • eine neue RGB Subpixelmatrix, welche nun 3 statt 2 Subpixel je Pixel bereitstellt.
  • Damit hat man eine im Vergleich zur ersten Gen (Vive/Rift CV1) verdreifachung der Pixelfüllrate, was für einen deutlich reduzierten Fliegengittereffekt führt

Dazu bietet das HMD im Vergleich zu allen anderen weit verbreiteten Consumer Geräten ein Doppellinsen-System mit diesem ist es laut Valve möglich einen deutlich größeren Sweetspot (also ein Bereich, der wirklich Scharf ist) zu erzeugen.
Außerdem wurde das Sichtfeld vergrößert. Angeblich mit einem Plus von 20 Grad gegenüber der Vive. Jedoch keine Absolute Zahl.

Der Größte Unterschied zu anderen Headsets wird jedoch die Bildwiederholfrequenz sein. Diese wird mit bis zu 144Hz angegeben. Das heißt für Bewegungen: eine bessere Immersion, da weniger Motion Blur auftritt. Andere Headsets bieten meistens nur 90Hz.

3. Audio
778612

Laut Valve wurde hier einen Schritt nach vorne gehen. Die Tonqualität soll dabei besser sein, als die der Kopfhörer der Oculus Rift, welche in der VR Szene als aktuell beste eingebaute Kopfhörer gelten.

Statt einem aufliegenden Kopfhörer setzt Valve hier auf kleine Lautsprecher, die neben den Ohren sind. Laut den ersten Hands-On Berichten soll das Konzept aufgehen und sehr überzeugen.


4. Tracking
Das Tracking bleibt Valve typisch. Die Index setzt auf das bekannte Light-House System, also SteamVR Tracking.
Vive, Vive Pro (eye), Pimax (alle Varianten) und nun auch die Index nutzen damit das gleiche Tracking System.

Die Index ist mit Basisstationen der 1. Gen (Vive - Link) und der 2. Gen (Vive Pro oder Valve Basisstationen) kompatibel.
Das bedeutet, dass Vive Nutzer das Headset einfach tauschen können, ohne sich neue Basisstationen zu kaufen zu müssen.

Achtung: eine Vive (non Pro) ist nicht mit Basisstationen der 2. Gen kompatibel!


5. Valve Index Controller (ehemals Knuckles)
Lange wurde über die entwicklung immer wieder etwas berichtet, nun ist es endlich soweit: Die langersehnten Kontroller kommen endlich.


Die Kontroller liefern vor allem eine natürliche Interaktion durch dauerhaften Komfort und einer präzisen Handerfassung. Laut Valve verfügt ein einzelner Kontroller über 87 Sensoren, welche Fingerposition, Bewegung und Griffestigkeit erkennen.
Statt mit einem Trigger, kann man ganz einfach mit der Hand selbst zugreifen.

Die Kontroller werden dabei mit einer Handschlaufe gesichert weshalb man auch Interaktionen mit offenen Händen machen kann.


6. Modding Optionen & Frontkameras
Die Index liefert unter dem Frontcover eine Ausbuchtung für beispielsweise eine Leap Motion. Man kann jedoch den 3.0 USB Anschluss auch für alle möglichen anderen Sachen nutzen. Man kann z.B. ein Display in der Front anbringen um sie visuell für außenstehende "ansehnlicher" zu machen (wie beispielweise Daft Punk mit den Helmen). Wie bei Valve typisch wird es hier genügend freie Entwickler geben, die Ideen haben und diese umsetzen können.

Zusätzlich dazu gibt es zwei Frontkameras, die man ebenfalls frei verwenden kann.


7. Erste Eindrücke
Sobald die ersten ihre HMD haben, werde ich hier ein paar Zitate einfügen, auch meine eigene Meinung werde ich hier schreiben.
Vorerst gibt es nur Presse-hands-On (Englisch)


8. Lieferbarkeit / Versand
Vorbestellbar war die Brille ab dem 01.05.2019 - 19Uhr Deutsche Zeit. Soll verfügbar sein für die ersten bestellungen: BIS 28. Juni 2019


18.06.2019
: Versand geht los! Erste Leute erhalten bereits Versandverfolgungsnummern!
In DE: "Versandstatus: Wird bald versandt"

  • Das Komplettset für 1079€ steht aktuell nur noch zum reservieren und schwankt zwischen "Wird ab 31. August / 30. September verschickt".
  • Einzeln gibt es die Kontroller & Basisstationen noch immer mit der Lieferung ab dem 28. Juni.
  • Das HMD einzeln erst ab dem 30. September.
  • HMD und Index Kontroller ab 31. August.


9. Zubehör
TeilNutzenPreis
VirtualLink™ USB-C Adapter for Valve Index HeadsetIndex direkt an einen Laptop oder an eine Nvidia Karte der RTX20-Serie anschließen.

  • Versorgt das Headset mit Strom, USB und Display Daten, damit nur ein einziges Kabel nötig!
  • 0.5m lang (damit nur halb so lang wie die beiliegenden Kabel)
42,99€
Face GasketAustauschbare Polsterung des Headsets, sehr nützlich wenn man nicht alleine ist, oder oft und lange Session hat.42,99€
VRCover (?)(?)(?)
Viel Spaß beim Diskutieren!
P.S.: Der Startpost wird von mir regelmäßig aktualisiert und mit eventuellen neuen Informationen ausgestattet.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Mr. Rift

Commander
Dabei seit
März 2016
Beiträge
2.525
Tolle Arbeit Schnitzel. Ich danke dir, ich freue mich wie ein Schnitzel auf die Index .:) :D
 

SavageSkull

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.003
Gibt es schon Infos über Korrektur Linsen für Brillen Träger?
Schon etwas über eine Wireless Lösung gefunden (offiziell oder TPCAST)?
 

Elvis

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
5.462
Das würde mich auch interessieren. Mein Bruder hat das Wireless Set für die Vive und da wäre es interessant zu wissen ob das kompatibel ist.

Ich finde die Index vom Gesamtkonzept schon ziemlich überzeugend, aber natürlich muss man das Headset erstmal selbst getestet haben. Für Vive Besitzer wäre es für mich auf jeden Fall ein No-Brainer, lighthouse 2 ist ja erstmal nicht zwingend notwendig und man könnte auch erstmal auf die Knuckles verzichten und die dann später zum Valve VR Flagshipgame-Release nachkaufen bzw. wenn es mehr Unterstützung gibt. Dann ist der Preis für das reine Headset OK imho.
 

Schnitzel128

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.301
ich freue mich wie ein Schnitzel auf die Index
Ich bisher nicht - weil ich meinen Hype zurück halten muss... Mit Pech hab ich sie erst lange nachdem du sie schon hast :D :D

Gibt es schon Infos über Korrektur Linsen für Brillen Träger?
Soweit ist nur bekannt, dass man wie bei den anderen Brillen auch den Abstand zu den Linsen einstellen kann - damit man auch seine Brille darunter tragen kann.
Einbüßen muss man dann wie normal auch etwas FOV soweit ich weiß.

Richtige Korrektur Linsen werden wohl erst weit nach dem Release von dritt Anbietern kommen, wenn überhaupt. Je nach dem wie Komplex das Doppellinsen System ist, traut sich dort sowieso keiner ran.


Schon etwas über eine Wireless Lösung gefunden (offiziell oder TPCAST)?
Offiziell gibt es noch nichts dazu, betrieben wird sie aktuell nur mit einem 5m Kabel.
Genauer:
5 m Verbindungskabel, 1 m Dreifachverbindung, USB 3.0, DisplayPort 1.2, 12 V Stromversorgung
Wenn das Verbindunskabel sich wieder aufspaltet und am Headset angeschlossen wird, könnte man davon ausgehen, dass man mit entsprechenden Treibern die aktuellen Wireless lösungen weiter verwenden könnte. Das wäre zumindest meine Einschätzung. Genaueres von TPCast oder sowas gibt es (glaube) bisher nicht.

Wenn es dazu was neues gibt und es hier geschrieben wird, werde ich es im Thread als Punkt hinzufügen. :)
 

marcus locos

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.191
Wie sieht es eigentlich mit Verlängerungskabeln aus? Weiß man da schon etwas? Soweit ich mich erinnern kann war das Kabel von der Oculus Rift 4m lang. Da musste ich noch zusätzlich ein 3m USB und HDMI Kabel dran hängen um vernünftig Roomscale zu nutzen.

Bei der Index ist das Kabel 5m lang also müsste ich es um 2m verlängern. Bei HDMI bzw. USB gibt es ja verschiedene Adapter und Repeater. Wird es da womöglich mit DP Probleme geben?
 

Mracpad

Commodore
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
4.952
Die Index hat 5m + 1m, ähnlich wie die Vive nur ohne die Box. Die Pimax nutzt auch DP und ich konnte sie erfolgreich um 2m verlängern.
 

Mr. Rift

Commander
Dabei seit
März 2016
Beiträge
2.525
Ich habe die Pimax, die nutzt Displayport 1.4 mit 4m verlängert, kein Thema. Kabel hat 10,99€ gekostet. Ist für 4k 60hz und HDR, alles gleichzeitig geeignet.

Für USB 3.0 hab ich einfach das Kabel genommen, 5m , was ich an der Rift hatte.
 

Tharamur

Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
2.569
Danke an dich @Schnitzel128 , für den tollen und informativen Eröffnungspost. Den Joke (sich wie ein Schnitzel freuen) hat mir ja schon @Mr. Rift geklaut :D. Zum Thema Index. Ich beiße mir ja schon etwas in den Hintern, da ich nicht doch gleich bestellt habe. Aber wer weiß schon, für was es gut ist. Ich werde auf alle Fälle dann mein "Spielzimmer" etwas umgestalten müssen. Wobei ich in meiner Besenkammer eh nicht wirklich viel Platz habe.
 

m.Kobold

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.032
Gute Arbeit @Schnitzel128,
weiß schon jemand wieviel die Index wiegt?
 

Elvis

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
5.462
Bezüglich der Frage zur Kompatibilität des Wireless Moduls gibt es scheinbar eine Antwort vom Steam Support, allerdings ohne 100 Prozent Gewähr :

https://steamcommunity.com/discussions/forum/1/1651043320648911763/

##################################
## Official Answer from Steam Support ##
##################################

Message from Steam Support on May 1 @ 2:35pm | 21 minutes ago
Hello and thanks for contacting Steam Support.

The HTC Vive Wireless adapter is not compatible with the Valve Index HMD.

For the latest news and updates regarding the Valve Index, please keep an eye on the Index’s Store Page.

Please let us know if you have any further questions. We'll be happy to help.

Thanks for using Steam,
Christopher
 

Mracpad

Commodore
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
4.952
Hätte mich auch gewundert, ich hoffe TPCast erbarmt sich.

Besser wäre natürlich wenn Valve selber etwas kabelloses in der Pipeline hätte.
 

Elvis

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
5.462
Mein Bruder sagte mir er hätte u.a. gelesen das die 120 bzw. 144Hz wohl ein Problem für das Wireless Modul sein sollen, hab allerdings keinen Link dazu. Wenn das stimmt, könnte das ja auch auf TPCast zutreffen.

Ist halt echt schwer von Wireless auf Kabel zurück zu gehen ^^
 

Mracpad

Commodore
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
4.952
Naja, selbst wenn. Die Index kann auch 80 oder 90 Hz, daran sollte es also nicht scheitern.
 

Elvis

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
5.462
Stimmt auch wieder :) Wird sich ja bald klären wenn die ersten richtigen Tests kommen bzw. die ersten ausgeliefert werden.
 

kyote

Ensign
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
229
Wollte nicht irgendjemand testen, was man benötigt bei lighthouse um seated VR einrichten zu können?
Ist dabei schon was rumgekommen?
 

Kraeuterbutter

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
972
was haltet ihr davon, sich als Vive-Besitzer (classic)
nur die Brille zu holen, also ohne Lighthouse 2.0 (werden viele machen), aber auch ohne Controller ?

mich haben die Vive-Controller nie gestört, ich kenne die Rift-Nukels nicht...
vondaher ist mir da nie was abgegangen..

nur: werden jetzt alle Spiele auf die neuen Controller optimiert und ich kann die dann mit den alten nicht spielen?

ich überleg mir im Herbst (jetzt im Sommer ist VR nicht so spannend - hier lesen und schreiben ja, aber benutzen eher nein ;) )
eine Pimax oder Index zu gönnen - und bei der Graka von 1070 auf 1080(ti) aufzurüsten
(oder doch 2070 ?)

bei der Pimax reizt mich, das vom großen FOV von einigen so geschwärmt wird (anderen fällts scheinbar gar nicht groß auf)
abschrecken tut mich ein wenig das viele rumgebastel..
da denke ich, dass die Index wiederum wohl eher eine runde sache ist
 

Mracpad

Commodore
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
4.952
Nö, brauchen tut man die knuckles nicht, ich will sie einfach haben. :D
 

Blaexe

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
6.637
Wenn man keinen Vergleich hat kann man sicherlich auch noch länger mit den Vive Wands leben, so ist das ja mit vielen Dingen. Aber es ist halt schon etwas anderes...
 

Mr. Rift

Commander
Dabei seit
März 2016
Beiträge
2.525
Würde ich auch so sagen. Und lighthouse 1.0 kann man definitiv behalten, mache ich auch. Mich stört vor allem das Touchpad der Vive Stäbe. Wenn das aber kein Problem ist, dann ruhig bei den vive Sachen bleiben.
 
Top