Leserartikel Dual ranked vs. single ranked Ram bei Ryzen

maus3r

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
8
Oke super, das hilft mir schonmal sehr weiter. Wie gesagt geht es mir nicht darum das letzte rauszuholen, nur möchte ich sicherstellen, dass mein System mit 4x8gb nicht irgendwie ausgebremst wird. mit 3600cl14/16 wäre ich wohl absolut zufrieden. Vielen Dank also für die Einschätzung und die Info, dass Ryzen 3000 nun besser mit Vollbestückung klar kommt als zuvor!

Vielleicht aber nochmal die Nachfrage, lohnt es sich generell auf 32gb zu gehen, oder werden mir die 16gb ohnehin erstmal reichen und sollte erst upgraden wenn ich wirklich in Ram Probleme laufe?
 
Zuletzt bearbeitet:

Baal Netbeck

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.179
Die Leistung bezüglich Ram ist mit 2x16GB (dual ranked) oder 4x8GB(single ranked) gleich...beide Male zwei Ranks pro Channel.

Vier Riegel in einem Daisy Chain Mainboard sollte auch besser funktionieren(bezüglich Übertakten) als zwei Riegel in einem T_topology Board.....aber da man bei Ryzen 3000 eh nicht über 3600-3800 gehen sollte um synchron beim IF zu bleiben, wird wohl beides bis dahin funktionieren und dann kommt es auf dein Geschick und deinen Ram an.....OC ist ja nicht garantiert.....ich habe leider oft Pech....oder zumindest kein Glück. ;)


Ob du 32GB brauchst ist ja eine andere Frage....
Anno 1800 erreicht irgendwann mit 32GB eine Auslastung von ca.16-17GB....hat man nur 16 verbaut, bleibt es logischerweise darunter und man kann es auch nicht groß an den FPS messen....gefühlt würde ich sagen, dass gelegentliche Ruckler beim springen auf der Karte mit 32GB seltener sind.....aber das kann auch Wunschdenken sein, da ich meine 32GB rechtfertigen möchte. ;)

Meine sonstigen Spiele belegen keine 16GB....aber viel Platz ist da nicht unbedingt immer...habe ich noch Firefox nebenbei laufen, würden 16 schon öfter knapp werden.

Also ich möchte nicht auf 16 zurück....aber eigentlich reicht es schon....Anno erreicht den Verbrauch auch erst nach ner Weile und dann sinkt die Leistung auch mit 32GB recht deutlich....alle 2h sollte man da einmal das Spiel schließen und neu öffnen wenn es einem zu zäh wird.
 

cm87

Mr. RAM OC
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
8.312
Also 32GB bringen schon ein paar Vorteile mit sich. In CPU lastigen Anwendungen profitiert man da sogar ein bisschen mehr, als nur mit 2x8GB SR Modulen. Hier dürfte einerseits der erhöhte Kopierdurchsatz sowie auch Windows selbst das ganze beeinflussen.

Aber auch ein ja von mir, prinzipiell reichen 16GB zwar aus, mit 32GB hat man ein wenig mehr Reserven und man muss, wie @Baal Netbeck schon schön geschrieben hat, die 32GB ja auch rechtfertigen:D
 

maus3r

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
8
Wow, super ihr seid echt die Besten! So gut und direkt wurde mir selten in einem Forum geholfen, danke dafür. Ich habe echt jegliche Informationen die ich brauche.

Mein Plan jetzt: Ich werde erstmal meinen Rechner mit 2x8gb entgegenehmen, dann ein bisschen mich mit OC beschäftigen und rumspielen. Und dann 2x8gb dazu bestellen.

Vielen dank!
 

maus3r

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
8
Um nochmal ne Rückmeldung zu geben für andere die den Thread finden (und falls ihr nicht eh im OC Thread mitlest): Das übertakten hat wunderbar mit den 2x8gb 3000er Crucials funktioniert auf 3600 mit scharfen CL14 Timings, welche im OC Thread empfohlen wurden. Weitere 2x8gb wurden gestern für 60 Euro ausm Saturn Angebot bestellt. Mal sehen ob mit 4x8gb das ganze weiterhin stabil läuft.
 

steeve_hgw

Ensign
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
173
Hi, wie bekomme ich raus, ob das B550 Tomahawk von MSI Daisy Chain oder T-Topology nutzt? =)
 

Tanzmusikus

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.547

steeve_hgw

Ensign
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
173

Baal Netbeck

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.179

cm87

Mr. RAM OC
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
8.312
also von mir ein 100% für Daisy Chain - wie gesagt, es gibt so gut wie keine Boards mehr, die auf T-Top gehen.
aber auch mit Daisy Chain sind 4x8GB und Ryzen 3000 die 3800/1900 möglich, sofern der IF mitmacht. Das Ganze halt mit mehr Aufwand, als mit 2x16GB.

Daher immer die Empfehlung 2x16 vor 4x8.
 

maxxt88

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
18
gilt das für die 5000er ryzen auch noch ??


also von mir ein 100% für Daisy Chain - wie gesagt, es gibt so gut wie keine Boards mehr, die auf T-Top gehen.
aber auch mit Daisy Chain sind 4x8GB und Ryzen 3000 die 3800/1900 möglich, sofern der IF mitmacht. Das Ganze halt mit mehr Aufwand, als mit 2x16GB.

Daher immer die Empfehlung 2x16 vor 4x8.
 

Baal Netbeck

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.179
gilt das für die 5000er ryzen auch noch ??
Der i/o Chip mit dem Ram controller ist der gleiche....die scheinen sich gleich zu verhalten.
Es scheinen tendenziell mit Ryzen 5000 etwas höhere IF Frequenzen möglich zu sein.

Es ist nicht ganz klar warum....zwei mögliche Erklärungen sind eine verbesserte Abschirmung der Datenverbindung vom CPU Chiplet zum i/o Chip...also Verbesserungen an der Platine die sie verbindet.
Und neue Die Shots zeigen eine andere Positionierung der IF-Einheiten auf dem 5000er Chiplets.
Statt zwischen zwei Blöcken aus je 4 Kernen zu sitzen, sitzt der IF jetzt am Rand des Chiplets.

Wo vorher 3600 bis 3733(manchmal 3800) MHz Ram mit einem synchronen IF möglich waren. sollen es jetzt teilweise über 4000 sein....das ist aber ziemliches Glücksspiel.
 

Hollomen

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
650
Ich hab ein Asrock x570m 4pro T-Topology. Bei mir laufen 3800MHz. Leider nur CL16,19,16 weil der Ram nicht mehr kann. Trotzdem sind meine Werte recht gut.
Hatte ein anderes Quad kit das zumindest cl 16,14,14 lief, was lediglich bei der Latenz nochmal gut zugelegt hat.
 

Anhänge

  • IMG_20201214_200727.jpg
    IMG_20201214_200727.jpg
    6,2 MB · Aufrufe: 36

Baal Netbeck

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.179
Ich hab ein Asrock x570m 4pro T-Topology.
Bist du sicher, dass es t-Topology ist?

Soweit ich weiß waren bei Asrock nur die ersten Engineering Samples T-topology, aber die eigentlichen Produkte im Handel dann Daisy Chain.

Kann man von der Unterseite die Datenleitungen sehen oder ist das abgeschirmt?
Ergänzung ()

Bei mir laufen 3800MHz. Leider nur CL16,19,16 weil der Ram nicht mehr kann. Trotzdem sind meine Werte recht gut.
bei 3800 kann man sich nicht beschweren. :)

Vor allem die Latenz unter 60ns ist gut.

Konntest du mit dem IF höher kommen?
Angeblich sollte Zen3 ja besser werden, nur leider scheint das oft nicht der Fall zu sein.
 

Tanzmusikus

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.547

Hollomen

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
650
Bist du sicher, dass es t-Topology ist?

Soweit ich weiß waren bei Asrock nur die ersten Engineering Samples T-topology, aber die eigentlichen Produkte im Handel dann Daisy Chain.

Kann man von der Unterseite die Datenleitungen sehen oder ist das abgeschirmt?
Ergänzung ()


bei 3800 kann man sich nicht beschweren. :)

Vor allem die Latenz unter 60ns ist gut.

Konntest du mit dem IF höher kommen?
Angeblich sollte Zen3 ja besser werden, nur leider scheint das oft nicht der Fall zu sein.
Board ist ja verbaut, bin nach Vorberichten und der Liste gegangen.
Meinst du die verwerfen oder überarbeiten das Design nachdem sie Sample erstellt haben!? Hatte eins der ersten Bretter. Wie müsste denn die Leiterbahnen aussehen?
Meine beste Latenz bei x4 Bestückung lag auf dem Board bei 55 ns bei 3800 CL 16,14,14,31 mit B-Die.
Ohne GDM habe ich es nicht stabil bekommen, deshalb CL 16.
Über 3800 bin ich mit dem IF 1:1 nicht gekommen. Async laufen 4x auch 4000MHz.
Mein Kumpel mit einem wirklichen GoldenSample 5900x, kam auf einem MSI Board weder mit 2 noch mit 4x Bestückung über einen IF von 3600. Der bekommt jetzt am WE ein neues Board, aber nur mit 2 Steckplätzen. Will sagen, ein hoher IF ist auch bei ZEN3 noch Lotterie.
Edit: gerade nochmal geschaut, die 55ns waren sogar mit 14,14,14, die waren aber damals nicht stabil.
Von dem B-Die hab ich leider einen Riegel beschädigt, bei dem Versuch den Kühler umzubauen 🙈, der steht also zum Testen nicht mehr zur Verfügung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Baal Netbeck

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.179
Ja, das ASRock X570M Pro4 hat T-Toplogy lt. dieser Liste (siehe Position 63):
Ist halt die Frage, auf welche Informationen sich die Liste bezieht. ;)
Meinst du die verwerfen oder überarbeiten das Design nachdem sie Sample erstellt haben!? Hatte eins der ersten Bretter. Wie müsste denn die Leiterbahnen aussehen?
Das haben sie zumindest für das Taichi gemacht.

Buildzoid hatte ein Engineering Sample gehabt und herausgefunden, dass es T-topology war.
Dann gab es die Boards die ausgeliefert wurden, und die stellten sich als Daisy Chain heraus.

Bei Daisy Chain laufen die Leiterbahnen von der CPU kommend z.B. erst über einen Pin des dritten Slots und von da aus weiter zum gleichen Pin am vierten Slot......genauso laufen die vom ersten Slot weiter zum zweiten.

Es sind also die Slots des gleichen RamChannels hintereinander verbunden.

T-Topology trennt die Leitungen an einer Stelle....daher das "T" ....Wegen der Form.
Danach laufen sie getrennt zu den Datenpins.

Daisy Chain hat eine unterschiedliche Signallaufzeit zu Slot 1 und 2.
T-toplogy hat (hoffentlich) gleichlange Leitungen.

Daisy Chain hat weniger Probleme mit nur zwei besetzten Slots...sofern man die richtigen besetzt. ;)
Und die richtigen sind diese, wo die Leitung endet...also Slot 2 und 4 von der CPU aus gesehen.

T-topology hat bei nur zwei besetzten Slots immer das Problem einer überhängenden toten Datenleitung.
Die Signale teilen sich auf und ohne Ram-Riegel, der die Signale schluckt, werden sie reflektiert und stören die eigentlichen Signale.

Wenn ich die Wahl hätte würde ich Daisy Chain wählen, weil ein guter Ramcontroller die Laufzeitunterschiede mit 4 Riegeln rausrechnen kann.

Den Signalhall bei T-topology und 2 Riegeln hat man zwangsläufig....da kann man nix rausrechnen und muss noch perfekter seine ProcODT und RTT Widerstände treffen.
 

Hollomen

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
650
Hab von meinem Corsair Dominator RGB 3600 CL18,19,19 noch ein 4x8G Kit zum testen bekommen. Leider ist der in schwarz aber mit für die Riegel sehr seltenem B-Die.
Hab die Werte für Fast aus dem Dram Calculator übernommen, nachdem ich diverse andere Sachen ausprobiert hatte, diemit meinem 4x8G Patriot 4400 B-Die liefen, hat aber irgendwie alles nicht gepasst. Das die Werte vom Calc. direkt passen hätte ich nicht gedacht. Da sich meine config. nicht wirklich vorauswählen lässt. Am Ende sehe ich nochmal eine gute Steigerung zu den Micron Chips.
Ergänzung ()

Baal, ich hatte das für mich so abgespeichert, das bei 4 Riegeln T-Top besser ist. Bei zwei Riegeln wegen dem "Hall" Daisy. Der Ram den ich jetzt gerade zum testen da hatte lief auf einem Gigabyte allerdings auch mit anderer CPU, nur bis 3600 allerdings auch mit schärferen Timings. Die CPU aus dem Sys hat er jetzt auf einem MSI, welches allerdings nur 2 Ramslots hat, mit IF 1900 und Ram 3800 am laufen.
 

Anhänge

  • IMG_20210117_124711~2.jpg
    IMG_20210117_124711~2.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 28
  • IMG_20210117_122031.jpg
    IMG_20210117_122031.jpg
    3,6 MB · Aufrufe: 28
Zuletzt bearbeitet:

Baal Netbeck

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.179
Baal, ich hatte das für mich so abgespeichert, das bei 4 Riegeln T-Top besser ist.
Stimmtja auch.
Ich habe halt Zweifel, dass das board wirklich T-topology hat. ;)
CPU aus dem Sys hat er jetzt auf einem MSI, welches allerdings nur 2 Ramslots hat, mit IF 1900 und Ram 3800 am laufen.
Zwei Slots sind natürlich für den RAM perfekt... Nur schränkt es bei der Kapazität ein.

IF 1900 ist doch super... Habe ich leider noch nie gebootet bekommen :(
Was komisch ist, da 1895 stabil sind.
 
Top