Home Server Kaufberatung

cZMaXPaYne

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
18
Hi Leute,

ich habe mal eine Frage bei der ich eure Hilfe gebrauchen könnte.

Also, ich habe vor mir einen Server für zuhause zu bauen oder halt ein Fertig-PC(Server) zu kaufen. Da ich mich mit dem Thema Server noch nicht so 100%ig beschäftigt habe wäre es nett, wenn ihr mir etwas unter die Arme greifen könntet.

Im Grunde genommen will ich den Server zu 80% als Medien Server laufen lassen. Sprich Filme, Fotos und Musik und zu den restlichen 20% als Datensicherung oder Datenablagerung.

Da ich bei mir im Haushalt mehrere Medien Center habe (u.a. eine Playstation 3) finde ich wäre es eine perfekte Lösung, wenn ich einfach nur meine z.B. PS3 einschalten muss und dann dort drüber meine Fotos, Musik etc. abrufen kann. Ganz einfaches Plug & Play halt.

Und nun zu meiner Frage. Was für Komponenten brauche ich, wenn ich mir diesen Server selber bauen würde. Sind das einfach dieselben Dinge die ich für einen gewöhnlichen Desktop PC benötige, oder gibt es für die Serveranwendung spezielle Hardware?!

Lohnt es sich überhaupt einen Server selber zu bauen? Mir geht es hauptsächlich darum, dass der Server eine große Speicherkapazität besitzt (5-10TB).

Um nochmal auf die Medien zurückzukommen, ich würde den Server schon 24/7 laufen lassen so dass ich nicht immer in den Keller muss um den Server einzuschalten wenn ich meine Medien abrufen möchte. Da stellt sich mir nur eine Frage was für ein Betriebssystem wäre das Beste für solch einen Server? Ich habe nämlich vor, dort z.B. TVersity draufzuschmeißen und die Daten kontinuierlich, bei Bedarf, streamen zu können.

Achja, und gibt es auch so eine Art energiesparenden Modus? Also eine Art Standby und wenn ich eine Datei abrufe er dann in Fahrt kommt? Das wäre mir wichtig.

Ja und im Grunde genommen wird der Server ja dann auch an einen Router geklemmt, wie die anderen Geräte halt auch.

Hmm, das wars glaub ich fürs erste. Hoffe ihr könnt mir mit meinem Problem etwas weiterhelfen!


mfg
cZMaXPaYne
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.494
also ich würde eins der beiden folgenden systeme nehmen (das erste bietet mehr platz und lässt sich bei bedarf besser erweitern, das zweite ist schön klein):

Gehäuse: Sharkoon Rebel9 Economy-Edition
Netzteil: Enermax PRO82+ 385W
Mainboard: Asrock A780GXH/128M (wenn es etwas teurer sein darf Foxconn A7DA-S)
Prozessor: AMD Athlon X2 5050e
Arbeitsspeicher: Transcend DIMM 4 GB DDR2-800 Kit (oder irgend ein anderes günstiges 4gb kit)
Festplatten: Western Digital WD1002FBYS 1 TB (oder Western Digital WD20EADS 2 TB ist aber ohne 24/7 freigabe)
DVD-Laufwerk: Samsung SH-D162D (bei bedarf auch nen brenner aber denke mal nicht das zu zum cd's brennen immer in den keller willst)
W-Lan: TP-LINK TL-WN951N (falls du kein wlan braucht einfach weglassen)

Gehäuse: Asus TM-B11
Netzteil: Enermax PRO82+ 385W
Mainboard: Biostar A760G M2+ (wenn es etwas teurer sein darf Asus M3A78-EM)
Prozessor: AMD Athlon X2 5050e
Arbeitsspeicher: Transcend DIMM 4 GB DDR2-800 Kit (oder irgend ein anderes günstiges 4gb kit)
Festplatten: Western Digital WD1002FBYS 1 TB (oder Western Digital WD20EADS 2 TB ist aber ohne 24/7 freigabe)
DVD-Laufwerk: Samsung SH-D162D (bei bedarf auch nen brenner aber denke mal nicht das zu zum cd's brennen immer in den keller willst)
W-Lan: TP-LINK TL-WN951N (falls du kein wlan braucht einfach weglassen)

wenn du dich mit linux auskennst würde ich dir kubuntu oder open suse als betriebssystem empfehlen falls nicht musst du entweder tagelanges einarbeiten einplanen bis alles läuft wie du es willst oder musst hald windows nehmen.
ja den energiesparenden modus giebt es http://de.wikipedia.org/wiki/Ruhezustand
 
Zuletzt bearbeitet:
Top