Gaming Pc für max. 1200

gesecki

Newbie
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
5
Guten Nabend,

möchte mir in absehbarer Zukunft gerne einen neuen Pc beschaffen. Dieser sollte für einige Jahre erstmal reichen und ja, die rasante Entwicklung in Sachen Hardware ist berücksichtigt ;)
Zeitbedingt bin ich nur ein Gelegenheitsgamer und bis jetz auch nur Konsole, da der aktuelle PC nicht die Leistung aufbringen kann wie die PS4. Da aber immer wieder Spiele usw. nur für PC rauskommen bzw. nicht für Konsole und ich auch einige Titel mal wieder gerne auf den PC spielen möchte sollte es schon in Richtung Gaming gehen.
Da ich sehr wenig Ahnung habe, was das Zusammenstellen eines guten Pc´s ausmacht, würde ich euch gerne um Hilfe bitten!

1. Preisspanne?
Max. 1200€

2. Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?
- Mind >7 Jahre
- 1. evtl. von 8Gb Ram auf 16 Arbeitsspeicher

3. Verwendungszweck?
- 1. Gaming
- 2. standardmäßige Office-Nutzung

3.1. Spiele
- 1920x1200
- hohe Qualität

3.3. Bild-/Musik-/Videobearbeitung + CAD-Anwendungen
-

4. Ist noch ein alter PC vorhanden?
Festplatte: 500Gb

5. Besondere Anforderungen und Wünsche?
- sollte nicht zu laut sein

6. Zusammenbau/PC-Kauf?
- Habe noch nie ein Pc mit Prozessor usw. komplett zusammengebaut. Hier die Frage, ob dies auch für ein Armateur möglich sei? Oder doch lieber zusammenbauen lassen (Atelco, 30€ Aufpreis sowie Mehrkosten durch teure Produkte)

Habe schonmal vorab eine Liste zusammengestellt.
Ist die Zusammenstellung gut oder sind Komponenten wie z.B. das Netzteil komplett falsch?
Wo kann man evtl. noch einsparen?

https://geizhals.de/?cat=WL

oder

http://www.atelco.de/pcconfigurator/meinpc/327747

Vielen Dank für eure Hilfe!!!
 

WebLobo

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6.680
Die MSI raus, daür die R 9 390 Sapphire Nitro
oder die PowerColor PCS+ rein


PS: SSD Crucial BX 100 oder die Samsung Evo mit 240GB
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.426

gesecki

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
5
Danke für die schnellen Antworten!

darf ich fragen warum die MSI schwachsinn ist? zu laut, zu langsam...???

warum ist deiner Meinung nach Link 2 schlecht? Komplette Zusammenstellung Schwachsinn?
 

Fujiyama

Captain
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
3.953
Wenn du nur Gelegenheits Gamer bist reicht auch ein Gerät für 700 Euro, 1200 Euro zu investieren ist eigentlich unnötig. Mit den kleineren Budget solltest du schon mehr als Glücklich werden.

Hast du dich schon in der FAQ "Der ideale Gaming Pc" eingelesen?
 

Brudertuck

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.628
Warum nicht die MSI:
weil die Sapphire halt nun mal immer gut dasteht im Vergleich
https://www.computerbase.de/2015-10/neun-radeon-r9-390-x-partnerkarten-test/5/

Viele halten den Aufpreis eines Skylake Systems im Vergleich zur Mehrleistung nicht Verhältnismäßig. Ob dir die gebotenen Features das wert sind, weiss ich nicht. XEON, HT usw... da scheiden sich die Geister. Könnte ja in der Zukunft was bringen heissts schon seit vielen Jahren. Gekommen ist fast nichts.

Würde persönlich auch eher zu einem 4 Kerner mit offenem Multi greifen und übertakten bevor ich den Xeon nehmen würde.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
18.436
warum ist deiner Meinung nach Link 2 schlecht? Komplette Zusammenstellung Schwachsinn?
Kein Schwachsinn, aber da gibt es durchaus Verbesserungspotential:

Atelco erscheint mir teuer und ein wenig unsicher, da das Unternehmen mit finanziellen Problemen zu kämpfen hat. Mindfactory erscheint mir da besser.

CPU: ok
Board: ich würde das ASUS Z170 Pro Gaming (90MB0MD0-M0EAY0)
RAM: Kingston HyperX Fury DIMM Kit 8GB, DDR4-2666, CL15-17-17 (HX426C15FBK2/8) oder gleich Kingston HyperX Fury DIMM Kit 16GB, DDR4-2666, CL15-17-17 (HX426C15FBK2/16)
Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt (NXDS3B)
GPU: PowerColor Radeon R9 390 PCS+, Radeon R9 390, 8GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (AXR9 390 8GBD5-PPDHE) oder Sapphire Radeon R9 390 Nitro + Backplate, 8GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort, lite retail (11244-01-20G)
PSU: ist ok
HDD: ist ok
SSD: Crucial BX100 250GB, SATA (CT250BX100SSD1)
CPU Kühler: Thermalright HR-02 Macho Rev. B (100700726)
ODD: ist ok
 

gesecki

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
5
Boah vielen Dank für die Antworten :) kanns nicht oft genug sagen.

Da ich wie gesagt aber eher Amateur bin bzw. komplett ahnungslos bin, entschuldigt meine Fragerei!

Was ist der genaue Unterschied zwischen den Mainboards, abgesehen davon dass es von Asus ist?

Die Grafikkarte erscheint wohl die richtige Konsequenz zu sein, laut Tests!

Wie siehts beim Gehäuse aus?

http://geizhals.de/corsair-carbide-series-spec-03-orange-mit-sichtfenster-cc-9011054-ww-a1089611.html
http://geizhals.de/corsair-carbide-series-spec-03-rot-mit-sichtfenster-cc-9011052-ww-a1087403.html

Die gefallen mir eig. ganz gut!
Worauf habe ich da zu achten, abgesehen von den Maßen? Bringt schallgedämmt so viel?
 

Brudertuck

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.628
Das Asus erfüllt eigentlich alle, selbst gehobene ;) Ansprüche und ist nen tacken billiger.

Gehäuse sind halt Geschmacksache. Mir käme rein optisch keins der Corsair Teile ins Haus :D

Und ja, Schalldämmung bringt was, mit hochwertigen Kühlkomponenten kriegt man aber auch einen ungedämmten leise.
Achte auf den Formfaktor, mATX, ATX und auf die maximale CPU Kühler Höhe und Graka Länge.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
18.436
MMn ist das ASUS etwas besser ausgestattet: es hat auch USB 3.1 Typ-C und 10 CPU Phasen. Vergleiche selbst: http://geizhals.de/?cmp=1306324&cmp=1306786

Das Nanoxia Gehäuse hat halt noch Schalldämmung und eine serienmäßige Lüftersteuerung für bis zu 6 Gehäuselüfter. Außerdem sind die Nanoxia Gehäuse sehr gut verarbeitet und haben leise Lüfter verbaut.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.426
@ TE

für den Preis - und die Leistung - Niemals
 

gesecki

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
5
Ich weiß selber, dass man mit dem Pc für den PREIS in 7 Jahren keine Top-Spiele auf Max. spielen kann. Ist mir bewusst.
Nur sollte er wenigstens für paar Wochen gut aufgestellt sein, wenn ich mir schon ein komplett neuen hole. Da ist dann wenigstens Verbesserungspotenzial, hoff ich zumindest :)

Das Gehäuse klingt gut, vorallem mit den vorinstallierten 3 Lüftern und der integrierten Lufsteuerung (die ich nicht auf den Bildern sehe?)

Wie siehts beim Zusammenbau des Pc´s aus? Kann man sich das als Neuling zutreuen oder eher den Profis überlassen (Mindfactory 99,99€)

Und bei der GPU: Die R390 ist mit ihren 8Gb doch besser für die Zukunft gerüstet als die GTX970 mit 4Gb bzw. 3,5?
 

Wanderprediger

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
28
Du könntest meinen haben, da ich den nach meinem Umzug nicht mehr aufstellen kann :-(

Anbei die finale Zusammenstellung:

1 x Western Digital WD Blue 1TB, 64MB Cache, SATA 6Gb/s (WD10EZEX)
1 x Crucial MX100 256GB, SATA 6Gb/s (CT256MX100SSD1)
1 x Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31231V3)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
1 x MSI GTX 970 Gaming 4G, GeForce GTX 970, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (V316-001R)
1 x Gigabyte GA-H97-D3H
1 x Samsung SH-224DB schwarz, SATA, bulk (SH-224DB/BEBE)
1 x EKL Alpenföhn Brocken ECO (84000000106)
1 x Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt (NXDS3B)
1 x Gigabyte GC-WB867D-I, PCIe x1
1 x be quiet! Straight Power 10-CM 500W ATX 2.4 (E10-CM-500W/BN234)
1 x Microsoft: Windows 8.1 64Bit, DSP/SB (deutsch) (PC) (WN7-00619)
 

kastalom

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
12
@Gesecki

Ich bin zwar auch kein Profi, sehe das aber auch so dass man schon auf die aktuellste Generation CPU, Mainboard, Speicher usw. setzen sollte wenn man sich komplett neu aufstellt und für die Zukunft gerüstet sein will.

Sezte mir gerade auch einen neuen Rechner zusammen(bzw. schon Teile bestellt) und habe zum Skylake Prozessor und 16 GB DDR4 Ram z.b folgendes Mainboard bestellt:
http://geizhals.de/gigabyte-ga-z170-hd3p-a1306462.html?hloc=at&hloc=de

Bietet alles an Ausstattung und Anschlüssen was man braucht und ist günstiger als das ASUS. Vielleicht mal als Option aufnehmen ;)

Ich habe meine zusammengestellten Teile auch bei Mindfactory bestellt. Der 6600K ist derzeit leider nicht auf Lager. Aber der 6600(ohne K). Dafür braucht man sicher kein Z-Board weil man den nicht übertakten kann. Aber das non Z und das Z kosten gleich viel und evtl. willst du dann in 2-4 Jahren auf einen I7 K Prozessor upgraden...

Zusammenbauen sollte kein Hexenwerk sein und Hilfe kannst dir ja von Forumsmitgliedern oder "Helfern" in deiner Umgebeung holen.

Zwecks GPU: GTX970 reicht aktuell und in naher Zukunft wohl locker für Full HD. Falls du aber auf 4K setzen willst dann ist auch die R390 nicht unbedingt besser/leistungsstärker.
 
Zuletzt bearbeitet:

gesecki

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
5
Naaaa, Bayern ist ein wenig zu weit :) und möchte gerne auch den i5 verbauen.
Aber Danke!

Bin auch schon vorrangekommen mit meiner Auswahl, nur bin ich mir noch unsicher, was Netzteil und Arbeitsspeicher anggeht.

Sehe ganz oft, dass die 8Gb von Kingston verbaut werden als Arbeitsspeicher.

https://geizhals.de/crucial-ballistix-sport-lt-dimm-kit-8gb-bls2c4g4d240fsb-a1238862.html?hloc=at&hloc=de
http://geizhals.de/kingston-hyperx-fury-dimm-kit-8gb-hx426c15fbk2-8-a1306645.html

Unterschied liegt bei 2666 und 2400 Mhz und bei der Latenz.
Was ist wichtiger?

Und reicht das Netzteil für die R390, da die ja mehr verbraucht als eine GTX970?

http://geizhals.de/be-quiet-straight-power-10-cm-600w-atx-2-4-e10-cm-600w-bn235-a1165608.html

Vielen Dank!
 
Top