Gebrauchtes oder neues Notebook ?

jacky

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
894
Hey,

ich weiss es gibt ohne Ende solcher Threads, trotzdem muss ich einen neuen eröffnen ...
Ich bin in Sachen Notebook total unwissend, hatte nie eins.

Ich suche zurzeit ein günstiges Notebook, was ich nur für gelegentliches Surfen, E-Mail , Filme schauen ( z.B. im Flugzeug ) brauche.
Klar wenn man hier doch ein paar Spiele (Diablo 3 etc. ) spielen könnte, wäre das auch nicht schlecht ist aber kein Muss.
Von der Größe her sollte es natürlich nicht riesig sein, damit es noch Mobil bleibt. Akku denk ich sollte so 4-5 Stunden halten...

Über die Firma , könnte ich ein gebrauchtes Business Notebook bekommen z.B.
- Lenovo ThinkPad L420 - Core i5-2520M @ 2,5 GHz - 4GB RAM - 320GB HDD - DVD-RW
- Lenovo ThinkPad T520 - Core i5 @ 2,5 GHz - 6GB RAM - 250GB HDD - DVD-RW
- Dell Latitude E4310 - Core i5-M560 @ 2,67 GHz - 4 GB RAM - 250GB HDD - DVD-RW
- Dell Latitude E6410 - Core i5 M560 @ 2,67 GHz - 4GB RAM - 500GB HDD - DVD-RW

Ganz ehrlich ich blick da nicht so durch, was da für meine Bedürfnisse passen könnte.
Es scheint sich hier ja noch um einen älteren i5 zu handeln, denn vom Desktop ist mir nur bekannt, dass die doch eigentlich 4 Kerne haben?

Vielleicht könnt ihr mir hier ja weiterhelfen.
Danke euch schon einmal.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Notebook i5 CPUs haben 2 Kerne + HT.
Die Frage ist, wie teuer sind diese Business Notebooks?
Für Internet + Video reichen alle. Für D3 vielleicht auf niedrigsten Einstellungen.
 

KTelwood

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
6.434
Bei Diablo 3 würde ich fast schon zu einem Laptop mit GPU raten. Die iGPU reicht (mir) nicht.

Bei allem Anderen wäre ein gebrauchtes Thinkpad X230 wohl erste wahl.

Notebookcheck hat wahrscheinlich deine Aufgelisteten Notebooks im Test. Nur manche Core i7M haben auch 4 Kerne und SMT. I5 entsprechen eher desktop i3.

Bevor hier wild geraten wird, nenne eine Preisspanne.
 

jacky

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
894
Sorry anbei die Preise...

- Lenovo ThinkPad L420 - Core i5-2520M @ 2,5 GHz - 4GB RAM - 320GB HDD - DVD-RW - 260€
- Lenovo ThinkPad T520 - Core i5 @ 2,5 GHz - 6GB RAM - 250GB HDD - DVD-RW - 314€
- Dell Latitude E4310 - Core i5-M560 @ 2,67 GHz - 4 GB RAM - 250GB HDD - DVD-RW - 233€
- Dell Latitude E6410 - Core i5 M560 @ 2,67 GHz - 4GB RAM - 500GB HDD - DVD-RW - 251€

Ups ich wusste ich habe was vergessen... Also eigentlich möchte ich unter 450€ bleiben.
Schmerzgrenze wären 550€.

Ich weiss das ist nicht viel allerdings wäre das Gerät wirklich mehr ein Urlaubsbegleiter...
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
11.268
Diablo 3 hat keinen hohen Hardwarehunger, eine moderne integrierte Grafik schafft das schon.

Wenn ich mir die Benchmarks zur Geforce 820M anschaue (da die gleichauf ist mit der Intel HD 520) sollte Diablo 3 auf einem Surface Pro 4 mit Core-i5 oder besser gut laufen...


Zu den von dir erwähnten Laptops - Reviews kannst du hier nachlesen:
- L420: http://www.notebookcheck.net/Review-Lenovo-ThinkPad-L420-NYV4UGE-Notebook.60605.0.html
- T520: http://www.notebookcheck.com/Test-Lenovo-Thinkpad-T520-Notebook.51213.0.html
- E4310: http://www.notebookcheck.net/Review-Dell-Latitude-E4310-Subnotebook.45771.0.html
- E6410: http://www.notebookcheck.com/Test-Dell-Latitude-E6410-Notebook.32148.0.html

Von diesen würde ich das E6410 nehmen. Das ist zwar älter, gehört aber zum ehemaligen Business-Highend.

Allerdings ist hier anzumerken: bei dem verbauten handelt es sich NICHT um eine moderne integrierte Grafik - Diablo 3 wird auf keinem der genannten Laptops laufen außer falls bei einem auch noch eine dedizierte GPU dabei ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Model

Captain
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
3.571
Schmerzgrenze bei 500€ passt gut bei den Gerätepreisen - dann ist noch Geld übrig für +4GB-Ram, eine SSD und ggf. ein neuer Akku. Dann bist du sehr, sehr solide und flott aufgestellt. :)
 

jacky

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
894
Ok super und Filme, Surfen wäre damit kein Problem?
Wiegesagt Spiele ist nice to have aber für mich kein K.O. Kriterium :-)
Allerdings handelt es sich bei dem Dell E6410 ja nicht um die i7 Version wie im verlinkten Test.

HP Elitebook 8440p - Core i5 @ 2,4 GHz - 4GB RAM - 250GB HDD - DVD-ROM - Win7Pro - 233€

Der wäre auch noch zur Auswahl. Hätte sogar USB 3.0

HP Probook 6550b - Core i5 @ 2,4 GHz - 4GB RAM - 250GB HDD - DVD-CDRW - Win7Pro - 242€
Der hat glaub nen besseres Display als der vorherige HP aber kein USB 3.0

Wäre einer von denen etwas besser als der Dell ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
11.268
Allerdings handelt es sich bei dem Dell E6410 ja nicht um die i7 Version wie im verlinkten Test.
Nö, aber ob es ein i5 oder i7 ist macht nur einen minimalen Unterschied für deine Zwecke.
Das sind alles Zweikerner derselben Generation und die wenigen MHz Unterschied zwischen den Modellen ist vielleicht messbar, aber selten spürbar.

Wäre einer von denen etwas besser als der Dell ?
Tests:
- Elitebook 8440p: http://www.notebookcheck.com/Test-HP-EliteBook-8440p-Notebook.29235.0.html
- Probook 6550b: http://www.notebookcheck.com/Test-HP-ProBook-6550b-Notebook.41530.0.html

Das Elitebook ist echt einen Blick wert (das wurde super bewertet, Notebookcheck-Wertungen von >90% sind extrem selten - selbst richtig gute Ultrabooks wie Macbook Pro oder Dell XPS landen typischerweise beii 87-89%)
Das Probook hat katastrophale Akkulaufzeiten.
 

jacky

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
894
Also wäre das Geräte für meine Zwecke optimal oder gibt es in meinem Preisrahmen noch etwas besseres?

Hat das Lenovo ThinkPad T520 denn nicht die bessere Grafikkarte?
In dem Modell der Firma wäre die NVIDIA Quadro NVS 4200M dabei.
Oder taugt das Ding eher nix für kleinere Games?

Sorry fürs nerven. Will nur sicher gehen, dass ist zumindestens das bestmögliche nehme mit meinem begrenzten Budget :-)
Ergänzung ()

Sorry wollte nochmal auf meine Fragen verweisen.
Das Problem ist das morgen bei uns in der Firma ein Verkauf von den Notebooks stattfindet und ich bin noch unsicher ob es nicht noch bessere Gebrauchtgeräte in der Preisklasse gibt ;-)
Inbesondere das mit der dedizierten Graka oben würde mich noch interessieren...

Danke für euer Verständnis :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
11.268
Da ich keinen Einblick auf das Angebot deiner Firma habe, kann ich nicht beantworten ob irgendeiner der Laptops eine dedizierte GPU hat. Du hast ja teils nichtmals den genauen CPU-Typ angegeben.

Mein Favourite von allen bisher wäre das Elitebook E8440p... aber das heißt nicht das es auch deiner sein muss. Jetztendlich kannst nur du das entscheiden - ist ja schließlich dein Geld.
 

jacky

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
894
Sorry mehr als die o.g. Daten habe ich auch nicht. Wiegesagt das o.g. Lenovo hätte eine dedizierte Graka. Da wollte ich ja wissen ob das was taugt.

Das ist der Shop woher die Laptops kommen. http://www.afbshop.de/notebook-pc/notebooks/
Wir bekommen dann da halt bessere Preise.

Möglicherweise könnt ihr mir da bei der richtigen Wahl helfen?
Es gibt durchaus noch mehr Modelle auch mit dedizierten Grafikkarten z.B. das Dell Precision M4500 mit einer Nvidia Quadro FX 880M GLM.
Aber ich kenne mich mit diesen Grafiklösungen null aus....
Ich will halt schon, dass das Teil dann noch ne Weile läuft und nicht grad nur so "ok" beim Arbeiten / Surfen / Filme und so...
 
Zuletzt bearbeitet:

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
11.268
Die NVidia NVS 4200 ist ca. doppelt so schnell wie die integrierte HD 3000 und vielleicht viermal so schnell wie die integrierte Intel GMA.
Die Quadro FX 880M GLM ist ~20-30% schneller als die NVS 4200.

Das sind aber alles keine Gamer-GPUs, aktuelle Games laufen hier auf niedrigen details falls überhaupt.


Außerdem gibt es da einen Dell Precision M4600 mit AMD FirePro M5950. Der ist etwas teurer (Preis auf der Website 500€), aber gut die Firepro entspricht der HD 6770M und gut skalierende oder anspruchslosere Spiele wie Skyrim, Crysis 2, Mafia 2, CoD Black Ops oder gar Metro 2033 laufen da auf mittleren bis maximalen Details.

Auch hierzu tests:
- Precision M4500
- Precision M4600

Das M4600 hat Full-HD, 8GB RAM, eine halbwegs vernünftige Grafikkarte und gute Akkulaufzeiten - falls das bei dir im Budget ist mit Vergünstigung über die Firma, wäre das meine Wahl.
Allerdings ist es mit 15,6" Bildschirm, 2,8kg und 37mm Dicke nicht mehr wirklich leicht zu transportieren. Da musst du nochmal drüber nachdenken, ob das deinen Mobilitätsansprüchen genügt. Dasselbe gilt übrigens auch für das Precision M4500.

Du musst hier einen Schwerpunkt setzen:
- Rechpower und Gaming-Fähigkeit: Dell Precision M4600 mit FirePro M5950
- Preis/Leistung: Thinkpad T520 (mit der NVS 4200 noch etwas Gaming-fähig, aber nur etwas flacher und leichter)
- Mobilität: Latitude E4310 (hat keine Konkurrenz weil alle anderen im Thread genannten Notebooks mindestens ein halbes Kilo schwerer sind)
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
11.268
Nö, aber falls du das kaufst müsstest du dich damit abfinden, das die integrierte Intel GMA mit Spielen nichts am Hut hat.
 

jacky

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
894
Es ist nun das HP 8460p für 200 Euro geworden. Das passt mir eigentlich da das ja ein höhere Auflösung als das 8440p hat. Das Testergebnis vom 8460p war ja ähnlich.
Jetzt ist schon ne ssd und und 8gb RAM bestellt. Ich denke dann wird das passen :)

Danke euch nochmal.
 
Top