Gesucht: Dockingstation für Notebook mit zwei Grafikchips

Ghostridah

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
51
Hallo allerseits,

ich suche für mein Lenovo Ideapad 710S Plus-13IKB eine Dockingstation da es keinerlei Monitor-Anschlüsse hat.
Beim Kauf habe ich die i-tec USB 3.0 Travel Docking Station dazubestellt, hier haben allerdings die Monitor-Anschlüsse nicht funktioniert. Die USB-Ports waren nutzbar. Ein Test an einem anderen Laptop verlief jedoch problemlos. Dort funktionierten die Displayanschlüsse problemfrei.
Irgendwo im Handbuch versteckt dann der Hinweis: An Laptops mit zweitem Grafikchip (Ich habe neben dem Intel noch eine NVidia 940MX) funktioniert die Dockingstation nicht weil dann der in der Dockingstation enthaltene Grafikchip nicht nutzbar ist.
Allerdings habe ich irgendwo auch etwas von Dockingstations gelesen, die das Signal durchleiten (Pass-trough?) finde aber leider nichts brauchbares wenn ich danach google.
Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen und kann mir eine Dockingstation empfehlen?

Merci! :)
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.647
Ist der der Grafikkartentreiber der Station ordentlich installiert und im Gerätemanager vorhanden?

Die Station sollte für gewöhnlich auch mit einem Dual Grafik Notebook zusammen arbeiten.

https://www.i-tec-europe.eu/?t=3&v=358

Kategorisch ausgeschlossen wird es nicht. Und eine Intel und nVidia Optimus Dual Grafik Lösung ist ja bei sehr sehr vielen Notebooks vorhanden.
 

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.860

Ghostridah

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
51
Danke BlubbsDE. Den Treiber habe ich installiert, angezeigt wurde im Gerätemanager jedoch nie was.
Bin auch alle Hinweise vom Hersteller durchgegangen aber hat leider nicht geholfen

Kleine Ergänzung: Die Dockingstation habe ich inzwischen zurückgeschickt.
Ergänzung ()

@Lawnmower: Guter Tipp. Das wäre eine gute Notlösung wobei ich HDMI bräuchte aber das ist vermutlich nicht das Problem.
Idealerweise hätte ich natürlich gern eine Dockingstation (auch gern über den USB3.1c-Anschluss) weil die Port-Ausstattung doch ziemlich mager ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.860
Naja ein vollwertiger Thunderbolt 3 ist eben dann eben nicht - ich weiss nicht ob das so realisierbar ist und da ein passendes USB Dock zu finden vermutlich nicht ganz einfach.

Bez. der "Anschluss Vielfalt" von diesem Gerät hättest Dich eben vor dem Kauf informieren sollen - diese Teile sehen in erster Linie schick aus und "viele Anschlüsse" kommt erst recht weit hinten im Anforderungskatalog.
 

Ghostridah

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
51
Das war mir beim Kauf auch durchaus bewusst. Daher hatte ich wiegesagt auch direkt eine Dockingstation mitbestellt um "einfach" die Anschlüsse zu ergänzen. Ich bin nur einfach nicht davon ausgegangen, dass derartige Probleme auftauchen könnten.
 

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.860
Ist leider bei USB 3.1 und insbesondere Type C so - das ist eine riesige Wunderkiste: Man weiss nicht so genau obs so funktioniert wie man denkt (selbst wenn es dokumentiert ist, heisst es leider noch lange nicht dass es auch so auf jeden Fall klappt). Die Variante mit den meisten Erfolgsaussichten ist wenn es nativ Thunderbolt 3 ist und so verkauft und dokumentiert wird - dann geht alles darüber (Strom, Daten und Video) und es gibt auch entsprechend zertifizierte Docks.
 
Zuletzt bearbeitet:

Model

Captain
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
3.938
Hier eine Übersicht über die (TB3-) Docks, startet so ab 190€. Alternativ gibt es auch schon einige Bildschirme, die einen USB-Hub integriert haben, ein U-CPU-Gerät laden können und per USB-C-Kabel angebunden werden können.
 
Top