Gelegentliche Freezes - Wohl durch GTX 560 Ti

datalukas

Captain
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.627
Hallo liebe Community,

seit einigen Monaten nun schon kommt es in größeren Abständen (ein paar Wochen, manchmal liegen sie auch kurz hintereinander, dann ist länger wieder nichts) zu Freezes mit meinem System (siehe Signatur). Das macht sich durch insbesondere Hängen der Maus bemerkbar.
Diese haben unterschiedliche Ausprägungen:

1. Freezes in Verbindung mit kurzem Piepen (aus dem Lautsprecher/Kopfhörer), das kam jetzt allerdings schon länger nicht mehr vor. Die Freezes halten für ~ eine halbe Sekunde an.
2. Ab einem bestimmten Zeitpunkt treten plötzlich Freezes auf, jeweils wieder etwa eine halbe Sekunde. Ab diesem Zeitpunkt ist das System praktisch nicht mehr zu benutzen, da der Mauszeiger alle paar Sekunden hängen bleibt. Fährt man den PC in den Energie-Spar-Modus, haben die Freezes aufgehört.
3. Oft verfärbt sich die Ränder des Mauszeiger rot oder orange, was stark auf die Grafikkarte hinweißt.
4. Bei manchen der Freezes wurde der Bildschirm kurz schwarz und danach kam die Fehlermeldung im Systray, der Treiber wäre abgestürzt.
5. Der Mauszeiger/das System bleibt vollständig hängen. In diesem Fall hilft dann nur noch manuelles Neustarten. Gestern war dies der Fall, zuerst blieb die Musikwiedergabe hängen, ging dann aber nach einer Sekunde wieder weiter. Der Mauszeiger ließ sich allerdings auch nach einer halben Minute nicht mehr bewegen.

Die Temperaturen von CPU und GPU sind im Idle bei 28 bis 34 Grad. Unter Furmark ist die Graka nach ein paar Minuten bei maximal 79 Grad, bei der CPU unter prime95 sind es maximal 74 bis 75 Grad.
Den nVidia Treiber habe ich im Zeitraum des Problems wohl schon zwei- bis dreimal aktualisiert. Hat augenscheinlich nichts geholfen.
Andere Auffälligkeiten:
Rattern der Graka-Lüfter von Zeit zu Zeit, siehe hier:
https://www.computerbase.de/forum/threads/graka-luefter-rattert-zeitweilig.1285111/
Außerdem braucht das System manchmal sehr lange, in den Energie-Spar-Modus zu kommen (einmal habe ich ihn in diesem Vorgang, nachdem das schone eine Minute dauerte, manuell heruntergefahren). Mir schien es, insbesondere dann, wenn das Problem mit dem Rattern auftritt. Teilweise drehen die Lüfter auch kurz laut auf.

Die Probleme sind wohl auf die Graka zurückzuführen. Habt ihr noch Ideen/Vorschläge?
Gruß
Datalukas
 

Bürschte

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
50
Soundtreiber? Heute ist ein neuer Treiber von Nvidia erschienen, Core Spannung der CPU?

BIOS aktualisiert?

In der Signatur ist nichts von AMD zu finden warum hast du als Avatar ein AMD Bild versteh Ich jetzt nicht ^^ ;)
 

PRAXED

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
6.635
Nach den ersten paar punkten von dir klang es nach Temperatur Problemen. CPU mit an die 80° hier besteht Handlungsbedarf.

Furmark naja......eine runde Heaven@ MAX reicht vollkommen. Teste dein System mal bitte mit geöffneter Seitenwand! Am besten noch nen Ventilator davor nur um zu testen!

Dann Treiber bitte nur den 314.22 oder 332.21 der Rest macht übelst ärger.
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.551
Dann Treiber bitte nur den 314.22 oder 332.21 der Rest macht übelst ärger.
Nicht bei jedem - ich zB. habe auch mit dem neuesten keine Probleme ( und hatte auch nie welche die mit dem Treiber zu tun hätten )...
Das zu veralgemeinern ist etwas zu kurz gedacht, kann auch an der Anwendung, Kühlung, oder einfach am (Werks)OC liegen.

Eine etwas zu geringe Spannung hatten auch einige aus dieser Gen. ( so wie meine ) - das lief unter Last nichtmal ohne OC, machte sich aber nicht in jedem Spiel bemerkbar.
Da ich keine Lusst auf Umtausch/RMA hatte, habe ich es selbst korriegiert und natürlich nicht nur das.
 

datalukas

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.627
@Bürschte Damit meinst du das normale BIOS und nicht das GPU BIOS, oder? Das BIOS der Graka wurde schon vor bald zwei Jahren mal aktualisiert, da die Spannungen ab Werk zu niedrig eingestellt waren, sodass es zu zu Abstürzen bei Crysis kam.
Die CPU Spannung bewegt sich im Idle laut CPU-Z zwischen 1,048 und 1,072 Volt. Unter Last sind es 1,248 Volt.
Der Soundtreiber ist der aktuellste nötige, es gäbe zwar einen neueren, der ändert aber laut Hersteller nur die Übersetzungen.
CPU mit an die 80° hier besteht Handlungsbedarf.
Die Probleme traten übrigens nur im normalen Windows-Betrieb auf, das hab ich noch nicht gesagt! ;)
Die Temps beziehen sich ja auf Vollast, im Idle sind sie völlig i.O., deswegen denke ich nicht, dass es daran liegt.

Der Treiber ist 331.82. Wenn dieser also ebenfalls für Probleme bekannt ist, werde ich das also wieder aktualisieren...
 
Zuletzt bearbeitet:

PRAXED

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
6.635
Nicht bei jedem - ich zB. habe auch mit dem neuesten keine Probleme ( und hatte auch nie welche die mit dem Treiber zu tun hätten )...
Das zu veralgemeinern ist etwas zu kurz gedacht, kann auch an der Anwendung, Kühlung, oder einfach am (Werks)OC liegen.

Eine etwas zu geringe Spannung hatten auch einige aus dieser Gen. ( so wie meine ) - das lief unter Last nichtmal ohne OC, machte sich aber nicht in jedem Spiel bemerkbar.
Da ich keine Lusst auf Umtausch/RMA hatte, habe ich es selbst korriegiert und natürlich nicht nur das.
Bezieht sich auf seine 560TI. Kurz gedacht....deine Meinung! Fakt ist es das einige Versionen extrem vielen geplagten das leben schwer machten.

570 Besitzer...ein paar freunde von mir hatten keine Probleme. Diejenigen mit der 560TI die ich kenne ob hier oder Persönlich wahren alle betroffen(bis auf vereinzelte sehr kuriose Einzelfälle) die nie Probleme hatten...

Werks OC usw. natürlich immer eine Anlaufstelle! Genauso wie die erste Revision der Gigabyte 560TI OC ein Desaster war! Bis auf ausnahmen natürlich.. Fehler ohne Ende(meist spannung).

Ich könnte jetzt weiter machen.......:o

Sorry wenn dir mein Text zu kurz war.

Vom Denken her ist da nichts falsch! Only diese 2 Treiber zu nutzen, denn diese hatten keine Probleme(es sei denn OC-zu wenig Spannung seitens GPU, fehlerhafte Revision usw.) wie du schon sagtest.

Also kann ich aus bestem gewissen/wissen heraus diese 2 Versionen empfehlen um Treiberdproblematik bei Seite zu lassen/auszuschließen.

Ich hoffe es kam jetzt bei dir an worum es mir ging....:)

Edit:

https://www.computerbase.de/forum/threads/pc-probleme-nach-treiber-314-22-nvidia.1255674/page-11
 

Dante_dmc

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
759
Das mit Freezes im Desktop...Mauszeiger Verfärbung klingt zu 99% nach dem Treiberproblem was ich auch mit der 560ti hatte. Der neue Beta Treiber läuft bisher sauber, vielleicht auch der neue WHQL.

Solltest du einen Treiber nutzen nach 314.22 und keinen der neusten, ist es zu 90% ein Treiberproblem und lässt sich einfach beheben.

Nicht durch die 660ti in der Signatur verwirren lassen...hab die560ti wieder drinne...da die 660ti zurückgeschickt werden musste, die läuft einfach nicht stabil, ohne das man an den Taktraten/Voltage und so manuell rumspielt...und davon hab ich nu die faxen dicke!
 

PRAXED

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
6.635
Solltest du einen Treiber nutzen nach 314.22 und keinen der neusten, ist es zu 90% ein Treiberproblem und lässt sich einfach beheben.

Nicht durch die 660ti in der Signatur verwirren lassen...hab die560ti wieder drinne...da die 660ti zurückgeschickt werden musste, die läuft einfach nicht stabil, ohne das man an den Taktraten/Voltage und so manuell rumspielt...und davon hab ich nu die faxen dicke!
Na ist ja nicht so schön zu hören:(. Die AMP´s zicken aber gerne mal. Na gut das dein 560TI rennt! Meine läuft auch absolut einwandfrei, dies ist dem 332.21 zu verdanken. NVIDIA hat´s hier endlich gefixt.
 

Dante_dmc

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
759
Nunja...wenn ich mit6 dem Zotac Tool die Power fürs Mainboard auf etwa 95-90% stelle, klappt alles soweit. Aber tollerweise muss ich das nach jedem Neustart Manuell neu einstellen, trotz abgespeicherten Profils und laden bei Windows Start.

Das kann ja keine Lösung sein, leider habe ich auch gelesen, das Leute die auch die Karte eingeschickt haben, etwa 4-8 Wochen gewartet haben, um mit der neuen Karte dann genau das gleiche Problem wieder zu haben. Stimmt mich nicht grade zuversichtlich, wenn dem so ist hoffe ich das man die Karte gegen eine neuere Generation tauscht, oder ich mir was anderes aussuchen kann.

Der Support bei Zotac meinte schon...er ist froh das sie so eine Karte nicht mehr anbieten...das wird wohl was heißen^^

Achja zur 560ti...nach dem 314.22 ruckelt nun jedes Video auf dem 2ten Bildschirm, nur wenn ich ihn alleine Betreibe hört das auf, das hatte ich vorher nicht, auch ein zurückgehen auf ältere Treiber behebt es nun nicht mehr. So langsam verzweifel ich an Nvidia Treibern. Auch mit der 660ti hatte sich da nichst geändert. Oder liegt es vielleicht an Windows? Bisher wusste niemand rat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.551
Vom Denken her ist da nichts falsch! Only diese 2 Treiber zu nutzen, denn diese hatten keine Probleme(es sei denn OC-zu wenig Spannung seitens GPU, fehlerhafte Revision usw.) wie du schon sagtest.

Also kann ich aus bestem gewissen/wissen heraus diese 2 Versionen empfehlen um Treiberdproblematik bei Seite zu lassen/auszuschließen.

Ich habe schon verstanden was Du meinst, mein Ansatz war nur etwas anders... ( hätte ich schon vorher schreiben sollen und holle es jetzt nach )

Hypothetisches Beispiel unter der Annahme, dass viele 560er und einige 570er mit zu wenig Spannung, oder zu viel Takt ausgeliefert wurden ( Korrektur vom Takt / Spannung führt meistens dazu, dass vorherige Probleme weg sind was ich schon desöfteren getan habe )
- Treiber Version X schaft es nicht die GPU vollständig auszulasten, aber sie arbeitet fehlerfrei
- Treiber Version Y schaft es die GPU vollständig auszulasten, was aber dazu führt, dass diese nicht mehr fehlerfrei arbeitet

Natürlich kann man jetzt argumentieren, dass Treiber X besser ist als Treiber Y - leider stimmt es unter dieser Annahme nicht auch wenn es für die Besitzer der betroffenen Karten so aussieht.
- dass man damit das Problem umgehen kann ändert nichts an der Problemursache
- dass nicht jeder das Risiko eingehen will das Bios der Karte zu modifizieren ist logisch, ausser RMA aber nicht anders zu bewerkstelligen

Natürlich gibt es immer wieder auch Treiber, welche in einer bestimmten Anwendung fehlerhaft arbeiten - das betrifft dann aber idR. nicht nur eine bestimmte GPU.


Wie dem auch sei,
nichts für ungut, jeder macht seine eigenen Erfahrungen.
 
Top