News EK Water Blocks: Fullcover-Wasserkühler für Nvidia Turing zum Marktstart

Cronos83

Captain
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
3.168
ALC hat durch sein Geschäftsgebaren verbockt und EK durch die extrem stark nachlassende/schwankende Qualität
Wenn ich da bei gleichem Preis die Wahl habe zwischen schwankender Qualität und konstanter (guter bis sehr guter) Qualität wähle ich persönlich die konstante.
Bei mir würde es Barrow und Bitspower bei den Fittingen (wobei Bitspower teurer als EK und ALC ist).
 

katschung

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
324
Gehen wir die sache mal sachlich an. Die Führungskräfte von EK wurden letztes jahr gewechselt, wegen Unstimmigkeiten. Eine dieser Unstimmigkeiten war, dass Person A lieber Quantität wollte, Person B wollte Qualität und in gewisser Weise Innovation. Wir haben auf dem 2000er block eine neue Coolingengine bzw neue Orientierung+Jetplate. Sowie eine neue aufmachung. Jetzt ratet mal wer gegangen ist. Der höhere Preis kommt durch das neue Layout und das entstandene R&D sowie neue Qualitätssicherung. Und ja es wird trotzdem Ausfälle geben. Aber bei der Menge an Kühlern die in Slovenien jeden Tag von Hand zusammen gebaut werden ist das leider nicht zu vermeiden. Sehr viel gewinn ist zurzeit nicht drin und mit den alten Preisen wäre das leider ein Minusgeschäft.
 

Spattel

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.482
Den gestiegenen Preis mit erhöhter QS und Entwicklungsaufwand zu rechtfertigen ist aber auch fehl am Platz, da es AC und WC ja schon seit Jahren so machen und trotzdem ähnliche Preise hatten/haben.
Die neuen Kühler mit altem Preis wären sicher kein Minusgeschäft, würden vielleicht nur weniger Gewinn abwerfen.
Aber mal abwarten, was AC und WC letztlich für Preise für die neuen Kühler abrufen.
 

Cronos83

Captain
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
3.168
Weiß denn schon jemand, was der Heatkiller für die 2080(ti) kosten wird? Gab es zum Preis Infos auf der Gamescom? Auf der Webseite steht zum Preis noch nichts.

Edit: Zu spät 😁
 

immortuos

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
6.007
Na komm schon, was haben wir denn auf unseren Grafikkarten? Auch Spezialblöcke, die nur für spezielle Karten verwendet werden können.
Naja bei GPUs gibt es ja auch kaum Alternativen, die GPU only Kühler passen oftmals ohne Modifikationen nicht auf aktuelle Karten und auch für die VRMs und Speicherbausteine muss man oft basteln oder dort wieder mit unnötigen Lüftern arbeiten.
Ich sehe da schon einen Unterschied, bei Mainboards gestaltet sich das einfacher.
Ergänzung ()

Die sind gleichteuer, bei den Eiszapfen gibt es noch extra Dichtungen bei und die Qualität ist sowohl bei den ALC als auch EK-Fittinge/Anschlüssen etc. absolut OK P/L auch.
Ein gerader Eiszapfen in 16/10 liegt bei 8€, in 13/10 sind es 7€, da lege ich lieber gleich nochmal 2-3€ für BP drauf, die Barrows kosten bei WC (wo sie schon gut teurer als bei Mizu oder aus China sind) 5€ bzw 4€, das ist definitiv nicht gleich teuer.
Die aktuellen EK Anschlüsse sind für mich auch nicht mehr auf dem Qualitätsniveau von früher, da waren z.B meine PSC mMn hochwertiger.
Ergänzung ()

Aber mal abwarten, was AC und WC letztlich für Preise für die neuen Kühler abrufen.
Ich hoffe, dass sie sich nicht auch anpassen, das wäre schon ein echt krasser Preisaufschlag von einer Generation auf die nächste.
 
Zuletzt bearbeitet:

katschung

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
324
Die Preise werden sich dem Marktführer anpassen, also EK. Nach dem launch wird sich sowieso wieder viel ändern.
 

Blackvoodoo

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
948
Wie ging deine Xp kaputt und weshalb hast du keine neue per RMA bekommen?
Durch Wasserschaden.
Und warum keine neue per RMA? Tja da war ich zu blöd und auch zu faul. Ich habe es gar nicht nVidia gemeldet, habe mir sofort eine neue Karte bestellt. Ich hasse es wenn der PC länger als nötig nicht funktioniert. Und ich weis nicht wie lange es gedauert hätte bis nVidia mir eine neue schickt. Falls überhaupt, denn schuld war ich ja selber, so gesehen.
Warum keine neue Xp? Weil die zu dem Zeitpunkt auch gerade ausverkauft war :(
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.028
Die Eiszapfen sind 0815 und teuer, da würde ich Barrow immer vorziehen, bessere Qualität und günstigere Preise.
Die Radiatoren sind sicher nicht super, aber du hattest wohl noch keine guten wie z.B von HWLabs.
Die Radiatoren sind ok, aber im Vergleich zu HWLabs hat man auch hier wieder das gleiche Problem, HWLabs GTS sind nicht teurer als Nexxxos ST30, sind aber viel besser verarbeitet, führen mehr Wärme ab und haben lebenslange Garantie.
Ja die Barrow sind tatsächlich günstiger. Ganze 50 Cent. Wie ich aber schon schrieb haben die Eiszapfen O-Ringe dabei und zwar ganze 3 Stück, was eben den Preisunterschied ausmacht. Dazu kommt die Eiszapfen sind genau so dicht wie die Barrow. Qualitätsunterschiede kann ich da also nicht feststellen weil dicht ist dicht.

Ich hatte kein Problem mit der Verarbeitung von meinen Radiatoren. Die Lüfter passten genau drauf, sogar mit den üblichen Noctua Gummis auf den Lüftern. Dazu kommt die Alphacools werden ab Werk schon gereinigt da muss man also nicht noch selber ausspülen :) Mehr Wärme abführen kann ich nicht beurteilen juckt mich aber auch nicht da selbst bei intensiver Arbeit meine CPU und GPU maximal 55°C erreichen und ich mein System nicht mal höre.

Die GPU Kühler sind genauso wie die hier im Thread überteuert, denn sie kosten genauso viel wie die Watercool Konkurrenz, werden aber nicht in Deutschland mit entsprechender Qualitätskontrolle hergestellt. Warum sollte man dann den in allen Aspekten (Herkunftsland, Verarbeitung, Materialanmutung, Performance usw) schlechteren EK Kühler kaufen? Einziges Argument ist je nach Geschmack das Design.
Die D5 wird nur umgelabelt, da gibt es keine Eigenleistung, nur Aquacomputer macht da mehr als einen anderen Aufkleber draufzupappen.
Der erste TR Kühler war ja wohl ein Witz, der performt schlechter als ein HK4 mit Umrüstkit (das es seit 30.8.2017 gibt), Monoblocks sind sowieso vorprogrammierter Müll, wie man sich sowas kaufen kann ist mir bis heute nicht klar.
Also für dich ist der EK schlechter weil er nicht Made in Germany ist? Aha... Verarbeitung ist wie ich schon sagte genau so gut. Ich hab ja zwei davon einen für die 1080 und für die 1060 und beide haben keine Verarbeitungs-Probleme. Auch bei der Materialanmutung sehe ich kein Unterschied. Gut die Watercools sind halt noch poliert. Wem das gefällt ok, wie du auch schon geschrieben hast ist das Design Entscheidung, ich mag es wenn man aber noch die Spuren der CNC Maschine sieht, gefällt mir einfach besser. Performance habe ich ja schon verlinkt die sind beide gleich gut da sie innerhalb der Messtoleranz sind. Zumindest bei den CPU-Kühlern, ich nehme aber mal stark an bei der GPU wird es ähnlich sein.

Gut bei mir ist die Pumpe gesleeved also ist da schon ne Eigenleistung drin da die Kabel ja idR einfach lose sind und dazu noch eben Farbig sind.

Der erste TR-Kühler war nicht der beste ja, aber ein Witz? Nein. Es war nun mal der erste TR Kühler auf dem Markt. Klar wenn man 2 oder 3 Monate später damit erst auf den Markt erscheint kann man natürlich das bessere Produkt bauen, sollte klar sein oder? Dafür hat sich EK ja entschuldigt und die damaligen CEO und CTO sind genagen worden und sind nun bei Corsair. Des Weiteren gab es ein Rabatt oder kostenloses Umrüstkit, wobei das wohl nur für Asus Boards galt wenn ich mich recht erinnere.

Monoblocks vorprogrammierter Müll? Was hast du auf deiner Graka drauf wenn kein Monoblock? Oder hast du etwa Chip only und dein RAM und die SpWa separat gekühlt?

Mit Umrüstkits für bestehende Kühler konnte man auch bei Watercool und Aquacomputer recht früh ein TR4 System aufbauen, deren Kühler performen auch besser als der EK Schrottkühler vom Launch.
3,8 GHz schaffen auch die Luftkühler, das ist wohl kaum ein Argument für einen Wasserkühler.
Umrüstkits mag ich aber nicht. Das habe ich lang genug mit meinem alten NexXxos XP mit gemacht der auf Sockel 939, S775 und 1155 lief. Ja es klappt natürlich aber es nie so sauber wie ein richtiger Kühler mit eingebauter Halterung.

Ja 3,8 GHz ist eine sehr moderate Übertaktung nur kann der Luftkühler das nicht auf ~50°C halten wenn das Teil mal Filme umwandelt und mehrere Stunden lang auf 100% läuft.

Qualität hat bei dir also nur mit Kühlperformance zu tun? Dann kann dir das alles natürlich egal sein, bei mir spielt die Kühlperformance eines Kühlers aber nur eine untergeordnete Rolle, da kann man mit besseren/mehr Radiatoren besser planen.
Natürlich nicht aber die Kühlperformance ist ein sehr großer Teil der Qualität. Genau das macht ja einen Kühler aus. Das Problem an besseren/mehr Radiatoren ist das du ab einem gewissen Punkt einfach keine Vorteile mehr erzielst. JayzTwoCents hat da auch einige Videos schon drüber gemacht. Solange der Kühler dicht ist und gut kühlt kann der auch total kacke aussehen.

Mir geht es um Verarbeitungsqualität und Materialanmutung und die ist nunmal ganz anders, das wird auch in fast allen Reviews nochmal hervorgehoben:...
Das sind aber alles Subjektive Eindrücke. Der eine mag eben "fetter" wie bei Watercool und andere mögen es "schmaler" wie z.B. bei EK. Es ist nun mal einfach so das es in der Kühlleistung praktisch kaum Unterschiede gibt. Klar brauch ein Watercool der deutlich mehr Material hat länger um sich aufzuheizen und ist daher den anderen Kühlern mit weniger Material überlegen, aber da kommt halt eben wieder Preis zum Vorschein. Watercool Kühler 85 € und der EK Kühler 66 €. Kühlt der Watercool 19 € besser? Nein. Da kommt dann halt wieder das Subjektive-Gefühl zum tragen.

Oh da habe ich ein tolles Gegenbeispiel, nämlich die DDC Kühlerbottoms. Die sind durch die Bank von EK und ALC schweineteuer und grausam verarbeitet, das Thema hatten wir erst vor paar Wochen im Luxx, mal schauen ob ich die Beiträge dazu noch finde.
Kann ich anhand meiner DDC310 von ALC auch bestätigen.
Und was soll daran nun das Gegenbeispiel sein? Wenn die Qualität wirklich so schlecht ist bestehe auf Nachbesserung. Schreib dein Händler an oder den Hersteller direkt, man muss halt sein Mund aufmachen und nicht einfach nur im Forum schreiben wie schlecht etwas ist. Wie gesagt bei meinem Thermaltake X5 waren auch einige Stellen wo der Lack nicht sehr dick war. Händler angeschrieben und es gab 30 € zurück. Es ist doch heute kein Problem kurz ne Mail aufzusetzen und das Problem zu schildern und wenn der Händler sich blöd anstellt gehts halt per Widerruf zurück wo ist da das Problem?

Die Konkurrenz aus China bekommt das komischerweise aber perfekt hin. Und so geht das mit einigen anderen Dingen auch, z.B die Kühlerböden von ALC in Kupferversionen, oder die Probleme mit der Nickelbeschichtung bei EK vor paar Jahren.
Dann kauf halt bei der Konkurrenz in China, so einfach ist das. Das Problem mit der Nickelbeschichtung hat EK wohl gelöst da ich da gerade zum ersten mal drüber erfahre.

Als Abschluss kann man also sagen für dich gibt es nichts über Watercool. Ok, schön für dich. Die anderen Hersteller sind dadurch aber nicht schlechter oder besser. Wie schon gesagt die Spielen alle am Limit der Physik am Ende kommt es einfach drauf an was man bevorzugt. Ist doch schön dass es so viele Hersteller in der Nische WaKü gibt und am Ende vom Tag muss die Person die ihr Geld ausgibt entscheiden was sie will :)
 

Cronos83

Captain
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
3.168
Watercool Kühler 85 € und der EK Kühler 66 €. Kühlt der Watercool 19 € besser?
Der Heatkiller IV Pro kostet bei Watercool direkt ab 64,95€ (je nach Ausführung halt). Der Heatkiller IV Basic unter 54,95€.....
Hast du jetzt bewusst die teuerste Heatkiller Variante herausgesucht, damit EK nicht teurer dasteht oder einfach nur den ersten Preis genommen, den du gefunden hast?
 
Zuletzt bearbeitet:

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.028

Cronos83

Captain
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
3.168
Dort wurde die Kupfer Nickel Version genutzt - die muss man halt nicht kaufen um die Kühlleistung zu bekommen. Da geht es wie gesagt bei 64,95€ für den Pro los.
 

Mein Puddeling

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
304
Über mangelhafte Kühlleistung braucht man nicht zu reden, wenn selbst ein im Vergleich simpel aufgebauter Kühler aus dem Jahr 2001 mit einer hohen Restbodenstärke und einem Kühlkanal ~220W gewachsen ist.

http://extreme.pcgameshardware.de/e...-review-17-jahre-alter-ac-cuplex-vs-220w.html

Will man sich jetzt zwanghaft an einem Ranking um die beste Kühlleistung bei gleichzeitig möglichst hohem Durchfluss aufhängen, schlägt ein 65€ Aquacomputer Cuplex Kryos Next den Watercool IV Pro und EK Supremacy Evo.

Nebenbei bekomme ich selbst für die alten Schinken aktuelles Montagematerial, wenn einem der Punkt Langzeitsupport wichtig ist.

https://shop.aquacomputer.de/index.php?cPath=7_2334_47

Sind die geringen Unterschiede kriegsentscheidend? Nein. Aber wieso sollte man sich bei einem identischen Kaufpreis dann nicht für den hochwertigeren Materialeinsatz bzw. Verarbeitung entscheiden.
Weil einem das ganz spezielle Aussehen/Design eines Kühlers besonders zusagt oder ein Hersteller für neue Hardware am schnellsten Kühler zur Verfügung stellen kann? Meinetwegen. Aber die Entscheidung für EKWB oder Alphacool mit überlegenen(m) Leistungsdaten/Materialeinsatz/Verarbeitung/Preis zu begründen, geht bislang nunmal an der objektiven Realität vorbei.

Bei Grafikkartenkühlern punktet EK klar mit der Verfügbarkeit für herstellereigene PCB Layouts. Durch Bykski hat EKWB aber auch hier starke Konkurrenz bekommen, die mit ihrem Angebot noch mehr Custom-PCBs abdecken können. Inzwischen gibt es auch eine Vertriebsplattform in Deutschland, wo auch nicht gelistete Versionen per E-Mail angefragt und nachbestellt werden können. Man ist hier nicht mehr auf Aliexpress und Co. angewiesen.

https://ezmodding.com/

Nicht falsch verstehen, Bykski hat auch keinen Heiligenschein gepachtet. Der neuerdings höhere Preis bei Nvidia Turing gegenüber den Pascal Kühlern ist auch nur Gewinnmaximierung.

https://ezmodding.com/Nvidia-RTX-2080-2080TI-Wasserkuehlblock

https://ezmodding.com/GPU-Fullcover-EVGA-1080TI-FTW3-Kingpin
 
Zuletzt bearbeitet:

katschung

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
324
und trotz neuem hohen Preis gibt es bereits 1500+ Vorbestellungen für EK Blöcke und 1000+ für Backplates. Mehr als 500 haben zur teuersten RGB Nickel Variante gegriffen. Das war der Stand gestern um 19 Uhr.
 

Mein Puddeling

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
304
Das Marketing von EKWB über Influencer und die ständige Präsenz in der Wakü Szene über facebook, youtube und Co. funktioniert eben erstklassig.

Wenn bspw. Jayztwocents zu 99% EKWB Produkte thematisiert, ist das allein für die 1,6 Mio Abonennten seines youtube Kanals schonmal die halbe Miete.
Was z.B. Aquacomputer in diesem Bereich abliefert, ist ein einziges Trauerspiel.
 

Angier

Newbie
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
2
Die Plexi Nickel Variante von EKWB für die 2080 Ti liegt mir vor und weist ganz klare Fertigungsmängel in Form von niedriger Fräsqualität auf. Für den Preis ist die Watercool-Variante definitiv hochwertiger.
 

Faust2011

1+1=10
Moderator
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
11.191
@Angier Was genau heißt denn für Dich "niedrige Fräsqualität?" Das würde ich an Deiner Stelle reklamieren bzw. auf jeden Fall eine Notiz an EK geben. Poste doch mal, wie kulant sie reagieren.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.028
Evtl. auch ein Bild davon mal machen :)
 
Top