Fragen zur Automatisierung und Fernsteuerung

HighTec

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
761
Hallo liebe Forumbase-Gemeinschaft,
ich habe ein paar kleine Fragen. Sorry an die Mods, sollte es in diesem Bereich nicht richtig sein. Ich wusste es nicht richtig einzuordnen.
Und zwar bewegt sich meine Frage im Bereich der Hausautomatisierung. Es gibt ja möglichkeiten Abläufe atomatisch laufen zu lassen. Nicht nur im eigenen Haushalt sondern auch in der zum Beispiel Produktion.
Meine Frage beschränkt sich auf die Automatisierung vom eigenen Haushalt.
Ich habe die Möglichkeit bereiche meines Hauses mit Hilfe von Bausteinen wie die Logo! von Siemens oder die NANO von Phoenix Contact zu automatisieren. Die Installation und Programmierung der Bausteine selbst ist kein Problem.
Nur würde es mich reizen mein, mit Hilfe der Bausteine, automatisiertes Haus eventuell auch über das Internet oder andere Möglichkeiten zu fernsteuern.
Nun zu meinen Fragen:
- Ist es mit der Logo! oder der NANO möglich? Wenn ja wie?
- Gibt es noch andere Produkte mit denen es möglich wäre, oder Firmen die sich darauf spezialisiert haben?
- Was für Möglichkeiten der Fernsteuerung gibt es? (Per Internet, Telefon,...)

Ich wäre euch für eure Hilfe sehr dankbar

MfG

HighTec
 

Pl@yer_1

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.052
Sind die Geräte über dein normales Heimnetzwerk ansteuerbar?

Falls ja, stellt die dann kein Problem dar, einfach einen VPN-Server in dein Heimnetz und du kannst dich von überall auf der Welt (Internetzugang natürlich vorausgesetzt) in dein Heimnetzwerk einwählen als ob du zu Hause wärst. Bin ich bei mir zu Hause auch gerade dabei ;)
 

HighTec

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
761
Sind die Geräte über dein normales Heimnetzwerk ansteuerbar?
Ja genau das möchte ich ja gerne wissen. Ich habe mir die Geräte noch nicht gekauft, da ich nicht gerne die Katze im Sackk hole. Beim Thema Automatisierung sind es wirklich top Geräte (Auch wenn Siemens mal wieder aus der Norm schlägt) Aber ich würde die damit Automatiserten Systeme und steuerungen gerne über das INternet oder Telefon fernsteuern abe ich weiss nicht ob es geht und welche möglichkeiten es gint (siehe Fragen oben ) ;)
 

Akkordmetzger

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
992
Das ist ein riesen Gebiet, großteils noch in den Kinderschuhen?

Das Problem ist nicht die Programmierung; sondern die Visualsierung der Schnittstellen; eine einfache 0/I-Operation ist ja einfach; d.h. relais-Karten an den server-Ausgang per USB/oder RS-Schnittstellen koppeln und gib ihm Feuer.

Eine ganz einfache Fernsteuerung wäre zb. eine Kombi mit einem Fernwartungsprogramm, oder diese vpn-Geschichten.
Ich nutze logmein.com + einer Relaiskarte. Mit der giesse ich meine Balkonblumen auf den Balkonen und checke die lan-cams im Haus von Italien/Schweiz/Österreich aus?
Selbig lässt sich die Heizungsanlage überwachen, parametrieren, regeln, steuern.
Via Funk-sensoren/Aktoren lassen sich sogar Stromzähler auf dem Bildschirm visualisieren.
-
Die Steigerung wäre natürlich der EIB-Bus oder eine X10-Sensorik/Aktoren/Visu, wobei die eib-Sache fortgeschrittener ist - allerdings auch teurer.
Diverse Aktoren/Sensoren lassen sich schon vom iPhone bedienen und visualisieren.
-
Vissmann-Heizungen bieten diverse Schnittstellen/com-Karten an, welche einen Eingriff/Regelung in der Heizungsanlage erlauben - kostet allerdings etwas.
-
Es gibt linux-Bastler-Varianten, welche aber Brandversicherungen und Kaminkehrer nicht so spannend finden, wg. Iso/Qualitäts/Prüfsiegel/TÜV usw.

Kernfrage: Was möchtest Du denn fernsteuern? Das Thema ist sehr komplex und die Hauptproblematik sind die 1000-den Insellösungen, die es zwischenzeitlich gibt. Tausende Hersteller bieten irgendeinen schwindligen Bus; wenn es allerdings visuallisiert werden sollte, stehen die meisten wie ein Ox am Berg.
Aber wenn Du die ganzen GUIs auf einem Display unterbringst, kannst Du ja per remote-Programme auf den Schirm extern zugreifen?
-
Möchte mein ganzen Kram auch vernetzen, visualisieren. Aber irgendwann ist man schon zusehr vernetzt und ein 3 x 63 Ampere Nockenschalter tut selbiges und sorgt eher für Entspannung.
Aber dennoch ein spannendes Thema! :D
 

HighTec

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
761
:D Fernsteuern möchte ich sämtliche Systeme und Steuerungen im Haus.
Ein kleines Beispiel zur veranschauligkeit:
Ich habe irgendwo im Haus die Logo! von Siemens oder die NANO von Phoenix. An dieses Gerät sind meine Rolläden, die Beleuchtung, die Stromversorgung jedes einzelnen Raums und was einem noch so in den Kram passt angeschlossen und wirde darüber automatisch gesteuert (Zum Beispiel gehen morgens um 8 die Rolläden automatisch hoch und die Kaffemaschiene wird eingeschaltet).
Das und vieles mehr ist ja schliesslich ohne Probleme über eines der beiden Geräte zu realisieren.
Nun möchte ich aber auch mal gerne das ganze fernsteuern (soll heißen: IPhone raus oder an Computer im Büro) und mal eben schnell den vergessenen Herd ausschalten.
Am einfachsten wäre es ja, wenn man einen HomeServer ganz einfach per USB oder RS an das Steuerungsmodul anschliesst und somit die gekoppelten Steuerungen ein bzw aus schalten kann (Über ein Interface das auch per Internet zu erreichen ist).
-Nun bin ich mir aber nicht im klaren, ob dies mit der Logo! oder der NANO funktioniert.
-Gibt es noch andere Automatisierungsgeräte mit denen das möglich wäre?
-Oder was für alternativen Koppelungsmöglichkeiten für die Geräte gibt es sonst noch?
Und nun eine Frage die sich mir jetzt aufgeworfen hat:
Was genau ist denn diese Relaiskarte und wie funktioniert sie. Habe leider nichts hilfsreiches dazu gefunden.

Greetz

HighTec
 

awo

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.206
hi

schau mal bei google nach "Gebäudesystemtechnik" ist glaub ich genau das was du machen willst!

mfg

awo
 

Akkordmetzger

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
992
1. für das iphone=remoting würde ich mir das mal anschauen?
https://secure.logmein.com/welcome/iphone/

2. Herd einfach mal fernsteuern? na ja, da sollte man schon auf der Lastseite/Aktorseite zumindest einen Schütz in der Verteilung einbauen können?

3. Ich kenne die Funktionen von logo; ob eine direkte Verbinung zu einem pc/server per GUI möglich ist, gilt zu testen. Im Prinzip ist die Logo nur eine Insellösung. Die Zukunft steckt in der Bustechnologie.
Vorausgesetzt man hat eine eib-Lizenz f. die ETS2/3?
Mit den Phoenix-Teilen habe ich mich noch nicht befasst. Soll aber auch Linux-tauglich sein?

4. Gira homeserver: http://www.gira.de/produkte/homeserver.html
sowas wird die Zukunft sein; steckt aber alles noch in den Kinderschuhen, weil keine Anbindung zu Heizungssteuerungen vorhanden.

Vissmann vitocom:
http://www.viessmann.de/de/products/Daten-Kommunikation/TeleControl.html

5. Relaiskarten: sowas hier( nur ein Beispiel)http://www.abacom-online.de/div/ABACOM_USB_REL.pdf

Im industriellen Bereich gibt es ganz andere Teile.

6. Evtl. wäre eine SPS-basierte Lösung sogar besser; viele SPSen haben ein GUI welche man vom Display aus parametrieren/eingreifen könnte. Nachteile: Drahtgebunden, man braucht Kupfer.

7. die x10-Sache ist auch nur Popelkram=Insellösung; aber für manche Anwendungen ganz interessant. Problem: visualisierung.
http://www.mein-einkaufsladen.de/x10-automation/

indigo visualisierung:
http://www.perceptiveautomation.com/indigo/index.html
 
Zuletzt bearbeitet:

HighTec

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
761
@Akkordmetzger
Ich danke dir erstmal für deine zahlreichen Antworten. Sie haben mich schon ein ganzes Stück weiter gebracht.
Dennoch^^ :
Könntest du das genauer erläutern? (Mit Bustechnologie kenne ich mich noch nicht aus)

Gira homeserver: http://www.gira.de/produkte/homeserver.html
sowas wird die Zukunft sein; steckt aber alles noch in den Kinderschuhen, weil keine Anbindung zu Heizungssteuerungen vorhanden.
Ein sehr interessantes Gerät. Das werde ich mir definitiv mal genauer anschauen. Habe dort auch alles weitere zu gefunden.
http://www.gira.de/systemintegratoren/index.html

Herd einfach mal fernsteuern? na ja, da sollte man schon auf der Lastseite/Aktorseite zumindest einen Schütz in der Verteilung einbauen können?
Das ist in der Automotisierungstechnik so üblich. Auch oben genannte Steuerungskomponenten arbeiten nur mit 24 Volt. Da ist ein Relais um die größeren Spannungen zu schalten schon von nöten

Also kann ich über USB die einzelnen Kontakt ein bzw. aus schalten wenn ich es jetzt richtig verstanden habe.

Ist das jetzt nur die Software? Oder habe ich die Hardware übersehen?

Greetz

HighTec
 

Akkordmetzger

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
992
1. Die Zukunft liegt micht in Insellösungen sondern in der Zentralisierung; dafür wurde zb. der Gira-homeserver gebaut und EIB/KNX/ETS entwickelt.
Die ganze EIB-Sache gibt es schon paar Jahre, aber der Ausbau hängt an Knebelverträgen, Lizenzgeschichten und Firmen die wieder abspringen und ihre eigenen Suppen kochen.
Aber der EIB ist vom Preis/Leistung im Verhältnis zur konventionellen Technik günstiger geworden.
Sensorik kommt immer mehr in die Häuser; was gestern im Mercedes als CAN-Bus eingebaut wurde/wird, wird morgen als EIB im Haus integriert sein - als Standard.
Klimatechnik, Heizungsoptimierung, Energie und Lastmanagement werden immer wichtiger. Mehrere Heiz-Optionen, wie Brauchwasserunterstützung per Solar, Holzvergaser, Pellets, Hackschnitzel-Kombifunktionsgeräte werden immer mehr optimiert. In Zukunft heisst es: aus wenig hol das maximale raus. Effektivität/Effizienz/Ersparnis sind die Zauberwörter.

2. zum Gira-home-server kommt halt noch die ETS-Lizenz dazu; ich habe diese schon paar Jahre; ist aber nicht billig. Die ETS2 müsste aber langen; die ETS3 ist leider dongel-ed.
Den Gira-homeserver werde ich mir selbig einbauen. Nur kommen noch Kosten für Sensoren/Aktoren dazu. Ich warte aber noch aktuell, bis es eine bessere Lösung für die Heizungsüberwachung gibt.
Die Vissmanntechnik basiert immer noch auf ISDN-Technik. Wenn es da eine vernünftige ethernet-Lösung gibt, wird das Zeug eingebaut.
- Problem bei der Heizungstechnik: da hat der Kaminkehrer noch was zu melden; wg. der Abnahme. Zudem spielt bei einem Hausbrand noch die Brandversicherung mit - das muss Hand und Fuss haben. Sonst ist es alles Murckserei und amateuerhaftes Handeln/Bastlerei.

3. Die Steuerungskomponenten/Schnittstellen gibt es auch mit AC230Volt-Relais. Wobei ich dort etwas professionelleres Material verwenden würde; d.h. ein gescheidder Aufbau in einem Steuerungskasten + Klemmschienen + Dokumentation; sonst kennt sich wieder keine Sau aus.

4. Jawoll; du kannst von deinem pc/server die Karten per USB oder RS-com anschliessen; eine kleine GUI zeigt dir den Zustand an: 0 oder I; also logisch: an oder aus. Nix Anlalogwertverarbeitung usw. Aber für die ersten Tests sicher ausreichend?
Problem: die Leitungslänge im DC-Bereich - der Transformator verbrät auch einiges/Verluste mit einkalkulieren.
-
Den PC/server könntest Du zb. per umgebautem Handy/prepaidkarte/+angelötetemIC/Relais ferngesteuert auffahren.
Per logmein den pc/server wieder down-fahren?
-
Per lan-cams, O/I-Karten, Alarmanlagen+GUIs könntest Du die Anlage überwachen und parametrieren/eingreifen. Programmiert wird da nix mehr groß.

5. Die indigo-Visulasierung bezieht sich auf eine mac-osx-OS + X10-Technologie + remoting mit einem iPhone.
Es gibt noch andere Anbieter die die Fernsteuerung per iPhone zulassen - muss ich mal rauskramen, die ganzen Quellen/Mist.
Mir gefällt die GUI von der indigo-Visulasierung.
Wenn allerdings die Richtung eher zum EIB gehen sollte, würde ich mir zur Gira-Homeautomation noch die ELVIS-Visualisierung anschauen?
http://www.it-gmbh.de/de/products/elvis/index.htm

Im Prinzip gibt es einen ganzen Hauffen verrückter stuff für Homeautomatisierung.


Ich kenne sogar einen, der hat die Mausefallen in seinem Speicher per Sensoren nachgerüstet und kann diese auf seinem Monitor visualisieren lassen. Der weiss dann genau, welche Mausefalle ausgelöst hat.
Ein anderer hat seine Maschinenstörmeldungen neben seinem Bett visualisiert; allerdings mit SPS-Steuerung realisiert....usw.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top