News G-Shock: Casio stellt martialische Smartwatch mit Wear OS vor

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.689

Teropet

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.370
Tolles Design, so muss eine Uhr nach meinem Geschmack aussehen.

Waere da nur nicht die miese Akkulaufzeit mit und ohne wear OS und der Preis....
 

Syndlogic

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
544
200m Wasserdicht. Frage mich, wer da 200m in die Tiefe mit der Uhr taucht. Wird ansonsten wohl eher Marketing sein.
 

Knossi

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
598
Absolut logischer Schritt! Casio G shock war schon lange die Digitaluhr was den Ruggedbereich angeht. Jetzt mit Smartfunktionen mach einfach Sinn.
 

Balthasarbildet

Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.565
Ich habe mich immer gefragt, wer sich so eine Uhr freiwillig umbindet. Bis heute dachte ich, dass diese Teile in der Versenkung verschwunden wären, glaube aber auch nicht an einen Aprilscherz...
 

Kleiner69

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.702
Schon interessant, was sich manche Hersteller einfallen lassen, um den hässlichen Displayrand zu kaschieren - mit noch etwas hässlicheren. ;)
 

Shririnovski

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.818
200m Wasserdicht. Frage mich, wer da 200m in die Tiefe mit der Uhr taucht. Wird ansonsten wohl eher Marketing sein.

200m Wassertiefe entsprechen einem Druck von 21bar (1 bar je 10m + 1bar Luftdruck).

Die Tiefe ist eigentlich nicht entscheidend, sondernd der Druck. Und ein hoher Druck entsteht z.B. kurzzeitig beim Sprung ins Wasser. Das sind in Spitze schnell ein paar bar.
Durch die 200m (21bar), die die Uhr verträgt, wird also eigentlich sichergestellt, dass sie auch den einen oder anderen Nachmittag voll Flachköppern vom 3m-Turm übersteht ;)
 

Khalinor

Banned
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.087
Zuletzt bearbeitet:

Shoryuken94

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.166
200m Wasserdicht. Frage mich, wer da 200m in die Tiefe mit der Uhr taucht. Wird ansonsten wohl eher Marketing sein.

Viel interessanter ist der Wasserdruck. Wenn du ins Wasser springst, schwimmst oder Wasser mit etwas Druck auf die Uhr trifft, entstehen recht schnell relativ hohe Drücke. Eine Uhr mit 3 Bar (20 Meter) ist zum Beispiel im Alltag kaum in Verbindung mit Wasser zu nutzen. Du wirst zwar selten 20 Meter tauschen damit, aber selbst normales Duschen hält die Uhr schon unter Umständen nicht aus. Bei Uhren die bis 50 Meter aushalten wird auch noch abgeraten, damit schwimmen zu gehen.

Die Meter Angabe verspricht oftmals mehr, als sie hält :) Ist auch ein häufiges Problem, warum eigentlich wasserdichte Smartphones Tauchgänge nicht überstehen. Die halten zwar ein paar Meter Wassertiefe aus, die Belastung und Bewegung im Wasser kann aber wesentlich höhere Drücke verursachen

Edit: @Shririnovski war schneller

 

Bulletchief

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.420
Gerade im Fitness- und Outdoorbereich muss es mE keine Smartwatch sein.

Dann lieber eine gute Garmin-Uhr (fenix etc). Da hält der Akku dann auch Wochen und nicht nur nen Tag...
 

Schildkröte09

Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
9.563

eRacoon

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.139
In dem Preisbereich wird man es aber verdammt schwer gegen z.B. Uhren wie Garmin Fenix haben.
Da schlägt ja fast nur der nostalgische Faktor ein, die Dinger sehen immerhin wie moderne Versionen der 90er Jahre Version aus. :D
 

Bierliebhaber

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
1.132
Gerade im Fitness- und Outdoorbereich muss es mE keine Smartwatch sein.

Dann lieber eine gute Garmin-Uhr (fenix etc). Da hält der Akku dann auch Wochen und nicht nur nen Tag...


Ja, das hab ich mir auch gedacht. Gerade im Outdoorbereich. Wenn man ne Woche mit Zelt unterwegs ist nervt es schon, für so was simples wie ne Uhr extra ne größere Powerbank mitnehmen zu müssen.
Sehe da ehrlich gesagt null Sinn in Smartwatches. Wie gesagt, dann eher die Nobel-"Fitnesstracker" von Garmin oder so. Dürfte alles können, was man so braucht, und der Akku hält schön lange.
 

ZeT

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.854
Akkulaufzeiten sind für mich generell ein nogo. Ich bin natürlich dank meiner Seiko Kinetic Autorelay etwas verwöhnt. ;)

Preis ist natürlich Ansichtssache. Es gibt Menschen die geben gerne viel Geld für tolle Uhren aus. ^^
Sollte ich mal wieder in Japan sein, dann werd ich mir auch eine neue kaufen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ryo

Gamefaq

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.815
Ob einem das Aussehen gefällt ist eine Sache aber eine andere ist das die Casio Uhren unverwüstlich sind...
Hab hier noch eine alte Casio Multi Band 5 (Funkuhr von 2007) als Arbeistuhr. Das Ding ist unverwüstlich und alle 4 Jahre mal die Batterie vom Fachmann tauschen lasen weil 50M Wasserdicht ist vergleichen mit den Smartdingern eine Wohltat....
 

Turrican101

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.714
Dann lieber eine gute Garmin-Uhr (fenix etc). Da hält der Akku dann auch Wochen und nicht nur nen Tag...

Dies. Hab die Instinct Solar, die hält einen Monat. Mit alle paar Tage Joggen+GPS. Hat halt nur kein fancy Farbdisplay mit HD-Auflösung, 90 Hz und Touch usw.
Mit diesen ganzen Uhren, die alle 1-2 Tage leer sind kann ich nix anfangen. Hatte vorher eine von Fitbit, da gabs bei jedem Wanderwochenende direkt Reichweitenangst. Paar Stunden wandern, schon waren mal eben 50% Akku weg.
 

Pizza!

Captain
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
3.683
Cool, gar nicht mal so schlecht, ich mag die Extras wie Altimeter. Preislich schon leider hui ui ui.

Hab auch noch eine alte G-Shock Funkuhr, ca. 15 Jahre alt mit Solaraufladung. Nicht einmal den Akku gewechselt. Läuft noch wie am ersten Tag, nur optisch nicht mehr so ganz. War im Angebot für 100€ statt 200.
 

ShaleX

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.271
Snapdragon 3100 wäre ein direkter Todesstoß.

Liebe meine Tic Watch Pro 3 mit Snapdragon 4100. Da macht Wear OS richtig Spaß. Vorallem 3 Tage Akku Laufzeit.
 
Top