Frage zu Komponenten für neuen Gaming PC (max 1500€)

Top-Hardy

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2015
Beiträge
51
Hallo miteinander,

Zuerst muss ich gleich sagen, dass ich nicht der größte PC Experte bin bzw. mich erst seit 2 Tagen ein bischen eingelesen habe und daher relativ überfordert mit den ganzen Möglichkeiten bin.
Seit meiner letzten PC Anschaffung sind nun auch schon sage und schreibe 6 Jahre vergangen. Daher ist mit meinem momentanen PC vorallem was Gaming angeht kaum noch was anzufangen.

Der PC soll also hauptsächlich die neuesten Spiele wieder packen und sollte dann auch wieder die nächsten Jahre ausreichen. Zusätzlich natürlich Office Sachen fürs Studium etc.
Ideal wäre zudem, wenn er relativ leise wäre, da er auch im Schlafzimmer stehen würde und evtl. auch mal eine Nacht durch laufen soll.

Budget sollte maximal 1500 € betragen, wenn es weniger wird natürlich gerne.
Würde das ganze um Geld zu sparen gerne selber zusammen bauen, da es auch ein Kumpel von mir bereits so gemacht hat und es anscheinend leichter war als erwartet.

Habe mir mal die einzelnen Komponenten zusammen gestellt und wollte mal frage, ob die so überhaupt miteinander funktionieren bzw. ob das gewählte meinen Vorstellungen entspricht.

Prozessor: Intel Core i7 4790K 4x 4.00GHz So.1150 BOX
Grafikkarte: 4096MB MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)
Arbeitsspeicher: 16GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 DIMM CL9 Dual Kit
Mainboard: MSI 970A-G43 AMD 970 So.AM3+ Dual Channel DDR3 ATX Retail
Netzeil: 500 Watt be quiet! Straight Power 10-CM Modular 80+ Gold
Kühler: be quiet! Dark Rock Advanced C1 Tower Kühler
SSD: 256GB Crucial MX100 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s MLC (CT256MX100SSD1)
Festplatte: 1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
Laufwerk: Samsung SH-224DB/BEBE DVD-RW SATA
Gehäuse: Corsair Carbide Series SPEC-02 Red LED mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil schwarz
Betriebssystem: Microsoft Windows 8.1 64 Bit Deutsch OEM

= ca 1300 €

Wäre über Hilfe wirklich unendlich dankbar. Kann das System so funktionieren bzw. macht die Zusammenstellung so Sinn oder sollten bestimmte Teile ausgetauscht werden?

Zusäztlich noch die Frage: Für 99€ kann man sich in dem Shop, das Ganze auch zusammen bauen lassen. Lohnt sich das oder ist es wirklich auch für jemand der es noch nie gemacht hat besser es selbst zu versuchen?

Vielen Dank schonmal im voraus. :) ;)
 

WhyNotZoidberg?

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
6.666
99€ für den zusammenbau finde ich "etwas" viel.
 

Engelsen

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.148

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
33.098

moos1407

Ensign
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
178
Intel CPU und Mainboard mit AMD Sockel fällt mir mal als erstes auf.
16GB RAM braucht man nicht fürs Gaming. 8GB reichen. Nachrüsten kann man später immer noch. Es sei denn du machst zusätzlich Videobearbeitung oder ähnliches.
Falls auf Win 10 upgegradet werden soll, dann würde ich Win 7 kaufen. Ist billiger.
 

Smily

███▒▒▒▒▒▒▒
Moderator
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
26.436
Also Board und CPU passen definitiv nicht, das System wird so nicht laufen. Also entweder AMD oder Intel, wobei ich deutlich zum Intel tendieren würde. Also auf jeden Fall das Board wechseln!
 

Top-Hardy

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
51
Zitat von Engelsen:
Das Board ist AMD und der Prozessor von INTEL ... Das passt schonmal nicht ;) ... Des Weiteren solltest du eher einen Xeon nehmen und ein H97 Board, außer du willst übertakten ...

Evtl. so:


1 x Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31231V3)
1 x Palit GeForce GTX 980 Super JetStream, 4GB GDDR5, DVI, Mini HDMI, 3x Mini DisplayPort (NE5X980H14G2J)
1 x ASUS H97-Pro Gamer (90MB0JW0-M0EAY0)

​Die 980, weil noch Budget da war ;)

Danke erstmal

Kenn mich zu wenig aus aber wieso ein Prozessor mit 3,4GHz eher als einer mit 4,0GHz? Laufen die aktuellen Games da dann trotzdem vollgas ;) ?
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
33.098
Wenn es das Budget hergibt - nimm den i7.

Der ist im Idle schneller als der Xeon im Boost.
 

tripleA

Ensign
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
190
welchen Monitor willst du überhaupt verwenden? Hoffentlich nicht deinen 6 Jahre alten :freak:

und ja die Games laufen auch mit einem xeon VOLLGAS!
 

Top-Hardy

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
51
Zitat von tripleA:
welchen Monitor willst du überhaupt verwenden? Hoffentlich nicht deinen 6 Jahre alten :freak:

und ja die Games laufen auch mit einem xeon VOLLGAS!

also lieber mein ausgewählten i7 von oben?
zusammen dann mit z.b MSI Z97 GAMING 5 wie oben empfohlen?

Ja Monitor müsste ich mir auch noch zulegen. Mein alter ist noch im schicken 4:3 ;)
Sollte allerdings aus Platz gründen nicht größer als 24' sein. Tuts da nicht einer von bspw. BenQ für um die 150€ theoretisch?
 

GrazerOne

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.756
Ich würd keine MX100 mehr kaufen ! Ist eh langsam im schreibzugriff. Ist leider so das be Crucial die Schreibperformance mit zunehmder Kapazitätr steigt. Sandisk Ultra 2 550MB lesen 500MB schreiben. Bei mir an der intel Sata 3 Schnittstelle machen die 120er und 240er SSD von Sandisk den selben Datendurchsatz beim AS SSD-Benchmark, +- 1-2 MB/s unterschied lesen/schreiben.....

P.S.:"auch über ein Netzteil der über 500W Klasse solltest du nachdenken ! Gespräche mit Technikern auf der CBit bei Enermax, Cugar, Antec, Seasonic....!"
 

Top-Hardy

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
51
Zitat von GrazerOne:
Ich würd keine MX100 mehr kaufen ! Ist eh langsam im schreibzugriff. Ist leider so das be Crucial die Schreibperformance mit zunehmder Kapazitätr steigt. Sandisk Ultra 2 550MB lesen 500MB schreiben. Bei mir an der intel Sata 3 Schnittstelle machen die 120er und 240er SSD von Sandisk den selben Datendurchsatz beim AS SSD-Benchmark, +- 1-2 MB/s unterschied lesen/schreiben.....

P.S.:"auch über ein Netzteil der über 500W Klasse solltest du nachdenken ! Gespräche mit Technikern auf der CBit bei Enermax, Cugar, Antec, Seasonic....!"

okay danke, was wäre denn für eine SSD und was für ein Netzteil zu empfehlen?
 

Pennerschwert

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.171
Vergiss was GrazerOne gerade für einen Mist von sich gegeben hat und kauf dir eine bewährte und schnelle MX100.

Die sequentiellen Datenraten sind für dich als Normalnutzer weitgehend uninteressant. Du bräuchtest als erste schon mal eine Quelle die überhaupt 500 MB/s liefern kann, um von einer hohen sequentiellen Schreibrate irgendeinen Nutzen zu haben.

Dein gewähltes Netzteil, das E10 500W, ist empfehlenswert, würde dabei bleiben.

Empfehlen würde ich für deinen Anwednungszweck noch ein gedämmtes Gehäuse wie das Fractal Design Define R5 oder das Nanoxia Deep Silence 3.

Die gewählte GTX 970 ist aus Lautstärke Sicht natürlich eine gute Wahl, allerdings hat die Karte nur 3,5GB VRAM + 500MB lahmen VRAM, was diverse Probleme hevorruft. Ist diese Problematik bekannt ?

Wenn es dir vor allem darum geht, dass der Rechner im Idle unhörbar ist, kannst du aber auch zu einer Sapphire R9 290 Vapor X greifen (siehe meine Signatur). Diese Karte ist im Idle dank Single Fan Modus ebenfalls sehr leise und aus einem geschlossenen, ungedämmten Gehäuse, bereits aus 40cm nicht mehr zu hören.

Vorteil wäre das deutlich bessere P/L Verhältnis der Karte, die jedoch einen etwas höheren Stromverbrauch unter Last hat (ca 80W mehr als die MSI). Das mach im Jahr bei 2h Volllast am Tag etwa 15€ mehr Stromkosten aus. Die Performance der Vapor X liegt auf Augenhöhe mit der GTX 970, da die Vapor X ca. 1% schneller als eine Referenz R9 290X im Uber Mode ist.

Wichtig wäre dann auch noch eine Lüftersteuerung (welche das R5 und das DS 3 besitzt), um die Gehäuselüfter über Nacht auf 5V laufen zu lassen, wodurch diese ebenfalls nicht oder kaum mehr hörbar werden. (Je nach eingesetztem Lüfter).
 
Zuletzt bearbeitet:

Top-Hardy

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
51
Okay danke, nein keine Ahnung von der Problematik ;).?

Unhörbar muss das ganze nicht sein sollte nur wenn nachts ein download läuft nicht einen auf Staubsauger machen ;)
 

Hopsekäse

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.588
Ich würde an deiner Stelle nicht am Monitor sparen. Den starrst du ständig an. Für einen ordentlichen Monitor würde ich eher mal 100-200€ mehr ausgeben, als für Leistung im Rechner. Der Monitor wird in den meisten Fällen auch viel länger genutzt, bevor er ersetzt wird.

Meiner Meinung nach darf ein Rechner für bis zu 1600€ auch gerne 16GB RAM haben. Bei mir geraten mit Browser + viele Tabs und ein paar Standard-Programmen die 8GB schon an ihre Grenzen. Bei so einem teuren Rechner würde ich da die ~60€ schon investieren, um da einfach komplett Ruhe zu haben. Das musst du aber selbst wissen, wie dein Nutzungsverhalten ist. Wenn du nur ein Game offen hast und sonst kaum etwas, dann reichen die 8GB auch locker.

Wenn du nicht gerade eine 290X nimmst und sowohl diese, als auch die CPU massivst übertaktest und viele Laufwerke etc. anschließt, dann reich das hochwertige 500W-Netzteil. Der GrazerOne ist da schon lange anderer Meinung. Die Netzteile werden hier aber schon sehr oft und lange mit Erfolg so vernünftig und nach Qualität statt hohen Wattzahlen dimensioniert. Alle Tests und Messungen bestätigen das auch. Und auch in der realen Welt laufen und laufen und laufen die Rechner damit. Es hat sich schlicht und einfach bewährt und die Schreckgespenster, die da gerne mal herbeigezaubert werden a lá explodierende Netzteile, sind in der Realität wohl stets so verheerend, dass es keine Überlebenden gibt, die hier davon berichten könnten (hoffe du bist empfänglich für ein wenig Sarkasmus). Von daher keine Sorgen beim Netzteil. Das E10 ist sehr gut und angemessen dimensioniert.

PS: Wenn ich, wie viele Netzteilhersteller, meine teuren Netzteilserien erst bei ~500Watt anfangen ließe, würde ich auch jedem dazu raten, ein Netzteil mit 600 oder 700 Watt zu kaufen. In der Realität sind die aber unsinnig, weil für eine GPU zu groß und für zwei zu klein.
 
Zuletzt bearbeitet:

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
21.802
Hallo,

das wäre mein Vorschlag, damit wäre dein Budget so gut wie ausgereitzt:

1 x Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
1 x Crucial MX100 512GB, SATA 6Gb/s (CT512MX100SSD1)
1 x Intel Core i7-4790K, 4x 4.00GHz, boxed (BX80646I74790K)
1 x G.Skill Ares DIMM Kit 16GB, DDR3-2400, CL11-13-13-31 (F3-2400C11D-16GAB)

1 x Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC [New Edition] 1000MHz, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail (11227-13-20G) oder
1 x EVGA GeForce GTX 970 SuperClocked ACX 2.0, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (04G-P4-2974)

1 x Gigabyte GA-Z97X-UD3H
1 x ASUS DRW-24F1ST schwarz, SATA, bulk (90DD01G0-B10000)
1 x be quiet! Dark Rock Pro 3 (BK019)
1 x Nanoxia Deep Silence 1 schwarz, schallgedämmt (NXDS1B)
1 x be quiet! Straight Power 10-CM 500W ATX 2.4 (E10-CM-500W/BN234)
1 x Microsoft: Windows 8.1 64Bit, DSP/SB (deutsch) (PC) (WN7-00619)


Würde aber beim Monitor auf keinen Fall sparen und dafür beim System ein paar Abstriche machen, zB. so: 1150 €

1 x Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
1 x Crucial MX100 256GB, SATA 6Gb/s (CT256MX100SSD1)
1 x Nanoxia SATA 6Gb/s Kabel schwarz 0.45m gewinkelt mit Arretierung (NXS6G45)
1 x Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31231V3)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)

1 x Sapphire Radeon R9 290 Tri-X OC [New Edition] 1000MHz, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail (11227-13-20G) oder
1 x EVGA GeForce GTX 970 SuperClocked ACX 2.0, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (04G-P4-2974)

1 x Gigabyte GA-H97-D3H
1 x ASUS DRW-24F1ST schwarz, SATA, bulk (90DD01G0-B10000)
1 x EKL Alpenföhn Brocken ECO (84000000106)
1 x Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt (NXDS3B)
1 x be quiet! Straight Power 10-CM 500W ATX 2.4 (E10-CM-500W/BN234)
1 x Microsoft: Windows 8.1 64Bit, DSP/SB (deutsch) (PC) (WN7-00619)

Die CPU ist zwar etwas schwächer, aber wenn der Xeon nicht mehr reicht reißt der 4790K auch nicht mehr viel. So kannst du dir aber einen schönen Monitor, vielleicht sogar mit 144Hz etc., gönnen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

proud2b

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.263
Nein, keine GTX970. Probleme sind bekannt. So ein Vorgehen des Herstellers sollte nicht unterstützt werden, gibt ja genug Alternativen.

Auch die 16GB Ram kannst du bedenkenlos verbauen, schadet nicht, viel hilft viel.. ;)
 

Tobey187

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
448
Von der "Speicherproblematik" wird der normale FHD user vermutlich(!) nie etwas merken... Also lass dich hierbei nich verunsichern. Für FHD ist die GTX 970 eine geile Karte! Zudem selbst unter Last nahezu unhörbar, wenn ein gutes Kühlsystem gewählt wird wie bei der MSI Gaming oder der ASUS Strix.
 

bensel32

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
6.676
die GTX 970 ist immernoch eine gute karte. da kannst du beruhigt zugreifen. für fullHD geht die vollkommen i.o.
was die MX100 angeht, ist die ebenfalls top. die datenraten sind bei einer SSD sowieso nicht der grund für den nutzeffekt. da ist die zugriffszeit wichtig. diese verursacht den gefühlten immensen geschwindigkeitszuwachs. die sandisk ultra II ist zudem auch noch 10€ teurer und hat weniger speicherkapazität. keine ahnung wie man sowas empfehlen kann. das passiert anscheinend wenn man nur auf die reinen werbedaten schaut. :freak:

das mit dem board ist dur nun ja schon aufgefallen ;)

was den zusammenbau angeht: willst du bei mindfactory bestellen? der shop ist gut. selber bauen geht natürlich günstiger :D
als günstigere alternative gäbe es noch hardwareversand. allerdings häufen sich da in letzter zeit die negativen erfahrungen. ich habe da selbst, zum glück per nachnahme, 3 sofort lieferbare artikel bestellt. nach 3! tagen wurden die erst verschickt. 2 tage konnte ich nicht auf den versandstatus schauen. die seite wurde einfach nicht angezeigt. muss aber nicht unbedingt bedeuten, das es probleme in dem shop gibt. aber ich wäre vorsichtig.
 
Top