Displayport-Kabel

Geecko

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
19
jojo, entschuldigt den nichtssagenden Titel, aber Ich hab' keine Ahnung wie Ich das zusammenfassen könnte oder wo überhaupt das Problem liegt.

Folgende Situation;
2 Monitore, einer Ultrawide auf 1080 und der andere 'n normaler 16:9er - auch auf fhd und beide an 'ner GTX1660Ti dran.
der Uwide am hdmi (hat kein displayport-stecker haha soll vermutlich so 'n konsolenmonitor sein wegen 3,5er klinke und 2 hdmi anschlüsse ^^) und der 16:9er am displayport und nun zum merkwürdigsten problem;

der 16:9er (nennen wir ihn mal Karl - der einfachheitshalber) erkennt das signal und zeigt auch, wenn er mal lust und laune hat, alles wie gewöhnlich an und macht keine probleme und einfach so - ohne, dass auch nur die kleinste kleinigkeit passiert, sperrt die gpu mir das visuelle signal. dennoch erkennt der monitor weiterhin ein signal, springt nicht auf standby um, wie gewöhnlich oder sonstiges... das bild wird einfach nur schwarz und bin kein idiot... kabel ausgetauscht direkt und das problem bleibt bestehen.

das sind alles nagelneue teile... die kabel nicht einmal eine woche, die gpu circa 2 wochen (brauchte ne woche um mich dazu zu überwinden den zweiten monitor wieder auszukramen haha) und hab es auch mit einem anderen monitor (selber monitor - nur etwas älter und steht nur im keller rum, aber auch der hat dieses problem) usw. probiert.

dachte erst es sei ein wackelkontakt an der neuen gpu oder das kabel hätte 'nen produktionsfehler, aber wie gesagt; mit ersatz habe ich das selbe problem und ebend ist mir was witziges aufgefallen...

als Karl wieder spontan kein optisches bildsignal von der gpu bekam, hat der mainmonitor (der 21:9er) ohne motiv, grund oder auftrag HDR eingeschaltet und Karl ist kein HDR-Monitor, also dachte ich daran, dass die HDR-Funktion von windows vielleicht so konfiguiert ist, dass beide monitore über hdr verfügen müssen, weil die signale sonst rumzicken, aber das klingt für mich wie totaler fantasiekäse xD dennoch merkwürdig, dass sich HDR (ein feature, dass ich nie benutzt habe, nie eingeschaltet habe, überall deaktiviere usw.) einfach einschaltet nachdem Karl auf Wackelkontakt macht.

was mir auch auffiel; manchmal (zu selten um darin ein muster zu erkennen....) leg ich mein smartphone unter Karl (die hängen beide an 'nem arm, also das smartphone hat keinen leitenden kontakt zu denen), dann macht er selten auch mal auf wackelkontakt.

dachte auch erst, dass das displayport-kabel vielleicht zu modern ist (1.0, 1.2, 1.4 und was es da nicht alles gibt), aber das ist wirklich nur ein ganz gewöhnliches und nicht-extravagantes displayportkabel (beide kabel 1.0... bevor ich mehr als Zwanni für etwas ausgebe, womit ich nur schlechte erfahrungen habe, platzt der mond XD) und der monitor unterstützt 1.2, also erkenne da keine problematik... mein hdmi 1.4 kabel klebt auch an 'nem hdmi 2.0 screen xD

treiber logischerweise aktuell und ich bezweifel ganz stark, dass e ssowas profanes und banales ist. ist ja jetzt nicht so als hätte ich das problem erst seit gestern und würde da nicht schon tage alles drüber studieren... ich versuch sogar ein muster im zeitpunkt zu finden, aber ist völlig random und manchmal zickt Karl auch nicht rum und läuft durchgängig über stunden durch mit netflix o.ä.

zusammenfassung;
der monitor ist clean... mit hdmi laufen alle 3 monitore (Karl, der 21:9er und Keller-Karl, der im Keller wieder steht lel) wie 'n uhrwerk

2 verschiedene und brandneue displayport-kabel von verschiedenen herstellern getestet und beide machen einen auf wackelkontakt und ich werd mir ganz bestimmt kein drittes kaufen. vorher fliegt karl und dieses displayport-scheiß, der bei mir noch nie funktioniert hat (ist nicht meine erste frustrationsattacke wegen displayport... vor 'n paar jahren schonmal probiert an 'nem komplett anderen Gaming-Rig und da wurde einfach komplett kein signal empfangen... kabel daraufhin in die schwarze tonne und hdmi mit dvi-d stecker drangeklascht, weil die gpus früher zum glück noch DVI-D hatten...)

gpu ist nagelneu, hat 'nen hdmi anschluss und 3 displayport-stecker also entweder sind alle 3 stecker am arsch, was extrem unwarscheinlich ist oder es ist ein software-problem, weil Karl ein physisches Signal weiterhin empfängt - nur kein optisches für die anzeige.

softwareprobleme kann ich nicht analysieren und danach googlen ist äußerst schwer, weil google viel zu viele ergebnisse über "kein Signal"-Probleme ausspuckt. Karl kriegt aber ein Signal - nur kein Bild. Googlet man bspw. nach "monitor bekommt signal ohne bild displayport", dann hast du auf 30 seiten ausschließlich "kein signal" oder "ohne signal" ergebnisse. google ist da leider nicht clever genug grammatikalisch zu differenzieren und ich weiß nicht wie ich "kein bild" schreiben kann ohne wörter wie "kein, ohne, nicht" usw.
Es durch "bildlos" zu ersetzen hilft dabei ungemein kein stück xD


fazit:
jeder logische und rationale gedanke lässt darauf schließen, dass es ein kabelbruch ist, aber wie viele displayport-kabel muss man denn kaufen bis man mal eins erwischt, was nicht schrott ist? dachte an nen adapter, aber ein hdmi kabel mit 'nem displayport-adapter hinter die graka? weiß ich nicht... bin es auch leid noch mehr geld zu verschwenden nur damit beim zocken nebenbei netflix oder youtube laufen kann. ist die sache nicht wert und ich bin eigentlich nicht an einer lösung interessiert... ich will nur das problem verstehen, was paradox ist, weil man es dafür erst einmal lösen müsste.

LANGE rede -kurzer sinn:
ich schmeiß den displayport-kram vermutlich einfach raus und in 'nem jahr oder zwei, wenn die gpu kaum bis gar nicht mehr mithalten kann, schaue ich mich nach 'ner moderneren gpu um, die 'nen dvi-d stecker hat oder zwei hdmi-stecker. ich zock eh nur 3 onlinegames und musik im background ist jetzt auch kein weltuntergang.

Die Frustration über sowas unlogisches (einzige, was ich man noch machen kann dagegen ist Karl anzubetteln XDD) vergesse ich trotzdem nicht. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Geecko

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
19
2m (das Goobay-China-Teil xD - der erste Kandidat, der eintraf), weil der händler nur 2m kabel hatte und das andere 1,5m von "Silkland"

das bringt mich auf die idee zusätzliche infos zu geben darüber;
mein cablemanagment ist wirklich on top :-I kabelklammern (kunststoff logischerweise xD), der arm für den schreibtisch hat auch eigene kalmmern, kabel"halter"(?) unter der platte angeschraubt, alles sauber und ordentlich verlegt, keine knoten oder dicke stränge aus 5 verschiedenen kabelarten usw. und nichts bis zum Geht-Nicht-Mehr verbogen o.ä.

sieht mehr als überneurotisch aus, wenn man genau hinschaut, aber oberflächlich unsichtbar - bin ich sehr stolz drauf :D
 

AB´solut SiD

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
291
Olah, denke Karl ist vllt das Problem und weder das Kabel noch die Graka noch der Standard ist Schuld am Bildausfall sondern ganz schlicht Karl....
 

Xippe

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
612
Ugh, schrecklich viel Text!

Dabei jedoch ein paar wichtige Details vergessen:
Haupt-Bildschirm (21:9, 2520*1080?) - genaues Modell
2t Schirm (16:9, FHD?) - genaues Modell.

Wie alt ist der Problembildschirm?
Free/g-sync aktiv auf einem Bildschirm? Das kann Probleme verursachen bei zwei unterschiedlichen Anzeigen.
 

Geecko

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
19
was spielt das modell des 21:9er für 'ne rolle? lol xD
der funktioniert problemlos und ist über hdmi verbunden ^^ der könnte einfach nicht problemloser funktionieren und dass windows den 21:9er gestern kurz auf hdr stellte nachdem ich Karl zum 300-mal an- und ausschalten musste um wieder ein optisches signal zu bekommen, halte ich nicht einmal für ungewöhnlich, wenn windows alle fenster, programme usw. von Karl dann auf den 21:9er logischerweise drückt, wenn karl ausgeschaltet ist :D falls es hilft, dann such ich den log raus von gestern, aber ich denke nicht, dass das im standart windowslog über diesen dxlog-befehl zu finden ist, oder? bevor ich suche wie 'n bekloppter... xD
falls es hilft, ist ein LG 75hz monitor mit 2ms Rz, aber wie gesagt; läuft wie ein uhrwerk und hatte in meinem leben noch nie probleme mit hdmi :p der stecker snappt schön, man hat die möglichkeiten für audioübertragungen, was es für mich universell-einsetzbar macht und von gefühlt 20 hdmi-kabeln im letzten jahrzehnt haben immer alle problemlos ihren dienst erfüllt :D

Karl (3 Monate alt oder vielleicht 4, aber über hdmi läuft der problemlos ^^) und Keller-Karl (2 Jahre alt haha) sind beide "AOC I2369V".
der "monitor" von meinem bruder, den ich ebend ausprobiert habe, ist irgendein random Samsung 4k Smart-TV (PS4-Spieler...), aber ich denke so kommen wir nicht weiter, wenn ich alle monitor-modelle aufzähle, die hier im haus sind mit 6 einwohnern :D nach 3 Monitoren ist das ergebnis doch deutlich genug oder soll ich jetzt noch 2 weitere ausprobieren? als ob einfach alle 5 monitore im haus aufeinmal so 'n wackelkontakt-effekt an dem displayport-kabel haben...karl läuft problemlos über hdmi, aber dann kann ich nicht auf dem 21:9er zocken wegen dem erwähnten fehlenden displayport-stecker :D

Free-Sync, V-Sync oder G-Sync prinzipiell nicht an... bin kein fan von sowas automatischem und stelle mir alles so ein wie es zum 21:9er passt. Ich zocke auf Karl aber nicht, also die 60Hz und FPS muss ich da nirgends einstellen und er ist auch nicht der mainscreen (von den windows-settings her) :D da ist halt nur 'n leerer desktop drauf mit 'nem netflix- oder youtube-browsertab offen und das eigentlich immer ^^ kein spiel startet auf den screen und auch sonst bietet Karl keine Relevanz für meine Gamesettings oder Nivida's Sync-Kram. wenn ich die möglichkeit habe, dann stell ich die spiele so ein, dass sie auch nur auf den 21:9er laufen, was sie ohnehin tun wegen Mainscreen und gar nicht erst anfangen mit rumtabben, woanders starten oder was man sich da nicht alles vorstellen kann in derartigen szenarien ^^

Karl ist ausschließlich ein Browser-Tab-Monitor xD

wieder so ein langer text, aber um überflüssige zwischenschritte zu sparen, versuche ich wirklich deutlich zu sein :D würde vermutlich komplett durchdrehen, mich slebst vergessen und jegliche verhaltensregeln verletzen, wenn genau jetzt jemand fragt ob ich mal versucht habe den pc auszuschalten oder geguckt habe ob der stecker richtig drin ist like say what XDDD
Ergänzung ()

Olah, denke Karl ist vllt das Problem und weder das Kabel noch die Graka noch der Standard ist Schuld am Bildausfall sondern ganz schlicht Karl.

wie gesagt; wäre es sowas banales und profanes, dann gäbe es diesen Post nicht und ich wäre drauf gekommen ^^

wenn ich raten müsste, dann würde ich sagen beide displayport-kabel sind mit produktionsfehlern versehen oder die 3 displayport-stecker der graka sind im arsch obwohl man von der backplate der graka noch drauf essen könnte so sauber und neu ist die :D hab die auch nicht statisch-aufgeladen angetatscht beim auspacken oder aus fun da 'n brotmesser in die displayport-stecker gerammt, was es auf die beiden 20€ Kabel reduziert :D
 
Zuletzt bearbeitet:

floxorius

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
330
China DP Kabel sind oft falsch bestückt. Man denkt sich da viel hilft viel und belegt alle Pins. Einer ist aber für Strom falls man einen Sender/Empfänger ohne Netzteil anschließen will, wird dieser an einem Monitor genutzt gibt es Probleme. Ich hatte 3 Kabel immer das gleiche auf nem 1440p Monitor kam nur FHD und auch nur 60Hz an. Hab dann nen Lindy Kabel gekauft und alle Probleme waren weg. 1440p 144Hz alles wie es sein sollte.
 
Top