News Halbleiter-Fabriken: Samsung investiert mehr als Intel und TSMC zusammen

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.489
#1
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
548
#2
Das sind unglaubliche Summen, aber gut für uns Kunden.
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
550
#3
Na das hört man als Endkunde doch gerne, hoffentlich springen die anderen Hersteller ebenfalls auf den Zug, sodass Samsung nicht noch mehr Marktdominanz erreicht und gleichzeitig die Preise fallen.
 
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
3.267
#4
Na, hoffentlich wird sich das bewahrheiten und werden die Speicherpreise sich spätestens im 2.Halbjahr 2018 wieder nach unten bewegen.

Das dürfte wohl leider etwas zu spät für den Marktstart kommender nVidia Ampère GPUs und der RX Vega Refresh GPUs von AMD/RTG in 2018 sein.

Wie sich die Speicherpreise aktuell entwickeln ist wirklich bizarr, dagegen sind CPUs (auch wegen der Marktbelebung durch AMD (Ry-)Zen Prozessoren) schon vergleichbar günstig geworden.

Es bleibt zu hoffen, dass Micron und SK Hynix da auch mithalten können und nicht Samsung immer mehr zu einem Quasi-Monopolisten in dem Bereich wird.

Aus dem Grund kaufe ich - wenn möglich/die Wahl gegeben ist - auch aus Prinzip keinen Samsung Speicher, zumal mir deren fast marktbeherrschende Stellungen im TV und Android-Smartphone-Bereich gehörig auf den Senkel gehen und der staatssubventionierte, quer-subventionierende Samsung Konzern korrupt bis zum abwinken ist (mit fairem Wettbewerb hat das was Samsung und die Chinesen hier veranstalten auch immer weniger zu tun).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
563
#5
Aus dem Grund kaufe ich - wenn möglich/die Wahl gegeben ist - auch aus Prinzip keinen Samsung Speicher, zumal mir deren fast marktbeherrschende Stellungen im TV und Android-Smartphone-Bereich gehörig auf den Senkel gehen und der staatssubventionierte, quer-subventionierende Samsung Konzern korrupt bis zum abwinken ist (mit fairem Wettbewerb hat das was Samsung und die Chinesen hier veranstalten auch immer weniger zu tun).
Wenn du diese Einstellung auch auf andere Hersteller anwenden würdest, hättest du in der IT Welt aber gehörig Probleme "faire" Produkte zu finden.
 
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
158
#6
Echt enttäuschend. Zum Ryzen refresh sollte Prozessor/Mainboard/Ram angeschafft werden, wenn das aber auch wieder Ende Q1 18 rauskommt ist fraglich ob man sich nicht jetzt noch eindecken sollte.
Noch gäbe es ja 32GB 3200 für unter 300€ (auch wenn nur CL16). Nur wie lange noch?
 

Nummer_1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
325
#7
Wieso ist Samsung korrupt? gibts dafür Beweise? Und Quersuventionen womit? Die Elektroniksparte ist doch eigentlich eigenständig?
Explodierende Speicherpreise sind ätzend, aber sowas zu unterstellen, naja...
What auch immer, ich gehe davon aus, dass 2018 die Preise wieder Rückläufig sind. Die hohen Preise kamen ja u.a. davon, dass die Hersteller die Produktion mehr auf Mobilgeräte umgestellt hatten. Da ist dann klar, dass PC Speicher knapper wird. Ich denke das gibt sich auch mal wieder und man braucht jetzt nicht in Kaufpanik zu verfallen :D
 

tomasvittek

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
506
#8
Wieso ist Samsung korrupt? gibts dafür Beweise? Und Quersuventionen womit? Die Elektroniksparte ist doch eigentlich eigenständig?
Explodierende Speicherpreise sind ätzend, aber sowas zu unterstellen, naja...
http://money.cnn.com/2017/08/25/technology/samsung-verdict-jay-y-lee/index.html

der chef von samsung sitzt gerade 5 jahre im gefängniss für korruption. und das ist bei weitem nicht das einzige beispiel. googel mal...
 
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1.476
#11

facepoop

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
313
#12
Da sind sie wieder. Die Samsung ist korrupt, macht Preisabsprachen, ist ein Staatskonzern, Monopol, ist das pure Böse Schreier :rolleyes:

http://money.cnn.com/2017/08/25/technology/samsung-verdict-jay-y-lee/index.html

der chef von samsung sitzt gerade 5 jahre im gefängniss für korruption. und das ist bei weitem nicht das einzige beispiel. googel mal...
Davon könnte sich DE gerne eine dicke Scheibe abschneiden.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.317
#13
der chef von samsung sitzt gerade 5 jahre im gefängniss für korruption. und das ist bei weitem nicht das einzige beispiel. googel mal...
Das war immer so. Die Jaebols (riesige Familienunternehmen) durften schalten und walten wie es ihnen beliebt und man hat sie gerne gewähren lassen. Immerhin konnte man so in einem vergleichsweise kleinen Land Firmen aufbauen die Weltkonzerne sind. Das neue ist, dass man nun offenbar nicht mehr gewillt ist das weiterhin zu dulden. So muss der wegen für koreanische Sumpfverhältnisse lächerliche Lappalie von ein paar Mio ins Gefängnis. Mal schauen ob das der erste Schritt weg vom bisher doch recht erfolgreiches Modell hin zu mehr Gerechtigkeit für alle wird oder ob der Präsident wie bisher eine Amnestie aus dem Hut zaubert.
 
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1.476
#14
@Wattwanderer,

scheint wirklich so... :D

Der Daewoo-Gründer Kim Woo-choong wurde am 25. Mai 2006 nach sechs Jahren Flucht wegen Bilanzfälschung in erster Instanz zu 10 Jahren Haft verurteilt. Die Strafe wurde im Berufungsverfahren auf achteinhalb Jahre reduziert. Er muss außerdem mehr als 20 Milliarden Dollar an unterschlagenem Geld zurückzahlen. Am 31. Dezember 2007 wurde er im Zuge einer Sonderamnestie zusammen mit weiteren 74 verurteilten Straftätern durch den scheidenden südkoreanischen Präsidenten Roh Moo Hyun begnadigt.

Am 15. November 2007 verurteilte ein Gericht Lee Tae-yong, den ehemaligen Präsidenten und CEO von Daewoo International, in Seoul für illegalen Waffenexport nach Myanmar in den Jahren 2002 bis 2006.

https://de.wikipedia.org/wiki/Daewoo
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.924
#16
Bei den immer irrwitzigeren Summen warte ich ja nur darauf, wann endlich mal ein Unternehmen einen bankrotten Staat kauft. Ist doch ein viel besser Investment-Case als irgendwelche kostenlosen Messenger für drölf milliarden.
Pepsi präsentiert Neu Tansania oder so...
 
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.565
#17
Also ist es unterm Strich ein Kampf um Marktanteile zwischen Samsung und China als neuen Produzenten.
Samsung will verhindern, dass China (zu schnell) in den Markt kommt.
Hier geht es also nicht direkt um uns Kunden.
Wenigstens sinken dann die Preise für uns wieder auf ein erträgliches Niveau.
Ich plane dann einmal neuen RAM für 2019/2020 ein.
Bis dahin wird es mit Sicherheit dauern, bis die neuen Fabs in China und bei Samsung stehen und produzieren.
 

facepoop

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
313
#18
Das war immer so. Die Jaebols (riesige Familienunternehmen) durften schalten und walten wie es ihnen beliebt und man hat sie gerne gewähren lassen. Immerhin konnte man so in einem vergleichsweise kleinen Land Firmen aufbauen die Weltkonzerne sind. Das neue ist, dass man nun offenbar nicht mehr gewillt ist das weiterhin zu dulden. So muss der wegen für koreanische Sumpfverhältnisse lächerliche Lappalie von ein paar Mio ins Gefängnis. Mal schauen ob das der erste Schritt weg vom bisher doch recht erfolgreiches Modell hin zu mehr Gerechtigkeit für alle wird oder ob der Präsident wie bisher eine Amnestie aus dem Hut zaubert.
Im Vergleich zu dem was sich die Autobauer hierzulande geleistet haben kann man das auch eine lächerliche Lappalie bezeichnen. Aber
Samsung ist nunmal der größte Name in SK und eine Haft macht daher mächtig Eindruck. Mit
Samsung wird lediglich ein Example statuiert, mehr nicht.
 
Dabei seit
März 2012
Beiträge
223
#19
Aus dem Grund kaufe ich - wenn möglich/die Wahl gegeben ist - auch aus Prinzip keinen Samsung Speicher, zumal mir deren fast marktbeherrschende Stellungen im TV und Android-Smartphone-Bereich ...
Ich habe mit Crucial (Micron) RAM in den letzten Jahren gute Erfahrungen gemacht, zudem meist sogar noch ein paar Euro günstiger (meine 16GB hab ich für rund 64€ gekauft :p) als Samsung. Samsung-Smartphone gehe ich vor allem aus dem Weg, weil ich nicht gern lange auf Updates warte. ;)
 
Top