News Deutsche Telekom: StreamOn Gaming für Zero-Rating bei Spielen

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.681
#1
Die Deutsche Telekom erweitert ihr Zero-Rating-Angebot StreamOn heute um eine dritte Option für Spiele. StreamOn Gaming ermöglicht mobiles Spielen, ohne das Datenvolumen des Mobilfunkvertrags zu verbrauchen. In den Young-Tarifen der Telekom ist die neue Option kostenlos, bei den normalen Tarifen kostet sie 2,95 Euro pro Monat.

Zur News: Deutsche Telekom: StreamOn Gaming für Zero-Rating bei Spielen
 

Smartcom5

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.556
#4
Gibt es irgendwo eine sinnvolle Petition oder ähnliches bei der ich zu dem Schwachsinn hier meine Meinung äußern kann?
Ja, Du kannst deine Meinung zum Thema jederzeit frei äußern, etwa in einem Forum wie diesem hier auf CB.

Eine Petition ändert allerdings noch lange nichts, da es doch noch immer im Kern das, was es ist.
Das Wort Petition ist ein Lehnwort aus dem Lateinischen und leitet sich von petītio ab – es bedeutet eine Bitte, ein Gesuch, oder ein Gesuch desselben. Kurzum, ein Bitt·gesuch


In diesem Sinne

Smartcom
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
931
#5
Und weiter gehts mit dem Abbau der Netzneutralität. Aber wir wollen es ja so :daumen:
 

SP1D3RM4N

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.352
#6
Auch mal gebucht. Ich werde es wohl nie nutzen, schaden tut es mir aber auch nicht.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.874
#7

Toms

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
5.647
#9
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.642
#10
Wir brauchen keine günstigen Flatrates. Jetzt kann man sogar kostenlos Fortnite spielen.
Es fehlt echt nur noch StreamOn Advertising, dann kann man sich endlich so etwas wie eine Flatrate für 60% des Internets basteln.

Ich zahle grob 10€ für meine Landesweite Flatrate inklusive sämtlicher Provinzen im besten Netz. In Deutschland undenkbar.
 

Ilsan

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.432
#12
StreamOn ist doch auch der größte Beschiss, genauso wie dieses "Inklusiv Volumen" der Verträge. Was in meinen Augen sinnvoll wäre wenn im LTE Netz die Clients dynamisch in der Bandbreite beschränkt werden würden. Wer x MB in y Minuten verschickt wird für eine gewisse Zeit auf Geschwindigkeit xy gedrosselt.

In manchen Uni WLANs geht das ja auch: Startest da große Downloads wirste nach 3-5 Minuten aus dem WLAN geschmissen.
 

xdave78

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.736
#13
Und alle Billig-Anbieter User so : "MIMIMI!"*kleinste Violine*
Und ich so: "Muahahaha!" *klick auf 'buchen'*


"Ohar ja, ich find voll das Netz sollte so...voll frei bleiben und so...für alle Menschen ..so als kostenloser, allumffassender Wissensspeicher und so...und dementsprechend sollten auch alle die gleichen Zugang zu dem Medium haben und so...*husthust*...naja weisst schon ne...Peace." Erde an Hippies...der Zug ist spätestens in den Anfangs 2000ern abgefahren.
 
Zuletzt bearbeitet:

hildegard522

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
302
#15
@Merle hier wäre interessant ob der Traffic zum Herunterladen von Spieldateien auch zu der Stream On Option gelten würde - bei Fortnite z.B. erfolgt der Download der Spieldateien ja über die Fortnite-App. Also kein Google PlayStore im Weg.. der Download wäre ca. 2GB groß glaube ich.
Ich würde es testen, wenn bei mir die Option nichts kosten würde, aber aufgrund meines Magenta for Friends Tarifes müsste ich die Option kostenpflichtig dazubuchen und da hab ich keinen Bock drauf. :D

Aber ansonsten habe ich gelesen, dass Fortnite ca. 8-55MB pro Spiel an Datentraffic braucht - eig. nicht der Rede wert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alphanerd

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.630
#16

Bruzla

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.564
#17
Viele sehen das als Ende der Netzneutralität.

Ich sehe es als weiteren Schritt hin zur echten Flatrate.

Und wie überall sonst auch... wer mehr haben will, muss idR mehr zahlen.
 

tranc3r

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
310
#18
StreamOn der Telekom sowie Pass von Vodafone sind für mich nix anders als abzocke. Der eine wirbt mit bis zu 500 Mbit/s der andere mit bis zu 350 Mbit/s aber mal eine vernünftige 5-10 Mbit/s Flat ohne dieses Zero-Rating geht irgendwie nicht.
Aber leider wird das in den nächsten Jahren noch schlimmer sehe schon kommen für 4K muss man dann zusätzlich noch ein StreamOn/Pass kaufen. Sieht man ja schon in den paar Beiträgen das einige auf "kaufen/buchen" klicken ohne groß nachzudenken. Aber gut, jeder ist mündig und soll entscheiden was ihm wichtiger ist. Ich finde dieses gebaren einfach scheuslich und werde nie einen Vertrag abschliessen der Ein Zero-Rating beinhaltet.
 
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
5.007
#20
StreamOn ist doch auch der größte Beschiss, genauso wie dieses "Inklusiv Volumen" der Verträge.
Aber man kann es den Leuten wunderbar als "toll" andrehen / verkaufen und - siehe auch hier im Thread - die Nutzer des Dienstes können es gar nicht erwarten, bis der ISP komplett vorgibt welche Seiten und Dienste man im Internet verwendet und welche lieber nicht.
 
Top