HTML-Editoren

  • Ersteller des Themas Unregistered
  • Erstellungsdatum
F

FutureAttack

Gast
Der billigste ist der Editor von Windows. Du musst halt nur HTML lernen, is nich so schwer.
Wenn dir das zu blöde ist dann kauf dir den Dreamweaver von Macromedia oder den Namo Webeditor.
 

kruzoe

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
46
<HTML> - Editor

Ich finde den 1st Page2000(Text-Editor) sehr gut :daumen:,
da er den HTML-Syntax in verschiedenen Farben schreibt !!!
 
S

Shun Di

Gast
RE:

Jupp - das Win-eigene Notepad ist schon alles, was man braucht - aber für einen Anfänger einfach zu zweifarbig - ein guter Ersatz, bei dem die verschiedenen HTML-Elemente automatisch farblich abgesetzt und Sonderzeichen bequem eingefügt werden können, ist das Textpad. Und das Beste daran ist - selbst unlizensiert ist es frei - natürlich rein zu Testzwecken (also kaufen, wenn's gefällt).

Review:

"In essence, TextPad just makes your job (as the super-leet coder) a lot easier. In my case, there's a section for special HTML characters, such as the ever popular © symbol. Available character catagories include: HTML (characters and tags, ANSI, Control, and DOS."

-> http://www.hardwarepub.com/reviews/textpad/

#
DL (Deutsche Version):

ftp://download.textpad.com/pub/textpad4.4/txpdeu442.exe

#
Off. Website:

http://www.textpad.com/

#
Ach ja - zum Lernen kann ich nur empfehlen, sich die SELFHTML HTML-Kurzreferenz unter http://www.teamone.de/selfhtml/tl.htm durchzulesen - und zum Nachschlagen runterzuladen.

Ansonsten gilt: Guggn, was die anderen machen - man muss dazu natürlich 2 essentielle Dinge wissen:

Zum Einen: Source-Code (Quelltext) betrachtet man im IE unter -> View (Ansicht) -> Source (Quelltext). Den Code einzelner Frames betrachtet man, indem man mit Rechtsklick in diese klickt und dann klickt -> View Source (Quelltext anzeigen).
Bei manchen Sites wird der Rechtsklick geblockt - man kann aber hartnäckig den source des index auslesen, dort die frame aussuchen (z.B. die rechte frame, dort ist meist das Menü untergebracht) und dann weiter im source den links folgen, bis man den gesuchten Quelltext hat.

Zu Punkt Zwei: Kodex und Verständnis ->

Hat man sich jetzt den Quelltext eines anderen Autoren auf so hinterhältige Weise 'besorgt', so sollte man wissen, dass es ein Armutszeugnis über sich selbst und Diebstahl gegenüber des Original-Authoren ist, wenn man plump alles nur kopiert und unverändert weiterverwendet. Vielmehr sollte man sich genug HTML-Verständnis angeeignet haben, um (wenigstens halbwegs) zu verstehen, was da geschrieben steht - experimentiert etwas, indem Ihr an bestimmten Stellen etwas löscht, ändert oder einfügt - schaut euch an, wie danach die 'Übersetzung' eurer Taten im Browser aussehen. Habt Ihr dann den Content verstanden, verwendet dieses Element in einer neuen (von euch selbst gebauten) HTML-Umgebung.

So, denn frohes Progging (sollte wirklich anfangen, ein kommerziell verwendbares HTML-Tutorial zu schreiben ;) - nix desto trotz (c)2001 by Stephan Neubert aka Shun Di)

Surf save *C

-=( Shun Di )=-
 

Peer69

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
435
Also ich nehme für den reinen Code CUTEHtml das prog is wunderbar und macht den code farbig ;) und nummeriert die zeilen durch!

Wenn man einen WYSIWYG Editor haben will empfehle ich FrontpageXP ... mit Dreamweaver hab ich meine Problem... ich mag das Prog einfach nicht,..,.


Peer
 

kruzoe

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
46
<HTML> - Editoren

Also ich emfehle dir den Dreamweaver 4. Ich arbeite gerade selber mit dem Prog , bei diesem Programm kann man so genannte "Erweiterungen" mit dem Dreamweaver Exchange
von der Macromedia Homepage downloaden-->installieren und verwenden. (Dieses Prog ist sehr gut für Anfänger geeignet :D)
Ach ja und den HTML-Code kann man da auch selber bearbeiten :)
 

Steffen

Technische Leitung
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
13.893
HTML Editor Phase 5²

Einen Quelltext-Editor, den man sich auf jeden Fall mal anschauen sollte, ist der HTML Editor Phase 5² (http://www.meybohm.de/).
Man muss zwar den Quelltext selber schreiben, aber es stehen einem einige Vereinfachungen zur Verfügung! :)
 

Peter

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.956
Der einfachste ist, wie schon gesagt notepad von windows.
Ich benutze vom MS Visual Studio, entweder den Texteditor, oder VC.
Mit Adobe Go Live habe ich ganz gute Erfahrungen gemacht.
 
U

Unregistered

Gast
am besten nimmst du am anfang um zu lernen frontpage (oder ein ähnliches proggie), schnappst dir die SelfHTML-Anleitung und steigst später auf einen einfachen Editor um (welcher nur den code farbig macht)
so hab ich innerhalb von 3 tagen HTML pur gelernt und wenn ich mal nich weiterwusste hab ich mir was von frontpage machen lassen und im quelltext nachgeguckt wie er es gemacht hat

HTML als reinen code (OHNE drag&drop-proggies) zu schreiben hat den vorteil, das man zusätzliche scriptsprachen wie javascript,php oder asp einfacher hinzufügen kann
 

Darth Jane

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
266
Ich bevorzuge Dreamweaver 4, man kann die Seiten Wysiwyg aufbauen, am SourceCode selber editieren und alles in Farbe. Dazu kommt, daß sich einfache Scripts automatisch erstellen lassen. Frontpage von MS kann man vergessen, der schreibt zuviel unnützen Code und Netscape hat meistens Probleme mit den Seiten.
Mit SelfHTML und dem Windows-Editor kannst du es aber von Grund auf lernen, was meiner Ansicht nach die beste Grundlage ist.
 

XBlack_AngelX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
383
also ich würde an Deiner Stelle auf jeden Fall HTML lernen. Der Windows-Texteditor, reicht als tool eigentlich voll aus. Aber wenn Du es mal ein bißchen professioneller betreiben willst, kann ich nur homesite 4,5 empfehlen.

cu

black_angel
 
U

Unregistered

Gast
Kosten?

Kostet der Dreamweaver etwas und wo bekomme ich ihn am besten her?
 

kruzoe

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
46
Dreamweaver 4

Also der Dreamweaver kostet etwa 700 DM , und du kannst ihn bei http://www.macromedia.com/de bestellen oder als eine Trial-Version downloaden . :D
 
U

Unregistered

Gast
Frames?

Beim Dreamweaver gibt es ja eine Frameanzeige...gibt es auch einen anderen Editor,der die Linien der Frames anzeigt?
 
U

Unregistered

Gast
re

Frontpage kostet ja glaub ich auch etwas oder bin ich da falsch informiert?

ich such nämlich einen Editor,Gratis und der die Frames anzeigt.
 
Top