Bericht Deus Ex Benchmark: Patch für mehr Leistung im CPU-Limit unter DirectX 12

Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
982
#2
Nixxes hat also in der Tat die CPU-Auslastung unter DirectX 12 verringert.
Bin ich im falschen Film, oder kann das hier mal jemand in Fakten fassen?
Ich sehe, dass der FX-8370 kein Stück besser arbeitet, was für mich bedeutet, dass die CPU
Belastung nach wie vor der springende Punkt ist, wodurch die Performance eingebüßt wird.

Genau hier sollte korrekt umgesetztes DX12 Vorteile bringen!

Der Intel Prozzi ist bei weitem schnell genug, jetzt ist scheinbar nur eine Limitierung rausgefallen
unter der eine praxisferne Auflösung deutlich schneller arbeitet. -.-
Da dies aber sowohl auf DX11 als auch auf DX12 zutrifft hatte es wohl nichts mit DX zu tun!?

Der Rest können auch ganz marginale und kleinste Verbesserung eines Patches sein.

Fakt ist für mich, so lang auf einer betagten und recht langsamen CPU (bspw. FX-8370) kein
deutlicher Fortschritt zu sehen ist, bleibe ich bei der Meinung, das DX12 hier eigentlich gar nicht
umgesetzt wurde.
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
22.760
#3
Bedeutet dies nun, dass die 480 besser auf DX12 skaliert, als die 1060? Denn die AMD-Karte hat beim Leistungszuwachs 7 Prozentpunkte Vorsprung bei 1280x720.
 
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.019
#5
Echt lausige Performance die das Spiel bietet. Von Battlefield 1 könne sich die Entwickler mal eine Scheibe abschneiden. Dort profitiert ein FX 6300 und 8350 von DX 12 deutlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

masterw

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
306
#6
Langsam wirds ja doch was mit der DX12-Umsetzung.

DE MD läuft auch unter DX11 nicht problemlos, ich hab auf dem System in meiner Signatur manchmal massive Framedrops und 95-100% CPU-Auslastung. Trotz aller Probleme ein großartiges Spiel!
 
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.737
#7
DX 12 ... Wait for it :D
 
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
982
#9
Wo jetzt genau? :rolleyes:
Ich glaube CB sollte sich mit dem Thema Low-Level-API noch mal befassen, oder mir mal
einen neuen, verständlicheren Artikel dazu präsentieren - damit ich es verstehe?
Aber aktuell glaube ich, dass hier irgendwie auf falsche Vorstellung eingegangen wird,
bzw. bewusst etwas falsch ausgelegt wird?

LowLevel bedeutet Entlastung der CPU, durch direkte Ansprache der GPU bzw. des Treibers.
Fazit, eine CPU welche von Grund auf massive Leistung bietet, wie bspw. ein hier getesteter i7
bringt 0,0000% Aussagekraft.
Ein FX-8370 viel eher, ein FX-6300 vielleicht noch viel mehr.

Ihr solltet eure Testreihe für DX12 und auch für Vulkan entsprechend überarbeiten? :(
 

HardwareKind

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2015
Beiträge
383
#11
Die Performance ist völlig i. O, Bugs konnte ich nach 30 Spielstunden keine erkennen.

Auf meinem System läuft es selbst mit 2x MSAA butterweich
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
1.222
#13
Danke, dass ihr den FX mittestet - finde ich sehr interessant. Ich finde es allerdings bedenklich, dass wie oben jemand schreibt, selbst ein i5 auf 4,8GHz stellenweise vollausgelastet ist. Was soll man da noch machen? 1700$ für nen 10 Kerner ausgeben?
 

noxon

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
6.705
#14
Wo jetzt genau? :rolleyes:
Ich glaube CB sollte sich mit dem Thema Low-Level-API noch mal befassen, oder mir mal
einen neuen, verständlicheren Artikel dazu präsentieren - damit ich es verstehe?
CB sollte mal einen Artikel verfassen, der erklärt, dass DX12 nicht dazu gedacht ist DX11 Spiele zu beschleunigen, sondern dafür Spiele zu realisieren, die mit DX11 nicht möglich gewesen wären.
Erst wenn man mit DX12 Spiele erstellt, die mit 60 fps hundertausende von Objekte auf den Schrim zaubern, dann wird man merken, wie schlecht die Performance von DX11 ist, wenn das dort nur mit 5 fps funktioniert.

Das Problem ist, dass DX11-Spiele momentan die neuen APIs nur dazu verwenden die CPU Last ein wenig zu senken, anstatt zusätzliche Effekte zu implementieren. Dadurch entsteht natürlich der Eindruck, als ob die neuen APIs keinerlei Vorteile bringen würden.

Es bleibt also nur abzuwarten, bis die ersten Spiele erscheinen, die mit dem wechsel auf DX12 zusätzliche Effekte aktivieren. Dann lässt sich zwar die Performance nicht mehr direkt vergleichen, aber man wird die Vorteile anhand der besseren Bildquaität zu spüren bekommen.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.540
#15
DX12
Vom Katastrophal zu Schlecht. Ja, das ist ein ein Fortschritt.
Nur von Gut ist es noch meilenweit weg...

DX11
Man soll ja loben, wenn es was zu loben gibt, also hier ein Lob dafür, daß die RX480 nicht mehr abgewürgt wird.
 

Unnu

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.185
#17
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
2.640
#18
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
2.736
#19
Trotz der ganzen DX12 Zugewinne für AMD Systeme muss man einfach
festhalten, dass das Spiel unter DX11 gleich gut aussieht und mit der
Nvidia / Intel Kombi am schnellsten läuft. Nach wie vor ist DX12 für den
Ottonormalverbraucher nicht besonders nützlich und kein Kaufargument.
Hoffen wir, dass 2017 da mehr liefert. Ne billige VR Brille mit Touch Con-
trollern für den Mainstream und paar tolle Spiele wären auch mal toll.
Seit 2 Jahren gibts einmal alle 2 Monate ein neues Spiel dass ohne VR
kein Mensch kaufen würde, weils agesehen von VR Support nix hergibt.

Das ist eigentlich noch viel lächerlicher als das, was mit DX12 passiert. :D

Stattdessen stehen wir hier mit unseren 1000-1500€ Maschinen und
können deren Potential nicht im Ansatz nutzen. Shamefur Dispray. :mad:
 

cruse

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
6.389
#20
Top