Grafikkarten Bilderthread (Kommentare erlaubt)

KCX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
347
Hab mich auch gewundert... Ist aber möglich:

OC Ergebnisse (bei 20° Raumtemperatur, GPU Voltage 100%, Power Target 116% max, Temp Target 92 max)

FurMark: max. 2.316MHz Core und 2.369MHz Vram (stabil) bei 100% Lüfter

3D Mark: max. 2.278MHz Core und 2.177MHz Vram (stabil) bei 100% Lüfter

3D Mark: max. 2.253MHz Core und 2.369MHz Vram (stabil) bei Auto Lüfter (+ 2,5%)
(konnte mir Platz 1 bis 3 im Vergleich i5 4960K und GTX1060 holen :king:)

Hab sogar noch ein Bild in WhatsApp gefunden, dass ich einem Freund geschickt habe.
IMG-20171222-WA0006.jpg

#offtopic XD
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
647
Bah, nur so neumodischer Kram hier im Fred.

Geil war aber die Vodoo 4 4500.... ja schon beinahe ein Exot.

Mein erstes baby war ne TSENG Labs ET4000... ISA-Bus, baby! Glaube die konnte sogar schon supa-vga! 1MB Ram.
Glaube das war ne "Trident tVGA".

https://en.wikipedia.org/wiki/Tseng_Labs_ET4000

Hat damals sogar noch für Sim City 2000 gereicht ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Masterchief79

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.644
Die GTX780 meiner besseren Hälfte, die ich mit einem umgebastelten 580 Classified XE Kühler betrieben habe. Der Standardkühler brachte 86°C bei 100% Fan Speed, offenem Gehäuse und neuer WLP... Leider hat die 580 einen Heatspreader und die 780 nicht, weswegen der Kühler von der Höhe nicht passte. Also habe ich eine defekte 8800GTS G80 geköpft, und deren HS verwendet. Damit das von der Höhe passte, musste ich den Rahmen noch runterfeilen (auf dem Bild das freigelegte Kupfer). Das hat so weit recht gut funktioniert, auch wenn mir etwas mulmig bei Mem und VRM-Temperaturen wurde. Ein angeklebter Temperatursensor auf der Rückseite bescheinigte dem VRM dann aber etwa 65-70°C, also in Ordnung. Damit sanken die Lasttemperaturen der GPU auf etwa 65-75°C bei angenehmerer (aber auch noch nicht leiser) Lautstärke.

Ersetzt wurde die Karte jetzt glücklicherweise durch eine Palit 980Ti Jetstream. Kleine Erinnerung: Karte nicht aus dem Paket nehmen und direkt einbauen, wenns draußen kalt ist, es bildet sich sofort Kondensation auf dem ganzen PCB. Erstmal 15 Minuten auf die Heizung legen. :D
 

Anhänge

Masterchief79

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.644
Sowas ist heutzutage ja schon wieder was wert. Von daher vielleicht eher noch verticken (im Originalzustand natürlich).

Ich hab letztens einen Haufen ungetesteter Karten günstig auf eBay geschossen, von denen tatsächlich fast alle funktionierten, darunter auch eine Sapphire 7850 1GB - die muss als Notfallkarte dann reichen. ;) Von den Kisten muss ich auch noch mal Fotos machen. Bei 13 von 15 funktionierenden muss man sich in dem Fall nicht beschweren, aber die defekten schienen tatsächlich erst beim Transport kaputtgegangen zu sein, von daher doch irgendwie schade :freak: Da war eine gut erhaltene 6800GT dabei, bei der auf der Rückseite leider so um die 20 Bauteile über der GPU abgerissen waren, die mir aus dem Paket entgegenpurzelten...
 

Masterchief79

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.644
Bild 1-3: Eine nette Karte von Powercolor, die ich heute bekommen habe. Die Story dazu ist echt nicht übel. Hab eBay gesurft und ein Angebot gesehen - älterer Computerschrott, Goldgewinnung, diese Sachen. Paar alte Boards, CPUs, DVDs, PSUs... Und paar Grakas, namentlich eine FX5200, eine GTX260, eine GT640 und eine unbekannte Karte von Powercolor. Kannte ich auch nicht, das Design. Auf dem letzten Foto war dann der Aufkleber zu sehen: RX480 4GB :freak: Krank. Verarsche oder wirklich Glücksgriff für mich? Das ganze Zeug war natürlich defekt/ungetestet. Ich hab den ganzen Haufen für 20€+Versand ersteigert. Heute kam er dann an. Karte äußerlich okay, bisschen zerkratzt an der Backplate aber keine abgerissen Bauteile oder sonstiges. Eingebaut: Läuft einwandfrei!! :lol: :lol: Dann gereinigt und WLP erneuert, daher die Fotos.

Bild 4+5: Vorher und Nachher einer GT640, vom selben Verkäufer. Nichts für schwache Mägen :freak: Die Hardware aus dem Paket (gerade Kühler und so weiter) waren absolut widerlich. Einiges davon musste ich direkt wegschmeißen. Mit nem Ohrenstäbchen kriegt man das im Graka-Lüfter ganz gut weg, und mir verschafft es einige Befriedigung, dass die Lunge des Verkäufers genauso aussieht, und der kann keine Ohrenstäbchen benutzen um das zu reinigen. :D Die Karte funktioniert übrigens wieder Erwarten ebenfalls einwandfrei.

Bild 6: Die GTX780 von letztens, jetzt für den Verkauf noch mal ordentlich saubergemacht und auf FE-Kühler zurückgebaut, beim Test.
 

Anhänge

Masterchief79

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.644
Jap, die werden jetzt ein paar Tage auf Herz und Nieren gestestet und dann weiterverkauft. Ist schön wenn sich ein Hobby mal selbst finanziert, passiert eigentlich eher selten :D
 

Cardhu

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
6.249
85 oder 90€ für 16 GB bekommen bei 1€ Gebühr. War zufrieden
DDR4 geht besser, aber was man nicht über hat, kann man nicht verkaufen :D
 

Senvo

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
5.680
Bisschen OT, aber was denn für DDR3 speicher?
 

Banger

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
17.589
2*2 GB A-Data Gaming Series, 1600-RAM. Musst mal in den Tiefen des Marktplatzes gucken, da kein Handel außerhalb und auch nicht per PN.

Was ich mal machen könnte, mal meine GTX470 wieder zu testen. Ob auch dieses Board rumzickt und die Karte nicht sofort erkennen will? Ob die Karte läuft, ohne abzuschmieren? Mal sehen. Dann könnte wieder Content liefern. :D
 

Cardhu

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
6.249
Wer soll auch 2GB DDR3 RAMs brauchen? Alter Scheiß mit dem selbst aufrüsten kaum Sinn macht :D

Letztens überlegt meine 1070 Phoenix für ~450 Flocken zu verscherbeln und mir ne 2070/2080/1170/1180 zu kaufen und bin echt froh das nicht gemacht zu haben so lange wie das noch dauert. Ätzend. Hab sie nun aber nochmals bis "Anschlag" übertaktet während dem Zocken einer Alpha. Hat ~10% gebracht, was wenig klingt, aber hat die FPS von teils unter 51FPS ("Ruckelgrenze bei dem Spiel, so kams mir vor) auf konstant über 53, meist 60fps (Limiter), zu bringen.
Find das schon bisschen traurig, dass ne 1070 auf 3440*1440 auf hohen (teils glaub mittleren) Einstellung nicht wenigstens konstant schlappe 60FPS bringt. Bin sehr gespannt auf die Preise der neuen Reihe und hoffe, es ist kein Refresh X.x Brauche doch massiv Leistung für meine zweistelligen Spielstunden im Jahr :evillol::
 

Banger

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
17.589
Quadro-Karten gibt es schon mit GV100-Chips und 32GB HBM2. Und die 2080 will ich auch haben. Die könnte dann einen GV104 haben, welche 1/4 oder 1/3 weniger Shader hat und statt HBM2 dann GDDR6 nutzt, 12GB. Und diese muss ich mit der 1080 mitfinanzieren. Ist nur die Frage, wie ich die Speicherkühler runterkriege, ohne die Karte zu schrotten. Bei Grafikkarte in der Kühltruhe ist mir nicht wohl. Da mit dem Accelero ein Lüfterbug auftritt, könnte der Käufer denken, die Karte ist kaputt. Wenn diese eine Weile ausgebaut ist und wieder in den Betrieb kommt, gehen erstmal die Lüfter nicht. Hatte ich vor paar Wochen nach der Aufrüstung gehabt. Spiel fing plötzlich an zu ruckeln, dann mal auf das vorher nicht beachtete OSD geschaut und was war? Karte bei 91°C im Throttle, Lüfter aus. Spiel beendet und dann gingen die Lüfter an. Der Bug tritt dann nur wieder auf, wenn man die Karte erneut ausbaut und eine Weile nicht benutzt. Daher müsste ich für den Verkauf die Karte auf Stock umrüsten. Mit dem Bios der Gigabyte Extreme, welches hohe Lüfterdrehzahlen hat, würde auch der Stock-Kühler geringere Temperaturen liefen, allerdings auf Kosten der Lautstärke.
 

Masterchief79

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.644
Zombie Time :D

Die GTX480 funktioniert, bei der HD6970 habe ich leider kein Datenblatt für den Controller (VT1556MF), was mir aber blöderweise erst nach dem Zersägen aufgefallen ist. Wenn ich da das Pinout kennen würde, hätte ich das Ding innerhalb von 15 Minuten am Laufen... Auch die Platine hat einen vernünftigen Durchgangswiderstand und keine Kurzschlüsse nach dem Sägen und Schleifen.
Das ganze soll als externes "Power Board" für einige meiner OC-Karten dienen. Ich habe z.B. eine HD3850, bei der die GPU keine Spannung mehr bekommt (und mal unter uns, bei 1,8V hatte ich da Schwankungen von 100mV, also auch in der Hinsicht verspreche ich mir da Besserung).
Sorry für das gedrehte Bild...
 

Anhänge

Masterchief79

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.644
Hmm, doch, aber erstmal mache ich mir darüber Gedanken wenn es so weit ist, und außerdem spielt Lautstärke beim Benchen ja keine große Rolle. Ich benutze dafür immer so 80mm Lüfter, die nur 3 Lüfterblätter haben und bis 5500rpm drehen. Meistens kann man sich die Kühlkörper dann sparen. ;)

Ist aber immer richtig cool, wenn die zersägte Karte dann tatsächlich noch funktioniert. Zeit ihres Lebens fasst man die mit Samthandschuhen an damit ja nichts passiert, aber ne Kreissäge ist kein Thema. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Top