News Galaxy Note 20: Exynos 992 für mehr Leistung und weniger Verbrauch

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.643
Einem Bericht von ZDNet Korea zufolge könnte Samsung im Galaxy Note 20 auf ein bislang unangekündigtes System-on-a-Chip namens Exynos 992 setzen, das vor allem die Leistung des CPU-Bereichs verbessern und die Leistungsaufnahme reduzieren soll. Das SoC soll etwas schneller sein als der Qualcomm Snapdragon 865.

Zur News: Galaxy Note 20: Exynos 992 für mehr Leistung und weniger Verbrauch
 

N3XUS COR3

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.191
Also ich hab nach OnePlus 3 & 5 zu Samsung gewechselt mit dem S9+ und jetzt dem Note 10+.
Das Samsung noch immer im europäischen Raum den Exynos einsetzt, ist doch wieder ein schnitt ins eigene Fleisch.
Da ich aus der Halbleiterbranche komme, sehe ich immer wieder wie der Exynos gegen den SD in Testungen das nachsehen hat, besonders beim Akkuverbrauch.
Tja Samsung ist in der Optimierung vom eigenen Chipsatz leider hinter Qualcomm und ich denke auch nicht das sie mit dem 922 das Ruder reißen werden.

Tja, nach meinem letzen iPhone 4S, werde ich wohl Android den Rücken kehren.
In Österreich noch immer kein Google Pay, Samsung bekommt es nicht gebacken auch den SD in Europa zu verwenden und auch bei den Smartwatches ist die Apple Watch von meiner Frau, meiner Samsung Watch überlegen, aber das ist ja ein anderes Thema :D

Jedenfalls hatte ich echt gehofft, Samsung lernt hier dazu und setzt endlich ein Lineup, aber die können die Totgeburt nicht loslassen.

Just my 2cents ;)
 

DerDoJo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
391
Da ich aus der Halbleiterbranche komme, sehe ich immer wieder wie der Exynos gegen den SD in Testungen das nachsehen hat, besonders beim Akkuverbrauch.
Tja Samsung ist in der Optimierung vom eigenen Chipsatz leider hinter Qualcomm und ich denke auch nicht das sie mit dem 922 das Ruder reißen werden.
Wenn du aus der Halbleiterbranche kommst, solltest du wissen, dass Samsung aufgrund von Lizenz- und Patentgeschichten in einem Teil der Welt (USA/Kanada) ihre Exynos nicht verbauen darf und gezwungen ist Snapdragon zu nehmen und in einem anderen Teil der Welt (EU) die Snapdragon Prozessoren nicht verbauen darf und zwangsweise ihre eigenen Prozessoren nehmen muss.
 

N3XUS COR3

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.191
Wenn du aus der Halbleiterbranche kommst, solltest du wissen, dass Samsung aufgrund von Lizenz- und Patentgeschichten in einem Teil der Welt (USA/Kanada) ihre Exynos nicht verbauen darf und gezwungen ist Snapdragon zu nehmen und in einem anderen Teil der Welt (EU) die Snapdragon Prozessoren nicht verbauen darf und zwangsweise ihre eigenen Prozessoren nehmen muss.
Neben den Lizenzierungen sind es in der USA auch noch Funktions gründe, ich glaub der SD kann ein paar mehr Frequenzen die dort benötigt werden.
Das Problem bei Samsung ist doch das die nicht den Anschluss verlieren möchten und auch einen Werbeträger für ihre Foundrys braucht, da kommt es doch immer besser einen eigenen Chipsatz zu produzieren.
QC ist sicher der letzte der sich gegen neue Lizenzen quer stellt, die warten ja nur um neue Lizenzen zu signen.
Also hier Samsung zu stellen das die das "NICHT" können würde ich nicht zu 100%, unterschreiben.

Bezüglich Patente ist das ein wenig Komplexer, stimmt wäre nicht so einfach aber auch keinen Grund wegen dem nutzen vom eigenen Chipsatz.
 

Summerbreeze

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
1.989
Vorherigen Gerüchten zufolge könnte die Leistung des Exynos 992 zwischen einem und drei Prozent über der des Snapdragon 865 liegen.
Wie bitte?
Das merkt doch "keine Sau" Ich verstehe gar nicht, wieso bei Handys der gleiche Mist wie bei Gaming Rechnern veranstaltet wird.
10, 20%. Das kann man merken. 1-3% kann man ja schon nicht sicher Messen. Wie will man das dann bemerken?
Lagen die denn vorher so stark zurück? Oder war das auch nur Erbsenzählerei? Alles was sich im Bereich bis 10% abspielt ist doch eigentlich Sch__ßegal. Da kommts doch eher auf andere Sachen an.
Das einzige was bei den Handys richtig Leistung frisst sind doch die unglaublich ineffizient programmierten Browser. (Und das Micky Maus PlayStore Betriebssystem)
The Show must go On....
 

Piak

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.631
Qualcomm ist nicht die erhoffte Lösung. Siehe Snapdragon 810. Ich finde es sehr sehr schade dass Samsung scheinbar die eigene Entwicklung runterschraubt. Und den jetzigen Exynos 992 finde ich sehr spannend. Toll.

Die Kerne sind den Qualcomm seit 3 Jahren überlegen, sieht man zum Beispiell beim SingleCore. Sie reichen viel näher an Apple heran als alle anderen. Auch in Real World benches schneidet der Exynos nicht schlecht ab.

Stromverbrauch, ja, der könnte besser sein.

Wettbewerb ist gut für uns! Schaut euch doch an wo die Preise hingehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DarkSoul

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.482
Ich bin vom S6 Edge zum S20+ gewechselt. Natürlich ist der S6-Akku schon fast 5 Jahre alt, aber es hat bei meinen Wandertouren, die immer über 3 h liegen, schon immer fast den gesammten Akku aufgebraucht. Mit dem S20+ waren es nach 3 h gerade mal ca. 20 %. Flugmodus nutze ich mit beiden Geräten während der Wanderung, weil man in der Gegend selten Netz hat und das unnötig am Akku zehrt.

Der Verbrauchsunterschied zwischen Exynos und Snapdragon kann gar nicht so groß sein und wenn es tatsächlich nur 2 h Laufzeitunterschied sind, dann ist das Jammern auf recht hohem Niveau. Und außerdem hab ich beim Wandern früher sowieso immer einen ca. 20.000 mAh Akku dabei gehabt, den brauche ich beim S20+ gar nicht mehr. Und im Alltag schon gar nicht mehr. Täglich Laden kann ich im Zweifelsfall auch noch. Für mich ist die Kritik daher nicht nachvollziehbar, zumindest nicht aus meiner Praxis heraus.
 

N3XUS COR3

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.191
Ich sehe es auch wie die meisten, die 2-3 % in der Rechenleistung sind nicht das wichtige.
Der Akkuverbrauch, das ist meiner Meinung das Thema.
Neben diesem, ist auch das "processing" bei der Kamera nicht unerheblich, sieht man doch beim S20 Ultra Autofocus Problem ;)
 

Ko3nich

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
788
@DarkSoul
Natürlich ist ein aktueller Exynos einem 5 Jahre alten Snapdragon haushoch überlegen. Wäre schlimm wenn nicht. Aber die Exynos haben eben nie einen Vorteil gegenüber den Snapdragon generiert dass sich der Aufwand für Samsung gelohnt hätte.
Wenn man Apple damit hätte angreifen können hätte man das sicher nicht aufgegeben.

Für den Endnutzer macht es aber wenig aus was drin steckt. Die Systeme sind auch unter Android so weit geschlossen dass man mit vermeintlicher "Standard-Hardware" (Snapdragon) selten unter einem alternativen Android volle Funktionalität bekommt.
 

Hucken

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
1.168
Neben den Lizenzierungen sind es in der USA auch noch Funktions gründe, ich glaub der SD kann ein paar mehr Frequenzen die dort benötigt werden.
Ja, ging hier eigentlich immer nur um das CDMA Netz in den USA, wo Qualcomm die Patente hält. War dann aber eine Offenbarung, als sie im Heimatmarkt dann Snapdragon statt Exynos genommen haben für das S20. Wird auch alle Nutzer freuen, wenn der 992 nun um einiges besser wird im Note, da kommen sich die S20 Käufer mit dem 990 komplett verarscht vor.
 

Shoryuken94

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.439

N3XUS COR3

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.191
Wird auch alle Nutzer freuen, wenn der 992 nun um einiges besser wird im Note, da kommen sich die S20 Käufer mit dem 990 komplett verarscht vor.
Genau, hahahahha das ist dann wieder typisch Samsung " Nein wir haben eine neue Revision, die ist auch fast so gut wie der Snappi".

S20 User : WTF euer ernst?

@Shoryuken94
Geht nicht um neuer, aber der Abstand passt dann mal gar nicht, dank dem ich muss schon bald ein neues Smartphone raushauen.
Das wäre das gleiche wenn Apple einen Bionic A13 und dann paar Monate später einen A14 machen ;) aber nicht im ganz normalen Rhytmus.
 

amigo99

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
92
Apple Watch überlegen? Wo genau außer dass sie ein Klotz ist, nach einem Tag an die Dose muss und optisch einer aufgeblasenen Damenuhr gleichkommt? Ok..nutzt ja Deine Frau :-) Aber gegen eine Galaxy - Watch mit LTE würd ich sie nie eintauschen. Trotz Mobilfunk 3 Tage Laufzeit, bis 50m wasserdicht und die Lünette ist traumhaft.
Google Pay geht sehr wohl, man muss nur die richtigen Konten haben..Und nein, den goldenen Apfelkäfig will ich gar nicht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

N3XUS COR3

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.191
Apple Watch überlegen? Wo genau außer dass sie ein Klotz ist, nach einem Tag an die Dose muss und optisch einer aufgeblasenen Damenuhr gleichkommt? Ok..nutzt ja Deine Frau :-) Aber gegen eine Galaxy - Watch mit LTE würd ich sie nie eintauschen. Trotz Mobilfunk 3 Tage Laufzeit, bis 50m wasserdicht und die Lünette ist traumhaft.
Google Pay geht sehr wohl, man muss nur die richtigen Konten haben..Und nein, den goldenen Apfelkäfig will ich gar nicht.
Für Länger hab ich eine Garmin Vivoactive Style + Whitings Steel HR.
Als reine Smartwatch, finde ich sie besser als meine Samsung Galaxy Watch, ich kann in Österreich damit nicht bezahlen, was Sie kann. Auf Galaxy Watch wüsste ich nicht wie ich Google Pay zum laufen bekommen könnte, Samsung Pay geht ja auch nicht, gut dann hab ich noch eine LG Urbane mit Wear OS, tja da gehts mit Umwegen und DKB.

Ansonsten finde ich das minimalistische Design von Apple besser bei der Uhr, ich werde Älter ich brauch keine 5000 Watchfaces, eine die mir passt und die hat die Watch (Infograph Modular).
Deswegen mag ich auch meine Garmin und Whitings als Hybride immer mehr und mehr.
Ist aber meine Meinung....
 
Zuletzt bearbeitet:

Shoryuken94

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.439
Geht nicht um neuer, aber der Abstand passt dann mal gar nicht, dank dem ich muss schon bald ein neues Smartphone raushauen.
Das wäre das gleiche wenn Apple einen Bionic A13 und dann paar Monate später einen A14 machen ;) aber nicht im ganz normalen Rhytmus.
Auch das wäre den meisten wohl ziemlich egal. So eine riesen Überraschung ist es im Übrigen nicht, beim Note 10 gab es auch schon eine verbesserte Version des S10 SoCs. Früher war das bei den Notes auch ganz normal, da steckte dort fast immer ein überarbeiteter oder höher klassiger Chip drin. ist dann übrigend auch der normale Rythmus, wenn man es mit dem eigentlichen Vorgänger, dem Note 10, vergleicht. wenn einen sowas stört, sollte man sich keine neue Hardware kaufen.
 

NeoHazard

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
672
Ich bin vom S6 Edge zum S20+ gewechselt. Natürlich ist der S6-Akku schon fast 5 Jahre alt, aber es hat bei meinen Wandertouren, die immer über 3 h liegen, schon immer fast den gesammten Akku aufgebraucht. Mit dem S20+ waren es nach 3 h gerade mal ca. 20 %. Flugmodus nutze ich mit beiden Geräten während der Wanderung, weil man in der Gegend selten Netz hat und das unnötig am Akku zehrt.
Die aktuelle Mercedes C-Klasse (gebaut in Südafrika) ist komfortabler und spritziger als die alte C-Klasse von vor 20 Jahren, gebaut in Deutschland.
Und ich dachte, es wäre umgekehrt, weil die alte kam ja auch Deutschland lol

Du verstehst schon, worauf ich hinaus will, oder? Dein Vergleich ist einfach für die Rundablage.
 

Gorby

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
7.033
Meistens liegt es doch eh nicht am SoC, sondern eher am Softwareunterbau. Mein S10e ist im Vgl. zu meinem alten Honor 8 ne lahme Krücke. Im Grunde wäre doch für 90% der Leute wie mich ein A55 Quadcore mit Mali-G77MP1 und möglichst bestem Fertigungsverfahren völlig ausreichend und die effizienteste Lösung. Da brauchts auch kein Custom-Core-Gefummel und man kann sich die Entwicklung sparen, bzw. bei ARM lassen.
 

David81

Newbie
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
7
@DarkSoul
Natürlich ist ein aktueller Exynos einem 5 Jahre alten Snapdragon haushoch überlegen. Wäre schlimm wenn nicht. Aber die Exynos haben eben nie einen Vorteil gegenüber den Snapdragon generiert dass sich der Aufwand für Samsung gelohnt hätte.
Wenn man Apple damit hätte angreifen können hätte man das sicher nicht aufgegeben.

Für den Endnutzer macht es aber wenig aus was drin steckt. Die Systeme sind auch unter Android so weit geschlossen dass man mit vermeintlicher "Standard-Hardware" (Snapdragon) selten unter einem alternativen Android volle Funktionalität bekommt.
Das stimmt ja so nicht. Zu Zeiten des SD810 war ich verdammt froh den Exynos zu haben. Außerdem belebt Wettbewerb den Markt. Ich werde ohne zu zögern zum S20 greifen. Es wird sicher wieder ein Top-Gerät. Das rumgehäule wegen der Akkulaufzeit halte ich für übertrieben. Wenn man sich mal die ganzen Tests z.B. bei Chip, Computerbild,Stiftung Wahrentest anguckt, wird man feststellen, dass die Laufzeit überall gut bewertet wird? Also ich verstehe nicht das man die Geräte so schlecht sieht, weil ein paar die Youtuber was anderes sagen. Ich freue mich schon vom S10(ebenfalls eine Laufzeit die voll OK ist) auf das S20 zu wechseln.
 

Autokiller677

Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
7.397
Wenn du aus der Halbleiterbranche kommst, solltest du wissen, dass Samsung aufgrund von Lizenz- und Patentgeschichten in einem Teil der Welt (USA/Kanada) ihre Exynos nicht verbauen darf und gezwungen ist Snapdragon zu nehmen und in einem anderen Teil der Welt (EU) die Snapdragon Prozessoren nicht verbauen darf und zwangsweise ihre eigenen Prozessoren nehmen muss.
Naja - zumindets das Problem in Europa wird sich wohl lösen lassen, andere Hersteller verkaufen hier schließlich auch Handys mit SD. Als ob Qualcomm da nicht bereit wäre, eine Lösung zu finden, wenn ein großer Hersteller wie Samsung einen riesene Markt wie die EU beliefert und dann einen SD einbauen möchte.

Samsung will halt auch auf Teufel komm raus ihre eigenen Dinger verbauen und verkauft so ungleiche Geräte unter dem gleichen Namen und Marketing. Völlig egal, welcher Prozessor gerade mal wieder schneller oder langsamer ist, das ist eine miese Masche und sorgt dafür, dass z.b. sämtliche Tests aus den USA für Europa nix wert sind.
 
Top