Farbprofil in Grafiktreiber einbinden

chris233

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.667
Hallo,

kann man irgendwie ein icc-profil direkt in den ATI-Treiber einbinden, so daß auch in Spielen die richtigen Farben angezeigt werden ?

Wie ich gelesen habe geht sowas mit der Software, die bei Kalibrierungsgeräten dabei ist. Nur dafür will ich mir aber keinen Spyder kaufen. Ein Profil hab ich ja; adobeRGB passt schon ganz gut.
In sRGB habe ich die beim Wide Gamut-TFT typisch übersättigten Farben

lg
 
Zuletzt bearbeitet:
Desktop -> Bildschirmauflösung -> Erweiterte Einstellungen -> Farbverwaltung
 
damit habe ich doch nur korrekte Farben in Anwendungen, die Farbmanagement unterstützen. So wie photoshop und Firefox. Der Desktop wird weiterhin falsch dargestellt
Unterstützen alle Spiele Farbprofile, oder greift der Treiber dann automatisch drauf zurück ?
 
Zuletzt bearbeitet:
kann man irgendwie ein icc-profil direkt in den ATI-Treiber einbinden, so daß auch in Spielen die richtigen Farben angezeigt werden ?
Nein, die Spiele führen keine Transformationen auf Basis des Monitorprofils durch. Sogar die Grafikkarten-LUT wird bei Spielstart zurückgesetzt (kann man "refreshen", sichert aber nur die Kalibrationsparameter).

Ideal ist in dem Zusammenhang ein Bildschirm mit Farbraumemulation, z.B. die NEC PA.

Gruß

Denis
 
die Frage ist, wie kriege ich die Werte überhaupt erst in die LUT rein?
D.h. ein icc-Profil laden, so daß sich in CCC die Kurve ändert? Auch bei alternativer software mit Farbeinstellungsmöglichkeit wie traytool oder rivatuner kann man die Farben nur per Hand mit Reglern einstellen. Es wäre einfacher, ein Profil zu importieren.
Das muss doch irgendwie möglich sein, oder hab ich da nen Denkfehler ? :)

lg
chris
 
Zuletzt bearbeitet:
die Frage ist, wie kriege ich die Werte überhaupt erst in die LUT rein?
Mit einem LUT-Loader. Liegt den Kalibrationsprogrammen bei. Ansonsten kannst du das auch Windows 7 erledigen lassen (müßte ich mir nochmal ansehen, die Schaltfläche ist standardmäßig ausgegraut). Es gibt dann noch Möglichkeiten, die LUT regelmäßig zu aktualisieren, damit die beschriebene Problematik (entladen bei Spielstart) nicht ins Gewicht fällt.

Allerdings, wie gesagt: Das führt noch zu keinerlei Transformationen, sondern sichert nur die Kalibrationsparameter und eine diesbezügliche Neutralität. Die "Bonbonfarben" wirst du nicht los.

Gruß

Denis
 
Zurück
Top