News Facebook: Bundeskartellamt schränkt Verknüpfung von Daten ein

maikwars

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.649
Ich denke es wird so sein wie @maikwars es gesagt hat....

Es wird ein Pop-Up auftauchen in Whatsapp (wie vor einigen Jahren) welches man akzeptieren muss. Die Leute klicken dann einfach auf Akzeptieren und "gut" ist. Dann wird der ganze Mist weitergeführt.
Genauso meinte ich es auch, die werden das rechtlich schon erstmal ordentlich verankern, aber der normale Nutzer hinterfragt doch gar nicht mehr die Tragweite, wenn einfach ein kleines Pop-Up auftaucht um die neuen Regelungen zu verkünden...

Abhaken und fertig, als ob Facebook auf ihrer Plattform aufklären würde ;)
 

textract

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.259
@Mustis
Ich mache gerne mal den Test.
Legal kann Facebook gar keine Daten von mir haben, denn ich nutze keinen einzigen derer Dienste.
Ich blockiere aber erst seit 2010 den Like-Button und Menschen, die What's App nutzen, haben leider meine Telefonnummer.

Ich wette, dass Facebook mit keine Auskunft darüber geben wird, welche Daten sie von mir besitzen, alleine schon weil Lug und Trug deren Geschäftsmodell ist.

Ich lass mich gerne eines Besseren belehren, sollte ich Post aus Irland bekommen.
 

XTR³M³

Captain
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.678
endlich... dann kann man den ganzen kram auch nutzen wenn man auf "ablehnen" klickt, sehr fein.
 

KarlKarolinger

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
654
Facebook ist neben Microsoft, Google und Apple die wohl am wenigsten vertrauenswürdige Firma was Ehrlichkeit bezüglich Sammlung und Verwendung von Nutzerdaten angeht.
Ich frag mich ernsthaft immer wieder, warum Microsoft in der Liste auftaucht?
Kann mich an keinen großen Datenskandal bei denen erinnern und im Gegensatz zu Google und Facebook sind Kundendaten auch nicht deren Kernkompetenz und Geschäftsinhalt.
Falls ich da was besonders wichtiges verpasst haben sollte, wäre Aufklärung sehr freundlich. Cortana und Win 10 zählen nicht, das sind lediglich Unterstellungen. Ich meine einen halbwegs stichfesten Beweis, dass sie Daten falsch behandelt haben, wie Apple mit dem Speichern von GPS-Daten.

Die Regelung für Facebook finde ich erst mal gut, von denen fernhalten ist eine Scheinlösung, da darf man ja auch nicht auf irgendwelche Seiten mit dem kleinsten Facebook-Button in der Ecke, weil der auch Daten sammeln könnte.
 

MasterMaso

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
1.470
Vom Prinzip her finde ich ein soziales Netzwerk wie Facebook ja gut. Man kann mit allen in Kontakt bleiben etc.
Aber Facebook als Konzern und wie sie Facebook mit Werbung zu gekleistert haben gefällt mir nicht.
Es wird Zeit für eine Alternative.
 

Augen1337

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.347
Ich denke es wird so sein wie @maikwars es gesagt hat....

Es wird ein Pop-Up auftauchen in Whatsapp (wie vor einigen Jahren) welches man akzeptieren muss. Die Leute klicken dann einfach auf Akzeptieren und "gut" ist. Dann wird der ganze Mist weitergeführt.
Jap. Selbst wenn es nicht an die Nutzung geknüpft ist - der Screen wird bereits reflexartig mit „Annehmen“ bestätigt. Da bisher immer nur etwas genutzt werden konnte, wenn zugestimmt wurde.
 

-THOR-

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
314
Ja. Warum ich das glaube? Weil es schon gemacht wurde und die Daten seitens Facebook ausgehändigt wurden.....
Ich gebe dir grundsätzlich Recht und die DSGVO ist ein riesen Schritten nach vorne. Lücken gibt es aber immer noch.
Ich habe auch DSGVO Schulungen gemacht, die aus Unternehmer Sicht. Da ging es auch schon Mal darum wie man sich durch rechtliche Konstrukte absichert und eine "Zustimmung" als solche deklariert, die dem Nutzer nicht unbedingt zu 100% klar war.
Ich bin kein Rechtsanwalt und daher auf dem Gebiet ohne Ahnung, aber ich bin mir sicher das Facebook da Profis eingestellt hat, die genau wissen wie solche Konstrukte am besten gebaut werden um unbeschadet raus zu kommen.
 

Augen1337

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.347
Cortana und Win 10 zählen nicht, das sind lediglich Unterstellungen. Ich meine einen halbwegs stichfesten Beweis, dass sie Daten falsch behandelt haben, wie Apple mit dem Speichern von GPS-Daten.
Du meinst die früher noch im lokalen Geräte-Log auftauchenden Sendemasten, die nirgendwohin übertragen wurden? Konnte aber schön ausgequetscht werden, weil man sah mal was auf ner Map.

Dann hättest du ggf eher den Facetime-Bug aufzählen sollen ;)
 

Corros1on

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
6.163

Mustis

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
14.892
@textract
Du widersprichst dir. Wenn Facebook keine Daten hat, können sie auch nix ausweisen.

Davon unabhängig werden sie daten von dir haben und das legal. Die DSGVO gilt schließlich noch nicht so lange, wie Facebook existiert... Also warum sollten sie legal keine daten von dir haben dürfen?
 

Enzodo

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
40
Ist wohl irgendwie im Trend das Facebook "Bashing", sollte man eher mal gegen die Datenkrake Nummer 1 vorgehen, Google.
 

Gnah

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
1.171
Ist wohl irgendwie im Trend das Facebook "Bashing", sollte man eher mal gegen die Datenkrake Nummer 1 vorgehen, Google.
Geh weg mit deinem Whataboutism. Bloß weil etwas anderes ein noch größeres Problem ist heißt das nicht, dass man solange dieses existiert alle anderen Probleme einfach ignoriert.

Und die Anwendung geltender Rechtsprechung auf einen Marktmonopolisten ist kein Bashing.
 

textract

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.259
Ich frag mich ernsthaft immer wieder, warum Microsoft in der Liste auftaucht?
Kann mich an keinen großen Datenskandal bei denen erinnern und im Gegensatz zu Google und Facebook sind Kundendaten auch nicht deren Kernkompetenz und Geschäftsinhalt.
Klar zählt hier Windows 10 mit rein.
Ich weiß nicht, ob die Nutzungsbedingungen mittlerweile geändert sind, aber der Konsens der Windows 10 Nutzungsbedingungen war wir sammeln die Daten die wir wollen, wann wir wollen, mit den Diensten, wir wollen, geben sie weiter an wen wir wollen.
Der Clou an der Sache war (oder immernoch ist), dass hinter jeder Bestimmung "und weitere", oder "und sonstige" stand.
Microsoft hat nie zu 100 % definiert welche Daten erhoben, wie sie verarbeitet und an wen sie weitergegeben werden.

EDIT:
In der Schweiz lief, oder läuft immernoch, ein Verfahren, ob Windows 10 als Spyware einzustufen ist ....

@textract
Du widersprichst dir. Wenn Facebook keine Daten hat, können sie auch nix ausweisen.

Davon unabhängig werden sie daten von dir haben und das legal. Die DSGVO gilt schließlich noch nicht so lange, wie Facebook existiert... Also warum sollten sie legal keine daten von dir haben dürfen?
Ich widerspreche mir hier in keiner Weise.
Der Artikel beschreibt das, was ich auch schon mittlerweile mehrfach in diesem Thread beschrieben habe:
Punkt 1 - Facebook sammelt Daten von nicht registrierten Usern, also auch von mir.
Punkt 2 - Sobald meine Telefonnummer in jemandes Handy gespeichert ist, der What's App benutzt, bestitzt Facebook auch meine Handynummer.

Natürlich hat Facebook Daten von mir und verarbeitet sie, ohne, dass ich dem jemals in irgendeine Weise zugestimmt habe, das ist doch das ganze Thema, um das es hier geht.
 

leipziger1979

Commodore
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
4.732
Mit dieser langen Liste an Delikten sollte es doch einfach sein diesen kriminellen Zuckerberg mit internationalen Haftbefehl zu suchen...
 

surtic

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.101

Mustis

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
14.892
@textract
Wenn facebook 2010 zum beispiel daten von dir gesammelt hat war das inwiefern illegal? Weil du deine zustimmung nicht gegeben hast?
 
Top