News Eigener DNS-Rootserver für Deutschland

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.193
Um die Bemühungen zu einer stärkeren weltweiten Verteilung der DNS-Rootserver zu unterstützen, beteiligen sich die DENIC als zentrale Registrierungsstelle für .de-Domains und der Internet-Verband eco als
Betreiber des Netzknotens DE-CIX an der Einrichtung und dem Betrieb eines Nameservers in Frankfurt.

Zur News: Eigener DNS-Rootserver für Deutschland
 
G

Green Mamba

Gast
wird ja auch mal langsam zeit! ;)
zehn der dreizehn vertretenen dns-roots stehen übrigens in den usa!
also wäre das der 4. der außerhalb der usa aufgebaut wird.
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.743
Soll da jetzt ein rootserver hin oder nur ein Mirror für den K ?
Nen Mirror kann jeder mit ein bissel Netzwerkinfrastruktur und Kohle machen, nen Rootserver nicht.
 

Quixotte

Ensign
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
249
nen root natürlich! " Eigener DNS-Rootserver für Deutschland"

is' lediglich die rede von eine kopie :)
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.743
@4:
Hat damit nix zu tun. Du wirst kaum nen root DNS benutzen.
Spart nur was Überseetraffic und sorgt für ein wenig mehr Redundanz (Wenn die wieder mal beflooded werden ;-) )
 

CapFuture

Lt. Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.332
Klar, wenn ein Server down ist bring auch kein DE.root dns server was. Aber schlimmsten falls müssen dann meine DNS abfragen nicht nach UK sondern gehen "gleich um die ecke" nach frankfurt. Und das spart schon ein bissel zeit.
 
N

NaturalSound

Gast
ach schneller wird das auch nicht, schließlich haben wir in deuschland die besten netze! was sich ja mit dem sterben von netzbetreibern ja nich weiterenwickelt..schade!
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.743
Zitat von CapFuture:
Klar, wenn ein Server down ist bring auch kein DE.root dns server was. Aber schlimmsten falls müssen dann meine DNS abfragen nicht nach UK sondern gehen "gleich um die ecke" nach frankfurt. Und das spart schon ein bissel zeit.
Da wird gar nix schneller.
Du wirst im Normalfall nie direkten Kontakt mit einem der Root-Server aufnehmen, egal ob der in Frankfurt oder Honolulu steht.
Deine anfrage gehen an nen DNS deines Providers und wenn der weg ist, dann biste wahrscheinlich eh auflösungstechnisch offline.
 
N

NaturalSound

Gast
Zitat von Blutschlumpf:
Da wird gar nix schneller.
Du wirst im Normalfall nie direkten Kontakt mit einem der Root-Server aufnehmen, egal ob der in Frankfurt oder Honolulu steht.
Deine anfrage gehen an nen DNS deines Providers und wenn der weg ist, dann biste wahrscheinlich eh auflösungstechnisch offline.
von frankfurt (backbone Levelone) bis nach london der ping oder datenaustausch dank einigen terabit und 40%auslastung so gering/schnell das es eigentlich völlig schwachsinnig ist, aber die deutschen brauchen ja immer was eigenes...
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.743
Ich meinte eher, dass der auch nen Ping von 20 Minuten haben könnte, denn zwischen Endkunde und root-server fließen für gewöhnlich keine Daten. Nur vom ISP-DNS zum root-server (und sowas wird gecachet).

btw:
Welcher carrier soll den terabit leitungen besitzen ?
frankfurt-london braucht bei nem guten carrier nur 15 ms.
 

Aixem

Commander
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
2.232
Hat mal jemand ein paar Infos / Erklärungen über das was ihr hier bequatscht.
Würde mich schonmal interssieren vielleicht hat ja jemand ne direkte Site am Start ?!
 
G

Green Mamba

Gast
das ist richtig, zwischen endkunden und root fließen nicht direkt daten. allerdings haben die einträge in den caches nur eine begrenzte vorgeschriebene lebensdauer. ist diese abgelaufen, ist die wahrscheinlichkeit nicht gerade gering, dass der erneute abgleich bis ganz hoch in der hierarchie, also zum root läuft. und genau in dem fall könnte ich mir ne beschleunigung denken. :)
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.743
Die zeit, die ein DNS die Sachen im Cache behält kannst du in der Zonendatei (also für jede Domain unabhängig) selbst bestimmen. Die liegt aber meist bei ca. nem Tag. Du musst also schon der erste nach dem Ablaufen sein, damit dich das überhaupt betrifft.

Wenn ich mir jetzt mal überlege, wie viele Anfragen nach Google und Ebay da pro Minute ankommen, glaube ich nicht, dass man den Unterschied merkt, zumal mit Sicherheit schon einige Mirrors in Deutschlöand stehen.
 
Top