Sammelthread Fragen zu Motorrad und Moped (1. Beitrag beachten)

Senvo

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
5.840
@oemmes Ich bin 1,92m, in dem Auto muss ich fast kriechen beim verladen :D Aber ist ja nur für eine kurze Zeit, dafür ist man mit dem Kfz echt zügig unterwegs.

Bevor ich fahren darf muss ich das Teil noch anmelden und Drosseln, da hab ich Lust drauf...
 

Necrol

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.924
Schöne Speedy im Hintergrund, was kaufst dir da noch ne Schnöde SV? :D

Spaß beiseite, viel Spaß damit und immer schön sitzen bleiben.

Hab jetzt 6 Stunden in der Rennziege den Kupferwurm gesucht der über den Winter eingezogen ist.
Nach Montage der Gabelbrücken, Schwinge, Federbein, Heckrahmen und Räder alle Kabel wieder dran (zumindest das was noch über ist :p), Batterie rein und probeweise Zündung an. Nichts, aber auch gar keine Regung. Kein Licht im Tacho, keine Geräusche der üblichen Elektrogremlins...
Multimeter dabei, Batteriespannung 12,8V, sollte also anders aussehen. Keine Veränderung bei Zündung an. Alle Sicherung optisch geprüft, durchgemessen und alle i.O. - zu der Zeit war ich mir sicher das alle Sicherung im Sicherungskästchen sind.
Bisschen an den Kabeln gewackelt an die man so dran kam, keine Änderung.
Also Tank und Airbox wieder runter damit man einigermaßen vernünftig an die Kabel kommt, alle Steckverbindungen kontrolliert, alles in Ordnung. Dann an allen einzelnen Kabeln im Strang vom Zündschloss in den Steckern gezupft, auch alles in Ordnung. Nachdem ich dann kurz davor war einen Kanister Benzin und nen Streichholz zu holen hab ich nen Bekannten angerufen, der wusste das der Haufen noch eine Sicherung unter dem Anlasserrelais hat, die hat Triumph aber wohl nicht im Werkstatthandbuch dokumentiert. Zumindest nicht im Kapitel Elektrik, im Kapitel Anlasser steht die drin... da hatte ich meinen Fehler aber nicht vermutet, kam ja nicht mal in die Nähe eines Startversuchs.
Die Sicherung am Motorrad gesucht, rausgezogen und mich gewundert das die nur ein Bein hat. Das andere war wohl abgebrochen. Das andere Bein mit vielen Fluchen aus der Halterung gefrickelt, neue Sicherung rein und es ward Licht.
Kühlflüssigkeit rein, Motor an... Scheiße, die war doch sonst nicht so laut. Kein Auspuff dran, aber auch kein Auspuff zu finden... Der hatte sich derweil nach dem Putzen im Herbst hinter den Snowboardsachen versteckt.
Zum runterkommen dann noch(mal) die Bremsen entlüftet an allen Motorrädern die grade herum standen.

Geplant war das alles anders :evillol:
Assen am 3 Mai kann kommen, jetzt muss nur noch Zierrat angeschraubt werden.
 

Senvo

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
5.840
Wäre diese 96ps Drosselregel nicht hätte ich die auch von meinem Stiefvater kaufen können, aber so is halt dat Gesetz, leider :-(

Danke dir, ich geb aufjedenfall mein bestes ;-)

Hört sich ja nach einem heiden Spaß an, wenn man sowass liest hat man direkt keine Lust mehr auf die neuen fahrenden Computer die man aktuell so kaufen kann.
 

Necrol

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.924
Das tolle an den fahrenden Computern: Nachdem ich wieder Strom drauf hatte konnte ich im Fehlerspeicher auch sehen woran es lag. :freak:
 

Senvo

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
5.840
Das hat was gutes, aber solange kein Strom da ist bringt dir das auch nichts :D
Aber solange sie läuft :)

Ist das deine einzige Maschine? Und wenn du sagst Assen, ists ne Triumph Daytona?
 

oemmes

Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
7.892

Senvo

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
5.840
Ja das ist wahr, alleine sollte man mit dem Auto nicht sein, zu zweit geht das aber gut :)

Definitiv, der Topf ist nach hinten das längste Teil von der Mopete :D
Jetzt hab ich mal ne frage, wenn ich den Auspuff -> https://www.mivv-auspuff.de/oval/9685/mivv-suzuki-auspuff-oval-sv-650-ab-2003 an das Motorrad schraube, muss ich dann, wie im Text beschrieben, den KAT mitkaufen? Ist der KAT bei der SV im Endtopf oder warum kann ich den nicht übernehmen?
 

oemmes

Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
7.892
Kann ich dir nicht beantworten - mein Mopped hat sonen Unfug nicht. Das hat zwar Abgaswerte wie ein Kat-Mopped, braucht dafür aber keinen Kat.
Das hat auch keine Elektronik, fährt dafür aber immer und springt nach dem Winter auch immer an. ;)
Ergänzung ()

Nee, du mußt den Zusatzkat wohl auch kaufen - der von dem Originalpuff paßt dann bestimmt nicht.

Der originale Kat entfällt. Es wird der Nachrüstkatalysator ACC.030.A1 benötigt! Diesen finden Sie bei "Zubehör" in der Beschreibung. [/QUOTAm besten rufste da an - die haben eigentlich nen Plan bei mivv
 
Zuletzt bearbeitet:

Senvo

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
5.840
Dann fährst du ja ein echt grünes Motorrad @oemmes ;-)

Danke ihr beiden, dann werde ich die dann wohl mitbestellen müssen, geht aber noch ein wenig bis das kommt :)
Ich bezweifle auch das diese winzige Patrone was bringt, aber so ist es halt ^^
 

lord-of-fire

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.248
Ach komm, CO interessiert doch heut kein Schwein mehr. Aktuell wird doch die feingestäubte Stickoxid-Sau durchs Dorf getrieben. ;)
 

Necrol

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.924
Ist das deine einzige Maschine? Und wenn du sagst Assen, ists ne Triumph Daytona?
Auf der Straße fahre ich ne 2003er Speed Triple, auf der Renne seit 2 Jahren ne 2013er Street Triple.

Ob du eine Kat-Patrone brauchst müsste vom Baujahr und der Schadstoffklasse abhängen. Mein oller Eimer braucht zwar keine, hat aber trotzdem eine verbaut weil die damals für den Californischen Markt nötig war. Also haben die alleine verpasst bekommen.
Letzte CO-Messung ist ausgefallen weil der TÜVer keine Lust hatte den Karren warm zu fahren. :o
 

Arcanus

Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
2.431
Jetzt hab ich mal ne frage, wenn ich den Auspuff -> https://www.mivv-auspuff.de/oval/9685/mivv-suzuki-auspuff-oval-sv-650-ab-2003 an das Motorrad schraube, muss ich dann, wie im Text beschrieben, den KAT mitkaufen? Ist der KAT bei der SV im Endtopf oder warum kann ich den nicht übernehmen?
Nö, dein Baujahr ist noch Euro 2, du brauchst keinen Kat, obwohl das Moped im Werkszustand einen hat. Ein Kollege von mir hatte sogar eine SV von 2007, die hätte eigentlich einen haben müssen, aber den hat er weggelassen so viel ich weiß und das ist wohl auch nie aufgefallen.

Bei der SV musst du aufpassen mit dem Endschalldämpfer, wenn du nicht sägen willst. Das Abgasrohr ist fest mit diesem verbunden und die Schellen liegen kurz vor dem hinteren Zylinder am Krümmer und auf halbem Weg zum vorderen Zylinder. Diese Rohrstücke müssen dann beim Mivv mit dabei sein, aber es gibt meines Wissens auch Varianten, bei denen nur der ESD allein verkauft wird.
Darüber hinaus solltest du dann noch darauf achten, dass dein Baujahr explizit mit eingeschlossen ist. Die SV Kante von 2003 hat ein etwas höheres Heck als die Nachfolger und als Folge liegt der Endtopf auch höher. Früher jedenfalls gab es für die K3 immer noch eine Extravariante.
Noch ein letzter Tipp: Der Storm Oval und Hashiru Oval sind baugleich zum Mivv oval aus Edelstahl, nur der Name, der draufsteht, ist ein anderer. Die sind vermutlich was günstiger, falls die noch verkauft werden.

Ansonsten allzeit gute Fahrt und willkommen im Club :cool_alt:
 

Senvo

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
5.840
CO Wert beim letzten TÜV war 0,36 Vol.-% - zulässig bei dem alten Eisenhaufen sind 4,5. 0;3 ist der Wert für Moppeds mit Kat.
Joa, auch gut... was tankst du? Sonneblumenöl? :D

@Arcanus Ich find es ja schonmal gut das ich bei der Maschine kein KAT brauch, hört sich besser an, und Geld ist gespart (da kommt doch glatt wieder der Schwabe raus). Das mit dem Sägen weiß ich bei der SV (weißgott warum die den da geschweißt haben), aber ich denke das sollte kein Problem sein, den originalen ESD möchte ich ja nicht wegschmeißen. Nach der sägefreien Variante schau ich aber trotzdem mal. Danke für den Tipp mit der K3, daran habe ich nicht gedacht.
Oh okay, gut zu wissen, also immer das günstigste kaufen, gefällt mir ;-)

Dankeschön, ich geb mein bestes :heilig:🤘
 

Senvo

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
5.840
Ah okay, tanke ich bei der nächsten HU dann auch mal ;-)

Das ist gut zu wissen, ich glaube auf kurz oder lang geh ich auch noch ab un zu auf den Sack :D
 

Necrol

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.924
Dunkles Hefeweizen bevorzugt. ;)

Jo, mit Arcanus, Necrol und dem Füchelbruder hast du hier Jungs am Start, die noch aktiv schrauben. Ich bin zu alt für den Scheiß.
Prima, ich kümmere mich dann um die Hellen. :schluck:
Ich bin gelerntes Eisenschwein und hab nen Schreibtisch Job, ich brauch das als Ausgleich und zur Triebbefriedigung. :D

War gerade beim KTM-Dealer des Vertraues und bin die aktuelle 690 SMC-R Probe gefahren.
Motor zum warmlaufen angeworfen, Papierkram gemacht, angezogen, Mopped in Mapping 2 vorgefunden.
Sitzposition ähnlich wie bei der Hypermotard von Ducati, gefühlt hoch und fast auf dem Vorderrad. War das erste Moped wo ich mit meinen 1,85m nur mit Zehenspitzen auf den Boden komme, trotz recht schmaler Taille vom Moped. Ich kann jetzt den ein oder anderen Verstehen der beim rangieren oder schon der Aussicht darauf flucht.

Runter vom Hof, auf das "falsche" Schaltschema bei normalen Mopeds konzentrieren, die sehr weit vorne liegenden Rasten erstmals suchen und finden. 5 Minuten noch recht zaghaft gefahren und dann dem Spielbetrieb freien Lauf gelassen.
Leck mich am Arsch, das Teil funktioniert echt gut. Kann allerdings wirklich nur Attacke und will immer ordentlich Zug auf der Kette haben.
Für einen Eintopf sehr kultivierter Motor (kenne hier aber nur Suzis Dr. Big) mit vergleichsweise breit nutzbarem Drehzahlband. Gasannahme in Mapping 2 sehr direkt, da wird gefühlt jede Winkelsekunde sofort an den Maschinenraum weitergegeben. Mapping 1 ist da ziviler. Für Tempo 30 und 50 gibt es irgendwie keinen so recht passenden Gang, entweder dreht man gefühlt (nix Drehzahlmesser) sehr hoch oder hat Kettenhacken und Konstantfahrruckeln. Aber so etwas kauft man ja nicht für Stadtfahrten.
Fahrwerk in Werkseinstellungen ist straff komfortabel und funktioniert wirklich sehr gut. Habe eine recht verwinkelte Teststrecke mit wirklich garstigen Querfugen, Wurzelausbrüchen und Löchern. Das bügelt das Gerät locker weg und lässt einen da wirklich sehr forsch drüber Ballern wenn man möchte, glasklare Rückmeldung und absolut transparentes Gefühl was das Vorderrad gerade so macht. Linienwahl ist spielerisch einfach, Kurskorrekturen völlig mühelos. Fühlt sich alles wie eine sehr gut ausgebaute Straße an. Handling generell sehr Fahrradartig, wiegt halt auch nix.
Mit ordentlich Zug am Kabel und Schaltautomat aus den Ecken feuern ist extrem unterhaltsam, bis 130-140 geht der Eintopf auch sehr beherzt ans Werk - neben Super scheint da noch was anderes in den Brennraum geschmissen zu werden, das zieht die Arme schon recht lang. Man landet aber auch schnell mal im recht abrupt einsetzenden Begrenzer. Also der relevante Bereich für die Landstraße passt :heilig:.
Ergonomie passte mir gut, was gar nicht taugt ist der ewig weit abstehende Blinkerschalter. Kann damit nur rechts blinken, drück da immer seitlich gegen...
Die Bremse funktioniert leidlich gut, war mir persönlich aber zu lasch. Ist am Ende aber auch nur eine Scheibe, da braucht man dann schon eine fest zu packende Hand bei Notankerungen. Das ABS regelt extrem spät... Kannte ich so auch noch nicht.
Die Reifen sahen vor Abfahrt noch recht unbenutzt aus, das habe ich mal korrigiert...
Am Ende noch vollgetankt, Reservelampe war an, gingen fast 10 Liter rein:evillol:.
Kurven ABS hat der Karren auch, habe ich mich aber nicht getraut das zu testen.

Alles in allem ein technisch wirklich hervorragend funktionierendes Spielzeug, die 75 PS wirken auf Grund der sehr geringen Masse und der doch eher kurzen Übersetzung (Vmax dürfte irgendwo bei 160 km/h liegen) extrem spektakulär, dabei tritt der Motor auch aus dem Drehzahlkeller für einen Eintopf gut an. Wer etwas sucht mit dem man im landstraßenrelavanten Temporeich räubern kann ist damit echt gut bedient.
Der Preis ist mit knapp 11k allerdings nicht ohne. Für ~9k hätte ich das Teil wohl als Spielzeug für spezielle Sonntage oder Ausflüge auf bessere Kartbahnen wie den Harzring sofort mitgenommen, auch wenn es latent führerscheingefährdend ist. So hat mich der Preis dann doch zumindest zum drüber schlafen angeregt.

Die Speedy war danach natürlich auf den ersten Kilometern sehr anders. Vergleichsweise sportlich über den Tank gestreckte Sitzposition hinten auf dem Motorrad, indirektes Lenken. War nach 10 km aber wieder gut und wir fahren wieder Freunde.
 
Top