für Uni/als Zweitcomputer

kah

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
14
Hallo,

Also ich bräuchte ein Netbook für die Uni, das sich eben leicht überall hin mitschleppen lässt, aber trotzdem groß genug ist, dass man darauf noch angenehm tippen und lesen kann..

Sehr wichtig ist mir, dass der Akku möglichst lange hält (>6h bei "normaler" Nutzung wär halt schon super) und dass das Gerät quasi beim Öffnen der Klappe sofort da ist. Ich dachte deshalb an eine SSD, aber es scheint mittlerweile kaum mehr (keine?) Netbooks zu geben, die mit einer SSD ausgeliefert werden. Eventuell brauche ich das aber eh nicht, weil ich ein Netbook auch den ganzen Tag im Standbymodus lassen kann und es dann auch sofort verwendbar ist, wenn ich's aufmache? War bei meinem alten Notebook halt nicht so, und es nervt ziemlich, wenn man sich nur schnell was notieren will, aber jedes mal mindestens 30s warten muss, bis die Anwendung auch wirklich da ist.

Ich brauch's eben primär in der Uni zum Notizen machen, und ab und zu halt auch als Zweitcomputer, wenn ich eine Weile nicht daheim bin. Das heißt, es sollte diverse Standardanwendungen (Thunderbird, Browser, Office Suite, IM Clients) schon problemlos und recht flott hinkriegen, aber ich werd auf dem Gerät mit ziemlicher Sicherheit keine extrem grafiklastigen Prozesse laufen lassen und auch viel Speicher werd ich nicht brauchen, weil ich dafür eh genügend Festplattenplatz zuhause hab

Meine Freundin hat sich vor ein paar Monaten das Ideapad S12 (http://geizhals.at/a476939.html) gekauft. Das find ich eigentlich ganz cool, so von der Größe und Tastatur her, aber mir hat's teilweise immer noch zu lange gebraucht, bis es mal gestartet und in einer Anwendung drin war. Kann das daran liegen, dass da Win7 drauf läuft und das zu ressourcenintensiv ist? Ansonsten wär das echt cool, hat damals irendwas zwischen 300 und 350€ gekostet. Viel mehr will ich eigentlich auch nicht ausgeben, weil's eben nur ein Zweitcomputer werden soll.


Dass ich auf eine SSD verzichten muss, damit habe ich mich eigentlich schon abgefunden, bzw. würde ich die evtl später nachrüsten, aber 2GB RAM wären dann halt wenigstens schon recht nett.

Habt ihr da irgendwelche guten Empfehlungen bzw. vielleicht sogar Erfahrungsberichte? :)
Gibt es irgendetwas, worauf ich besonders achten muss oder was ich vielleicht vernachlässigt habe?

Vielen Dank schonmal im vorhinein!
 

Eisholz

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.205
Hallo kah,

ich bin der Meinung, dass sich "Netbook" und "aber trotzdem groß genug ist, dass man darauf noch angenehm tippen und lesen kann" ausschließt.
Für ein paar Kurznotizen wär's sicherlich in Ordnung, aber für die Uni, wo vermutlich etwas mehr notiert wird, dürfte eine so kleine Tastatur nach kurzer Zeit nerven.
Ich besitze selber ein Netbook und möchte ehrlich gesagt keine längeren Texte darauf schreiben müssen.
Daher empfehle ich mindestens einen 13-Zöller.
Was die SSD betrifft; mein Netbook hat auch zwei kleine SSDs eingebaut, nur limitiert der Atom-Prozessor dermaßen, dass ein Geschwindigkeitsvorteil nicht zu spüren ist.
D.h. das Gerät ist in allen Belangen absolut lahm.
Wenn's denn wirklich eine SSD werden soll, dann empfehle ich einen schnelleren Prozessor als den Atom.

Gruß, Eisholz
 

rueckspiegel

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.527
Ich kann Eisholz nur zum teil zustimmen. Nutze auch nen Netbook für die Uni (Lenovo S10-3t) und finde die Tastatur absolut ok. Auch etwas längere Texte kann man schreiben, man muss ich halt nur ein wenig dran gewöhnen, aber das geht eigentlich. Solange man die Shift-Taste gut erreicht ist eigentlich alles ok bei nem Netbook.

Die SSD Geschichte ist aber richtig. Der Atom bremst dermaßen, dass die SSD nix nutzt. Werde meine Wohl auch wieder verkaufen, macht einfach zu wenig Sinn.

Wenn de also ne 60GB Vertex 2 haben willst, kannst dich melden ^^ viel bringen tuts aber nix.
 

Constronov

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2007
Beiträge
72
Hi. Hatte das gleiche Anliegen wie du und bin heute stolzer Besitzer eines Lenovo S205.
Das kann ich nur wärmstens empfehlen. Meine Ausführung kostet 300€ und ist in der Preisklasse
ungeschlagen. Die Leistung ist besser als die des Ion2 mit Intel Atom. => schnellstes Netbook (natürlich nicht die coreI3-7 Reihe oder Intel SUxxx, sind ja ev. auch Netbooks ^^)

Die Daten:
11,6 Zoll Glare Type Display
AMD Zacate e-350 (2x1,6Ghz)
AMD 6310 (APU -> Prozessor & Graka in einem)
2Gig Ram
320Gig Festplatte (Western Digital !)
Bluetooth
3*USB 2.0
1*VGA
1*HDMI !
Kein OS (finde ich besser, da nicht OEM zugemüllt und du als Student nutzt eh MSDNAA)

Das Note/Netbook kann ohne Probleme 1080P Videos abspielen (Atom nur mit ION!)
Die Tastatur ist der Hammer und die Akkulaufzeit konnte ich heute mit installationen auf 5 Std
bringen.
Der perfekte Begleiter !
Der Shop: www.cyberport.de (am fr. bestellt, sa erhalten standardversand mit nachnahme)

Infos über Netbooks: http://ndevil.com/netbook/

Der Lenovo x120e ist noch nicht gelistet und hat den gleichen Kern, jedoch ein mattes Display und wird definitiv teurer!

Grüße

PS: @rueckspiegel: Was willst du für die Vertex2
 
Zuletzt bearbeitet:

Ameisenmann

Banned
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.821
Problem beim Lenovo x120, der Akku hängt drüber, sieht einfach scheisse aus. 11" ist minimum, 10" ist u klein. Ich hab ein 10" Asus 1005HAG und es geht, aber zum Arbeiten ist es eigentlich zu klein. Für die Uni bedingt empfehlenswert. Akku hält 7 Stunden und ist schön leicht.
 

HONKITONKI

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
1.161
@Constronov
Also ich habe auch das S205 und bin genauso begeistert mit allen Punkten die du genannt hast. Aber die Akkulaufzeit halte ich für zu gering. Im reinen Officebetrieb kommt man damit sicher 5h aus, aber ich muss meinen meist schon nach 3-4h laden, gut da ist auch viel Youtube mit bei.
Die Tastatur dagegen ist für mich ein Traum, bin schneller damit unterwegs als mit meinem 15" Laptop.
Vom Gewicht zumindest ist es genauso leicht wie ein 10" Netbook 1,3kg und wirklich sehr gut transportabel.
Was mir aber richtig sauer aufstieß ist die Ram Erweiterung, das ist eine verdammte Zumutung, dazu muss man das gesamte Gerrät zerlegen mit ich glaube 17 Schrauben, das geht garnicht!

Wenn dir eine Super Performance und Tastatur wichtig ist schau dir mal das S205 an, wenn du lange Akku Laufzeit suchst musst du sicher zu einem Atom Modell greifen.
 
Zuletzt bearbeitet:

micha2

Banned
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
6.681
Zuletzt bearbeitet:

Wolly555

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.335
Hallo.

Ich habe mir selbst ein Netbook fürs Studium gekauft und kann nur sagen, dass das echt zu klein ist.

Ich rate zu 11,6" und vor allem 1366er Auflösung.
 

SILen(e

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
3.551
Ich würde auch zu dem Lenovo Ideapad S205 raten, dieses ist mit 300-315 (2 bzw 4GB RAM) außerordentlich günstig für ein AMD Fusion Netbook, hat aber leider das Problem eines spiegelnden Displays.
Außerdem ist für den Preis noch kein Windows dabei, aber womöglich bekommst du über MSDNAA an der Uni eh ein kostenloses OS.

Wenn es ein klein wenig teurer sein darf, dann das Lenovo Thinkpad X120e ab Mai.
Das ist quasi die professionellere Version des Ideapad, mit einem matten Display und dem typischen Thinkpad-Design.
Das wird wohl so um 400-450 Euro kosten, aber ein mattes Display ist schon ein echter Segen.

Beide haben den Vorteil eines AMD E-350 Prozessors, einem 1,5GHz Dualcore, der etwa 30% schneller sein soll als ein Atom-DC und das System deutlich direkter reagieren lässt.
Von der Grafikleistung ist es einem reinen Intel-System haushoch überlegen, aber ein klein wenig langsamer als ein Atom Netbook mit Nvidia ION2-Grafikchipsatz.

CPU- und Grafikleistung sprechen aber insgesamt für AMD in einem Netbook.

Und auch wenn du damit nicht spielen willst bieten die Fusion Netbooks von AMD den Vorteil, dass sie auch Videos, beispielsweise YouTube 720p-Material, beschleunigen, während ein reines Atom-System da jenseits von Gut und Böse am ruckeln ist.
 

kah

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
14
Vielen Dank erstmal für die vielen Antworten!

Wie bereits erwähnt, habe ich schon eine Weile mit dem S12 von meiner Freundin gearbeitet. Das hat immerhin 12.1", darauf konnte ich schon ganz vernünftig tippen und auch die Display Größe fand ich ausreichend. Hängt halt vermutlich immer von den Händen des jeweiligen Anwenders an, aber ich hab eigentlich auch relativ große.. hab auch für die Tastatur meines alten 15" Notebooks eine Weile gebraucht, bis ich mich dran gewöhnt hab, da war ich beim S12 fast schneller zufrieden :)

So viel zur Größe und Bedienbarkeit..

Das S205 klingt echt super, aber die Akkulaufzeit scheint da ein (großer) Wermutstropfen zu sein. Dass kein OS mitgeliefert wird, stört mich nicht so, da ich - wie ihr schon richtig vermutet habt - Zugang zur MSDNAA habe, aber auch atm überlege, mir Ubuntu mit dem Unity Interface zu installieren. Gibt's da eigentlich Unterschiede? Also Betriebssysteme, die von der HW Verwaltung sich nicht so gut für Netbooks eignen, weil sie zB den Akku nicht so effizient ausnützen oder so?

Das Thinkpad x120e schaut auch recht interessant aus.. Eventuell warte ich noch darauf, wobei ich halt auch sagen muss, dass ich wie gesagt lieber um die 350€ bezahlen würde :/

Die Ideapads mit Core i* klingen natürlich super aber übersteigen mein Budget momentan halt doch.. außerdem nehme ich an, dass die viel geringere Akkulaufzeiten haben, als Atom-Netbooks?
 

Termio

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
70
Gibt's da eigentlich Unterschiede? Also Betriebssysteme, die von der HW Verwaltung sich nicht so gut für Netbooks eignen, weil sie zB den Akku nicht so effizient ausnützen oder so?

Dazu kann ich sagen, habe Windows 7 64Bit prof. & Ubuntu 11.04 Beta1 (daily vom 10.04.11) nebeneinander installiert. Sowie auf 8GB RAM und eine 128GB SSD aufgerüstet.

Win7 rennt, dazu brauch man nichts sagen. Ubuntu hat bis zu der Daily gedauert weil es Probleme mit dem EFI beim booten gibt und der Grub2 das nicht händelte, nun lässt es sich aber outOfTheBox installieren und bootet.

Sound/Grafik/LAN/Bluetooth geht, WLAN nicht.
Hibernate/Suspend/shutdown funktionierenauch nicht korreckt
Energiemanagment ist für die Katz, scheint auf voller Leistung zu laufen da im IDLE der Lüfter gut Wärme raus lässt.

Kurzum ... mit Ubuntu würde ich noch bis zum 11.05 Release warten, dann sollte schon mehr funktionieren.
 

Constronov

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2007
Beiträge
72
wenn dich die akkulaufzeit stört kannst du dir auch das 1215B von Asus holen.

Austattung:
E-350 ( wie das S205 )
4 gig Ram
500 gig Festplatte
12 Zoll Glare Type Display
2*USB 2.0
1*USB 3.0
1*HDMI
1*VGA
Win7
8 Stunden Akkulaufzeit!

=> Kostet 450€ und ist derzeit - man mag es einfach nicht glauben - nur bei Saturn verfügbar.

Für mich ist der "Aufpreis" für die Größe einfach nicht rentabel.
Du kannst dir das S205 auch angucken bei einem Conrad-Store. Dort kostet es mit Win7 und 4 Gig Ram 399€.
Das x120e hat mir persönlich einfach ein zu kleines Touchpad - jedoch das IBM Trackball Ding ... wers mag ...
Falls es noch größer ausfallen sollte kommt auch noch eine MSI Zacate Serie mit einem 12 & 13.3 Zöller.
Einfach mal auf ndevil.de gucken.

Zum Abschluss:
Leider braucht der AMD Zacate (18Watt TDP) leider deutlich mehr Strom als ein Atom (N455) kann jedoch deutlich mehr leisten.
Was es sein soll bleibt dir überlassen:
- mehr Akku, keine Leistung
- weniger Akku, Notebookleistung

Außerdem kannst du dir ja noch eine SSD gönnen und so die Laufzeit auch noch erhöhen.
 

kah

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
14
Wie sieht's eigentlich aus mit Festplattengrößen. Ich brauche vermutlich nicht mal 100GB, also sind mir die Festplatten eigentlich bei fast allen gängigen Netbooks dezent überdimensioniert. Verlängert das dann nicht auch die Zugriffszeiten im Gegensatz zu einer Platte mit weniger Speicherplatz?

Akkulaufzeit ist mir größtenteils wichtiger als Leistung, da ich schon gerne mindestens an die 6h auskommen will, wenn's denn mal notwendig sein sollte. 450€ sind mir leider zu teuer.
An die Touchpadgröße hab ich jetzt überhaupt nicht gedacht. Ich kann Touchpads aber allgemein nicht sonderlich leiden und hätte wohl meistens eine Maus mit dabei bzw. würde ich auch gern mal diesen Thinkpad Nippel ausprobieren - von dem schwärmen mir alle Bekannten, die eines haben, vor.
 

aurum

Imperator Caesar
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
5.445
Mac Book Air 11'' wäre wohl das was du suchst. Kostet aber 1000€ und liegt damit weit außerhalb des Budgetrahmens :(
 

kah

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
14
Haha ja leider, obwohl das tatsächlich das erste Macbook ist, das ich wirklich gerne hätte.
 

Constronov

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2007
Beiträge
72
Na mit dem Macbook musst du auch gleich den Apple Sektenvertrag unterschreiben und jedes Jahr den IWatchTower austragen.
Es sind seit heute wieder ein paar neue Zacate Laptops bei Händlern aufgetaucht. Leider gibt es nicht viele
Netbooks zwischen 11 und 12 Zoll, die in deinem Preisrahmen liegen. AMD hat den großen Vorteil, dass sie
nicht zwingend mit Windows ausgeliefert werden müssen. Ich habe auf die schnelle leider keinen günstigeren
als meinen gefunden. Die neuen Zacate kosten ab 400 aufwärts. Akkulaufzeit mit Intel Atom sind im
vernünftigen Preisrahmen leider nur im 10 Zoll Format vorhanden (230€).
 

SILen(e

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
3.551
Naja, das Ideapad S205 gibt es ohne OS für etwa 300 Euro (+- 20 Euro, je nach RAM), der Nachteil ist der wohl etwas kleinere Akku.

Das Thinkpad auf Fusion-Basis kann man wohl leider aus der Auswahl streichen, Lenovo hat es nun, nachdem es nach einigem Hickhack nun endlich doch für Deutschland angekündigt war, wieder gecancelt.

Das wird es wohl nur in Emerging Markets oder ähnlichen Ländern geben, also nicht in Zentraleuropa/USA :(
 

buzzti

Ensign
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
138
ich habe in der schweiz leider keine verfügbaren ideapads 205 gefunden, und würde daher auf das 10 zoll s10-3 ausführung ausweichen.. priorität liegt bei mir auf gewicht und notizen verfassen, bzw. bilder uploaden etc.

ich habe noch einen laptop, der einfach zu schwer ist und auch viel zu viel lärm macht..

wie stark ist der leistungsunterschied der beiden ideapads? die preise scheinen ja ähnlich zu sein. könnte es sich hier lohnen, auf das x120 zu warten, nur schon wegen dem preisfall bei den anderen netbooks?

sind alle anderen marken nicht konkurrenzfähig auf diesem gebiet?

leistung ist mir nicht wirklich wichtig, und das aufstarten wird überall ähnlich lang dauern
 
Zuletzt bearbeitet:

Constronov

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2007
Beiträge
72
@ SILen(e
Habe oben das S205 empfohlen für 300€

@ buzzti
Von den "Innereien" her lohnt sich das Warten nicht (identisch in der Leistung) nur halt das matte Display
Die 300€ Variante gibt es bei cyberport.de und computeruniverse.de.
Kannst anfragen ob sie in die Schweiz verschicken.
Einen großen Preisverfall kannst du hier nicht erwarten, da 300€ Einstiegspreis schon extrem gering ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top