Empfehlungen, Workstation von?

Domi83

Commodore
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.271
Hallo Leute, ich hoffe mal die Wahl von diesem Forum war korrekt... Da ich mir wegen Komplettsystemen nicht ganz so sicher war.

Es geht bei meiner Frage um folgendes, Unternehmen wie Lenovo, HP, Fujitsu oder Dell vertreiben ja auch Komplettsysteme. Bei dem einen oder anderen sind sogar besondere Garantiegeschichten hinterlegt, zwecks SLA was dazu führt dass ein PC innerhalb von 24 - 48 Std. wieder flott gemacht werden kann.

Wer im B2B Bereich arbeitet, weiß genau was ich meine. Für einen Endkunden ist das wahrscheinlich ein Thema wo man sich denkt "warum soll ich hier für die gleiche Hardware die ich mir zusammenstellen kann, 150 Euro mehr ausgeben?", ganz klar. Die Garantieabwicklung solcher Systeme, denn ich bezweifle das man genau das Mainboard X in 2.5 Jahren noch einmal bekommt, wenn das was aktuell verbaut ist in Rauch aufgeht.. und das noch auf Garantie.

Ich habe das Verfahren damals mit Maxdata Systemen erlebt. Ein 2.5 Jahre alter Rechner bei einem Kunden ist drauf gegangen. Mainboard war sehr wahrscheinlich defekt, also Maxdata angerufen, PC Bezeichnung und S/N durchgegeben und am nächsten Tag lag das Ersatzteil vor der Tür. Eingebaut, System gestartet.. alles perfekt.

So, ein Kumpel von mir baut lieber selbst die Systeme zusammen. Ist günstiger in der Anschaffung, aber wenn etwas defekt ist, muss er das Teil untersuchen und auf gut Glück das Mainboard einschicken zur Reparatur. Wenn es das nicht war, hat der Kunde tagelang (oder Wochen) umsonst gewartet, denn es ist ein anderes Teil defekt... einem anderen Kumpel von mir möchte ich dieses ersparen und hatte ihm gesagt das es halt fertige Workstations von diversen Anbietern gibt.

Hier im Büro haben wir Fujitsu (Client und Server) und auch HP (Client), darum sind mir diese beiden eingefallen. Daneben gibt es ja noch Lenovo und Dell.. gibt es noch irgend welche Anbieter? Was natürlich wichtig ist, ist das Preis / Leistungsverhältnis. Also das Verhältnis vom Preis zum Service. Ich würde ihm gerne ein oder zwei Unternehmen nennen, wo man sagen kann "die Systeme sind nicht überteuert, und deren Service ist echt top!"

Habt Ihr da einen Tipp für mich?
Das wäre für mich auch interessant.. ich habe ein kleines IT Gewerbe am laufen und mache eigentlich nur Dienstleistungen und keinen Vertrieb. Aber wenn mal einer der Kunden ankommt und möchte in seinem Büro einen neuen Arbeitsplatz PC möchte ich ungern ein System zusammenstellen und ihm das ins Büro stellen. Da wäre mir die Abwicklung mit Komplettsystemen schon um einiges lieber.

Gruß, Domi

p.s. Sorry für den großen Text.. ich versuche es immer kurz zu halten, aber dann habe ich meist etwas vergessen zu erwähnen oder man versteht nicht, was ich wollte :D
 

novle

Banned
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
620
ich kann dir sagen, dass der support von lenovo unter aller kanone ist, die wätzen sogar eigene fehler auf den kunden ab. lenovo ist wie apple, die sollte man eher nur mit garantiepaketen kaufen
 

AlanK

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.909
ich kann dir sagen, dass der support von lenovo unter aller kanone ist, die wätzen sogar eigene fehler auf den kunden ab. lenovo ist wie apple, die sollte man eher nur mit garantiepaketen kaufen
Das solltest du nicht pauschalisieren. Was hattest du für Lenovo Geräte?
Beim B2B Notebook ist das nicht so, die werden aber auch häufig mit Vor-Ort Service verkauft.

Ein Smart Kunde bekommt bei Mercedes auch nicht den Service der S-Klasse.
 

sn0203

Ensign
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
134
Bedingt verstehe ich deinen "Wunsch nach Sicherheit"- allerdings sollte man immer genau gegenrechnen- selbst zusammengestellte PCs kosten meist weniger als 2/3 der Komplettsysteme der großen Manufacturer- je nach Menge der ausgelieferten Systeme und wenn man den Schnitt an Ausfällen bei der heutigen Hardware betrachtet ist es oft sogar fairer dem Kunden gegenüber die weitaus hochwertigeren "Custom" "Marken"-Komponenten zu verkaufen...und die höhere Marge einzustreichen :)
Wenns Komplettsysteme sein sollen: ich verwende dann HP: bis auf gelegentlich falsche Treiber auf der Homepage klappts damit ganz gut; wobei ich immer ne Clean Inst vom OS mache und meistens ein SSD Upgrade.. treibt den Preis noch weiter in die Höhe, allerdings gibts Kunden oder AG die auf einem großen hersteller bestehen ("investitionsschutz").
Für ein "Gegenengebot" einer Custom-WS PM an mich- 5 Jahre Garantie inkl!
 

Asinuss

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.141

666eraser666

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
822
Ich denke, dass extracomputer.de als kleiner deutscher Hersteller auch mal einen Blick wert ist. Hat im letzten C'T Komplettsystemtest ganz gut abgeschnitten.
Wie es mit dem Service steht, kann ich nicht sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Basti__1990

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.268
Bleib doch einfach bei Maxdata wenn du gute Erfahrungen gemacht hast. ;)
Allerdings versteh ich noch nicht ganz wofür der PC dienen soll bzw was der genaue Einsatzzweck sein soll.

Eine echte Workstation bekommst du hier http://www.maxdata.de/produkte/desktops/favorit-8000-i-serie aber in der Regel reicht auch http://www.maxdata.de/produkte/desktops/favorit-1000-i-serie
Wenn du nur Büroaufgaben hast Office, einfaches Access, Internet, kleine Verwaltungs-Tools, ... dann reicht dir jeder einfache Intel i3.
 

a-cut

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
869
also wenn du Richtung HP oder Dell möchtest, ich bin dein Vertriebler :)
 

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
Ich hab das Gefühl das man bei einer HP oder Dell Lösung soviel drauf Zahlt, das man andrerseits das MB drei mal tauschen könnte um bei einem selbstbau PC mit gleicher Leistung auf deren Preise zu kommen!
 

sn0203

Ensign
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
134
in der heutigen zeit: dein gefühl täuscht dich nicht... :)
 
Top