Hoch lebe das internet

jonny8

Ensign
Registriert
Nov. 2005
Beiträge
232
Also ,
ich kenne jemanden der sich strikt gegen das internet verwehrt.
Nun suche ich nach den stärksten Argumenten.
Vielen dank im voraus
j
 
Um für oder gegen ihn zu argumentieren :confused_alt:?
 
Sag ihm, dass er im Web auch Seiten und Foren besuchen kann von Internetgegnern:D
 
Pro - Contra Internet also, soso.
Da gibt es natürlich verschiedene Gesichtspunkte.
Für das Internet spricht natürlich ein Informationsreichtum, was seines Gleichen sucht. Auch die möglichkeit, mit Leuten zu kommunizieren und neue Bekanntschaften zu schließen spricht dafür. Man kann auch Gleichgesinnte finden.
Dagegen spricht aber, das soziale Kontakte häufig vornachlässigt werden. Desweiteren besteht natürlich immer die Gefahr des Virenbefalls (Virenscanner & Firewall hin und her). Die Tatsache, das leider jeder die Möglichkeit im Internet seine Meinung zu vertretten (auch wenn ihm die nötige Kompetenz fehlt um einen Sachverhalt richtig zu interpretieren) ist meiner Meinung nach nicht positiv zu werten. Daraus folgt, das man auch sehr viele falsche Informationen finden.

Alles in allem muss man aber sagen, das die Möglichkeiten, die das Internet bietet eindeutig überwiegen. Allerdings kann ich auch deinen Bekannten verstehen, da die Anzahl an Seiten, welche absolut überflüssig sind, doch recht groß ist. Allerdings findet man mit etwas eifrigem Suchen schon die eine oder andere Seite, die sehr hilfreich ist.

Ausserdem ist das Internet eindeutig ein Spaßmedium was Spielen im Internet angeht.

Soviel von meiner Seite.

greetz
-Fr34k-
 
Na mich würde eher interesieren was er als Argumente gegen das
Inet bringt. Dann könnte man die wenigstens schön gezielt entkräften :evillol:
 
Ich vermute mal, das Argument "nackte Frauen" hast Du schon angebracht. :D

Nun gut:

Das Internet erlaubt einem, (fast) jede Information zu jeder Zeit abrufen zu können. Wir leben nunmal im Informationszeitalter. Ein besseres und universelleres Argument gibt's eigentlich nicht.
 
Nachtschatten hat da ja schon das einzige wirklich gute Argument für das I-Net gebracht. Alles andere sind nur alternativen zu herkömlichen Kommunikationsmitteln.
 
Wenn er nicht will, dann lass ihn doch. Ich denke nicht, dass man jeden unbedingt bekehren muss. Jeder soll selber wissen, was er macht und nicht macht.

Dennoch mein stärkstes Argument für das Internet ist, dass es einfach ein prima Ersatz für das z.T. echt schwachsinnige Fernsehprogramm ist. :) Aufs Fernsehen könnte ich locher verzichten, aufs Internet aber nicht!
cu
 
Onlineeinkauf= Das Internet ersetzt locker 20KG an Katalogen.

Information= Das Wissen der Welt ist nur einen Mausklick vom Google-Ergebnis entfernt. Egal ob Telefonbuch, Vergleichstests oder geschichtliche Fragen.

Unterhaltung= Spielen übers Netz weltweit mit andren Leuten / Filmtrailer (Kinovorschau) früher als im TV ansehen / Internetradio hören. Podcast nutzen.

Kommunikation= Messenger, Email, Chat. Diskreter als am Telefon und schneller als die Briefpost.

Der Preis= Der Preis für einen Internetzugang mit allem und scharf ist bei weitem nicht mehr so teuer, wie manche älteren Semester komischerweise denken. Außerdem macht Internet süchtig, nach der Eingewöhnungsphase kommt kaum einer mehr dauerhaft davon los. Dazu ne flat und gut is, nie wieder böse Überraschungen wegen zuviel Datenverkehr.

Multitalent= Das Internet dient bei einer entsprechenden Ausrüstung des PCs als Telefonleitung, TVkanal, Radioempfang, Postfach usw. Durch das Internet ist die Erde zu einem globalen Dorf zusammengerückt. Entfernungen spielen kaum eine Rolle, die Geschwindigkeit sowie das Fassungsvermögen steigen als weiter an und wer mag, kann irgendwo in einer japanischen Stadt gucken, wer grad über die Straße läuft.
 
Zurück
Oben