News Forscher ermöglichen anonymes Surfen

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.250
#1
Das Internet ist keineswegs anonym, Forscher der Technischen Universität Dresden arbeiten jedoch an einer Software, welches eben diese Anonymität im Internet gewährleisten und Surfen ohne Datenspuren ermöglichen soll.

Zur News: Forscher ermöglichen anonymes Surfen
 
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
3.703
#5
Tor ist aber glaub ich besser... wird meines wissens nach sogar vom US-Amerikanischen Militär verwendet!

Außerdem funktioniert Tor soweit ich weiß mit so ziemlich jeden Protokoll und JAP nur mit HTTP.
 
G

gabber113

Gast
#6
das ist der "tor & privoxy" der in der testhpase steckt - im download der quelle zu finden, jap ist schon sehr lange bekannt:D

cheers
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
146
#7
Boar also machmal wundert man sich echt, wie langsam CB doch geworden ist mit den News. JAP gabs schon 1999 :). Und funktionierte bestens.
 

SuperNoVader

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.150
#8
Ich bezweifle mal das sich das jetzt direkt auf JAP bezieht. Abgesehen davon ist Chip langsam - aber das wissen wir ja schon :p - hier geht es doch eher fix zur Sache.
 

internetgoat

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
51
#10
Tor braucht eben viele Server, über die die Daten geleitet werden können. Und dazu braucht man noch viele Ausgangs-Nodes, welche im Prinzip rechtlich angreifbar sind. (Also, Hausdurchsuchungen, sonstige Represalien, die dann zur Abschaltung führen)

Besser wäre es natürlich, wenn auf jedem Webserver noch ein Tor-Node laufen würde, dann wäre die Verbindung ab dem Webserver verschlüsselt und keiner wüsste, wer darauf zugreift oder das überhaupt jemand zugreift.

Ansonsten wünsche ich den Datensammlern eine schöne neue Welt, sollte sich tor durchsetzen, haben die einfach nur verloren.
 

HappyMutant

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
21.418
#11
Sorry, aber Chip als Quelle merkt man der News eindeutig an. Keine genauen Infos, kein Link, keine Hintergründe: Danke. Dabei ist das Thema an sich interessant.

Also anonymes Surfen über Proxys wird nie schnell sein. Alleine deswegen weil einige hundert oder tausend über viele aber einzelne relativ langsame Proxys geleitet werden. In der Theorie müßte JAP trotzdem schneller sein als Tor. Bei Tor fragt ja quasi der letzte in der Kette die Seite ab, bei Jap tun das theoretisch immerhin die Server selber, aber die dürften mit den Anfragen selber auch überlastet sein. Dazu kommen noch Verschlüsselung usw. Und je mehr diese Art Software nutzen desto anonymer für den einzelnen aber auch desto langsamer.
 

NV-AMD-Fan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
335
#12
Jo, verstehe ich auch nicht.
Es gibt doch schon reichlich Software, die anonyität verschaffen !
Das eine oder andere ist auch richtig gut :D
 

Bitnik23

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
25
#13
Das stimmt JAP gibts schon was länger TOR auch seit einiger Zeit gibt es aber
die Verschmelzung beider in einem und eine Testphase für die Bezahlfunktion
man kann sich anmelden und mit Spielgeld das erstmal 3GB Anonyme Surfdaten erlaubt
hab es länger getestet und war sehr zufrieden. Der kostenlose öffentliche JAP ist natürlich langsam der Test Server der später einmal geld kosten soll ist aber sehr schnell und schafft auch normale HTTP Downloads mit maximal Geschwindigkeit -anonym :)

Durch das verbinden mit TOR werden die einzelnen anfragen ja durch die verschiedensten
Wege zum Ziel und wieder zurückübertragen was natürlich die Performance kostet
aber dafür höchste Anonymität bietet.

Man muss den Proxy ja nicht immer anhaben aber grundsätzlich halte ich das für sehr sinnvoll und zukünftig noch wichtiger, weil das große Data Mining läuft schon lange und es wird sicher nicht weniger. Siehe Google die schon seit Beginn aufzeichnen was welcher Nutzer wann gesucht hat und welche Gewohnheiten, Vorlieben, Reiseziele GMAIL liest die Mails durch, durch das einladen neuer Email Konten kennt es deine Sozialstruktur (klar begrenzt aber immerhin) Google Desktop :freak: (der pure Wahnsinn seine Festplatte SO durchsuchen zu lassen) usw....

Um zum Thema zurückzukommen mir ist meine Anonymität viel wert, JAP läuft mit dem Bezahl Server fix und was besseres als TOR hab ich bisher nicht gefunden. Ich werde das Projekt sehr gut und werd es auch Finanziell unterstützen.
 

Bratmaxe88

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
457
#14
na wenns irgendwann echt mal funzt, das wir garnichts hinterlassen, aber ich glaube nicht, das normale user davon einen unterschied merken, außer evt beim spam...
 

Tyr43l

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.335
#15
richtig so! Mir geht dieses überwachen, nachverfolgen und zur unberechtigten rechenschafft ziehen total gegen den strich. Gibt so abgefuckte Rattenfänger im Netz .... is nicht mehr schön ...
 

suppendahl

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
49
#16
Ist ja schön un gut aber wenn du dieses prog dann bezahlt hast könnten sie doch einfach noch ne kleine signatur einbauen die dann später zurückverfolgt werden kann und man ist trotzdem gea****t weil man beim kauf seine daten hinterlassen muss!

Oder habe ich noch etwas vergessen?
 

medienfux

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
77
#17
wie blauäugig muss man sein, zu glauben, man könnte sich annonym im netz fortbewegen? ihr glaubt es? das wurde bereits mehrfach widerlegt, es gibt keine annonymisierungen-wie ihr sie wollt. das ist technisch und rechtlich bedingt nicht möglich. bei der anwahl und über deinen provider können alle schritte, die ihr macht zurückverfolgt werden. einzige chance wäre, wenn jemand diese daten innerhalb kürzester zeit löscht, aber aufheben müssen sie diese dann doch schon noch ein halbes jahr.
 

PCB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
1.677
#19
@medienfux: Bevor du hier so ausgefuchste Kommentare ablässt, solltest du dich mal mit JAP und TOR beschäftigen!:rolleyes:

Zumindest bei JAP kann gesagt werden, dass es eine absolute Anonymität im Netz ermöglicht, da selbst die Betreiber die Mixe nicht "entwirren" können, selbst wenn sie es wollten!

Da gabs mal vor einiger Zeit ne nette Geschichte dazu: Und zwar war das Projekt JAP der Dresdner Staatsanwaltschaft ein Dorn im Auge und man wollte etwas dagegen unternehmen.
Man ist dan bei der Uni eingelaufen und hat denen per Erlaß aufgezwungen, eine Logging-Funktion einzubauen und (!) das ganze auch noch zu verschweigen! Den Entwicklern wurde ein Maulkorb angelegt, sogar mit Strafandrohung!

Dann haben sich die Entwickler einen eleganten Weg ausgedacht, das ganze zu umgehen: Man hat kurzerhand den Quelcode unter GPL gesetzt, ihn also veröffentlicht. Es dauerte keine 3 Tage, dann hatte ein findiger Programmierer die Logging-Funktion entdeckt und natürlich sofort an die große Glocke gehängt!:cool:

In der Folge kam dann die Staatsanwaltschaft so unter Druck, dass sie das ganze wieder rückgängig gemacht haben.

Schon daran kann man erkennen, das die Jungs von JAP also irgendwas richtig gemacht haben müssen, sonst wäre diese Geschichte nie passiert!

PCB
 

medienfux

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
77
#20
ach weist du, die einen sagen dies, die anderen sagen das. fakt ist- es gibt keine annonymität. das sage nicht ich, das sage hunderte von fachmagazinen und spezialisten. man hat schon oft versucht jemand im netz zu versetecken, das kostet dich in der verbindung nur unnütze viel zeit und bringen tuts gleich gar nichts. die leute sind gezwungen, deine daten zu speichern-dagegen kann sich keiner wehren.
 
Top