News DigiTimes: Starkes Umsatzwachstum für AMD im 2. Halbjahr

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.576

shortex

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.462
Es freut mich so sehr sowas zu lesen. Wenn mal jetzt alle fanboys neutral sind usw gewinnen nur wir als kunden dadurch !
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.017
Naja. Von 1% auf 2% Marktanteil ist auch ein starker Wachstum.
Bevor deinen Quatsch noch wer glaubt, hier mal die richtigen Zahlen:
Q4 2017Q4 2018Δ JahrNotiz
Desktop12,0 %15,8 %+3,9 PPHöchstwert seit Q4 2014
Notebook (exkl. IoT)6,9 %12,1 %+5,3 PPHöchstwert seit Q3 2013
Server (exkl. IoT)0,8 %3,2 %+2,4 PPHöchstwert seit Q4 2014

https://www.computerbase.de/2019-02/prozessoren-marktanteile-amd-desktop-notebook-server/
 

mkdr

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.066
Bevor deinen Quatsch noch wer glaubt, hier mal die richtigen Zahlen:
Q4 2017Q4 2018Δ JahrNotiz
Desktop12,0 %15,8 %+3,9 PPHöchstwert seit Q4 2014
Notebook (exkl. IoT)6,9 %12,1 %+5,3 PPHöchstwert seit Q3 2013
Server (exkl. IoT)0,8 %3,2 %+2,4 PPHöchstwert seit Q4 2014

https://www.computerbase.de/2019-02/prozessoren-marktanteile-amd-desktop-notebook-server/
Und wo ist jetzt falsch was ich sagte? Ob nun von 1 auf 2 oder von 12 auf 15, ist doch fast gleich oder? Bis auf dass die echten Zahlen sogar noch schlechter sind.
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.017
@icetom: Die wenigsten kaufen PCs aus Einzelteilen sondern OEM-Rechner. Dort steigt die Anzahl der Modelle eben langsamer. Und was es nicht auf dem Markt gibt, kann man schließlich nicht kaufen.
Bei CPUs für Selbstbaurechner ist AMD bei gut 50% Marktanteil bei zB Mindfactory. Es zählt aber der gesamte Markt und nicht ein einzelner Händler in einem bestimmten Land.
 

Klassikfan

Commodore
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
4.101
hm, immer noch viel weniger als ich dachte. Hier sieht man ja ständig Leute Ryzen anpreisen, bin eher von 33% im Desktop ausgegangen.
Der meiste Umsatz wird immer noch mit Fertig-PCs gemacht. Und da ist Intel aufgrund gewisser "Umstände" nach wie vor eine Macht.
Hier auf CB treffen sich halt vor allem Selbstbauer, die sich nach anderen, vernünftigeren Kriterien als "mir egal, was drin ist, Hauptsache XYZ" für die eine oder andere Plattform entscheiden.
 

Iceberg87

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2005
Beiträge
496
Es freut mich so sehr sowas zu lesen. Wenn mal jetzt alle fanboys neutral sind usw gewinnen nur wir als kunden dadurch !
Sehe ich ganz genauso :).

Ich denke jedoch, das ganz dürfte wieder in einem Kampf Blau gegen Rot ausarten.

Abgesehen davon freut es mich für AMD, daß sie weiterhin auf dem aufsteigen Ast sind. Hätte ich eigentlich nach dem Bulldozer-Desaster für fast nicht mehr möglich gehalten.

Aber sieht momentan echt gut aus für AMD. Klare Ansagen und Roadmaps und eine effiziente und kostenkünstige Produktion. AMD ist momentan wirklich gut aufgestellt. OK, was die CPU-Sparte angeht.

Aber egal ob Blau oder Rot: Gewinner sind wir Endkunden :).
 

Chismon

Commodore
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.222
Nicht unbedingt eine gewagte AMD Prognose von Digitimes, sondern das, was i.a. erwartbar ist.

2019 und wohl auch noch 2020 könnte es zu vielen Aufrüstungen oder Neusystemkäufen im PC Bereich kommen, nicht nur wegen der anstehenden 7nm CPUs und GPUs von AMD, sondern auch, weil die Speicherpreise (RAM und SSD) sich relativ günstig entwickeln.

Besser dafür waren die Voraussetzungen selten ;) ...
 

RichieMc85

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
831
Nicht unbedingt eine gewagte AMD Prognose von Digitimes, sondern das, was i.a. erwartbar ist.

2019 und wohl auch noch 2020 könnte es zu vielen Aufrüstungen oder Neusystemkäufen im PC Bereich kommen, nicht nur wegen der anstehenden 7nm CPUs und GPUs von AMD, sondern auch, weil die Speicherpreise (RAM und SSD) sich relativ günstig entwickeln.

Besser dafür waren die Voraussetzungen selten ;) ...
2020 kommt DDR5 und Intels neue Generation. Besser als dieses Jahr kann es für AMD kaum noch werden. Außer sie schaffen es nach fast 6 Jahren mal wieder ne interessante GPU zu bringen aber das ist ja mehr hypothetisch.
 

Chismon

Commodore
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.222
2020 kommt DDR5 und Intels neue Generation. Besser als dieses Jahr kann es für AMD kaum noch werden. Außer sie schaffen es nach fast 6 Jahren mal wieder ne interessante GPU zu bringen ... ja mehr hypothetisch.
Soweit mir bekannt ist, kommt DDR5 frühestens 2021 😉, es sei denn die Entwicklung schreitet schneller/besser voran als ursprünglich eingeschätzt?

In 2020 kommt ja evt. noch Navi 20 und die Preise für die Zen2 CPUs und die Navi10 GPUs dürften erst in 2020 sich einpendeln bzw. purzeln, so gesehen könnte 2020 dann doch noch interessanter werden (auch für AMD/RTG) und Zen3 (mit evt. bis zu 10% Mehrleistung als Zen 2) sowie 7nm im Mobil-/APU-/Konsolen-Bereich sind ja auch nicht zu verachten :).

Erst einmal abwarten was Intels 10nm CPUs und vor allem GPUs in 2020 leisten können und kosten sollen.
Bei nVidia ist aber in der zweiten Jahreshälfte von 2020 spätestens mit einem Turing Nachfolger oder Refresh (in 7nm(+)) zu rechnen, schätze ich 'mal.
 

borizb

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.426

Compu-Freak

Banned
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
705
Dieses Jahr kommt aber noch kein PCIe 4.0 oder DDR5? DDR5 2021!? Und PCIe 4.0?
 

Inxession

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.942
Die aktuellen Ankündigungen von Intel sind der Kurstreiber der AMD Aktie.

Beim Aktionär wird AMD weiterhin als "kaufen" eingestuft, obwohl die Aktie gleichzeitig als "Rallye" betitelt wird.

Allerdings tut Intel ja aktuell alles um den Konkurrenten zu stärken.. Die Ankündigungen werden nicht wirklich positiv im Markt angenommen und in Epyc sieht man wohl einen wirklichen Kracher.

Nun ja... Wie einige der User schon sagten... Für uns kann es nur gut sein.
 
Top