News GEMA und YouTube weiterhin ohne Einigung

fethomm

Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.597
Die Verhandlungen zwischen der Verwertungsgesellschaft GEMA und YouTube sind offiziell gescheitert. Das erklärte heute die GEMA in einer Pressemitteilung. Die Verwertungsgesellschaft will jetzt den Streitpunkt, nämlich die Höhe der von ihr geforderten Mindestvergütung, von einer Schiedsstelle des DPMA prüfen lassen.

Zur News: GEMA und YouTube weiterhin ohne Einigung
 

Tumbleweed

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.598
Mir ist lieber, dass diesem Verein kein Geld in den Rachen geworfen wird. Umständlich sind die verschiedenen Möglichkeiten zur Umgehung nur wirklich nicht.

Und von wegen Meinungsmache - mit dem Image ist es eh zu spät, liebe GEMA.
 

Lunerio

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.770
Zitat von News:
Die Sperrtafeln zeigen den allseits bekannten Satz "Dieses Video ist in Deutschland leider nicht verfügbar." Die GEMA moniert, dass sei so nicht korrekt. Google könne durchaus die Videos, für die die GEMA die Rechte der Autoren und Verleger verletzt sieht, senden. Dazu müsse YouTube lediglich die fälligen Gebühren an zwei verschiedene Instanzen zahlen.
Ich musste einwenig schmunzeln. Schon ne lustige Sache seitens der Gema. :D

Man muss ja nur zahlen!
 

McTheRipper

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
686
Einfach nur lächerlich, was der scheinheilige Verein da abzieht.
Die GEMA hat ihren Ruf weg und das auch nicht ohne Grund, der liegt aber sicher nicht an Youtube.
 

Cat

Banned
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.635
GEMA nach Hause.
 

.p0!$3n.

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
731
Die GEMA ist ein schlimme Institution. Ich wünsche mir das sie den lächerlichen Streit verliert und eine Kehrtwende und Revolution in dieser gazen überflüssigen Urheberdebatte stattfindet.
 

LundM

Banned
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
2.449
ganz erlich youtube gebt denen kein cent sollen se doch verhunger.

wer in der heutigen zeit groß kunden kein verhandlungs raum einräumt selber schuld stirb oder friss ist leider so.

kucken wa uns das ganze eben an ohne das gema verdient.
wer nicht wil hat schon wen ich bedenke wie viel millionen dieseit 2009 hätten kassieren könne wen die nicht so scheiss stur wären.

ich finds gut so wie es ist ich kuck trotzdem jedes video.
und sry youtube hat schon hunderte künstler berümt gemacht.

alleine national bekannte künstler sind oft durch youtube international durchgebrochen.
wie der spanier wo das lied in neymar seinem video zu hören war kurz drauf hats in europa jeder gehört.
 

RedSlusher

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.855
Auf den Sperrhinweisen von YouTube sollte noch viel schlimmeres stehen...
 

HL2Striker

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
701
@ RedSlusher

Aber sowas von.

Meiner Meinung nach ist die GEMA ein einziger Verbrecherverein.
 

ELQuark

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.667
Der reinste Kindergarten - angeführt von einem gewissen Dr. Harald Heker. :utminigun:
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
41.227
Das Argument, dass Künstler durch YouTube erst bekannt werden und somit Geld verdienen, lässt Wolf allerdings nicht gelten und sagt klar, ohne näher auf das Thema einzugehen: „Kein Künstler lebt von der Promotion auf YouTube. Und es gibt da auch keine Kausalitäten.“
Jaja... und Gangnam Style ist nur durch einen milliardenschweren Werbeetat so bekannt geworden... alleine durch YouTube kanns ja nicht gewesen sein...

YouTube sollte den Text in "Sorry die GEMA ist zu raffgierig" ändern...
 

paule123

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
446
nicht der text bei youtube trägt zum schlechten image(image? der verein ist doch in der youtube generation komplett unten durch) von den banditen bei, sondern meldungen/aktionen der gema wie diese.

die große frage ist: wieso klappt das in anderen ländern? die wollen uns doch wohl nicht weismachen das youtube/google NUR in deutschland zu geizig ist!
 

pao1o

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
332
Bei dem ganzen Gebashe hier sollte aber beachtet werden, dass die GEMA durchaus ihre Berechtigung hat. Schließlich schaffen die Autoren/Komponisten hier überhaupt erst die Geschäftsgrundlage für das Geschäftsmodell von YouTube (fast jedes Video beinhaltet Musik) oder Diskotheken (ähnliches Thema).

Welche Vergütung angemessen ist kann ich nicht beurteilen. Wie wohl fast jeder hier. Aber zumindest sollte diese Negative Grundeinstellung einmal überdacht werden. Ob die Verteilung der Gelder gerecht ist und welcher Betrag angemessen ist, darüber lässt sich natürlich streiten.

An dem Sperrtext ist meiner Meinung nach nichts auszusetzen. Entspricht ja der Wahrheit :)
 
D

DunklerRabe

Gast
Ich würde ja vorschlagen den Sperrscreen durch ein Bild mit einem BKA Trojaner Abklatsch zu ersetzen, quasi der GEMA Trojaner. Direkt zusammen mit der Ukash Zahlungsaufforderung zur Freischaltung dieses Videos und einer schönen Erklärung daneben.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
12.757
Weltweit können Milliarden von Leuten alle Videos schauen, nur hier im "Freien" Deutschland nicht oder wie? (Naja okay, verglichen mit China oder Nordkorea ist das nichts)
Ich frage mich wo deren Problem liegt. YouTube zahlt einfach pro 1000 aufgerufene Musikvideos 1 cent an die Gema und gut ist. Das gibt täglich hunderte wenn nicht tausende € für den Verein.
Oder, was ich noch besser fände: YouTube ignoriert die Gema und Subventioniert den Künstler direkt. Ich meine, es kann doch niemand vorschreiben, dass die Gema dazwischenhängen muss wenn es um Musik geht. Und so hat jeder was davon: Die Nutzer ihre Musikvideos, die Künstler ihr Geld und YouTube hängt vor jedes Musikvideo einen Werbespot, dessen Einnahmen zu 90% an den Künstler gehen.

Über Image brauch die Gema garnicht erst zu reden. Das werden sie unter den Namen nicht wieder herstellen können.
 

Kimi

Ensign
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
166
GEMA und GEZ - Sachen, die die Welt nicht braucht.

Ist mir aber absolut wayne, da ich proxmate benutze. Und falls das nicht hilft, guck ich es eben auf dailymotion an..

So dumm, sollte denen doch egal sein, das wir es auf YT gucken können, alternativen gibt es sowieso.
 

Ruff_Ryders88

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.747
Als ich letztens auf Gamestar lesen musste, dass Gangnam-Style nur in Deutschland und China nicht zu sehen sind, kam mir ein leichter Brechreiz.

Wie kann denn die GEMA bitte ernsthaft erklären, dass Google weltweit mit jedem Land diese Abkommen zu Stande bekommt und nur nicht in Deutschland so wirklich will?
Natürlich liegt der Punkt bei der GEMA, die will wahrscheinlich mehr kassieren als alle anderen.
Wenn selbst die reichen Schweizer einen Tarif-Konsens finden, dann kann es daran nicht liegen.

Die Gema ist einfach ein Drecksverein.
 
Top