News DIMMs mit 32 GB: G.Skill bereitet Marktstart von 4er-Kits bis DDR4-4000 vor

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
993

ChrFr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
324
Nett 64 GB mit 2 Riegeln, 128 bei 4 und 256 bei 8, oh oh das ist geil, aber wahrscheinlich nicht billig...
Egal nächstes Jahr wird richtig zugeschlagen.
 

Nordwind2000

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.598
Ich verstehe nicht, warum im Semi-Professionellen-Bereich auch RGB-LED-Gedöhns mit von der Partie sein muss?!

Lieber bessere Chips als dieses Geblinke. Meiner Meinung nach gehören in eine Workstation keine LEDs. Sieht doch normalerweise eh keiner.

Oder wenigstens eine Option ohne RGB zur Wahl...
 

7hyrael

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.801
Ich verstehe nicht, warum im Semi-Professionellen-Bereich auch RGB-LED-Gedöhns mit von der Partie sein muss?!

Lieber bessere Chips als dieses Geblinke. Meiner Meinung nach gehören in eine Workstation keine LEDs. Sieht doch normalerweise eh keiner.

Oder wenigstens eine Option ohne RGB zur Wahl...
Beides separat wäre von den Fixkosten vermutlich teurer als nur eine Fertigungslinie. Selbst wenn das RGB fehlt wäre es Recht sicher dann nicht viel billiger.
 

Nordwind2000

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.598
Beides separat wäre von den Fixkosten vermutlich teurer als nur eine Fertigungslinie. Selbst wenn das RGB fehlt wäre es Recht sicher dann nicht viel billiger.
Eigentlich traurig... Wenn ich mir eine reine Workstation bauen würde, würde ich komplett auf das Geblinke verzichten. Schlichten Gehäuse und ordentlich CPU - / GPU - Power. Da braucht man dann auch kein RGB. Man arbeitet ja schließlich damit.
 

PS828

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
1.039
8x32 GB kosten aktuell mit DDR4 2666 CL18 ca. 1100 Euro.

An sich wäre ich damit zufrieden wenn Ende des Jahres der Threatripper ansteht :D ich vermute die schnelleren kits sind preislich wenig attraktiv bei 256 GB von der Stabilität ganz zu schweigen. Ob RGB drauf ist oder nicht ist mir egal. Würde man nicht sehen von daher achte ich in erster Linie darauf welche Preise die hersteller für solche kits aufrufen.
 

Herbrert

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
71
256 GB RAM... Und ich habe lange überlegt ob ich auf 16 aufrüste.
Mal ganz ehrlich. Wer braucht mehr als 64Gb regelmäßig? Außer im professionellen Umfeld wohl niemand
 

Sekorhex

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
835

PS828

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
1.039
Ich nehme das primär weil ichs kann :D wobei ich sagen muss dass ichs tatsächlich verwenden kann da ich viel Video und Fotobearbeitung mache und auch gelegentlich mal wissenschaftliche Berechnungen laufen lasse und da lege ich soweit möglich die Datensätze vorher im RAM ab. Und da können auch 256 GB voll werden. Die 32 GB im PC und im Laptop habe ich jedenfalls ständig voll :D
 

Herbrert

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
71
Bspw. Videobearbeitung von größeren Mengen an hochauflösendem Videomaterial. Ansonsten fällt mir nicht wirklich was ein. Und selbst um 64GB voll zu bekommen muss man da schon Mengen an Material haben.
Ich brauche für Bildbearbeitung im Gigapixelbereich nicht mehr als 32GB.
Was anderes fällt mir auf Anhieb nicht mal ein.
 

gesperrter_User

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
426
Mit Ram-Drive in Verbindung mit Bild/Video/Audiobearbeitung kann man >64GB schon sehr gut auslasten
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.303
Wo bleibt DDR5?
Ergänzung ()

256 GB RAM... Und ich habe lange überlegt ob ich auf 16 aufrüste.
Mal ganz ehrlich. Wer braucht mehr als 64Gb regelmäßig? Außer im professionellen Umfeld wohl niemand
Früher hat man so viel RAM wie möglich in den Rechner gestopft in der Hoffnung die lahmen HDDs mittels Cache ein wenig auf die Sprünge zu helfen. War nicht toll aber es gab oft genug eine spürbare Verbesserung. Mit SSDs ist das nicht mehr nötig.

Bei mir sind VMs Speicherfresser. Es ist schön wenn man VM starten kann ohne vorher welche ausschalten zu müssen. Typischerweise benötige ich so bis zu 40 GB RAM.
 
Zuletzt bearbeitet:

PS828

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
1.039
@Wattwanderer DDR 5 kommt. Aber noch dauert es ein wenig. Zudem wissen wir bisher fast nichts darüber wie die Speichergrößen der einzelnen riegel ausfallen werden und wie die Preise sein werden. Hier wird man nur warten können.
 

Darklordx

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
6.542
Mit Photoshop und Lightroom knacke ich die 16GB locker, aber die 32 GB habe ich bisher im realen Betrieb noch nicht voll bekommen, außer man öffnet Berge von RAW-Dateien gleichzeitig...
 

ChrFr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
324
VMs wären es auch bei mir, 16 GB ist da Minimum, 32/64 nice und alles drüber für VM Labs unabdingbar, Threadripper ist da wie geschaffen für eine kleine ESXi Testmaschine.

Nächstes Jahr wird teuer...
 

werpu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
495
Eigentlich traurig... Wenn ich mir eine reine Workstation bauen würde, würde ich komplett auf das Geblinke verzichten. Schlichten Gehäuse und ordentlich CPU - / GPU - Power. Da braucht man dann auch kein RGB. Man arbeitet ja schließlich damit.
Sieht man ja ohne Glastür eh nicht.
Ich find die LEDs eigentlich grundsätzlich ganz praktisch, erspart die Taschenlampe beim Fehlersuchen.
 
Top