Gamer Notebook bis 1000€ ... Nur welchen?

priNzz_aZem

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
971
*Natürlich soll es ... Nur welches? ... sein *

Wunderschönen Guten Abend,

wie der Titel schon sagt, bin ich auf der Suche nach einem guten Notebook. Da der PC im Büro steht wäre ein Notebook nicht schlecht, weil mobiler und so :-)
Benötigt wird er meist zum Gamen, BF3, Skyrim, später Guildwars2. Ab und an auch Photoshop...

Da von allem sehr viel Leistung benötigt wird, sollte das Notebook schon gut ausgerüstet sein. Würde ein I5 reichen, oder doch lieber ein I7.
Von der Grafik her ... kein Plan welche. GTX570 ... GTX660 ... i dont know :-(
Natürlich FullHD..

Ob es an der Wärme liegt, aber ich kann mich nicht entscheiden :-(

Vielleicht könnt ihr mir Vorschläge machen, da dieser doch schnell benötigt wird.

Danke Leute

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Würd mich da bei Schenker umschauen. "mysn.de"
GTX660, mehr ist in diesem Preissegment nicht drinnen, aber ist schon ne recht ordendliche Karte, vor allem im Vergleich zu der Vorgängergeneration. Ob i5 oder i7 ist Budgetfrage, wobei momentan ein i5 für die meisten Games locker ausreichen sollte
 
Schau dir mal die drei Modelle an:
-> Lenovo und Schenker

Vllt. könntest du noch ein paar Angaben zu favorisierten Displaygrößen und Materialien machen.
 
Zitat von GIDBF:
Benötigt wird er meist zum Gamen, BF3, Skyrim, später Guildwars2.

Natürlich FullHD..
Für 1000 EUR musst du dann aber deutliche Abstriche machen.

Die GTX 660M entspricht von der Anzahl der Recheneinheiten und dem Takt ungefähr einer GT640, verwendet aber GDDR5- anstatt DDR3-Speicher. Wirklich schnell ist das nicht ;)
 
Möchte gerade mein Notebook verkaufen, es hat einen i7-3610m und eine GTX 670m. Würde genau in deinem Preislimit liegen.
Mit der GTX 670m kann man die meisten neuen Spiele auf hohen bzw. höchsten Einstellungen spielen.
http://www.notebookcheck.com/Welche-Spiele-laufen-auf-Notebook-Grafikkarten-fluessig.13827.0.html
Skyrim auf höchsten Einstellungen etwa bei 31fps und BF3 bei höchsten Einstellungen auf 20fps.
Man kann ja noch paar fps rausholen, wenn man die Grafikkarte übertaktet.
Hab dir diesbezüglich mal eine Nachricht geschickt.
 
Auf keinen Fall Schenker......Vorsicht. Überteuert.....

Lieber mal bei Hawkforce anrufen und dir ein gutes Angebot machen lassen, da im Moment die Webseite erneuert wird, ist das Angebot eingeschrängt.

Habe selbst das Gemeni GT15 mit der GTX675m bekommst du schon mit einem I7 für 1100 Euro und mit der GTX670m liegt es dann locker in deinem Preisrahmen.

Und du bekommst einen guten Service kostenlos dazu.

Oder bei Medion gibt es auch Preisgünstige NB`s
 
Zitat von Meister Röhrich:
Schau dir mal die drei Modelle an:
-> Lenovo und Schenker
Vllt. könntest du noch ein paar Angaben zu favorisierten Displaygrößen und Materialien machen.

Danke, das von Lenovo sieht ja schon recht gut aus. Ist im Moment auch mein Favorit, da mein altes (3Jahre alt) auch eins ist und ich damit immer zufrieden war.
Displaygröße sollte schon ab 15,6'' sein. Materialien sind egal. Hauptsache die HW stimmt.

Zitat von rille:
Für 1000 EUR musst du dann aber deutliche Abstriche machen.
Die GTX 660M entspricht von der Anzahl der Recheneinheiten und dem Takt ungefähr einer GT640, verwendet aber GDDR5- anstatt DDR3-Speicher. Wirklich schnell ist das nicht ;)

Hi, wie meinen -deutliche Abstriche- ich finde 1000€ sind schon recht viel Geld für ein Notebook. Und dafür bekommt man bestimmt gute, bis sehr gute Notebooks, geh ich mal von aus ;)
Ob die 660 jetzt wesentlich schneller ist, hab ich noch nicht nachgeschaut.

Zitat von Azamin:
Möchte gerade mein Notebook verkaufen, es hat einen i7-3610m und eine GTX 670m. Würde genau in deinem Preislimit liegen.
Mit der GTX 670m kann man die meisten neuen Spiele auf hohen bzw. höchsten Einstellungen spielen.
http://www.notebookcheck.com/Welche-Spiele-laufen-auf-Notebook-Grafikkarten-fluessig.13827.0.html
Skyrim auf höchsten Einstellungen etwa bei 31fps und BF3 bei höchsten Einstellungen auf 20fps.
Man kann ja noch paar fps rausholen, wenn man die Grafikkarte übertaktet.
Hab dir diesbezüglich mal eine Nachricht geschickt.

Danke für das Angebot, nur sollte sie schon neu sein ;-) Und übertaktet wollt ich eigentlich nicht machen.
Aber der Link ist sehr gut. Hab da wenigstens einen Orientierungspunkt, welche Grafikkarte ich schon mal nicht nehmen brauch.

Zitat von stadler5:
Oder bei Medion gibt es auch Preisgünstige NB`s

Medion hab ich schon auf Arbeit ... und nur Ärger damit. Sorry
 
Zitat von GIDBF:
Hi, wie meinen -deutliche Abstriche- ich finde 1000€ sind schon recht viel Geld für ein Notebook. Und dafür bekommt man bestimmt gute, bis sehr gute Notebooks, geh ich mal von aus ;)
Ob die 660 jetzt wesentlich schneller ist, hab ich noch nicht nachgeschaut.

Abstriche sind wohl damit gemeint, dass du mit einem ~1000$ Notebook keine aktuellen games auf hohen / hoechsten Einstellungen zocken kannst (es seidenn du willst dir den Augenkrebs unter 60fps antun).

Wenn du games wie Skyrim, BF3 und GW2 (Spiele ich auch alle) auf hoechsten Details ruckelfrei spielen willst (obwohl es da auch schon knapp wird, sogar sehr knapp) muessen schon 1500 ~ 2000 fliessen.

Ich war in der gleichen Situation wie du, und habe schon zu oft den fehler gemacht mir etwas guenstiges gekauft mit dem Wunschdenken wird schon reichen und die Ernuechterung war jedes mal sehr gross, und 1000 euro sind schon ein Pappenstiel bei dem man nicht enttaeuscht werden will. Von daher empfehle ich lieber etwas mehr auszugeben und dafuer ist man dann voll end zufrieden.

Lg
 
Zitat von GIDBF:
Hi, wie meinen -deutliche Abstriche- ich finde 1000€ sind schon recht viel Geld für ein Notebook. Und dafür bekommt man bestimmt gute, bis sehr gute Notebooks, geh ich mal von aus ;)
So ist es aber nicht. Für 1000 EUR könntest du dir einen wirklich schnellen Spiele-PC kaufen, der deutlich schneller als jedes Spiele-Notebook fürs gleiche Geld ist.

Die Notebook-Grafikchips sind nun mal langsamer als die normalen Karten. Der gleiche Name suggeriert dem unbedarften Benutzer eine Leistung, die eben nicht vorhanden ist. So hat eine GTX660M eben nicht die gleiche Leistung wie eine normale GTX660. Oft sind weniger Recheneinheiten vorhanden oder der Takt ist niedriger. Z.B. wenn mal GTX670 und GTX680M vergleicht, haben diese die gleiche Anzahl an Recheneinheiten, die GTX680M ist aber langsamer getaktet (720 anstatt 915 - 980 MHz bei der GTX670). Der Speicher ist dafür bei der GTX680M höher getaktet (1800 anstatt 1500 MHz). Insgesamt ist also die GTX680M etwas langsamer als eine Desktop-GTX670. Die normale GTX670 kann man aber problemlos noch übertakten, was in einem Notebook mit der sowieso schon begrenzten Kühlung eher nicht machbar ist.
 
Zitat von ShaleX:
Abstriche sind wohl damit gemeint, dass du mit einem ~1000$ Notebook keine aktuellen games auf hohen / hoechsten Einstellungen zocken kannst (es seidenn du willst dir den Augenkrebs unter 60fps antun).
Wenn du games wie Skyrim, BF3 und GW2 (Spiele ich auch alle) auf hoechsten Details ruckelfrei spielen willst (obwohl es da auch schon knapp wird, sogar sehr knapp) muessen schon 1500 ~ 2000 fliessen.
Lg

Gut, ich bin jetzt keiner der tausende Euros in PC + Notebook steckt, mein anderes Hobby ist schon teuer genug ;)
Und bei BF3 kann eine niedrigere Einstellung ein Vorteil sein, Büsche & Co.
So denke ich, 1000€ sind genug für ein Notebook mit dem man ab und an eine Runde zocken kann.


Zitat von rille:
So ist es aber nicht. Für 1000 EUR könntest du dir einen wirklich schnellen Spiele-PC kaufen, der deutlich schneller als jedes Spiele-Notebook fürs gleiche Geld ist.

Sieht so aus, als hättest dich schon des öfteren damit beschäftigt ;)
Man kann sich doch sein eigenes Notebook selber zusammenstellen, richtig?
Welche Komponenten würdest du auswählen?

- ab 15,6''
- gute und schnelle Grafik
- guter I5 oder I7
- SSD muss nicht sein
- Blu-ray Player musst auch nicht sein

Denke für das Geld bekommt man schon was.

Gut, so viel gibt es ja nicht zu sagen.
 
Schon mal bei Hawkforce angerufen??

Gibt auch gute Clevos mit der GTX660m oder auch einer GTX675m und Tastaturbeleuchtung die in deinem Limit sind.
 
Aktueller, moderner und leistungsfähiger ist mein verlinkter GE60. Kenne sonst kein Notebook in der Preisklasse mit der Nvidia GTX660M und Core i5 3. Generation. Dazu Full Hd und matt.

Das Display ist wirklich geil. Ich habe zur Zeit die kleinere Version zu Hause mit der GT 650M. Aber morgen werde ich es zurück schicken.
 
Moin Moin und Guten Abend,

will jetzt keinen neuen Thread öffnen, ist zwar in der falschen "Kategorie", ich mach es trotzdem ;)

Ich will für Frauchen, eine schon vorhandene SSD in das MSI GE60-66027H einbauen. Natürlich muss dann Win neu aufgesetzt werden. Die Reboot Funktion wollten wir eigentlich nicht mehr nutzen, da jede Menge sinnloses Zeug mit installiert wird, wollte ich Win Manuell mit allen Treibern Installieren.

Nun ist das Notebook schon etwas älter. Und Treiber (Chipsatz, USB ect....) finde ich keine.

Weiß einer von euch, wo ich die aktuellen Treiber finden kann?

Über Hilfe freue ich (wir) uns.

Viele Grüße
aZem
 
Warum findest du keine Treiber für das Gerät ? Es ist ein normales GE60 0ND und dafür bietet MSI nach wie vor die Produktseite an: http://de.msi.com/product/nb/GE60_0ND.html#hero-overview

Sicherlich sind es nicht die neusten Treiber, aber die angebotenen sind mehr als ausreichend. Alternativ kannst du gerne die Websites der Teilehersteller besuchen, und dort den neusten Treiber beziehen (Nvidia, Intel, Realtek etc).
 
Einfach mal "MSI GE60 GTX660m" bei Google eingeben, schon findest du die Produktseite (2. Treffer).
 
Zurück
Top