Headset für Gegnerortung (Cod, Cs)

Cryoi

Ensign
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
196
Ich suche ein Headset fürs Gaming,
ja ich weiß Kopfhörer + externes mic soll besser sein, aber ich will ein headset.
Hat jemand eine empfehlung? Preis bis max ca. 150€.
Lohnt es sich ein 7.1 HS zu kaufen?
Oder lieber eine soundkarte und ein Stereoheadset?
Vielen Dank für Antworten.
 

Phantro

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
406
Wenns explizit ein Headset sein soll, dann schau dir mal die Sennheiser PC3xx Modelle an. Habe selbst noch n 330er (ausgemustert) und bin eigentlich zufrieden damit. Aber mein DT990 Pro gefällt mir besser :-)
Und ich finde Stereo nach wie vor am besten. Die Soundblaster Karten von Creative können da schon ganz gut eine 3D Umgebung simulieren.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.112
Nein es lohnt sich nicht, ein 7.1 headset zu kaufen. Da muss fürs gleiche Geld mehrere Lautsprecher untergebracht werden, wesewegen der einzelne Lautsprecher schlechter ist. Ergebniss ist eine schlechtere Soundqualität, und eine nicht bessere ortung.

Auch wenn du bewusst ein Headset willst, und kein kopfhörer, würde ich dir trotzdem empfehlen, es selbst auszuprobieren. Ich kann dich echt verstehen, dass du nicht offen bist für etwas neues in dem Bereich, aber wenn du es selbst auf den Ohren hattest, und die Klangqualität SELBST hörst, und vergleichst mit nem Headset, wirst du deine Meinung ändern. Ich hab schon etliche User wie dich erlebt, die von anfang an unbedingt ein Headset wollten, aber dann doch nachgegeben haben, und einen Kopfhörer getestet haben. Die haben es bereut, jemals ein Headset gekauft zu haben, und kaufen nur noch Stereo Kopfhörer ;) Mir ist kein einziger bekannt, der gesagt hat, dass er lieber ein "fertiges Headset" will, und dafür den doppelten Preis zahlen will.

Das Audio Technica ATH M50 gibts momentan bei Redcoon inkl. 30€ Gutschein für 109€! Das ist ein echtes schnäppchen, denn das teil kostet normal 159€, und von seiner Klangqualität gehört es auch in die 150€~ Klasse!

Du bekämst also für nur 109€ die Soundqualität eines 300€ Headsets. Willst du immernoch ein Headset, bei SOLCH gigantischen Priesunterschieden, aber trotzdem gleicher Soundqualität?

Mein Tipp: Bestell das Audio Technica ATH M50, und dazu ein 150€ Headset: Sennheiser PC 360, wobei das PC 360 deutlich schlechter klingt, und so schlecht verfügbar ist, dass du es nicht für 150€ bekommst, sondern für 175€~

Ich wette alles, dass du das Headset zurückschickst, denn keinem ist ein fest eingebautes Mikro DEN gewaltigen Preisunterschied wert.

Mit dem Audio Technica für 109€ wäre ein 5-10€ Zalman Mic1 drin (kannst du am Kopfhörerkabel festklemmen), sowie eine Asus Xonar DGX soundkarte (33€~), die den Klang gegenüber dem Onboard nochmal deutlich aufwertet, UND eine 7.1 Surround SImulation mitbringt. Hiermit wärst du perfekt im Budget, und hättest (dank der Soundkarte) eine bessere Soundqualität, als mit einem 299€ Headset (Beyerdynamic MMX 300, das mit abstand beste Consumer-Headset auf dem Markt)
 
Zuletzt bearbeitet:

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
11.873
Wo 7.1 draufsteht, ist in den weinigsten Fällen 7.1 drin

bei den meisten Headsets wir der surround Sound nur via Treiber simuliert

das hier angesprochene Sennheiser PC360 hatte ich mal zum probehören 1 Woche iVm mit einer Asus Xonar DG
hatte mir nicht gefallen, zumindest für den preis
im grund ist es nur ein 50€ KH mit einem riesen Zahnbürsten Mic dran

1 x ASUS Xonar DG retail, PCI (90-YAA0K0-0UAN0BZ)
1 x Creative Aurvana Live!, Klinke (51EF0060AA001)
1 x AKG K 242 HD
1 x Zalman ZM-MIC1 Mikrofon

vll einer von den beiden KH
 

Ti-Ta-Tobi

Ensign
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
200
Hey also ich hab das Speedlink Medusa 5.1 jetzt schon fast zwei Jahre und bin sehr zufrieden. Also ich spiele Battlefield 3 und die ortung ist wirklich wunderbar.
Also wenn du die Variante nimmst solltest du aber eine Soundkarte dazu kaufen,
http://www.amazon.de/Speedlink-NX-5-1-Surround-Headset/dp/B004WLCPBU/ref=pd_sim_computers_1

Es gibt aber auch die USB Variante is auch super, ich musste nur einen anderen Treiber installieren fürs Headset und dann war es super..
http://www.amazon.de/gp/product/B0046ZSY7Q/ref=oh_details_o00_s00_i00?ie=UTF8&psc=1
 

panzerstricker

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.617
(...)

Das Audio Technica ATH M50 gibts momentan bei Redcoon inkl. 30€ Gutschein für 109€! Das ist ein echtes schnäppchen, denn das teil kostet normal 159€, und von seiner Klangqualität gehört es auch in die 150€~ Klasse!

(...)

Mein Tipp: Bestell das Audio Technica ATH M50, und dazu ein 150€ Headset: Sennheiser PC 360, wobei das PC 360 deutlich schlechter klingt, und so schlecht verfügbar ist, dass du es nicht für 150€ bekommst, sondern für 175€~

Ich wette alles, dass du das Headset zurückschickst, denn keinem ist ein fest eingebautes Mikro DEN gewaltigen Preisunterschied wert.

Mit dem Audio Technica für 109€ wäre ein 5-10€ Zalman Mic1 drin (kannst du am Kopfhörerkabel festklemmen), sowie eine Asus Xonar DGX soundkarte (33€~), die den Klang gegenüber dem Onboard nochmal deutlich aufwertet, UND eine 7.1 Surround SImulation mitbringt. Hiermit wärst du perfekt im Budget, und hättest (dank der Soundkarte) eine bessere Soundqualität, als mit einem 299€ Headset (Beyerdynamic MMX 300, das mit abstand beste Consumer-Headset auf dem Markt)
So gern ich dir zustimmen würde, denn der AT-HM50 ist wirklich gut und das Angebot ist super, aber für Games eignet sich das Ding in meinen Augen nicht so gut für die Ortung.
Da würde ich eher zum BD DT990Pro greifen oder, wenns geschlossen sein muss, zum DT770Pro, selbst der DT770 hat ne größere Bühne als der Audio Technica.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.112
Korrektur... Der kostet bei Redcoon wieder 159€, das heißt mit 30€ gutschein wäre man bei 129€, was aber auch ein guter Preis ist.

Den DT 770/990 hab ich weggelassen, weil die mit mikro + soundkarte das Budget sprengen würden...
Aber um Fair zu bleiben, der PC 360 kostet auch etwas mehr, ohne soundkarte.

Ein guter Vergleich wäre also PC 360 vs. DT 990 Pro (weil beide offen sind)
 

Cryoi

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
196
Ok, ich denke das ein Kopfhörer + Mic doch die bessere Wahl sein dürfte. Ich habe ein Gigabyte Z77X-UD3H Maiboard, auf der Herstellerseite steht etwas von 7.1sound, sollte man doch lieber eine Soundkarte kaufen oder reicht bei diesem Mainboard auch der onboard-sound(immerhin ist es jetzt nicht das billigste mainboard, da könnte man doch schon was erwarten)?
Oder kann die onboardkarte keinen 7.1 sound simulieren?
 
Zuletzt bearbeitet:

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.451
Die Surround-Simulation haben nur wenige Boards mit dabei. Zu deinem Board hab ich da jetzt auch nichts gefunden. Allgemein hält sich Gigabyte da recht bedeckt und schreibt bei den Features nichts über den Sound... liegt wohl daran das ein VIA verbaut ist. Die sind recht featurearm und meist auch nicht sonderlich gut (mit Ausname des Envy auf den Profi-Karten). Würd dir mindestens eine Asus Xonar DGX als Soundkarte empfehlen, für einen Kopfhörer wie die DT770 doer DT990 besser vielleicht sogar eine Creative X-Fi HD USB. Besserer Klang und Surround-Simulation gegenüber der DGX.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.112
7.1 bei deinem onboard heißt nichts anderes, dass es Analoge 7.1 Anschlüsse hat. Das sagt aber nichts über die Soundqualität aus.
Wenn ich mir deine Onboard bezeichnung ansehe, hab ich aber keinerlei Ahnung, ob der was taugt, scheint aber nicht der schlechteste zu sein.
kA ob es surround simulieren kann (THX TruStudio / Dolbi Home Theater V4, das sind die beiden technologien, die du ab und an bei onboards findest), musst du im Treiber nachschauen.

Jedenfalls wäre in jedem fall eine Soundkarte besser. Weniger rauschen, höhere Klangqualität, aber vor allem deutlich höhere Ausgangsleistung, sowie Surround simulation.

In dem Falle wäre ein Beyerdynamic DT 990 Pro + Zalman Mic1 + Asus Xonar DGX eine sehr gute kombi, ohne unnötig mehr ausgeben zu müssen.
 

Cryoi

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
196
@darkseth88, ja die kombi hört sich doch gut an,
@jesterfox, ich wollte dann schon gerne eine interne soundkarte haben, gibt es vllt noch was "besseres"(als die DGX) empfehlenwertes für intern?
Oder reicht die DGX völlig aus, wenn ich auch mal einen Film gucken oder Musik hören möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.451
Ob intern oder extern macht eigentlich keinen Unterschied. Aber die X-Fi HD USB trifft da in eine Lücke für die es leider keine Interne gibt (da Asus die Xense nicht einzeln verkauft). Ein Fiio E10 wär noch in der Kategorie, hat aber keine Surroundsimulation oder so. Der kann einfach nur Stereo ;-)

Aber für die Beyers sollte es schon etwas mit KHV (Kopfhörerverstärker) sein, auch wenn er nicht absolut notwendig ist. Wobei die Xonar DGX schon auch in Ordnung ist.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.112
Reicht aus. Ein ticken besser im Klang dürfte die Xonar DX sein (60€), aber die hätte wiederum keinen Kopfhörerverstärker. Da scheiden sich die Geister. ICH behaupte, dass man keinen Kopfhörerverstärker braucht, und die Ausgangsleistung eines Xonar DX weit mehr als ausreicht, um einen Beyerdynamic DT mit 250 Ohm auf eine Lautstärke zu bringen, die dein Trommelfell zerstört.

Wenn dir das immernoch nicht reicht, würde ich in der 150€ klasse weitermachen, mit der Essence STX (Nur zum Musik hören), oder Asus Phoebus (wenn du zockst und filme schaust, da diese mehr features hat, und bessere surround simulationen, klanglich aber vergleichbar gut ist).
Zwischen DX (60€) und Phoebus (150€) gibts nichts interessantes. Beispielsweise die D2X, aber die klingt kaum besser als die DX; und hat auch keinen Kopfhörerverstärker, daher unnötiger Aufpreis. Die Phoebus würde sich da aber schon lohnen, aber dann wärst du auch schon bei insgesamt 300€
(Die Tischbox der Phoebus hat ein eingebautes mikro, das heißt du würdest dir das Zalman Sparen. Was nicht heißt, dass sich DAS finanziell rentiert. der Mehrklang könnte sich aber schon rentieren).

Die DGX ist halt ein sehr gutes low-budget gesamtpaket.
Wenn es finanziell passt, kannst du ja die Phoebus mitbestellen, und testen, ob du mit einer 150€ soundkarte nen unterschied hörst ^^
Gibt leute, die hören ihn, und für die lohnt sich der aufpreis, und es gibt leute, die hören da keinen Unterschied heraus
 

Cryoi

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
196
Ich habe gerade gesehen das die Asus Xonar DGX nur 4Audi anschlüsse hat bzw 3 + 1mic. Ich bräuchte aber mehr, mein Mainboard hat 6. Gibt es da vllt was mit 6 Anschlüssen ?
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.112
was willst du denn anschließen außer Kopfhörer und Mikro? Also welches Soundsystem?
 

Cryoi

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
196
Noch mein Soundsystem vom PC und eine Stereoanlage. Hab gerade gemerkt das ich mit 4 anschlüssen so grade dann hinkomme, aber ist ja besser wenn ich mir schon was kaufe das es dann auch mehr hat. Falls nochmal was kommt.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.112
Welches soundsystem?

Wieso willst du 2 verschiedene Soundsysteme anschließen? Ergibt doch gar kein Sinn
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.451
Die DGX hat noch einen Frontpanel-Anschluss für Mic und Kopfhörer, den kann man sich prinzipiell über eine Slotblende auch hinten hinlegen, wenn das gehäuse keine passenden Buchsen hat.

Soundkarten mit mehr Anschlüssen, die sich vor allem auch für verschiedene Systeme nutzen lassen sind selten. Normalerweise sind die Buchsen auf einer Soundkarte fest ihrer Funktion zugerwiesen. Mehrere Frontausgänge wie beim OnBoard-Sound sind normalerweise nicht möglich. (Außer bei sehr teuren Karten mit Daughter-Board)
 

panzerstricker

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.617
Alles kein Problem, kannst ja deine interne Soundkarte für ein Soundsystem zum Beispiel weiterbenutzen
 

Cryoi

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
196
ahh stimmt, ich kann mein onboard auch noch nutzen, :D das reicht für mein soundsystem.
 
Top