News EK Water Blocks: Fullcover-Wasserkühler für Nvidia Turing zum Marktstart

ileus

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
20
#2
Ich erkundige mich grad wegen einem Wasserblock, da ich aktuell die Graka nicht in meiner Loop hab.

Hab nun schon oft gelesen "Finger weg von EKWB".
Und jetzt sind die auch noch um einiges teurer.

Also auf jeden Fall die von Watercool nehmen?!
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.023
#3
In letzter Zeit habe ich das auch häufig gelesen aber ich kauf trotzdem noch gerne EK. Die Kühlleistung ist bei anderen Herstellern um 2-3°C besser aber auf die 3°C kommt es meiner Meinung nach nicht drauf an.

Ich kauf EK wegen dem Design und da braucht mir keiner kommen, dass das Geldverschwendung sei. Das sind Wasserkühlung generell aber trotzdem habe ich eine. ;)


@Topic

Die Aussparung bei dem SLI(?)/NV Link Anschluss ist ja riesig. Bin mal auf Bilder mit den PCB gespannt.
 
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
360
#4
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
838
#5

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
15.491
#6
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
11.849
#7
Ich erkundige mich grad wegen einem Wasserblock, da ich aktuell die Graka nicht in meiner Loop hab.

Hab nun schon oft gelesen "Finger weg von EKWB".
Und jetzt sind die auch noch um einiges teurer.

Also auf jeden Fall die von Watercool nehmen?!
Die Qualität scheint wohl nachgelassen zu haben.
Auch bezüglich ... "Durchdachtheit"? :D
Also der Threadripper-Kühler von EKWB damals war halt "husch husch, schnell auf den Mark"
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.289
#9
Die Optik ist ganz eindeutig Geschmackssache. Ich finde sie zum davonlaufen.

Watercool und Aquacomputer gehen noch halbwegs, wobei die bei neueren Karten auch ewig viel Plexi/Acetal über den Kupferkühler drüber hinaus verbauen.
Wenn man schon den größten haben möchte, dann kann man auch einfach die ganze Front mit Kupfer bedecken.
Und wenn man sinniges Design möchte, dann kommt das Kupfer über die zu kühlenden Komponenten und danach hört der ganze Kühler auf.
Dann ist das Plastik nämlich auch einem eventuellen Luftzug nicht im Weg.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.333
#11
Ja bitte nehmt alle mein Geld, habe ja soo viel davon :mad:

Die Ticken doch alle nicht mehr ganz richtig. 130 € für so ein Stück Kupfer und Plexiglas. 70 € wäre angemessen, aber meine nächste WaKü wird Luftkühlung, oder gar kein PC mehr.
 
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.250
#12
Hab nun schon oft gelesen "Finger weg von EKWB".
Und jetzt sind die auch noch um einiges teurer.
Bei mir war der "von EK im Werk auf Dichtheit geprüfte" und versiegelte Block undicht. Fiel leider erst nach 3 Wochen auf, da wohl einfach der O-Ring oder kA was intern defekt war. Liefen dann auch einige Tropfen auf die GPU. Nix kaputt, Block wurde getauscht und der neue ist dicht... aber nervig war es schon und hätte auch mies enden können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Skyphane

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
50
#13
Habe hier einen 250er RöhrenAGB und den Acetal/Nickel Fullcover für die 1080ti FE im Rechner und kann bei beiden nicht meckern.

Mir waren beim Kühlblock die zwei, drei Grad Nachteil zur Konkurrenz egal. Die GPU wird bei entsprechendem Radiator eh nicht heiß. Und das sichtbar aus dem vollen gefräste inkl. der Rillen vom Schruppen/Schlichten sehen schon sehr cool aus.

Der AGB leidet leider unter dem Plexiglas. Das gleiche Teil mit Glasröhre - dann wäre es einsame Spitze.

Kann es sein, dass es Acetal/Nickel ohne RGB nicht gibt?!
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
683
#14
Auf EKWB bin ich immer noch sauer, ihr Ekoolant hat meine Schläuche getrübt, der GPU Kühlblock hat das Nickel abgesetzt und ihre D5 ist mir nach kurzer Zeit verreckt.
Mal gucken was Aquacomputer bringt, das Design ist zwar eher schlicht, aber der Kram hält wenigstens.
 
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
747
#16
Oh schön, da werden Tests wohl erstmal beweisen müssen, das EK in der Lage ist wieder hochqualitative Produkte zu bauen. Da haben die in den letzten Jahren ganz schön nachgelassen. Aber 195 Euro finde ich schon ein wenig frech.
 

projectneo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
397
#17
Kann ich nur bestätigen @Vorposter, die Qualität hat in den letzte Jahren rapide abgenommen.
Waren es am Anfang eher Kleinigkeiten wie scharfe Kanten, später passt nicht 100% aber passt waren es bei dem letzten FullCover abgebrochene Schrauben ohne Krafteinwirkung. Daher ab sofort wieder zurück zu Aquatuning.
EKWB war mal richtig gut ...
 

JohnDeclara

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
265
#18
Ich hatte schon den vernickelten Plexikühler für meine 1070 und betreibe seit einem dreiviertel Jahr den vernickelten Plexikühler für meine 1080 TI Aorus. Ich hatte noch nie Probleme mit Ablagerungen, Undichtigkeiten oder sonstigen Mängeln. Sowohl bei der Gigabyte 1080Ti Aorus als auch bei der 1070 von Inno3D konnte ich die originalen Backplates immer drauflassen, weil es super gepasst hat. Selbst bei fast 220L/h Flow halten die Dinger dicht. Also ich kann über EKWB überhaupt nichts schlechtes sagen und würde die immer wieder empfehlen
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.289
#19
@projectneo
Also mit Aquatuning (und Alphacool) wechselst du vom Regen in die Traufe.
Deren Produkte sind sehr günstige China-Ware, die unter deutschem Markennamen teuer verkauft wird.
Die Qualitätssicherung ist nicht besser als die von EK.

Bessere Qualität bekommt man in Deutschland bei Watercool und Aquacomputer.
Ansonsten gibts noch ein paar Briten und Amis, die zuverlässig guten Kram produzieren und deren Service passt.
 

projectneo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
397
#20
@projectneo
Also mit Aquatuning (und Alphacool) wechselst du vom Regen in die Traufe.
Deren Produkte sind sehr günstige China-Ware, die unter deutschem Markennamen teuer verkauft wird.
Die Qualitätssicherung ist nicht besser als die von EK.

Bessere Qualität bekommt man in Deutschland bei Watercool und Aquacomputer.
Ansonsten gibts noch ein paar Briten und Amis, die zuverlässig guten Kram produzieren und deren Service passt.
Mein Fehler ich meinte Aquacomputer. Die kann man vom Namen schon mal verwechseln.
 
Top