Gaming PC für 650€

felixrr

Newbie
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
2
Hallo, ich brauche einen neuen PC, den ich auch gerne ab und an zum Spielen nutze. Meinen letzten PC hatte ich mir vor 5 Jahren zugelegt, nen FX 6300 Prozessor werkelt da drin und ne Radeon R7 270x irgendwas Grafikkarte. Die Empfehlung müsste ich mir damals auch hier aus dem Forum geholt haben, wenn ich mich recht erinnere. Naja, der PC ist jetzt erstmal für längere Zeit bei jemand anderem, der ihn dringend braucht und danach schau ich mal, was mit dem passiert. Wie auch immer, jetzt soll ein neuer her, der hoffentlich auch wieder 5 Jahre seine Dienste verrichten wird. Da ich akut einen Rechner brauche, würde ich nicht viel länger als zwei Wochen warten wollen und ich denke in der Zeit wird sich jetzt nichts großartig ändern aufm Markt.

Wirklich viel habe ich die letzten Jahre nicht mehr gespielt, eher ältere Strategiespiele, was aber auch sicher an der Hardware vom Computer lag, weil neuere Sachen einfach garnicht erst gingen oder mich überhaupt nicht interessiert haben. Meine Anforderungen an die Grafik beim Zocken sind daher auch mittlerweile bescheiden geworden, ich muss nicht alle Stellschrauben in den Grafikeinstellungen nach ganz oben drehen und dann auf 100 Frames spielen, damit das 16 jährige Zocker-Kiddie-Ego befriedigt wird (Fernsehen hat ja auch nur 24, auch wenns fürs Zocken natürlich nicht reicht...) Aber wenn ich schon einen neuen Rechner kaufe, dann soll es eben halt auch länger halten das Ding und ich bin eben bereit etwa 650€ auszugeben. Zusammen bauen kann ich das Ding selber, ich würde nur gerne alle Teile möglichst bei einem Anbieter bestellen (wahrscheinlich wohl Mindfactory). Nen FullHD Bildschirm, Maus und Tastatur habe ich noch, das reicht auch erstmal soweit, vielleicht aber würde ich den Bildschirm irgendwann mal wenn Geld übrig ist gegen einen ersetzen, der "mehr kann" in Sachen Auflösung etc.

Die Empfehlung der Seite Gaminggeiz https://gaminggeiz.de/GAMING-PCs/600-Gaming-PC/ hat es mir nach einiger Recherche und vergleichen angetan, ich habe sie jedoch etwas abgeändert, da ich über die verwendete SSD etwas schlechtes gelesen habe und ich das Gehäuse von be Quiet besser fand. Auf alberne Beleuchtung kann ich gerne verzichten und nehme dafür gerne etwas schlichteres und leiseres. Meine Auswahl:

https://www.mindfactory.de/shopping...221db7fe392618d1fe71848087d449faf2d701e1a993c

Andererseits habe ich bei Agando das Angebot der Woche gesehen und für etwa 17€ Aufpreis ebenfalls den Ryzen 5 3600, sodass ich eine ziemlich ähnliche Konfiguration mit einer teureren/besseren Grafikkarte habe (RX 5600 XT), dafür aber ein billigeres Gehäuse und eine etwas billigere SSD. Der Aufpreis für das be Quiet lohnt sich bei Agando nicht, der übersteigt den Einzelpreis des Gehäuses sogar bei Weitem.

https://www.agando-shop.de/product_info.php/info/p1791

Preislich sind beide Angebote dann etwa bei 650€. Bei Agando würden aber noch, soweit ich das richtig sehe, 3 Spiele dazu kommen, von denen ich zwei wieder verkaufen könnte, da sie mich nicht interessieren. Außerdem hätte ich dort eine 3 Jahre Garantie. Ich frage mich jetzt jedoch auch: Lohnt es sich eine Grafikkarte mit 6GB zu kaufen oder sollte man schon 8 nehmen? Ich selbst würde wohl beim Spielen aktuell garnichts davon merken, aber vielleicht würde ich mich in ein paar Jahren deswegen mal ärgern. Ist der Computer im be Quit Gehäuse wesentlich leiser? Das aufdringliche Design könnte ich schon einigermaßen verschmerzen, das Teil steht ja immerhin unterm Schrebtisch. Sollte ich einen neueren Mainboard Chipsatz nehmen, falls ich mal aufrüsten will?

Wie sind eure Meinungen so? Ich musste mich jetzt erstmal wieder etwas einlesen in die Materie, weil ich vor vielen Jahren irgendwann mal aufgehört hab mich über Hardware und Gaming zu informieren... Ich freue mich auf eure Ratschläge.
 

Markchen

Kampfstern ComputerBase
Moderator
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
6.809

jens_b

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
52
... was ich nicht machen würde: ein ASUS mainboard nehmen (meine persönliche Meinung/Erfahrung). Die boards, welche Ich hatte hatten immer eine besch... Lüftersteuerung.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
22.742
@felixrr
du wirst es nicht glauben, aber es hat sich tatsächlich jemand etwas dabei gedacht, den Fragenkatalog, den du gelöscht hast, zu erstellen - Stichwort "Übersichtlichkeit".
Möglicher Weise hast du einige Antworten auf die Fragen in dieser Wand von Text, die du uns da vorgesetzt hast, versteckt, allerdings habe ich keine Lust, danach zu suchen und ich könnte mir vorstellen, dass ich da nicht alleine bin.

BTW, mich würden echt einmal die Beweggründe interessieren, warum man diese Fragen nicht beantwortet, sondern sie ganz einfach löscht.
 

felixrr

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
2
... was ich nicht machen würde: ein ASUS mainboard nehmen (meine persönliche Meinung/Erfahrung). Die boards, welche Ich hatte hatten immer eine besch... Lüftersteuerung.
Danke, auch für die Einschätzungen davor. Ich habe den PC bei Agando bestellt und auf deinen Hinweis hin einfach ein MSI Mainboard genommen, das man ohne Aufpreis wählen konnte.
 
Top