Frage zu Umstiege von Pop3 auf IMAP

Kohlhaas

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
905
Hi,
wie geht man das an bei einem bestehenden Pop3 Konto mit vielen Unterverzeichnissen damit diese nicht gelöscht werden bzw. diese Übernommen werden.
Mein erster tollpatschige Versuch scheiterte wegen dem 40 MB Speicher (A1 Österreich). Oder ist ein Umstieg mit selbiger Mailadresse gar nicht möglich?
 

Kohlhaas

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
905
Das Ziel ist dass ich auf PC, handy und Tablett die Mails abgeglichen haben möchte.
Ich habe zum Test ein Alias Konto mit IMAP angelegt und dann die Verzeichnisse verschoben.
Da wurde gleich beim TB angezeigt dass Box voll ist.
Das meinte ich mit tollpatschig.
 

darkange_1

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
798
Gutes Ziel und mit IMAP ein richtiges Vorgehen.
Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass dein Provider dir nur ein 40MB Postfach zur Verfügung stellt!? Ansonsten zu Outlook oder Googlemail wechseln.

Wie geht man am besten bei POP3 zu IMAP vor:

Beispiel anhand von einem Mail client auf dem Computer

1. POP3 Account im Mail Client löschen
Somit bleiben Ordner und E-Mails im Mailclient erhalten.
2. IMAP Account einrichten und konfigurieren
3. die lokalen Datein per Drag and Drop in den iMAP Account schieben
4. IMAP auf allen gewünschten Mailclients und Geraten einrichten
 
Zuletzt bearbeitet:

cbtestarossa

Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
8.507
Zuletzt bearbeitet:

daniel_m

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.612
Mit nur 40 MB wird das bei dem Provider nichts, weder per IMAP noch per POP3 wenn man dabei die Mails auf dem Server lässt.

Entweder den Provider wechseln (das neue Konto dann direkt per IMAP im Thunderbird einrichten und die jetzigen Ordner hineinkopieren) oder beim jetzigen Provider schauen ob es auch andere Tarife gibt die mehr Speicherplatz bieten.

Bei einem Providerwechsel kannst du dann ja eine Weiterleitung zur neuen Adresse einrichten. Wenn du beim jetzigen Provider bleibst (aber mit mehr Speicher), kannst du es nochmal genau so versuchen wie du es schon getestet hast und dann sollte der Thunderbird auch nicht mehr meckern.

Ach ja, wenn du tatsächlich in Erwägung ziehen solltest monatlich was dafür zu zahlen, würde ich dir dennoch eine neue E-Mail Adresse empfehlen, und zwar die einer eigenen Domain. Damit macht man sich unabhängig von den E-Mail Providern und kann bei Bedarf auch mal die Domain zu einem anderen Anbieter umziehen ohne dass sich deshalb die Adresse ändert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kohlhaas

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
905
cbtestarossa: da muss ich meine Mailadresse ändern
cartrige_case: muss ich da nicht bei 40 MB alle drei Tage die Box entrümpeln?
 

azereus

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.912
um welche mailadresse handelt es sich? also mail-domain?
ist es eine system-mailadresse?
@aon.at?
https://www.a1community.net/e-mail-...tatt-40mb-gratis-auf-1024-mb-erweitern-218631

falls das nicht mehr klapt oder wenn dir auch dieser 1gb speicher zu wenig ist - was bei imap schonmal vorkommen kann

- weiterleitung auf eine andere empfängerdomain
@gmx @gmail oder sonstige anbieter die eben mehr speicher bereitstellen

- gern kannst dir auch eine eigene domain registrieren
bei a1, oder jedem anderen anbieter. habs selbst bei easyname gemacht. ist ein unternehmen in AT. world4you geht auch. auch in AT. upc ebenfalls
- a1 hat auch größere pakete im angebot
https://www.a1.net/business/produkt...bspace/mailboxenbusiness/s/mailboxen-business


zur umstellung selbst
lokale daten sichern
neues profil im mailclient erstellen
imap-daten angebeben
warten bis sync
lokale sicherung importieren

achtung
ist der lokale inhalt > dem imap-speicherplatz wird dir halt nur das gesync was an speicherplatz bereitsteht
hast du 2gb daten und nur 1gb speicher - wird 1gb gesynct. der rest ist nicht da. und nebenbei ist dein postfach voll und du kannst keine neuen mails empfangen....
 

cbtestarossa

Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
8.507
Klar muss man seine mail adresse ändern.

Man sollte aber sowieso eine alternative Adresse anlegen, denn was ist falls du einmal deinen Provider wechselst?

Nimm die A1 Adresse nur für Servicezwecke und leg dir wo anders mehrere getrennte Adressen an.

Eine für beruflich, eine für privat, eine für Games, eine für Foren etc.

Je mehr du trennst umso besser.

Und Alias Adressen sind zwar schön und gut und komfortabel, aber seperat ist noch besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

PeFi

Ensign
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
238
Umstieg von LOKAL auf Cloud!

Google-Mail
- Hier mail.google.com anmelden und momentan 15GB abgreifen ;-)
- in den Einstellungen Konten & Import Dein A1-Konto 'importieren' und ggf. POP3-Abruf aktivieren
- Standard-Adresse fürs Antworten definieren
- in Weiterleitung und POP/IMAP: iMap und ggf. vorübergehend vereinfachten Zugriff (Weniger sichere Apps zulassen) aktivieren

Mail-Client
- iMap für Google-Mail einrichten
- Ordner für Ordner 'langsam' KOPiEREN, GMail errichtet für jeden Ordner ein LABEL, sollte ein Kopiervorgang unterbrochen werden, KEiN Problem: GMail speichert jede eMail nur einmal ab !-) und: Leider gibt es für Private keinen Importer mehr ;-(

A1-Konto
- SPAM- & Viren-Scanner DEaktivieren
- Weiterleitung OHNE Kopie auf Deine GMail-Adresse einrichten, ist eine Weiterleitung wie z.B. bei GMX nicht ohne weiteres möglich, dieses über Filter realisieren ,-)

Ist ALLES importiert würde ich jeden eMail-Client vergessen und nur noch via Chrome und den Apps (Android/iOS) GMailen ;-) mit dem Vorteil, dass u.a. chinesische eMail ab sofort auch gelesen & verstanden werden können !-) etc.

PS. LABEL sind wesentlich 'genialer' wie ORDNER ,-) und können jederzeit problemlos geändert oder auch gelöscht werden, denn mittels Suchfunktion findest DU auch auf dem Handy mit wenigen Stichworten ALLES ;-)

Was die Sicherheit anbetrifft ist KEIN anderer Provider so transparent (natürlich nur Dir gegenüber) wie Google :cool_alt: denn JEDER Anmeldeversuch auf einem neuen Gerät/Browser etc. wird Dir geg. rapportiert! und auf dem Android-Brettchen sogar speziell !-)

Übrigens Kontakte werden beim Beantworten einer eMail automatisch in Dein Adressbuch über alle Deine Geräte hinweg eingepflegt ;) und sind selbstredend nur für Dich sichtbar!

Und selbstverständlich kannst Du jederzeit DEiNE Daten kpl. und ohne Wenn & Aber mit Google TakeOut exportieren...

Und was die Privacy gegenüber - gelinde formuliert - forsch & ultimativ fordernden Beamten angeht, bist Du im Gegensatz zu den inländischen Providern bei Google mehr als nur sicher, denn Google gibt nicht nur wenn überhaupt auf richterliche Anweisung Auskunft, sondern informiert Dich sobald sie den Verdacht haben, dass DU z.B. mit einem Bundestrojaner auspioniert wirst!
 
Zuletzt bearbeitet:

cbtestarossa

Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
8.507
Weiterleitung kann GMX auch.

Und wer will schon seine Telefonnummer angeben müssen für so eine beschissene Email Adresse wie bei Google oder Yahoo.

Anonymität ade.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kohlhaas

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
905
azereus: der Tipp mit den 1 Gb war gut
Ergänzung ()

Da meine Mails über 25 GB Speicher benötigen kann ich mir das mit IMAP auch abschminken.
Die gedachte Lösung ist jetzt im TB die Einstellung "Mails vom Server nach xxTagen löschen" zu aktivieren.
Damit habe ich die Möglichkeit wenigsten die letzten Mails am Handy oder Tablett zu bekommen.
Kann das so klappen?
 

cbtestarossa

Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
8.507
Du solltest über einen eigenen (Email) Server nachdenken.
Kannst ja auch hosten. Kostet ja fast nichts.
Oder ein Email Premium Abo mit unbegrenztem Speicher.
zB https://www.eclipso.at/

25GB? Was treibst du eigentlich?
Schickst du 1 Milion Bilder herum per Email?

p.s. automatisches Löschen ist nie gut
 
Zuletzt bearbeitet:

Kohlhaas

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
905
Naja, Firma und Privat etliche Jahre. Ich hab das Volumen unter Roaming/Thunderbird ausgelesen.
 

daniel_m

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.612
Naja, Firma und Privat etliche Jahre. Ich hab das Volumen unter Roaming/Thunderbird ausgelesen.
Für die Firma würde sich ja dann schon eine eigene Domain lohnen. Sieht auch besser aus und du könntest beim Hosting-Provider noch eine zweite Domain für private Mails einrichten um da zu differenzieren. Die maximale Größe des Postfaches ist in der Regel dann nur noch vom verfügbaren Speicherplatz abhängig, ich wüsste nicht dass die Postfachgröße durch das IMAP-Protokoll limitiert wäre.

So habe ich bei All-Inkl z. B. 100 GB zur Verfügung, das reicht auch für wirklich große Postfächer.

Denk übrigens auch an die passende Sicherung deiner E-Mails, gerade wenn es geschäftliche E-Mails sind. Nur weil die dann auf dem Server des Providers liegen, sind die nicht vor Verlust geschützt.

Alternativ könntest du auch ein Angebot wie Office 365 Business nutzen:

https://products.office.com/de-de/business/get-office-365-for-your-business-with-latest-2016-apps

Da gibt's dann auch die aktuellen Microsoft Office Lizenzen dazu und mit Exchange Online (ab Business Premium) kannst du auch gleich noch Kontakte und Termine mit verschiedenen Geräten nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

PeFi

Ensign
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
238
Für ca. 20 €Uro/Jahr kriegste bei Google 100GB Space für eMail, Dokumente (docx, xlsx, pptx, etc.) die nicht mit Google-Office gemacht/konvertiert wurden, Fotos die nicht von Google optimiert werden dürfen (ergo: in Original-Grösse & -Format)... und noch vieles mehr, sowie echtes 'concurrent working' :cool_alt:
 
Top