News Facebook: Kein Bußgeld beim Cambridge-Analytica-Skandal

Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.035
#21
Versuchs mal in Griechenland, Spanien, Italien, Rumänien usw. da ist es bestimmt viel besser
Du meinst, weil man dort froh wäre seine Daten selbst verkaufen zu können um Geld zu bekommen? Dann kann es dem Bürger aber definitiv nicht egal sein, wenn ein anderer die billiger verkauft.
Ergänzung ()

Das wäre eine gerechte Strafe für ein Unternehmen, bei dem dem ein versehentlicher Datentenskandal passiert
Versehentlich und du willst es bestrafen? Wenn es grob fahrlässig war ja, wenn die Daten sonst sehr sicher sind und durch ein Versehen leaken einige Nutzerdaten, wie auch immer das versehentlich passieren kann, dann wäre nichts zu bestrafen.
 

IBISXI

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.799
#22
Ja, so ist das Leben.

Wenn Du ein Schild übersehen hast und versehentlich 20kmh zu schnell fährst, darfst du auch bezahlen.
Die kleinen Fische werden geschröpft wo es nur geht.

Die großen, die alle personellen und finanziellen Mittel haben und so etwas locker verhindern könnten, werden mit Samthandschuhen angefasst.
Bei denen ist es gar nicht gefragt etwas zu ändern.
Das hat alles System.
Was unterm Strich am Jahresende herauskommt zählt. ($$$)
Solange es nicht richtig wehtut werden die genau so weitermachen.
Genau da muss man ansetzen.
 
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.765
#23
Die die da ansetzen könnten, ohne irgendwelche Pseudo-Gesetze zu achten, springen leider auch nur auf Geld an. Im Darknet wird höchstens mal was an die Öffentlichkeit gepuscht oder ordentlich zugeschlagen wenn keiner mehr bezahlt oder sich Jemand mit denen anlegen will. Selbst die "kleinen Leute" haben entweder auch keine Ehre mehr oder schauen eben nur dass sie selbst über die Runden kommen und interessieren sich nicht für unsere "Luxusprobleme".

Und um offiziell in der Politik in die hohen Positionen zu kommen musst du genauso verdorben sein, oder ein unglaubliches Multi-talent mit Beziehungen und Geld. Das ist der Grund wieso alles still steht und es wenn überhaupt nur mehr weiter Berg ab geht.

Da muss es schon richtig - richtig - knallen damit was passiert. Ich denke irgendwann wird es das, aber das wird uns wiederum auch nichts mehr bringen....
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
2.816
#24
Kanns sein, dass ihr Umsatz und Gewinn verwechselt? Mit euren 40%, die ihr als angemessen anseht?

Solange es nicht richtig weh tut - der allerbeste Weg zurück zum Agrarland. Kein Technologiekonzern der Welt würde Deutschland auch nur noch mit der Zange anfassen, wenn hier ein paar Irre hocken, die einen kurzerhand ruinieren wollen
 
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.765
#25
Selbst 40% Jahresumsatz würde denen nicht wirklich weh tun. Das ist weniger als das 4-Fache vom Gewinn. Sprich in spätestens 5 Jahren hätten sie das wieder raus. Mal vom Kapital, Börsenwerte usw ganz zu schweigen. Da werden dann einfach ein paar Stellen abgebaut, Ratz Fatz sind sie wieder da. In wie fern die ~20 Milliarden Euro da jetzt die Welt retten würden? Wie viel schmeißt denn Merkel jährlich in den Müll?
 
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.765
#27

IBISXI

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.799
#28
Kanns sein, dass ihr Umsatz und Gewinn verwechselt? Mit euren 40%, die ihr als angemessen anseht?

Solange es nicht richtig weh tut - der allerbeste Weg zurück zum Agrarland. Kein Technologiekonzern der Welt würde Deutschland auch nur noch mit der Zange anfassen, wenn hier ein paar Irre hocken, die einen kurzerhand ruinieren wollen
LOL

Nicht alles was eine Serverfarm hat ist ein Technologiekonzern.

Facebook braucht niemand.

Das unsere Politiker sich lieber von Lobbyisten bezahlen lassen, als Gesetze durchzusetzen ist nicht mein Problem.
Wieviele Arbeitsplätze schafft denn Facebook in Deutschland?
Wieviel Steuern zahlen die?
 

RAZORLIGHT

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
435
#29
Für Firmen scheint Deutschland immer mehr ein rechtsfreier Raum zu werden.
Ich sag nur Dieselskandal um das bekannteste Beispiel zu nennen.

Die alte Dame scheint über die Jahre eine Geisteskrankheit entwickelt zu haben und sollte langsam freiwillig abdanken.
Ergänzung ()

Dann sind es eben 40%. 40% von nix ist immer noch nichts, wenn man alles verjähren lässt!
Dem kleinen Bürger pisst man wegen weniger euro ans bein und bei den großen Firmen holen sie nix.
Aber genau da gibt es viel zu holen mit nur 1x Aufand.
Oh, ich habe vergessen, die Bürger wehren sich nicht. Dann ist das natürlich leichter.
Das Problem ist eher, wie soll sich ein Bürger wehren, ich könnte mir keinen jahrelangen Prozess erlauben bei dem ich (bei unseren Richtern kein Wunder) verlieren würde.
 
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.765
#30
Anscheinend hast du umfassende Übersicht, wie es in anderen Ländern zugeht
Die haben hingegen echte Probleme (die wir allerdings irgendwann auch haben, wenn es so weiter geht). Wir machen uns hier mit unserer Regierung lächerlich obwohl es uns eigentlich gut gehen müsste. Dazu noch das Ansehen das man im Ausland von Deutschland eigentlich hat (te). (Die ganze WW2 Sache mal ausgelassen, da schämt man sich ja noch mehr) - Leute die ich im Netz kennenlerne sind oft immer schwer begeistert wenn ich ihnen sage dass ich aus Deutschland komme, vor allem die aus den südlichen Ländern. Die bekommen allerdings auch nur die Hälfte mit oder schauen erst gar nicht so weit. Ich habe Mal mit einen aus Spaß die Lebensmittelpreise verglichen, er ist vom Hocker geflogen als ich sagte wie viel man hier umgerechnet für einen Tiefkühl-Hahn im Supermarkt zahlt. ;)

Ich sag nur die "Finanzspritze"... - Ich sprach ja jetzt aber auch nicht von gut oder nicht-gut-gehen, sondern von Schämen. Da hatte man sich damals als Deutscher mehr geschämt als der Grieche, der alles grinsend verschleudert hat.. zumindest ging es mir so..

So einfach ist das nicht. Zu mal habe ich mir auch nicht ausgesucht hier geboren worden zu sein. - Aber! - Ich lehne mich nicht aus dem Fenster und behaupte uns ginge es ja so schlecht, siehe meinen Satz zuvor, es ist lediglich nur lächerlich was unser Regierung macht, wo uns unsere Gesetze und Bürokratie immens aufhält (ein anderes Beispiel die IT-Infrastruktur). Aber btw, bewiesenermaßen ist die allgemeine Lebensqualität z.B. in Spanien weit höher als unsere. Statt Überstunden gibt es dort Fiesta, statt Sack Kartoffeln gibt Paella, usw. :)
 
Zustimmungen: mx34
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
157
#31
So viel Misswirtschaft auf einem Haufen.

Das wäre ja geschenktes Geld. ..naja.. geschenkt ja nicht, da die Geschädigten einen teuren Preis bezahlen. Aber gegenüber „passt schon“ wäre „gib her du korruptes Schwein“ doch geschenktes Geld.

Kapier ich also nicht...
 
Dabei seit
März 2013
Beiträge
818
#32
Kurze Frage, warum dann die DSGVO?

DSGVO, der nächste Papiertieger zum Wohle der Kunden.

Unglaublich sowas!

Liebe Grüße
Sven
verjährungsfrist. kam eben zu spät raus, das Facebook geklaut und beklaut wurde^^
Ergänzung ()

4% des Jahresumsatzes sind ein Witz.

Der Gewinn eines ganzen Jahres wäre noch zu wenig Strafe.
in bwl haste aufgepasst? wenn ja kennst du ja den unterschied zwischen gewinn und Umsatz(Jahres).
Ergänzung ()

[QUOTE="GGG107, post: 21791850, member: 760058"


Ich sag nur die "Finanzspritze"... - Ich sprach ja jetzt aber auch nicht von gut oder nicht-gut-gehen, sondern von Schämen. Da hatte man sich damals als Deutscher mehr geschämt als der Grieche, der alles grinsend verschleudert hat.. zumindest ging es mir so..
[/QUOTE]

welche Finanzspritze meinst du denn konkret? die 290 Milliarden für banken die ihre kundschaft betrogen hat, darunter die deutsache bank, damit sie nicht pleite gehen? oder die tatsächlichen 10 Milliarden, die im griechischen haushalt auch in der Realität angekommen sind, bei der sogenannten griechenlandhilfe. damit es auch du begreifst, von 300 Milliarden euro an Griechenland, flossen 290 millliarden an europäische banken, die griechische anleihen (iwann) gekauft hatten. diese hat man damit ausgelöst, damit die banken daran nicht "pleite" gehen. hat schon seinen grund warum dragi, ehemals goldman-sachs banker, in der EZB sitzt und auch eine frau weigl(auch ehemals goldman-sachs) ihre märchen verbreitet^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.765
#33

IBISXI

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.799
#34
in bwl haste aufgepasst? wenn ja kennst du ja den unterschied zwischen gewinn und Umsatz(Jahres).
Mir ist nicht ganz klar was Du mir sagen willst.

Und...
Nö, ich hatte nie BWL.
Ich bin Handwerker und habe eine Lehre gemacht.

Habe ich irgendwo behauptet das Umsatz und Gewinn das selbe wären?
Ich habe nur gesagt das ein Jahresgewinn für FB eine angemessene Strafe wäre.

Ich weiß das bei Facebook ca. der halbe Jahresumsatz Gewinn ist.

Deine Einwände gerade mit Sicht auf die Europäische Union höre ich mir gerne an.
 
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.765
#36

rob-

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.323
#37
Die Verhältnisse bei Strafen stimmen oben und unten nicht.
Raubkopierer die so lange einsitzen wie Kinderschänder, Migranten die am helllichtem Tag Leute/Kinder mit Messern abstechen werden nicht mal für Mord verurteilt, Firmen und Individuen die Millionen Menschen schädigen werden gar nicht verurteilt -mehrfach bereits, obwohl die Lage eindeutig ist. Dies kann nur Korruption sein. Diesen Richter und sein Gefolge sollte man sich zur Brust nehmen und einen Blick aus der Nähe wagen.

Und wenn man dann verurteilt wird, finden sich sicherlich paar Linke Spinner die Mitleid haben und irgendwelche Gegendemos starten. Als Folge wird dann der Rechtsstatt ausgesetzt, Urteile nicht vollstreckt usw.

Dieses Land hat seine Bürger und Prioritäten vergessen. Es wird Zeit das sich etwas ändert - beginnend mit dem Rücktritt der Merkel, folgend mit einem Paukenschlag gegen Linke und Rechte Idioten. Die neuen Wohnungen die man bauen möchte, sollten Gefängnisse sein. Mir scheint als ob man in Zukunft sehr viele davon brauchen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Muxxer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
420
#38
Lächerlich nur noch lächerlich der Juristisch-Politische scheisshaufen hier in Deutschland
andere Länder entwickeln sich weiter und wir labern uns in die Steinzeit zurück.
 

eSportWarrior

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
321
#39
4% des Jahresumsatzes sind ein Witz.
Und nicht einmal das wird passieren.

Das wäre eine gerechte Strafe für ein Unternehmen, bei dem dem ein versehentlicher Datentenskandal passiert.

Bei Facebook ist Datenklau und Verkauf das Geschäftsmodell.
Diese Verbrecher mit Samthandschuhen anzufassen ist nicht Zielführend.

Der Gewinn eines ganzen Jahres wäre noch zu wenig Strafe.
Don't hate the Game, hate the player.

Schon arg blöd von den Leuten Facebook zu nutzen ^^

Also bezogen auf seine jetzige Form, damals war Facebook echt noch brauchbar, linearer Feed usw.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.759
#40
"Die Verjährungsfrist beträgt drei Jahre."

Wann gibts solche Verjährungsfristen mal für Gesetzesverstösse von Normalbürgern Herr Johannes ? ^^
 
Top