Heimnetzwerk ausbauen

habili

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
9
Hallo zusammen, ich möchte in Kürze mein Heimnetzwerk ausbauen. Der Plan wäre meine Vodafone Station in den Modemmodus zu versetzen. Einen neuen Router anschaffen, WLAN deaktivieren. Diverse Räume sind per Kabel verbunden. Die würde ich mit einem PoE Switch an den Router anbinden und in den Bereichen, wo ich WLAN haben möchte APs anschließen.
Das ganze soll Gigabit fähig sein.

Ich weiß allerdings noch nicht für welche Geräte ich mich entscheiden soll.
Für das WLAN hätte ich gerne, dass unabhängig von meinem Standpunkt, der AP mit der besten Verbindung ausgesucht wird (gleiche SSID).
Habe ich ein notwendiges Gerät vergessen?
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
27.151
Hi,

ich persönlich setze nur noch Unifi Produkte ein. Sehr schön zu administrieren, gute Leistung, schickes Design (falls das wichtig ist), sehr solide Hardware.

VG,
Mad
 

meph!sto

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
5.582
Patchfeld bereits vorhanden ?
Die meisten werden dir als APs nun was von Ubiquiti empfehlen.
PoE Switch deiner Wahl (genügend Ports + Reserve), da gibts bestimmt auch was von Ubiquiti.
 

habili

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
9
Ja die Kabel kommen im Keller alle zusammen an ein Patchpanel.
Die Geräte von Unifi habe ich schon gesehen, Da ist die Bandbreite allerdings recht hoch und ich habe noch keinen Überblick, was ich genau bräuchte. Da gibts ja allerhand Controller, Security Device, etc.
 

Eagle_B5

Ensign
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
172
Bin ebenfalls mit UniFi Geräten unterwegs und habe nur gute Erfahrungen damit.

Modem <--> UniFi USG <--> UniFi 16-port PoE Switch <--> UniFi AP bzw. Kabelgebundene Geräte

Aktuell würde ich zum AP 6 Lite greifen. Der ist WiFi 6 tauglich und bietet sehr gute Performance. Hier kommt es halt auch auf die Dichte bzw. Anzahl Clients pro AP an.

Wir haben die ganze Installation im Keller und auf jedem Stockwerk ein AP an zentraler Stelle. Somit ist alles wunderbar abgedeckt.

PS: Der WiFi Client sucht sich den AP aus. Mit Home- oder Semi-Professionellen Lösungen musst du mit der Platzierung bzw. Sendeleistung dafür sorgen, dass der WiFi Client den AP wechselt und den näheren bevorzugt. Es gibt da keine geregelte Übergabe seitens UniFi beispielsweise.
 
Zuletzt bearbeitet:

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
15.156
Der Plan wäre meine Vodafone Station in den Modemmodus zu versetzen.
Das geht nur außerhalb von BW, NRW, Hessen.

Unifi WLAN Produkte sind super. Router sind für Privatuser evtl. etwas overkill.
Wieviele APs würdest du denn aufstellen?
Bei WLAN Router selbst + 1 AP würde ich zu einer AVM Lösung greifen z.B. mit einer FB 4040
Bei 3 oder mehr WLAN Knoten würde ich einen Router nach Wahl und 3+ Unifi WLAN APs nehmen. Unifi USG bietet sich an, muss aber nicht sein.

Je nach Geschwindigkeit des Internetanschlusses muss der Router auch genug CPU Power haben um diese Geschwindigkeit auch zu schaffen.
 

Radde

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.743
Muss denn unbedingt ein zusätzlicher Router angeschafft werden?
Die Vodafone-Box kann ja DHCP & Co. auch übernehmen. Die APs und Rechner hängen dann ja auch völlig problemlos am PoE-Switch. Oder planst du Zusatzfunktionen, die der Vodafone-Router nicht kann?
 

habili

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
9
Ich hatte die Vermutung, dass die APs ggf. Probleme mit der Vodafone Station haben, da diese kaum Einstellungsmöglichkeiten bietet. Aber werde die wohl dann als Router weiterhin nutzen, das WLAN ausschalten und nur APs dazu kaufen.
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
27.151
Hi,

bei Unifi regelt alles der Unifi Controller, den du installiert. WLAN einfach bei dem Vodafone Dings abschalten, restliches Netz Unifi und darüber alles konfigurieren.

VG,
Mad
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
27.151
Hi,

kannst du als extra Gerät machen, kannst du als reine Software Installation machen, die nur für die Einrichtung läuft. Ich empfehle immer ein extra Gerät, weil du dann bestimmte Features nutzen kannst, für die sowas im Hintergrund laufen muss. Kann man z.B. auf einem Raspberry installieren. Und den dann auch gleich noch für sowas wie PiHole oder andere Spielereien nutzen.

VG,
Mad
 

Ko$chi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
479
Die Unifi Controller Software kann sogar auf einem NAS laufen, aber nachdem ich damals viel zum Thema recherchiert hatte, kommt leider auch oft die ehrliche Rückmeldung, dass das dann doch nicht so stabil auf Raspberry und Co läuft. Daher habe ich mir dann einen Cloud-Key gekauft. Da es sich um einen einmal Preis handelt und kein Abo war es für mich ok und funktioniert auch top.
Was ich nicht verstehe, warum willst und die Vodafone Station in den Modemmodus versetzen? Benutz die doch einfach gar nicht und besorg dir ne Fritzbox oder was anderes wo du alles selbst machen kannst wie du lustig bist.
Du musst ja auch nicht alles sofort von Unifi kaufen.
Ich habe nur das WLAN damit komplett umgesetzt, damit ich unabhängig vom Router und Internetanbieter bin, was sich vor einem Jahr dann auch bezahlt gemacht hat, als ich von DSL auf Kabel gewechselt bin.
Router ist ne Fritzbox (WLAN deaktiviert, steht aber eh im Keller), Switches sind von HP und Access Points mit Cloudkey dann von Unifi --> läuft alles bestens.
 

habili

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
9
Brauche ich denn zwingend einen Controller? Oder kann ich die APs auch vom Handy/Laptop aus konfigurieren und mir ein weiteres Gerät sparen?

Dann würde ich erstmal nur die APs kaufen. Möchte eigentlich gerade kein eigenes Modem kaufen und die Vodafone Station somit nicht ersetzen, um mich nicht mit einem eigenen Gerät an das jeweilige Medium zu binden.
 

Ko$chi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
479
Den Controller brauchst du für die Konfiguration der APs. Der muss aber nicht ständig laufen. Wenn alles stabil konfiguriert ist läuft auch alles so. Du bekommst dann eben nur keine Statistiken zu Verbindungsabbrüchen etc. weil dafür der Controller ständig laufen muss. Um alles ans Laufen zu bekommen also einfach auf Windows, Mac oder Tablet den Controller installieren, das reicht. Gerader am Anfang lohnt es sich öfter mal reinzugucken, ob alles stabil läuft und danach dann von Zeit zur Zeit für Firmwareupdrades der APs
 
Top