• ComputerBase erhält eine Provision für Käufe über eBay-Links.

Heute Laptop gekauft: Extrem langsam

lafru

Cadet 2nd Year
Registriert
Nov. 2015
Beiträge
19
Hallo,

ich habe mir heute dieses Angebot (http://www.mediamarkt.at/de/product/_hp-17-x091ng-w8a09ea-abd-1495556.html) geschnappt. Ich kaufe eigentlich so gut wie nur HP und hatte bisher auch nie schlechte Erfahrungen gemacht. Meine Notebooks hielten ewig, die Qualität kam mir immer überdurchschnittlich gut vor. Ich dachte mir eig. dass auch dieses Angebot kein schlechtes sein kann. Ich hab mir das Notebook sogar mitgenommen, obwohl ich eigentlich etwas Handlicheres gesucht hätte. Nichts Großartiges, nur was zum Herumschleppen eben.

Nun habe ich den PC hochgefahren, unerwünschte Anwendungen deinstalliert, Avast und Google Chrome heruntergeladen, sowie die Treiber und Updates gecheckt. Das Notebook wurde auch schon zwei Mal herunter und wieder hoch gefahren und trotzdem ist es träge sobald ich irgendwelche Sachen öffne. Word, Chrome, irgendetwas. Ist die Zusammenstellung so übel? Ist das vielleicht sogar zu erwarten gewesen, wenn man sich die Systemvoraussetzungen mit einem wissenden Auge angeschaut hätte? Oder hatte ich Pech und mit dem Notebook ist etwas nicht in Ordnung? Soll ich es zurückgeben oder noch ein wenig warten, sprich wird sich das noch legen?

Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Hm...^^ das ging schnell. Media Markt; ich nehme an, dass sie mir einen Gutschein in die Hand drücken werden. Was gäbe es denn da anderes? Und wenn wir schon dabei sind, auf was sollte ich denn achten, damit mir das nicht mehr passiert?
 
Du bist selber schuld wenn du einen Atom Prozessor kaufst.
Ein Broadwell oder Skylake gibts ab ~300€.

Zum gleichen Preis: http://www.mediamarkt.de/de/product/_acer-aspire-es-15-es1-571-p3l7-2127068.html

Achten: Pentium/Celeron "U" Prozessor oder i3/i5
RAM ziemlich egal Hauptsache man kann es ersetzen, also nicht gelötet
Display: wenn möglich nicht 768p sondern höher, aber das ist eine Preisfrage. Helligkeit, Blickwinkelstabilität, Farben, etc. kann man gar nix sagen bevor man das Gerät nicht selbst gesehen hat :(
SSD ist ein Bonus aber kann man auch selber einbauen meist.
Akku sollte wechselbar sein, das ist ein Verschleißteil. Das ist nicht mehr bei allen Notebooks gegeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was willst du bei dem lahmen Prozessor erwarten? Falls möglich - schnell zurückgeben.
 
Brauche ich dafür eine CD oder kann ich das auch mit dem Win10 machen, welches bereits auf dem Notebook installiert ist?

...übrigens habt ihr mich jetzt verwirrt. Zwei Richtig schön konträre Meinungen. Ist er jetzt überteuert oder nicht? Und wo bekommt man bessere Geräte um weniger Geld her falls er jetzt doch überteuert ist.
 
Leute, Laie. Sie haben nicht dazu geschrieben, dass der Prozessor zum Davonlaufen ist. :D
 
Ich würde mir auch kein Notebook mit einer HDD kaufen. Eine SSD ist Pflicht, damit der Rechner schnell arbeitet.
 
naja für 400 ocken sicherlich kein schnapper, aber wenn du es behalten willst und verbessern willst, unbedingt raus mit der 1tb festplatte ( hier sparen die Hersteller ganz gerne und verbauen wirklich den billigsten dreck in fertig Computer ein ). Ich hab sogar eine Laptop festplatte die ist langsamer als nen usb 2.0 stick , billigste seagate vom billigsten


wie wärs mit http://www.ebay.de/itm/HP-350-G2-K9...5816df520&clk_rvr_id=1062541673068&rmvSB=true

und dann für die 100 euro ne schöne ssd einbauen
 
Zuletzt bearbeitet:
Naja, für 400€ sollte man auch nicht gerade die texanische Rennmaschine erwarten. 4GB RAM sind nicht unbedingt ein Auswuchs. Davon ab geht auch noch der RAM für die iGPU der CPU. Die CPU selber ist auch nicht gerade ein Auswuchs an Performance. Etwas mehr Geld in die Hand genommen wäre auch wenn auch eine kleine SSD (mit 256GB Kapazität) statt einer 1TB HDD verbaut gewesen.

Wenn machbar, setzt das Teil zurück auf Werkseinstellungen und gebe es zurück und lege ein klein wenig mehr Geld an und du kannst da etwas performanteres für bekommen.
 
Schau Dir die Links an in meinem Post (Nr. 2)
 
Siehe Vorschläge von Moselbär.
Statt einer Atom-Krücke (bzw die heißen nun Pentium N) ein vernünftiger i3/i5-U.
 
Ich würde ihn wieder zurückgeben. Man erhält schlimmsten Fall nur einen Gutschein für Mediamarkt.
 
lafru schrieb:
Leute, Laie. Sie haben nicht dazu geschrieben, dass der Prozessor zum Davonlaufen ist. :D
Deswegen habe ich oben geschrieben auf was es ankommt beim Prozessor. Deswegen liegt majuss ja z.B. falsch. Pentium ist kein Problem, es muss nur die richtige Sorte Pentium sein.
 
Zurück
Oben