News Cambridge-Analytica-Skandal: Facebook steht vor formvollendetem Desaster

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.037
#1

Gajel

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
965
#2
Hier das entsprechende video dazu, ganz schön krass um ehrlich zu sein!

[video=youtube;mpbeOCKZFfQ]https://www.youtube.com/watch?v=mpbeOCKZFfQ[/video]
 
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
2.798
#3
Wir wissen einfach nur, was wir schon lange vermutet haben.
Facebook ist schon too big to fail. Genau wie mit Google damals.
Es ändert sich nur was, wenn wir aufhören das zu benutzen.
Und das werden wir nicht.
 
Dabei seit
März 2016
Beiträge
590
#4
Das muss Konsequenzen haben!!!

Bin kein Facebook User und ich bin der Meinung die Strafe muss richtig weh tun für beide Firmen.
Als Oculus Rift Nutzer befürchte ich nur, wenn die Strafen für Facebook sehr hoch ausfallen, dann
wird man Oculus das Budget massig kürzen, um die Bilanz einigermaßen auszugleichen.

Aber Konsequenzen müssen her und zwar solche die richtig weh tun.
 
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
702
#5
Bei made in USA passiert mit Sicherheit nichts. Es ist vollkommen egal ob du Nicht Facebook User bist. Der Laden trackt auch alle Nichtnutzer und legt eben "leer"-Profile an. Irgend ein hirnamputierter Vollhonk lädt ja auch fröhlich deine Nummer hoch.
Hier das entsprechende video dazu, ganz schön krass um ehrlich zu sein!
Und? Das haben die Aluhüte hier schon lange vor Fagbook voraus gesagt. Damals besonders zu MS. Die haben heute mit W10 auch Narrenfreiheit in unerhörten Umfang von dem FB nur träumen kann. Ein Datenschnorchel direkt an der Quelle. So dreist war zusätzlich nur Google.

Wer nichts zu verbergen hat... und Fortschrittsverweigerer ist...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.306
#6
Dabei seit
März 2016
Beiträge
590
#8
Habe gerade in den Nachrichten einen Beitrag dazu gesehen. Die Verteidigung von der Firma sind einfach nur lächerlich.
Die sind schlimmer wie Facebook. Die ganze Chefetage sollte man verhaften und die Firma schliessen.
Über 200 Wahlen weltweit haben sie manipuliert.
Das sind Verbrecher!

@ Tomsenq
Ich habe keinen FC Account.
 

Caduzzz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
289
#9
Mir kommen die Tränen, armes Facebook :evillol:

Als "Nicht-Facebook-Nutzer" geht mir dieser Verein so dermaßen auf den Senkel, da man fast überall, vermeintlich voll wichtig+hip, damit konfrontiert wird.

"Melde dich mit Facebook an.."; "..gib deinen Facebook blabla"; "Infos per facebook"..blablabla....zuviele haben sich in die Abhängigkeit von Facebook begeben, wird Zeit Facebook wieder auf ein Forum/Chat zu reduzieren.
 

Schnitzl

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
58
#10
es bringt nichts sich daüber aufzuregen, null komma null.
Den Leuten ist es einfach egal, bis auf ein paar hier im Thread.
Was hab ich damals gewettert gegen die WinXP Internetaktivierung und wurde ausgelacht...
Die wollen es einfach nicht anders, sieht man auch z.B. am Wahlergebnis in D :freak:

Wie Volker Pispers schon gut erkannt hat, die Mehrheit ist schizo.
Vor Snowden: ach was du spinnst doch das ist technisch gar nicht möglich hahaha hier ist dein Aluhut
Nach Snowden: das war doch klar dass das so gemacht wird wusstest du das nicht? (wie bitte?! :grr: )

Was will man da noch sagen bei soviel Idiotie???
Und in 1-2 Tagen wird wieder ne andere Sau durchs Dorf getrieben...
 

Vasilev

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
440
#12

Tock

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
50
#13
Das muss Konsequenzen haben!!!

Bin kein Facebook User und ich bin der Meinung die Strafe muss richtig weh tun für beide Firmen.
Als Oculus Rift Nutzer befürchte ich nur, wenn die Strafen für Facebook sehr hoch ausfallen, dann
wird man Oculus das Budget massig kürzen, um die Bilanz einigermaßen auszugleichen.

Aber Konsequenzen müssen her und zwar solche die richtig weh tun.
Ach du armer! Hast angst um deine vr brille. Sry. Finde ich witzig.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
973
#14
Ich bin schockiert und angewidert !
Sowas hätte keiner kommen sehen !:rolleyes:
Alles eine Frage der Zeit .
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.641
#15
Wer sogenannten "sozialen Netzwerken" vertrauliche Daten anvertraut und Privatsphäre erwartet, dem ist nicht zu helfen! Politiker über die es da kompromittierende Daten gibt, gehören aus zwei Gründen nicht mehr in die Politik: Dummheit und Erpressbarkeit!
 

Schnitzl

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
58
#16
Wer sogenannten "sozialen Netzwerken" vertrauliche Daten anvertraut und Privatsphäre erwartet, dem ist nicht zu helfen! Politiker über die es da kompromittierende Daten gibt, gehören aus zwei Gründen nicht mehr in die Politik: Dummheit und Erpressbarkeit!
Moment mal, theoretisch sollte man das schon erwarten können.
Es bringt nichts die "Opfer" jetzt als dumm hinzustellen nur weil sie womöglich falsch- oder dis-informiert wurden.
Damit gibst du den Firmen nen Freifahrtschein... ich erwarte auch dass meine Nachbarn mich nicht durchs Fenster filmen, z.B.
 

Medcha

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
118
#18
@Schnitzl
Naja, es gibt ja nicht nur schwarz und weiß. Die Wahrheit liegt wie immer im Graubereich: Facebook trägt die Hauptverantwortung, aber ohne naive und auch wirklich dumme User geht es auch nicht. Das ist ja das Problem beim Kapitalismus: die Konzerne sind nicht allein verantwortlich für unseren Niedergang, es braucht auch uns Lemminge und wir tun unseren Job ganz hervorragend. Wir haben alle Blut an den Händen..., egal ob analog oder digital.;)
 

DJND

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1.001
#19
Wie kann man sich da jetzt drüber aufregen?! Wir reden hier von Facebook. Was dachten die Leute, die sich nun darüber aufregen, denn sonst, was das Geschäftsfeld von Facebook sei?

Ich finde, wenn man sich über etwas aufzuregen hätte, dann doch eher darüber, daß da Menschen sich von Cambridge Analytica überhaupt beeinflussen haben lassen. Denken die denn überhaupt nicht darüber nach bevor sie handeln? Ist es wirklich so einfach, Leute zu manipulieren? Trump wurde von Wählern gewählt! Trump wurde nicht von Cambridge Analytica gewählt. Und Brexit wurde auch durch einen Volksentscheid entschieden. Wer solche Wahlentscheidungen trifft, ohne sich überhaupt ausreichend mit dem Thema zu befassen oder eine wohlüberlegte und feste Meinung gebildet hat, dem gehört das Recht zur Wahl entzogen. *kopfschüttel*

Was Cambridge Analytica da so machte ist doch nichts neues. Bereits 2016 (Link) gab es einen Bericht darüber.

Und Daten von Facebook runterziehen ist auch nichts schwieriges. Solange es im Internet zu lesen ist kann auch jede Privatperson Daten absaugen und wie auch immer nutzen. Wie kann man sich darüber jetzt aufregen? Geh in eine deutsche Großstadt, lege einen 100,- Euro-Schein auf den Gehweg und geh weiter. Würde es nun wirklich jemanden überraschen, wenn er nach 5 Minuten zurückgeht und der Geldschein nicht mehr da ist?
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.641
#20
Top