News Entwickler sehen Android-Fragmentierung als Problem

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Die Mehrheit der Entwickler von Android-Applikationen sieht die Fragmentierung des Betriebssystems als nicht zu unterschätzendes Problem an. Dies ist das Resultat einer Befragung von 250 an entsprechenden Apps arbeitenden Programmierern durch die Beteiligungsgesellschaft Baird.

Zur News: Entwickler sehen Android-Fragmentierung als Problem
 

Project-X

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
5.010
Meiner Meinung nach sollten Sie die Android Versionen unter 2.0 einfach ausschliesen. Klingt hart, aber welche Handy hat heutzutage bei einem kauf Android unter 2.1? Selbst Sony Ericsson X10 ist bei 2.1 angekommen, auch wenn in den Läden noch viele 1.6 Versionen herum Gammeln.

Grundsätzlich gefällt mir die Freiheiten die Android bieten, aber die viele Versionen finde ich auch etwas doof, und Google sollte die Hersteller die Ihren aufgussen kreieren wie Samsung mit Ihren unnütz von TouchWiz und SE mit Time-/Media-Scape unterbinden, bzw. nicht so tief ins System zu integrieren damit die Update Politik einfacher über die Bühne geht, und alle Aktueller sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pyroplan

Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.697
@ dann jedenfalls 2.2, weil man ab da mehr als 256MB ram nutzen kann ;)
 

Karre

Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.573

bambule1986

Banned
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.030
Die sogennante Freitheit bringt eben auch große Probleme. Ich denke ein geschlossenes System wie Apple es anbietet die besser Alternative (mit ein paar ausnahmen)
 

riDDi

Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
7.550
http://developer.android.com/resources/dashboard/platform-versions.html

2.1 und höher machen 93,8% der Installed Base aus. Wer so blöd ist und den zusätzlichen Aufwand betreibt, nur um nicht einmal 7% mehr Nutzer erreichen zu können, der sollte vielleicht mal rechnen lernen.
Was die unterschiedlichen Geräte angeht bietet Android hervorragende Möglichkeiten die eigene Software komfortabel an jede erdenkliche Kombination von Displaygröße und Auflösung anzupassen.
 

Pyroplan

Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.697
@NoD.sunrise wenn jeder gezwungen würde upzudaten, dann wäre es nicht mehr offen.
und wenn man einheitlich updates rausgeben will, muss die hardware am besten auch überall gleich sein.
und somit wäre man fast wieder bei apple^^

hat halt alles seine vor und nachteile. ich würde ne mischung aus android und iOS perfekt finden.
Naja mal sehen was mit iOS5 so kommt, apple muss ja auf android 3.0 aufschließen. zumindest von der oberfläche her. ich find diese tabelarische anordnung einfach nur langweilig und teilw. ineffizient.
da wäre widgets teilw. viel effizienter was das ansehen von neuigkeiten angeht etc, statt ersma zig apps zu öffnen um nachher doch festzustellen dass man sich das hätte sparen können
 

Wintermute

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
13.940
... analog zu Microsoft an einer mehr oder weniger einheitlichen technischen Basis für Android-Smartphones und -Tablets arbeiten

Na also, geht doch. Komplett ohne Richtlinien geht es halt doch nicht. Und selbst die Entwickler beschweren sich über den ganzen Junk. Schönes Beispiel dafür, dass jedes System seine Vor- und Nachteile hat. Entweder man macht sich unbeliebt und filtert (Apfel) rigoros, oder man lässt alles zu und hat ne riesen Müllhalde vor der Bude liegen. Wie man es auch macht ... für manche wird es immer falsch sein.

@Project-X:
Ja ... vielleicht wäre eine vereinheitlichte Schnittstelle da besser, dann könnte man das Geraffel wenigstens deaktivieren. Ich finde weder Sense, das aussieht wie ne CS-Clan Homepage, noch das lahmarschige Touchwiz gut(erzählt mir nix, erst vor 2 Wochen auf nem nagelneuen Galaxy S mit neuester Firmware getestet). Ohne diese übergestülpten UIs wären die Geräte meiner Meinung nach deutlich besser. Wenn man ein System offen und custom etc. gestaltet, dann wärs schön wenn man auch hier eine einfachere Möglichkeit hätte. Alternative Launcher gehen ja schon, dummerweise laufen die Dienste dann doch weiter, obwohl die Oberfläche eine andere ist.
 

Pyroplan

Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.697
@Wintermute ich finde sense eig ganz nett.
aber du hast schon recht, man sollte es OPTIONAL anbieten.
ich nutze auf meinem nexus one zB launcher pro, weil es nochmal um einiges schneller ist als die originale 2.3 UI
 

overdriver

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.318
Zitat von bambule1986:
Die sogennante Freitheit bringt eben auch große Probleme. Ich denke ein geschlossenes System wie Apple es anbietet die besser Alternative (mit ein paar ausnahmen)
Ach und dann erklär mir warum es im PC Bereich besser funktioniert und es keine Probleme gibt. Ich liebe solche Aussagen :grr:
 

Bart S.

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.540
Ein weiteres Problem welches die Entwickler sehen, ist das "umlabeln" und neuhochladen von bereits exestierenden Spielen, was wohl auch der Grund ist warum der Store so schnell wächst;)

Quelle
 

Magellan

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
20.071
Zitat von Pyroplan:
@NoD.sunrise wenn jeder gezwungen würde upzudaten, dann wäre es nicht mehr offen.
und wenn man einheitlich updates rausgeben will, muss die hardware am besten auch überall gleich sein.

Wer spricht denn von Zwang? Man sollte aber wenigstens die Möglichkeit haben zeitnah ein Update einzuspielen.
Naja was heißt da gleiche Hardware? Wenn PC Hardware "überall gleich" wäre dann gäbe es wohl kein CB. Es geht nur um gewisse Spezifikationen die eben jedes Android Phone erfüllen muss - genau das selbe Problem hatte der PC doch auch bis sich der "IBM kompatible PC" durchgesetzt hat.
 
P

Psycho-Dad

Gast
Zitat von overdriver:
Ach und dann erklär mir warum es im PC Bereich besser funktioniert und es keine Probleme gibt. Ich liebe solche Aussagen :grr:

Lies bitte zuerst mal die News. Dort stehen die (möglichen) Probleme vor allem im 2. Absatz ;)

Smartphones mit PC's zu vergleichen ist nix. Jede Grafikkarte (ausser die für MAC's) haben zum Beispiel eine Antwort auf die WDM Abfrage von Windows parat. Alle Heutigen Mainboards haben ein BIOS, und und und....
IN einem Smartphone ist genau nichts definiert/standartisiert. Dazu kommen die in der News besagten Probleme/Unterschiede.
Bei Apple aber sind (ohne iPad2) nur 3 versch. Ram Grössen / 3 versch. Auflösungen und 3 versch. Prozessoren zu berücksichtigen! Na geht dem overdriver ein Lichtle auf?
 

r41d3r

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
257
@riDDi

Stimme dir zu.
Von diesen 7% sind auch einige, die einfach nicht wissen wie man ihr Gerät interessiert bzw oder es denen einfach egal ist.
Wie sagte Mao Zedong immer so schön:
''Ohne Fleiss keinen Reis''
Die restlichen paar Prozente leiden einfach unter der miesen Updatepolitik vieler Hersteller.
 
L

Lorch

Gast
Das tolle an Android, fuer den User, war doch bisher eben das es so offen war.
Ein geschlossenes Android ist imo nicht mehr konkurrenzfaehig, da kann ich mir auch gleich ein iPhone etc. kaufen.
 

r41d3r

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
257
@Lorch
Nicht unbedingt.
Es liegt größtenteils auch an den horrenden Preisen des Iphones.
Wenn wir alle Androidnutzer fragen würden, ob sie für knapp 400€ (als Gegenspieler des SGS)
das Iphone nehmen würden, dann siehts schon ganz anders aus.
 
P

Psycho-Dad

Gast
Zitat von r41d3r:
@Lorch
Nicht unbedingt.
Es liegt größtenteils auch an den horrenden Preisen des Iphones.
Wenn wir alle Androidnutzer fragen würden, ob sie für knapp 400€ (als Gegenspieler des SGS)
das Iphone nehmen würden, dann siehts schon ganz anders aus.

Was mir wirklich bei den Apfelkisten fehlt ist ein eingebauter Radioempfänger! Den habe ich vor meiner iPhone Ära oft verwendet. Oder haben die Adroid's auch keinen eingebaut?

Hole mir bald das iPhone 4, hoffentlich bringen die nicht ein 5er mit Radio;)
 
Top