News eBay mit 18 Prozent mehr Umsatz im vierten Quartal 2012

przszy

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
1.206
Weihnachtszeit ist für viele Geschenkezeit: Jedoch kommt es gelegentlich vor, dass einem das übergebene Präsent nicht gefällt, sodass man dieses schnell und am Besten ohne großen Wertverlust wieder verkaufen möchte. Dieses Vorgehen spiegelt sich nun auch in den neuesten Geschäftszahlen des Online-Auktionshauses eBay wieder.

Zur News: eBay mit 18 Prozent mehr Umsatz im vierten Quartal 2012
 

Fonzy

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
809
Wobei trotz höherer Provisionen der Gewinn nicht so Steil nach oben ging wie der Umsatz...
 

GTMarkuz

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.466
Und trotzdem müssen Sie die Provisionen erhöhen, super.
 

NeophyteH2O

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
286
Ja kein wunder habe vor kurzem ein Iphone 4s bei Ebay verkauf für um die 420 und durfte 39€ dafür an Ebay abdrücken und dann gingen noch Paypal gebühren ab.


Natürlich von den 420€ gerechnet so das ich unterm strich nur bisschen über 370€ bei rum kamen.

Finde ich echt fett das die sich 11% Marge krallen.

Muss gestehen hab mich da vorher nicht wirklich schlau gemacht und hätte einfach nicht gerechnet das es soooo viel ist.

Wenn man die Auktion da rein stellt und irgendwas bei 1,60€ Angebotsgebühren liest ist es ja fast Augenwischerei .
 
Zuletzt bearbeitet:

Shottie

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
754
Mist ich hatte so gehofft das Ebay mit seiner unverschämten Geschäftspolitik keine schwarzen Zahlen schreibt. Ich persönlich meide eBay so gut es geht. Deren Raffgier fürs nichts tun unterstütze ich nicht. Schade eine kräftiges Minus hätte da vielleicht Wunder bewirkt. Tja so dumm ist leider die Masse.
 

Rollensatz

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
7.887
aus der Grafik kann man aber gut erkennen das Ebay seinen Umsatz und Gewinn eines jeden 4. Q gesteigert haben... ist also nicht so "neu". Die immer höheren Gebühren sind da bestimmt vorteilhaft, solange bis sich das Blatt wendet und man zuviele Verkäufer abschreckt.

Früher war ich immerwieder bei Ebay und habe es "normal" wie jede andere Preisvergleichsseite benutzt. Seit einiger Zeit bin ich da zu vergleichen überhaupt nicht mehr drauf...ist eh zu 99% immer teurer. Die "großen" Ebay Läden haben eh zumeist normale Onlineshops. Dann ruft man dort an und verhandelt den Ebaypreis minus den Gebühren raus, geht schnell und ist einfach....und überhaupt ist mir bei den wenigen Artikeln die ich über Ebay verkauft habe aufgefallen, dass sich inzwischen viel mehr Ebayaner per Email melden und fragen ob die den Artikel nicht gleich so minus den Ebaygebühren kaufen könnten. Solch einen "Schwarzmarkt" im Ebaysystem wird nat. durch die immer höher steigenden Gebühren begünstigt.

Ebay war früher noch deutlich besser, inzwischen ist das "Ding" mehr so eine "alibaba-Seite" in Deutschland - sprich billigster Chinamist, der solange hält wie man für das Geld erwarten sollte.
 

ovanix

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
706
Also ich werde mir in Zukunft gut überlegen ob ich was bei Ebay rein stellen werde. Denn ich habe meine PSP mit Spielen und zuberhör für 120€ verkauft, was eigentlich ganz gut ist, doch habe davon ca. 90€ gesehen. EBay hat die Gebühr 2x eingezogen. Keine Ahnung warum.
 
Zuletzt bearbeitet:

vindiesel

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
46
@ovanix
Da würd ich bei ebay aber direkt mal nachhaken, ansonsten zurückbuchen lassen.
Die kriegen den Hals offenbar echt nicht voll. Alleine die aktuelle Gebührenerhöhung der maximalen Verkaufsprovision von über 50% ist ne Frechheit.
 

Alpecin

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2007
Beiträge
117
Verkaufe da schon lange nichts mehr, es gibt andere kostenlose Anbieter. Wenn das Jeder so machen würde, wäre eBay gezwungen die Gebühren zu senken.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.832
Nicht zuverachten ist der mobile Markt geworden.
Die Apps für iPhone und iPad sehr sehr aufwendig und modern programmiert worden. Ich habe nur gestaunt. Da haben die jede Menge Kohle reingesteckt.
Wie es bei Android aussieht, kA aber ich denke gerade der mobile Bereich im letzten Jahr bedeutete Kosten aber vorallem eine deutliche Einnahmesteigerung, die sich gut in der Gesamtbilanz widerspiegelt.
 

Der Landvogt

Banned
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.401
EBay hat die Gebühr 2x eingezogen. Keine Ahnung warum.
Das sind absolute EInzelfälle. Mir ist das noch nie passiert. Bei Spaßbietern muss man halt aufpassen dass die Gebühren nicht abgebucht werden. Aber wenn man sich da an Ebay wendet wird das Problem auch gelöst.

Die kriegen den Hals offenbar echt nicht voll. Alleine die aktuelle Gebührenerhöhung der maximalen Verkaufsprovision von über 50% ist ne Frechheit.
Wir wissen ja alle dass ihr jeden Tag Artikel verkauft die für deutlich über 500€ weggehen und die ihr sonst zu wesentlich besseren Endergebnissen verkauft bekommt (also das was für EUCH übrig bleibt). Aber die anderen Möglichkeiten könnt ihr ja nicht nutzen und ihr werdet alle gezwungen euer Zeug bei Ebay zu verkaufen.
Hauptsache schön gemeckert. Schadet ja nicht. :freak:
 
O

Onlinehai

Gast
Muss gestehen hab mich da vorher nicht wirklich schlau gemacht
Tja du könntest mal ja beim regionalen Trödelmarkt dein nächstes Iphone anbieten,sowas hab ich hier auch schon gelesen,das es besser ist und mehr bringt. Schön bei Wind und Wetter warten ob es einer kauft,nicht vergessen die Standgebühren. :)
Ebay weiß schon das die Leute eher faul sind und können ruhig die Gebühren erhöhen,der Laden wird immer brummen.
 

xerox18

Captain
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
4.095
Nicht schlecht eBay ^^

Ich nutze eBay fast nur noch zum einkauf von Kleinkram wie Kabel und Handy-Ersatzteile.
Verkaufen tue ich da fast nur noch alte PC Hardware die von Aufrüstungen über bleibt und noch funktioniert.
Ram z.b. geht fast immer zum Geizhals Preis weg manchmal auch drüber.
 

M6_Andreas

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
20
Ebay handelt aus unternehmerischer Sicht vorbildlich, da geht es nunmal primär um Bilanzen. Meinen Respekt - alles richtig gemacht. :daumen:
 

Gordon15

Ensign
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
202
Ebay ist für mich schon seit Jahren keine Plattform mehr. Höchstens zum kaufen wenn ich es nicht woanders finde, aber auch da versuche ich andere Plattformen vor zu ziehen.

Für das Geld was man abdrücken muss keine richtige Leistung zu bekommen ist ne Frechheit. Wenn Ebay eine Art Mittelsmann wär der Käufer und Verkäuferschutz bietet wäre das was anderes.

Beispiel > Käufer kauft Artikel und überweist das Geld sofort an Ebay. Am gleichen Tag versendet der Verkäufer das Paket an eine Ebayzentrale. Ebay checkt ob das Geld angekommen ist und das Paket auch und wenn alles ok ist wird es weitergeleitet. Das sollte diese Provision beinhalten. Das nenne ich dann auch Leistung die ich gerne zahle um Stress aus dem Weg zu gehen und jeder ist zu Frieden.
Wenn mir der Artikel nicht gefällt oder es andere Probleme gibt ist Ebay sofort der Ansprechpartner Nr.1 und klärt das mit dem Verkäufer.

PS: Wenn ich Sachen verkaufen möchte, dann frage ich immer gern im Freundeskreis nach. Zu 80% kann ich die Sachen für einen guten Preis für beider Seiten verkaufen und habe weniger Stress wenn ich weiß das die Funktion 1A ist oder ich auf Mängel hingewiesen habe ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

zombie

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.226
mich wundern die ständig ach so guten zahlen von ebay. diese spiegeln sich weder bei mir, bei bekannten noch beim durchstöbern der angebote bei ebay wieder. schon komisch das ganze. mein ebayengagement hat sich in den letzten 3 jahren und locker 80% verringert. kein bock mehr auf den laden
 

Der Landvogt

Banned
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.401
Beispiel > Käufer kauft Artikel und überweist das Geld sofort an Ebay. Am gleichen Tag versendet der Verkäufer das Paket an eine Ebayzentrale. Ebay checkt ob das Geld angekommen ist und das Paket auch und wenn alles ok ist wird es weitergeleitet. Das sollte diese Provision beinhalten. Das nenne ich dann auch Leistung die ich gerne zahle um Stress aus dem Weg zu gehen und jeder ist zu Frieden.
Wenn mir der Artikel nicht gefällt oder es andere Probleme gibt ist Ebay sofort der Ansprechpartner Nr.1 und klärt das mit dem Verkäufer.
Und das Porto ist dann auch schon mit einberechnet? Bei 50€ bekommt Ebay 5€ die vielleicht für das Porto gerade ausreichen (je nach Artikel). Und wovon werden die ganzen Mitarbeiter und Hardware (inkl. Nebenkosten) finanziert? An dem was sie bisher erreicht haben - nämlich der Inbegriff von Gebrauchtverkäufen zu sein und gleichzeitig unangefochtener Marktführer zumindest in D - dürfen sie wohl auch nichts verdienen. Denk mal drüber deinen Unsinn nach.

Das neue Zahlungssystem (ungefähr so wie du es willst) wurde zum Glück mehrfach verschoben und wird hoffentlich auch bald ganz aufgehoben. Es öffnet Betrügern die Türen und der Verkäufer hat gar keine Rechte mehr. Artikel für unter 10€ zu verkaufen würde sich nicht ansatzweise mehr lohnen wenn man versichert versenden muss.

Wenn dir ein Artikel nicht gefällt darfst du dich schon heute gerne an Ebay wenden und dort wird man das dann entscheiden. Man kann aber auch wie du einfach sagen, dass private Verkäufer ein Rückgaberecht anbieten MÜSSEN. Hauptsache Gordon15 kann seine ersteigerten Artikel grundlos zurück geben.
 

snakebite

Banned
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
763
Es gibt eine kostenfreie Alternative die keine Provision berechnet.

www.hood.de

Das ist wie ich finde viel besser als die Abzocke von ebay!
 

zombie

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.226
tja aber hood hat eine miese übersichtlichkeit. werbung wird kreuz und quer verteilt. viele spricht das leider nicht an deshalb sind die angebote dort auch immer noch selbst nach so vielen jahren recht spärlich gesät. hood hat bisher seine chancen nicht wirklich gut genutzt.
 
Top