News eBay will Handelsplattform ausbauen

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Das weltgrößte Internetauktionshaus eBay soll stärker als bislang in Richtung Handelsplattform ausgebaut werden. Zu diesem Zweck hat das im kalifornischen San José ansässige Unternehmen den Onlineshop-Experten GSI Commerce für circa 2,4 Milliarden US-Dollar übernommen.

Zur News: eBay will Handelsplattform ausbauen
 

fa60

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
284
Das passt Ebay will ja sobiso weg von diesem Auktionshaus Image hin zu dem reinen Onlineshop. Das Einzig gute was Sie in letzter Zeit gemacht haben war Ebaykleinanzeigen
 
B

bhg1991

Gast
gut wars schon ... aber da sind so viele Betrüger das ist unglaublich -.-
 

*FantAsia*

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
404

GameOC

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.310
Ich bin einfach genervt! Gerade weil eBay eher in Richtung Amazon gehen möchte... vermehrt direkte Einkäufe, also Sofortkäufe. Mich kotzt es einfach an, wenn ich einen Artikel suche und erst mal die ganzen "läuft noch 27 Tage" Artikel weg scrollen muss...

eBay ist und sollte eine Auktionsplattform sein, Amazon ist und bleibt einfach unantastbar für eBay. Auf eBay möchte ich Schnäppchen machen, Gebrauchtware einkaufen oder verkaufen. Bei Amazon möchte ich eine schnelle Abwicklung (bin Prime Mitglied) und keine Probleme bei Rückgaben / Garantieansprüche. Klar ist auch der Preis ausschlaggebend, allerdings eher zweitrangig.

Möchte ich günstige Neuware beim Händler erwerben, nutze ich diverse Preissuchmaschinen, den eine Direktbestellung in einem Shop ist meistens günstiger, da dort die Gebühren für den VK entfallen (solange nicht gerade irgendwelche Aktionen laufen).
 
Zuletzt bearbeitet:

rolandm1

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.555
Der Weg weg vom Auktionshaus ist ja nur logisch.

Ebay als Auktionshaus taugt ja eh nicht mehr viel.

Man traut sich kaum noch, etwas zu verkaufen. Wenn es Probleme gibt, steht mn ja im Regen, da von Ebay keine Unterstützung kommt.
 
Z

Zilpzalp

Gast
Ebay verbaut sich alles selbst. Gerade wegen Paypal ist man als Verkäufer immer gearscht. 90% der billig gekauften Dinge sind auch nur Verarsche. Beispielsweise werden nur Verpackungen eines Gegenstandes verkauft, aber man lässt es so aussehen, als wäre es dies selbst. Und auch sonst finde ich eBay EXTREM unübersichtlich, wenn man einen bestimmten Artikel sucht, da kann auch die Menüführung nicht mehr helfen. Vor allem, weil jeder Depp bekloppte Überschriften nimmt etc. Vielleicht bin ich auch nicht der Typ für Auktionen, aber wenn ich online kaufe, dann will ich doch gerade da, dass es bequem ist. Sonst könnte ich auch in den Laden laufen :freak:
 

dergraf1

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.637
Man traut sich kaum noch, etwas zu verkaufen

mmmhh.. ich glaube du meinst
Man traut sich kaum noch, etwas zu KAUFEN ! :D

Da sind welche, die haben innerhalb von 18 Monaten 14 !
ja 14 negative Bewertungen und immer wo die Beschreibung des Artikels mit Ware nicht übereinstimmt, Defekt usw.

Noch schlimmer sind die Gesetze die solchen Leuten erlauben weiter zu betrügen.
Ich habe einen angezeigt, weil er eine falsche Rechnung zu den Hauptspeichern gab
aber der Staatsanwalt lies die Anzeige fallen !
 

j3tho

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.515
Ich glaube eBay schafft es selber sich in den Ruin zu treiben.

Am Anfang war es ein gutes Auktionshaus für gebrauchte Waren von Privatverkäufern.
Dann kamen immer mehr Händler hinzu die Neuwahre verkauft haben.
Als Folge hat eBay immer mehr hirnrissige "Regeln" aufgestellt die den Privatverkäufer das Leben erschweren. (Zumindest mein Eindruck)

Nun habe ich bei 1000 Artikeln 950 Händler die fast gleichteuer sind und dabei mgleichzeitig meist teurer als Amazon.
Also warum sollte ich bei eBay einkaufen? (Kommen auch eBay Gebühren beim Kauf hinzu?)

Amazon hat sich schon so sehr auf dem Markt verbreitet das ich für eBay da kaum Chancen sehe. Außerdem kaufe ich nur noch in den seltensten Fällen dort was ein, eben weil Privatkäufer/-verkäufer mit Füßen getreten haben.

Imo sollten sie dorthin zurückkehrn wo sie auch angefangen haben. Das hat sie deutlich attraktiver gemacht und es war auch ne Marktlücke in dem Bereich.
 

HighTech-Freak

Commodore
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
5.046
Die sollen mal lieber dazu schauen, dass sie nicht plötzlich in der Versenkung verschwinden. Könnte schneller gehen als erwartet. 8% Gebühren, 0 Service und die Website ansich ist ziemlich verkorkst. Innovation: Fehlanzeige!
Viele Artikel gehen deshalb eh nur noch per Sofort-Kauf weg... Geschieht Ihnen Recht.

Von mir aus soll der ganze Konzern mal ein paar Jahre rote Zahlen schreiben, hilft sicher bei der Besinnung.

MfG, Thomas
 

Hovac

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.754
Der Paypalzwang ist das mistigste, so verhindert man neue Verkäufer, bzw. die Überlegen sich ob sie dann zusammengenommen 10% Provision bezahlen wollen. Sicherheit bringt es trotzdem nicht. Einmal wollte ich den Käuferschutz in Anspruch nehmen, nö das wird dann halt mal so mir nichts dir nichts abgelehnt. Gut den Account(haben ja Bankrechte ohne Pflichten) also das Konto habe ich dannach dann auch abgelehnt.

Dazu kommt Werbung für einen Dienst den ich bezahle, der also nicht kostenlos und damit werbefinanziert ist. Die Einstellungsmöglichkeiten haben sich auch verschlechtert, die nicht feststellbare Sortierfunktion zwingt einem zuerst immer eine Menge Händlerartikel auf die man nicht sehen möchte.

Wenn man zu feste Quetscht würgt man das Ganze ab, zum Glück kann man immer besser ausweichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

dergraf1

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.637
wir bezahlen Werbung und Steuern, aber wieso führt ebay diese Steuern nach Luxemburg ?
 

Capone2412

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
419
Die Gebühren sind leider immer noch viel zu hoch.
Für den gebotenen Service einfach nur unverschämt.
Dadurch sind auch die Preise für Neuware überhaupt nicht mehr konkurrenzfähig im Vergleich zu den etablierten Online-Shops.
 

Hovac

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.754
@dergraf1,
das ist die größte Frechheit, von in Deutschland gehandelten Waren geht der Steueranteil nach Luxemburg. Das soll aber in den nächsten Jahren geändert werden, ergab zumindest meine Petitionsanfrage beim Bundestag, also vielleicht auch nicht.
 
B

_bucho_

Gast
Ich bin mit eBay nach wie vor sehr zufrieden. Man findet genug Gebrauchtgeräte und den Paypalzwang für neue Mitglieder finde ich auch gut - baut ein kleines Sicherheitsnetz da man vor Betrügereien ja nie gefeit ist.
 

Dr. MaRV

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.221
Bevor Ebay irgendwas ausbaut, sollten sie lieber gegen die ganzen Betrügereien vorgehen, statt immer alles auf den geschädigten abzuwälzen.
 

Miklas

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
104
Wer braucht noch eBay? Ich persönlich brauche kein Auktionshaus ohne Auktionen und stattdessen mit überteuerten Sofort-Kauf Produkten, die ich anderswo günstiger bekomme.
 

oykoi

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
612
Ich persönlich sehe auch keinen Sinn darin, in Richtung "Amazon" zu paddeln (sozusagen). Anstatt die 2,4Mrd. für das gekaufte Unternehmen auszugeben, sollten die das lieber mal in eine Renovierung der Plattform investieren (und natürlich in kleinere Gebühren).

Ebays (richtig) goldene Glanzzeiten sind eh vorbei.
 
Top